...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Asterix & Co. - Authentische Gallier?

Seminararbeit von Martin Kussel

Kategorie Sekundärliteratur | Comedix-Bibliothek | Rezension schreiben

Durchschnittliche Bewertung:
geht so (1.6)
Anzahl der Bewertungen: 5

Im GRIN Verlag, einem Verlag für akademische Texte, erschien 2004 als Broschüre eine Seminararbeit (Benotung: 1,7) von Martin Kussel (Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für deutsche Sprache). Auf 17 Seiten wird die authentische Figurengestaltung von Asterix, dem "Anti-Superstar", Obelix, Miraculix, Troubadix und Majestix, dem Stammeshäuptling, thematisiert.

Der Fragestellung, spiegeln Asterix und seine Freunde authentische Gallier zu der Zeit 50 vor Christus wider oder handelt es sich bei der Darstellung der sympathischen Helden vielmehr um rein fiktive Comicfiguren? wird in dieser Arbeit auf den Grund gegangen. Exemplarisch untersucht der Autor die fünf Hauptfiguren, welche auf der vierten Seite eines jeden Bandes abgebildet und kurz vorgestellt werden. Jede dieser Figuren besitzt eine feststehende Garderobe, welche sich im Normalfall in keinem der Hefte ändert. Schon die Namen der Dorfbewohner spiegeln oftmals die Figur und gegebenenfalls einige ihrer Charakterzüge wider. Weiterhin wird in dieser Arbeit das gallische Umfeld in der Zeit 50 vor Christus thematisiert und in seiner Authentizität abgeklopft. Wie lebten die Gallier? Wie erlebten sie ihre damalige Welt? Wie sah die römisch-gallische Beziehung aus? Sind die Asterix-Comics wirklich weitestgehend authentisch, oder eher fiktiv?

Im August 2007 erschien die Seminararbeit erneut unter der Bezeichnung "Lernmaterialien" mit 44 Seiten.

Broschüre: ISBN 3-638-27942-1, Lernmaterial: ISBN 978-3-638-76011-9


 
Schreiben Sie eine Online-Rezension zu diesem Produkt!
Asterix & Co. - Authentische Gallier?