...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Mundart

Tirolerisch I: Obelix und's groasse Gschäft

Band 30 der Mundart-Bände

Durchschnittliche Bewertung:
gut (3.4)
Anzahl der Bewertungen: 57

Nachdem Kurt Ostbahn und Günter Brödl zwei Wiener Versionen des Asterix besorgt haben und Reinhard P. Gruber, der Asterix, Obelix und ihre gallischen Freunde Steirisch sprechen ließ, liegt nun auch eine Tiroler Fassung vor. Der Tiroler Autor Felix Mitterer mit Wohnsitz in Irland machte im Januar 1999 aus "Obelix GmbH & Co. KG" nun "Obelix und 's groasse Geschäft".

Für all jene Leser, die des Tirolerischen nicht mächtig sind, steht zum besseren Verständnis ein liebevoll aufbereitetes Glossar zur Verfügung. Felix Mitterer bietet darin einen "Einstiegskurs in die Vitalität des Tiroler Dialekts", wie es in einer Presse-Aussendung heißt. Als der Verlag an den Schriftsteller, der mit den Drehbüchern für den TV-Mehrteiler "Die Piefke-Saga" bereits auf einen großen Lacherfolg verweisen kann, mit der Bitte herantrat, die Gallier verbal ins "Heilige Land" zu verpflanzen, sagte Felix Mitterer aus zwei Gründen zu. Erstens sei er immer ein Asterix-Fan gewesen, zweitens seien die Tiroler mindestens ebenso aufmüpfig wie seinerzeit die Gallier

Pressetext EHAPA-Verlag


Schreiben Sie eine Online-Rezension zu diesem Produkt!
Obelix und's groasse Gschäft