...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Mundart

Wienerisch III: Da Legionäa Asterix

Band 32 der Mundart-Bände

Durchschnittliche Bewertung:
gut (3.0)
Anzahl der Bewertungen: 44

Nach dem großen Erfolg der beiden ersten wienerischen Bände, die unnachahmlich von Dr.Dr. Kurt Ostbahn übersetzt wurden, einer Kunstfigur, die vom Texter Günter Brödl erfunden und vom Musiker Willi Resetarits verkörpert wurde, ist diesmal H. C. Artmann, der österreichische Dialektdichter an der Reihe. Er übersetzte das Abenteuer "Asterix als Legionär", das 1999 veröffentlicht wurde. Jedes österreichische Schulkind darf zumindest einmal während seiner Ausbildung ein Gedicht von H. C. Artmann auswendig lernen, wie zum Beispiel "Med ana schwoazzn dintn". Um sich selbst von der Qualität der Übersetzung zu überzeugen, hier eine kleine Leseprobe:

"Asterix, da höd fon de obnteia do: a listiga, glaana griga, fola schbriziga inteligenz, dea was de gfealegstn auftreeg one hiinzschaunn in kauf nimt. Asterix fadaunkt seine übermenschliche groft an zauberdrankl, wos da druid, da Mirakulix, höxstpeasönlech zompannscht hod ..."

Pressetext EHAPA-Verlag


Schreiben Sie eine Online-Rezension zu diesem Produkt!
Da Legionäa Asterix