...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Ministeck

Prestofix / ministeck GmbH

Kategorie Spiele und Freizeit | Comedix-Bibliothek | Rezension schreiben

Im Jahr 1980 erschien bei Prestofix eine Box mit 1493 farbigen "ministeck"-Mosaikteilen mit Vorlagen der Figuren aus der Asterix-Serie, mit deren Hilfe man eine Abbildung der entsprechenden Figur in eine gelochte Unterlage stecken konnte. Im Karton "Mosaik ministeck Asterix 046" waren neben den Teilen vier große und zwei kleine Grundplatten enthalten, die man mit Verbindern zu einer großen Platte von 26,6 x 33,3 cm zusammensetzen kann.

Das ausklappbare Vorlagenblatt zeigt neben Miraculix und Asterix auf der Rückseite noch einen Legionär, Obelix und Majestix (Motivübersicht) sowie kleinere Motive wie Trecker, Kirche, Hahn. Die Figuren aus der Asterix-Serie ließen sich nur nacheinander zusammenbauen, weil die Teile mehrfach Verwendung finden.

Ab 1965 wurden die selbst zusammensteckbaren Mosaiken von der Firma Prestofix unter dem Markennamen "ministeck" produziert, erst 1998 gründete der Erfinder die ministeck GmbH in Nürnberg. Ursprünglich als Kinderspielzeug konzipiert, kommt Ministeck auch in der Bildenden Kunst zur Verwendung. Die verschiedenfarbigen Mosaikteile besitzen auf ihrer Rückseite Zapfen, mit denen sie auf entsprechend gelochten Kunstoffplatten befestigt werden. In der Regel wird die Bodenplatte vollständig besteckt, manchmal nutzt man die weiße Grundplatte jedoch als Hintergrund und steckt nur Motiv und wichtige Hintergrundelemente.

Bei Komplettsets wird eine Vorlage geliefert, die Form, Farbe und Position der Mosaikteile angibt, Grundplatte sowie Mosaikteile werden in der erforderlichen Form und Anzahl mitgeliefert. Vorlagen, Mosaikteile und Grundplatten können auch getrennt erworben werden.

Ministeck

Ministeck Obelix