...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Hefte

Asterix als Legionär - Band X

Egmont Ehapa Verlag

Durchschnittliche Bewertung:
ausgezeichnet (4.6)
Anzahl der Bewertungen: 2192

Erstauflage des Buches Astérix légionnaire 1967 bei Dargaud als Band 10 der Reihe. Seit 1999 Neuauflage des Buches in Frankreich bei Hachette. Deutsche Erstauflage des Buches 1971 (Ankündigung am 23. Oktober 1971 in MV Comix) bei Ehapa (Abbildung ganz unten). Mit der Neuauflage im März 2013 hat der Band ein neues Titelbild (Abbildung ganz oben) und deutliche Überarbeitungen - eine neue Kolorierung und ein neues Lettering - erhalten. Diese Änderungen ziehen die Gestaltungselemente in die Serie nach, die seit 2006 bereits in die Ultimative Edition einfließen. Zuvor wurde 2002 mit einer Neuauflage das Titelbild geändert (Abbildung mitte). Verkleidet als römischer Soldat, den Flügelhelm geschultert wird die neue Geschichte angekündigt, die in den Pilote-Ausgaben 368 bis 389 am 10. November 1966 startet. In Deutschland sehen die Leser Asterix als Legionär erstmals 1969 in den Heften 4 bis 12 des Magazins MV-Comix.

Auf der Suche nach dem Verlobten von Falbala, der in die Fremdenlegion eingezogen wurde, verschlägt es Asterix und Obelix diesmal bis nach Afrika. Unsere beiden Helden treten sogar in die römische Legion ein, und das, obwohl Obelix von furchtbarem Liebeskummer geplagt war...

Der Band kommt mit einer Startauflage von einer Million Exemplaren auf den Markt, damals schon "mega in". Die Popularität der Geschichte kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass sie als einzige in den Ausgaben 21/1974 bis 1/1975 nochmals in MV zum Abdruck gelangt. Da überrascht es auch nicht, dass der 1985 in die Kinos gekommene Film "Asterix - Sieg über Cäsar" Elemente aus diesem Album adaptiert.

Auch lesenswert:

Rezension zu diesem Produkt schreiben

Dieses Abenteuer erschien auch in ...

 
Rezension von Rockerjared am 30. Dezember 2015
Einer der witzigsten Bände überhaupt!!! =D
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von Felix am 24. Oktober 2015
Asterix als Legionär war für uns als Kinder schon einer der Besten Asterixbände - und das hieß etwas, denn die fürchterlichen Alleingänge von Herrn U gab es noch gar nicht. Nachdem ich das Militär persönlich intensiv kennenlernen durfte, wurde mir die Genialität dieser Geschichte aber erst richtig bewußt und deswegen ganz klar: es ist einer der besten Comics überhaupt.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von MK am 01. Januar 2013
"Asterix als Legionär" ist wie einige der anderen Rezensenten schon gesagt haben ähnlich gut wie die "Briten". Für mich jedoch kommt er nicht an die "Briten" heran, weil ich die Geschichte an manchen Stellen sehr plakativ, einseitig und vorhersehbar finde. An vielen Stellen kann man laut und herzhaft lachen: "RAST!! RAST"-"Tun wir doch, wir rasen weiter!" Insgesamt ein toller Comic.
Meine Note: sehr gut minus (1-)
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von Tyll am 13. März 2011
Mein Vater und ich sind der gleichen Meinung: Einer der besten Asterix Geschichten überhaupt. Lustig ist: Ich bin zu mager, sagt er. Ich wiege zu wenig, sagt er. Aber auch lustig ist, dass alle Legionäre eine andere Sprache sprechen. What his say?
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von Dennis am 24. Juni 2010
Asterix als Legionär ist ,meiner Meinung nach, einer der besten Asterix-Bände überhaupt !!
Sehr abwechselungsreiche Geschichte, fast jeder Satz ein Lacher und man fühlt sich schon fast wie ein Mitglied in der Legion während des lesens !!
Von mir ein SEHR GUT !! :-)
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von Leseratte am 30. Oktober 2009
Was soll ich zu diesem Band noch sagen ? Der absolute Höhepunkt der Asterix-Reihe. Perfekte Zeichnungen, Humor vom Allerfeinsten, es gibt kein Buch, welches ich öfter las (50mal ?). Und: meine absolute Lieblingsnebenfigur: Tennisplatzis ! ("Diese schöne Freundschaft erinnert mich an meine Militärzeit ! *Brüll)
AUSGEZEICHNET
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von Nidhoeggr am 20. November 2005
Zu dieser Geschichte kann ich nur sagen, nicht nur was Obelix bei der ersten Begegnung mit Falbala angeht, sondern auch Asterix' Verliebtsein am Ende der Geschichte, dass es eine Story mit einem solchen Happy-End nur in diesem Band gibt.

In die Armee zu ziehen und dort die Legion, sowie das Leben ihres Zenturios gemeinsam mit ihren Kameraden auf den Kopf zu stellen, war eine großartige Idee von Goscinny. Auch die ganzen witzigen Szenen und Streitereien geben genug Lesespaß. AUSGEZEICHNET.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von Jürgen Matthes am 12. November 2005
Ich bin schon überrascht, dass dieser Band "nur" auf eine durchschnittliche Bewertung von 4 Sternen kommt. Für mich (und nicht nur für mich, sondern die meisten Freunde und Bekannten) der beste Asterix-Band aller Zeiten! Daneben wohl auch die beste Persiflage zur Fremdenlegion, die es je gab. Ein Lacher nach dem anderen. Der Humor ist unübertroffen. Bei vielen Bänden wird man amüsiert sein. Hier kann man wirklich laut lachen.
"Was sagt der Gote?"
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von Seebi am 15. Oktober 2005
Was soll ich über den 10er noch groß schreiben? Fast jede Szene ein Lacher. Eindeutig einer der drei besten Asterix-Alben überhaupt (wen nicht sogar das beste). Kultige Charaktere, interessante Schauspieler, genialer Goscinny-Wortwitz.

AUSGEZEICHNET
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von Hannibal am 13. August 2005
Mit einem Wort: großartig. Wer nur einen Asterixband in seinem Leben lesen darf, sollte sich für diesen entscheiden. Einfach nur urkomisch, wie A & O das römische Militärsystem auf den Kopf stellen. Aber auch die anderen Fremdlegionäre sorgen für internationale Heiterkeit.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!

Rezension von Adlerhorstix am 26. Juli 2005
Fraglos ist der zehnte Band im Asterix-Gesamtwerk eines der besten, für viele auch das Beste. Eine schöne, klug durchdachte und abwechslungsreiche Geschichte, zahlreiche Anspielungen dank der verschiedenen Nationalitäten, welche als Legionäre in Erscheinung treten, sowie haufenweise komische Situationen sorgen für Spitzen-Unterhaltung.

Das Highlight im Heft ist sicherlich die Ausbildungszeit in Condate, wo sich die Lacher nahezu Bild an Bild aneinander reihen. Das "Legionär"-Album übertrifft meines Erachtens sogar noch den "Briten"-Band. Kurzum - Höchstwertung: AUSGEZEICHNET.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Rezensenten wieder!


Kategorie Hefte | Comedix-Bibliothek | Rezension schreiben

...vorheriger Artikel nächster Artikel...
Buch kaufen

Asterix als Legionär

Asterix als Legionär

Asterix als Legionär