...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Die Suche nach dem schwarzen Gold

Egmont PC CD-ROM

Kategorie Spiele und Freizeit | Comedix-Bibliothek | Rezension schreiben

Durchschnittliche Bewertung:
gut (3.4)
Anzahl der Bewertungen: 158

Das Abenteuer von Asterix und Obelix entstand auf Grundlage des Comic- Welterfolgs "Die Odyssee". Wir schreiben das Jahr 50 v. Chr. ... Asterix erobert die CD-ROM: Als interaktiver Comic. Als gallisch-römisches Lexikon. Als eine Reihe von (wild) saukomischen Spielen:

Machen Sie mit beim fröhlichen Galeeren- Versenken, gehen Sie gemeinsam mit Obelix auf die Jagd, durchbrechen sie die Römer-Blockade bei Tyrus und erforschen Sie das Haus von Numerobis, dem genial-vertrottelten Architekten Kleopatras. Lassen Sie sich beim Fäßchen-Spiel mit den Piraten nicht über den Tisch ziehen und achten Sie darauf, daß Idefix in der Wüste bei der Suche nach dem Steinöl nicht verloren geht. Und eines dürfen Sie angesichts der vielen Römerpatrouillen im Labyrinth von Tyrus nicht vergessen: Einen Schluck Zaubertrank zur Stärkung. Den können Sie übrigens auch beim Piratenquiz gut gebrauchen. Erleben Sie die ganze Reise wahlweise auf Deutsch, Englisch oder Französisch. Ein per Hypertext anzusteuerndes Lexikon informiert Sie über die Bewohner des berühmten gallischen Dorfes, ihre Freunde und ihre Feinde, die Römer. Haben Sie jetzt auch schon Lust auf Wildschweinbraten?
[Pressetext]

Screenshots


 
Rezension von Tennisplatzis am 27. März 2017
Ach ja, da werden Erinnerungen wach. Das Spiel war damals eines der ersten Spiele auf unseren ersten Computer (Windows 95) - lang ist's her. Damals habe ich es gerne gespielt und viel Spaß gehabt, aus heutiger Sicht muss ich allerdings zustimmen, dass es eher mittelmäßig ist: Die auf "Die Odyssee" beruhende Rahmenhandlung dient eher schlecht als recht als Vorlage für diverse mal mehr, meist jedoch weniger originelle Minigames, die man zur Genüge kennt und mit der eigentlichen Handlung nichts zu tun haben: Schiebepuzzle, Pyramidenrätsel, Hütchenspiele, Schiffe versenken - na ja. 1997 waren Leute mit sowas noch zu beeindrucken, heute erwartet man doch etwas mehr. Kein Vergleich zu den wesentlich besseren Infogrames-Spielen.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Autoren wieder!

Rezension von Patrik Zeh am 26. August 2012
Wenn's dieses Spiel irgendwann mal wieder mehr wird im Spiel, dann ist es gut, wenn's hier mehr Lexikonwissen geben kann, auch die Comicseiten mehr werden können, auch die schöne Grafiken ergeben usw.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Autoren wieder!

Rezension von Meckerix am 06. September 2004
Dieses Game fällt für mich eher in den unteren Mittelbereich, weil:

- Die Grafik ist nicht gerade beeindruckend
- Die Stimmen der Charaktere sind wahrscheinlich von Amateuren
- Die Spiele sind langweilig
- Im Lexikon findet man zu wenig Wissen
- insgesamt zu teuer

Dennoch ist "Die Suche nach dem schwarzen Gold" unterhaltsam für jüngere Fans. Ich persönlich habe keinen Spass daran.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Autoren wieder!

Schreiben Sie eine Online-Rezension zu diesem Produkt!
Die Suche nach...