...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Sekundärliteratur

Zeithistorische Forschungen

Zentrum für Zeithistorische Forschung

Durchschnittliche Bewertung:
geht so (1.7)
Anzahl der Bewertungen: 3

Zeithistorische Forschungen / Studies in Contemporary History ist Bestandteil des Portals Zeitgeschichte-online, dessen Texte auch als Druck veröffentlicht werden. Für die Ausgabe 1/2009 verfasste Christine Gundermann den Artikel "50 Jahre Widerstand: Das Phänomen Asterix". Dieser Artikel erläutert, warum es (auch) für (Zeit-)Historiker/innen reizvoll ist, "Asterix" zu lesen – nicht nur in der Freizeit, sondern ebenso mit professionellem Interesse. Im ersten Abschnitt "Asterix als Teil zeitgenössischer Populärkultur" umschreibt die Autorin das Phänomen "Asterix", worauf sie im folgenden Text, der mit "Asterix und seine Rezeptionals geschichtskulturelle und -politische Quelle" überschrieben ist, noch näher eingeht.

Die Redaktion umschreibt in der Einleitung den Inhalt des Textes wie folgt: "Aus zeitgeschichtlicher Sicht ist der Comic, der seit nunmehr 50 Jahren das öffentliche Bild römischer Imperialherrschaft und des unbeugsamen gallischen Widerstands prägt, zum einen deshalb eine interessante Quelle, weil ihn sein großer und nachhaltiger Erfolg (weit über Frankreich hinaus) zu einem Dokument der Populärkultur nach dem Zweiten Weltkrieg macht. Zum anderen ist es aufschlussreich, wann, wie und durch wen das narrative Grundmuster von "Asterix" für aktuelle Auseinandersetzungen adaptiert wurde ("Asterix und das Atomkraftwerk" etc.)". Der komplette Originaltext kann auf der Seite des Portals Zeitgeschichte-online nachgelesen werden.

Frau Gundermann publizierte bereits 2007 ein Buch mit dem Titel "Jenseits von Asterix".


 
Schreiben Sie eine Online-Rezension zu diesem Produkt!

Kategorie Sekundärliteratur | Comedix-Bibliothek | Rezension schreiben

Zeithistorische Forschungen