Hoch zum Seitenanfang

Vorwort

Eine Woche vor einem Umzug, der mich die ersten Tage vom Internet abschneiden wird, möchte ich noch die Gelegenheit nutzen den etwas verspäteten Comedix-Newsletter im August zu verschicken. Zuerst danke ich Fritz, der mich aufgrund meines Hinweises im letzten Newsletter mit einem gebrauchten, aber deutlich schnelleren Rechner versorgt hat. Ich bin immer wieder begeistert von den Comedix-Stammgästen und den Abonnenten dieses Newsletters. Nicht zuletzt diesen Asterix-Fans verdankt Comedix seine außergewöhnlich lange Lebenszeit.

Im Zusammenhang mit dem im Oktober erscheinenden Asterix-Abenteuer "Der Papyrus des Cäsar" gibt es einige neue Informationen, die die Stammbesucher des Asterix-Forums zusammengetragen haben. Leider sind alle Quellen in französischer Sprache, es fehlen bislang offizielle Informationen für den deutschen Asterix-Leser. Als Dienstleistung am deutschsprachigen Leser fasse ich in diesem Newsletter alles bislang Bekannte zusammen.

Und etwas ganz Besonderes für Asterix-Fans gibt es am 1. September: Asterix-Briefmarken!

Viel Spaß beim Lesen der aktuellen Ausgabe wünscht euch euer Webmaster!

Hoch zum Seitenanfang

Neuerscheinungen im September

Nachdem Ende August der Anfang des Jahres erschienene Asterix-Film "Die Trabantenstadt" auf DVD und Blu-Ray erschienen sein wird, können Asterix-Fans in Kürze etwas ganz Besonderes erwerben:

Am 1. September 2015 erscheint von der Deutschen Post erstmals ein Asterix-Briefmarkenblock mit drei unterschiedlichen Motiven. Neben dem Block zum Preis von EUR 1,45 mit den drei Briefmarken Asterix (62 Cent), Obelix (62 Cent) und Idefix (21 Cent) wird es auch ein Markenset zu 10 Marken mit jeweils fünf Asterix- und Obelixmarken zu EUR 6,20 (10 x 62 Cent) geben.

Speziell für Sammler erscheinen die Briefmarken auch als Luxusbrief (EUR 6,50), großformatiger Luxusbrief (EUR 9,95) und Ersttagsbrief (EUR 5,95). Der Ersttagsstempel trägt jeweils ein Motiv mit Asterix oder Obelix. Im Zusammenhang mit dem Erscheinen der Stempel vertreibt die Deutsche Post auch Tassen und ein Schreibset. Im Tassen-Set "Asterix & Obelix" bestehend aus zwei Tassen werden die Motive "Asterix Paff!" und "Obelix Tchoc!" der Porzellan-Tassen von Könitz angeboten.

Die Artikelseite in der Comedix-Bibliothek:
http://www.comedix.de/medien/lit/asterix_briefmarken.php

Alle geplanten Neuigkeiten und Ereignisse auf einen Blick:
http://www.comedix.de/news/index.php

Hoch zum Seitenanfang

Asterix im Fernsehen

Der große Asterix-Fernsehsommer der vergangenen Jahre ist dieses Jahr ausgeblieben, aber immerhin sendet SuperRTL den ersten Asterix-Realfilm mit Gerard Depardieu als Obelix in der Hauptrolle an zwei Terminen im September:

Der Film bei Comedix:
http://www.comedix.de/medien/filme/asterix_und_obelix_gegen_caesar.php

Hoch zum Seitenanfang

Aktuelle Informationen zum neuen Asterix-Album "Der Papyrus des Cäsar"

Im Asterix-Forum sammeln die Besucher verschiedene Informationen zum neuen Asterix-Album. Die Quellen sind allesamt Französisch oder Spanisch, denn in Deutschland gibt es meines Wissens bislang so gut wie keine Informationen zum neuen Album. Ich möchte an dieser Stelle die bisher bekannten Bilder und Texte zusammenfassen. Aus Gründen des Urheberrechtes biete ich neben der kurzen Zusammenfassung nur einen Link zur Quelle an:

In der französischen Zeitung "Le Figaro" erschien als Vorbereitung auf den neuen Band eine Serie zu Asterix. Dazu hat die Zeitung auch eine Dorfszene und eine Skizze veröffentlicht:
http://www.lefigaro.fr/bd/2015/08/03/03014-20150803ARTFIG00027-asterix-decouvrez-une-case-inedite-du-papyrus-de-cesar.php

Zwei weitere Bilder hat ein Besucher einer Asterix-Ausstellung in Alesia abfotografiert:
http://www.villageasterix.com/t3554-tome-36-le-papyrus-de-cesar-22-octobre-2015#146808
Etwas weiter unten im Beitrag des Fotos ist es noch einmal mit mehr Detail zu sehen. Obelix sagt "Je ne doit plus éviter les conflits!" (etwa "Ich brauche keine Konflikte mehr zu vermeiden!")

