Das keltische Jenseits wird vom Pikten Mac Yshnit im Album "Asterix bei den Pikten" erwähnt, als dieser Mac Aphon auf der anderen Seite des Loch Endroll aus dem Boot steigen sieht. Er war wie Mac Ymesserh davon überzeugt, dass Mac Aphon nicht mehr unter den Lebenden weilt. Asterix und Obelix werden als mögliche Abgesandte der Anderswelt vermutet, weil sich nur Wesen aus dem Jenseits so grauenhaft mit Streifen, also einem unvollständigem Karomuster, kleiden würden.

Die Anderswelt, auch Anderwelt, Andere Welt, Anderes Land ist in der keltischen Mythologie der auf einer anderen Ebene existente Wohnort verschiedener mythisch/mystischer Personen. Die Anderswelt ist in Hügeln, auf Inseln und am Grunde von Seen und des Meeres angesiedelt. Der Zugang, z. B. durch Höhleneingänge, ist den Normalsterblichen nur unter bestimmten Bedingungen mit oder ohne Einverständnis der Anderswelt-Bewohner möglich.