...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Asterix auf grosser Fahrt / Asterix entdeckt die Welt

Verlag C.H.Beck

Kategorie Sekundärliteratur | Comedix-Bibliothek | Rezension schreiben

Durchschnittliche Bewertung:
gut (3.0)
Anzahl der Bewertungen: 41

Gab es wirklich Anti-Dopinggesetze bei den olympischen Spielen? Tanzten die alten Iberer bereits den Flamenco? Kannten die Briten schon den Regenschirm? Und ging Rom tatsächlich unter, weil man dort fortlaufend Orgien feierte?

In Asterix auf großer Fahrt werden all diese Fragen und viele weitere beantwortet. Auf unterhaltsame Weise wird deutlich gemacht, wieviel historisches Wissen in den kleinen Kunstwerken der Asterix-Comics verborgen ist. Der äußerst erfolgreiche Band Asterix - die ganze Wahrheit (86000 verkaufte Exemplare) enthielt alles über das Leben unserer gallischen Freunde und ihrer römischen Sparringspartner rund um das kleine Dorf, das so heldenhaft und erfolgreich Widerstand gegen Caesar & Co. leistete. Doch jeder Asterix-Fan weiß natürlich, daß der kleine Gallier und sein leicht untersetzter Kumpel sich auch in der weiten Welt herumgetrieben haben.

Dabei trafen sie auf Kelten in Britannien, die mit typisch britischem Humor den Herausforderungen der römischen Invasoren trotzten und sich dabei etwas seltsam auszudrücken pflegten (Ist es nicht?). Sie lernten feurige Spanier kennen, die ebensolche Dickschädel waren wie sie selbst. Unvergeßlich sind die Begegnungen mit den Griechen bei den Olympischen Spielen, wo Asterix die römischen Gegner besiegte, weil er keinen Zaubertrank zu sich nahm. Und besonders spannend wurde es, wenn sich Asterix und Obelix in die Höhle des Löwen begaben - nach Rom -, um die Lorbeeren ihres größten Gegenspielers, Julius Caesars, zu entwenden.

Was die beiden auf ihren Fahrten erlebten und wie es in jenen fremden Kulturen der Antike tatsächlich zuging - das erzählen zwei, die es wissen müssen: Sunnyva van der Vegt und René van Royen. Sie sind Altertumswissenschaftler, die an der Universität Amsterdam lehren und dort ein Zentrum für Asterix-Forschung betreiben. Sie beschreiben anhand zahlreicher Originalabbildungen die antike Welt des Asterix: amüsant, unterhaltsam und kenntnisreich.

Anfang 2007 erschien eine Neuauflage des Bandes in der beck'schen Reihe mit dem geänderten Titel "Asterix entdeckt die Welt". Das Buch wird mit dem auffälligen Aufkleber "Cogito ergo bumm" beworben. Der Inhalt der Bücher von 2001 (Bild links oben) und 2007 (Bild links unten) ist identisch.


 
Schreiben Sie eine Online-Rezension zu diesem Produkt!

Kategorie Sekundärliteratur | Comedix-Bibliothek | Rezension schreiben

Buch kaufen

Asterix auf grosser Fahrt

Asterix entdeckt die Welt