Zwei Szenen mit Cäsar aus Le Figaro und Le Pais:
http://www.lefigaro.fr/bd/2015/08/04/03014-20150804ARTFIG00022-asterix-au-centre-de-la-guerre-des-gaules-dans-le-papyrus-de-cesar.php
http://cultura.elpais.com/cultura/2015/08/03/actualidad/1438620242_388542.html

Die spanische Zeitung textet dazu: Es cierto que Julio César amplificó algunos acontecimientos para favorecer sus intereses ante el Senado romano. Eso pudo haberse vuelto en su contra, afirmaba ayer Uderzo a Le Figaro, dando pistas sobre la historia." Deutsch: "Es stimmt, dass Julius Cäsar einige Ereignisse aufgebauscht hat, um seine Interessen in den römischen Senat durchzusetzen. Das konnte sich gegen ihn wenden", bestätigte gestern Uderzo für Le Figaro, die Hinweise über die Geschichte gebend.

Ein Interview mit Albert Uderzo in Le Figaro:
http://www.lefigaro.fr/bd/2015/08/05/03014-20150805ARTFIG00021-uderzo-j-aurais-aime-avoir-l-idee-du-papyrus-de-cesar.php#xtor=AL-155-

Weitere bebilderte Artikel finden sich hier
http://www.lefigaro.fr/bd/2015/08/06/03014-20150806ARTFIG00024--asterix-decouvrez-le-nouveau-visage-de-cesar.php
und hier:
http://www.lefigaro.fr/bd/2015/08/07/03014-20150807ARTFIG00019-asterix-dans-les-coulisses-de-l-exposition-d- alesia.php

Anfang August erschien der letzte Artikel in Le Figaro und das oben in einem Forum verlinkte Foto einer Szene aus dem neuen Album wird nun in Farbe gezeigt: http://www.lefigaro.fr/bd/2015/08/08/03014-20150808ARTFIG00017--asterix-decouvrez-une-case-inedite-de-bagarre-au-village.php

Im Text steht im Wesentlichen, dass Conrad es nach wie vor schwierig fände, Obelix in seiner Fülle zu zeichnen, dass er sich habe angewöhnen müssen, wie Uderzo zu zeichnen, noch aber viel länger brauche. Bei der abgebildeten Szene habe er sich im Wesentlichen an der Szene aus "Obelix GmbH & Co KG" orientiert (Achtung: nur eine ungenaue Übersetzung und Zusammenfassung).

Hoch zum Seitenanfang

Frankreich feiert Idefix, Deutschland ein bisschen

Im Asterix-Forum schreibt ein Stammgast einen Beitrag über ein Idefix-Album, das anlässlich des 50. Geburtstages des kleinen Hundes in Frankreich erschienen ist. Sehr gut werden darin zwei wichtige Dinge thematisiert, nämlich dass in Deutschland die Bedeutung von Asterix abnimmt und das auch im Marketing für den deutschsprachigen Markt umgesetzt wird - oder was haben die deutschen Leser bisher an Informationen über das neue Asterix-Album erhalten?

Außerdem dass die Asterix-Verwertungskette nicht immer hochwertige Produkte auf den Markt bringt, sondern Zweit- und Drittverwertung bei der Gewinnoptimierung eine immer größere Rolle spielt.

Im Asterix-Forum wird die folgende Rezension zusätzlich bebildert:

"Inhaltlich handelt es sich um eine Zusammenstellung von Szenen aus den Asterix-Comics, in denen Idefix jeweils eine besondere Rolle spielt. Jeder Ausschnitt ist mit einer kleinen Einleitung versehen. Das ist durchaus ganz nett gemacht und die Szenen scheinen mir gut ausgewählt zu sein (auch wenn es natürlich immer noch mehr gäbe). Hinzu kommen die zwei Kurzgeschichten, in denen Idefix eine Hauptrolle spielt, namentlich "Das Maskottchen" und "Kokolorix, der gallische Hahn".

Natürlich gibt es auch an diesem Album etwas zu kritisieren. So ist es näher betrachtet ein recht billig zusammengeschusterter Mix altbekannter Comicszenen. Irgendein wirklicher Aha-Effekt oder Mehrwert gegenüber den Original-Comics ist davon kaum zu erwarten (auch wenn man Französisch könnte). Dabei gäbe es über Idefix durchaus viel mehr zu sagen, wenn man mal über die Welt der regulären Asterix-Comics hinausblickte. Idefix ist Filmstar, hat z.B. in "Sieg über Cäsar" eine durchaus bedeutende Rolle, als er Asterix' Zaubertrankflasche im Unwetter Roms rettet. Er ist der Hauptdarsteller zweier Kinderbuchreihen, eine davon mit (in Frankeich) 16 kleinformatigen HC-Bänden, die andere immerhin mit 2 A4-Bänden, die Goscinny und Uderzo zugeschrieben werden. All das und noch einiges mehr hätte zu einer echten Würdigung des treuesten Begleiters von Asterix und Obelix dazugehört und wird (auch) von diesem Album nicht geleistet. Wahrscheinlich hätte man für entsprechende Abbildungen auch mehr Aufwand treiben müssen und eventuell Lizenzen erwerben.

Nichtsdestotrotz ist es sehr schade, dass dieses Idefix-Album in Deutschland nicht von Egmont veröffentlich wird. Das war ja auch mit den 2-Alben-Beigaben nicht immer so. So sind die "Galerie der Gallier" und die "Geheimnisse der Druiden" (letzteres Büchlein sogar als eigenständige Buchhandelsausgabe) ja z.B. durchaus bei uns erschienen.

Dass dieses großformatige Album, das von der Machart her sogar eine gewisse Ähnlichkeit zu der allein deutschen Sonderausgabe "Gallische Geschichten mit Asterix und Obelix" hat, nun nicht mehr übersetzt wird, zeigt einmal mehr, dass Asterix nicht mehr das Vertrauen oder zumindest nicht die Priorität der Verantwortlichen bei Egmont genießt. Und das kann man als Fan natürlich - auch über diesen Einzelfall hinaus - nur bedauern."

Hoch zum Seitenanfang

Römertag in Hamburg am 26. September

Am 26. September veranstalten die altsprachlichen Gymnasien von Hamburg einen Römertag von 11 bis 17 Uhr.
Informationen von deren Homepage:

"Ein gallisches Dorf, Wagenrennen, archäologische Ausgrabungen, römische Tänze und Spiele, Mythologieprojekte, ein Asterixvortrag und lateinische Lieder gehören genauso zum Programm wie das Basteln von Tuniken und Tontafeln und die Herstellung von Papyruslesezeichen. Über 30 Aktionen und Attraktionen machen das antike Leben anschaulich. Für das leibliche Wohl ist mit deftigem Burgunderbraten, Würstchen und Salaten gesorgt. Getränke und Kuchen wird es natürlich auch geben. Salvete - Seien Sie herzlich willkommen!"

Da diese Veranstaltung praktisch vor meiner Haustüre stattfinden wird, schaue ich dort sicherlich vorbei. Nicht zuletzt, um Jaap Toorenaar bei seinem Asterixvortrag zuzuhören, der in der Ankündigung erwähnt wird.

Die Homepage der Veranstalter:
http://www.johanneum-hamburg.de/index.php
http://roemer.hamburg.de/

Hoch zum Seitenanfang

Überblick über Sonderausgaben der Asterix-Alben

Anlässlich einer Nachfrage im Comicforum habe ich eine Sonderseite zu den Sonderausgaben der Asterix-Hefte erstellt, denn einige Asterix-Abenteuer haben zu bestimmten Anlässen eine Veröffentlichung als Sonderausgabe erfahren. In der Regel ist schon außen am Einband an einem Aufdruck oder einem geänderten Titel zu erkennen, dass es sich um eine dieser Ausgaben handelt. Oft wurden die Hefte mit redaktionellen Seiten ergänzt, die sich inhaltlich am Anlass der Sonderveröffentlichung orientierten.

Manche erschienen ausschließlich in festem Einband, andere Veröffentlichungen nur im Softcover. Häufig wurden die Ausgaben als "limitierte" Auflage beworben, wobei die Limitierung nur bedeutet, dass keine weiteren Auflagen dieser Sonderausgabe nachgedruckt werden, sondern nach dem Abverkauf weiterhin nur die reguläre Ausgabe im Handel sein und nachgedruckt wird.

Die komplette Auflistung bei Comedix:
http://www.comedix.de/medien/lit/asterix_sonderausgaben.php

Hoch zum Seitenanfang

Kurioses aus der Comedix-Datenbank: Cassivellaunus

Cassivelaunus war ein britischer Häuptling, der den Widerstand gegen Caesars zweiten Britannienfeldzug im Jahr 54 vor Christus leitete, er ist die erste historisch greifbare Figur der britischen Geschichte. Erwähnung findet er in Cäsars "De Bello Gallico". In seiner Stellung ist er mit dem gallischen Anführer Vercingetorix vergleichbar.

Im Asterix-Abenteuer "Asterix bei den Briten" wird er, dessen Name im Gegensatz zur historischen Überlieferung Cassivellaunus, also mit zwei "ll" geschrieben wird, zu Beginn auf Seite 6 gezeigt, als die Situation der Briten und der Umstand erklärt wird, warum Sebigbos für die Verteidigung seines Dorfes den Briten Teefax in das gallische Dorf schickt. Die unterschiedlichen Schreibweisen resultieren aus dem französischen Original. Im Französischen heißt die historische Figur "Cassivellaunos" und die Übersetzerin hat dementsprechend im Deutschen diese Schreibweise mit zwei "ll" übernommen.

Der Artikel bei Comedix:
http://www.comedix.de/lexikon/db/cassivellaunus.php

Hoch zum Seitenanfang

Themenbereich des Monats: Asterix' Größe

In den diesem Themenbereich wird auf ein Thema eingegangen, über das sich der Zeichner Albert Uderzo wohl nicht im Detail Gedanken gemacht hat. Sicherlich aber spielen die Proportionen der Charaktere, der Häuser und der Vegetation in den Asterix-Abenteuern eine besondere Rolle. Alles wirkt "echt", ja, so könnte die Welt von Asterix wirklich ausgesehen haben.

Der Themenbereich bei Comedix:
http://www.comedix.de/lexikon/special/asterix/index.php

Hoch zum Seitenanfang

Asterix Latein: Band 24 - Laurea Caesaris (2015)

Anno a.C.n.L.: tota Gallia, quae, ut vides, est divisa in partes quinque, a Romanis occupata est... Totane? Minime! Vicus quidam a Gallis invictis habitatus invasoribus resistere adhuc non desinit. Neque vita facilis legionariis Romanis, quibus sunt castra bene munita Babaorum, Aquarium, Laudanum, Parvibonumque...

Die einen brüsten sich mit einzelnen lateinischen Zitaten aus Asterix-Comics - die anderen lesen die Gallier-Geschichten gleich in Gänze in lingua latina. Denn die Asterix Latein-Bände sind für Schüler und Lehrer eine tolle Alternative zu De bello gallico. Auch Fans der totgesagtesten aller Sprachen kommen so in einen besonderen Lesegenuss.

Viele Abenteuer der gallischen Helden sind von Karl-Heinz von Rothenburg ("Rubricastellanus") übersetzt worden und auf Latein erschienen - alle mit viel Sorgfalt und Liebe fürs philologische Detail. Und selbst wenn man für den Notfall kein Wörterbuch zur Hand hat: Ein herausnehmbares Wortverzeichnis mit den wichtigsten Übersetzungen liegt den Ausgaben bei. Mit Asterix auf Lateinisch wird selbst eine Doppelstunde Latein fakultativ am Freitagnachmittag zu einem humorvollen Vergnügen!

Der bebilderte Artikel in der Bibliothek:
http://www.comedix.de/medien/lit/asterix_latein.php

Hoch zum Seitenanfang

Asterix Teppiche (2015)

Im April 2015 brachte die Firma Theo Keller GmbH unter ihrer Teppich-Marke "THEKO" verschiedene Teppiche mit unterschiedlichen Asterix-Motiven heraus. In den beiden unterschiedlichen Qualitäten "Asterix Acrylus" (100% Polyacryl) und "Asterix Printus" (100% Polyamid) sind die Teppiche mit den aufgedruckten Motiven in den Größen 100x160 (ca. 169 Euro), 120x180 (ca. 249 Euro) und 100x100 (ca. 119 Euro) und 80x150 (ca. 45 Euro) und 133x180 (89 Euro) erhältlich. Die Materialien sind nach Herstellerangaben strapazierfähig, allergikerfreundlich sowie fußbodenheizungsgeeignet.

Alle Motive in der Bibliothek:
http://www.comedix.de/medien/lit/asterix_teppiche.php

Asterix Schreibset Deutsche Post (2015)

Anlässlich der Veröffentlichung von Briefmarken der Deutschen Post mit Asterix-Motiven im September 2015 bot das Unternehmen neben Asterix-Tassen auch ein Schreibset bestehend aus 5 Grußklappkarten im Format A6, 2 x 5 Briefbögen im Format A4, 2 x 5 Umschläge im Format C6 und ein MARKENSET "Asterix" mit 10 selbstklebenden Marken à 0,62 € zum Preis von etwa 19 Euro an.

Der bebilderte Artikel in der Bibliothek:
http://www.comedix.de/medien/lit/asterix_schreibset_post.php

Hoch zum Seitenanfang