...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Sammel- und Sonderbände

Das Geheimnis des Zaubertranks - Album zum Film

Egmont Comic Collection / Egmont Ehapa Media

Durchschnittliche Bewertung:
sehr gut (4.2)
Anzahl der Bewertungen: 9

Nachdem er beim Mistelpflücken gestürzt ist, beschließt der Druide Miraculix, für die Zukunft des Dorfes vorzusorgen. Zusammen mit Asterix und Obelix reist er quer durch Gallien auf der Suche nach einem jungen, talentierten Druiden, dem er das Geheimnis des Zaubertranks weitergeben kann ... Aber Vorsicht! Nicht nur die treuen Bewunderer des Druiden träumen davon, dieses Geheimnis zu kennen. Es ruft auch Neider auf den Plan, darunter einen ganz besonders fiesen: Dämonix! Seit sie zusammen in der Druidenschule waren, sind Miraculix und er Erzrivalen. Und jetzt wittert der grässliche Dämonix endlich eine Gelegenheit, sich zu rächen ...

Am 7. März 2019 erschien anlässlich des Erscheinens des Asterix-Films "Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks" ein Album zum Film. Das von Fabrice Tarrin illustrierte und von Klaus Jöken aus dem Französischen übersetzte Album erzählt auf 48 Seiten die Geschichte des Films nach. Dass Tarrin dieses Album zeichnet, ist trotz seiner Erfahrungen als Zeichner der Serie Violetta und des Albums "Spirou & Fantasio - Die Gruft derer von Rummelsdorf" überraschend, waren doch bisher immer die Zeichner, die auch die jeweiligen Alben produziert haben, verantwortlich für die Realisierung der Sonderbände. Womöglich liegt der Grund darin begründet, dass der Film nicht auf einem bestehenden Asterix-Abenteuer basiert. Das Album erscheint sowohl in festem Einband (Hardcover) als auch als Broschur (Softcover).

Dieses Album zum Film ist nicht wie ein klassischer Comic mit einzelnen Panels realisiert worden, sondern lehnt sich mit den Illustrationen eher an einer Erzählung an. Außer diesem Album sind auch ein Roman zum Film und ein Buch zum Film erschienen.

ISBN: 978-3-7704-4049-8

Comedix' Meinung

Das Album zum Film entspricht nicht der üblichen Aufmachung eines Asterix-Abenteuers im Sinne eines Comics mit Sprechblasen und einzelnen Bildern. Der Zeichner Fabrice Tarrin setzte die Geschichte aus dem Film in einer anderen künstlerischen Form um, nämlich mit jeweils einer Zeichnung pro Seite oder Doppelseite und einem erzählerischen Text zur entsprechenden Szene. Ähnlich wurden auch schon die Geschichten "Asterix erobert Rom" in der Auflage von 2016 und die neueste Auflage von "Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumpst ist" umgesetzt.

Schön, dass der Verlag mit dieser Form der Veröffentlichung eine einheitliche Möglichkeit gefunden hat, besondere Geschichten aus dem Asterix-Universum als Sonderband präsentieren zu können. Die Zeichnungen dieser Geschichten lassen sich schon deshalb schwer mit den Comics vergleichen. Ich habe den Eindruck, dass Uderzo bei den beiden letztgenannten Sonderbänden seine kreative Freiheit, nicht für ein verhältnismäßig kleines Panel zeichnen zu müssen, auch genutzt hat. Die Zeichnungen haben einen anderen Strich und wirken gröber und weniger ausgearbeitet.

Bei der Umsetzung von Fabrice Tarrin meine ich jedoch auch gallisch-untypische Striche zu erkennen. Die Kinder und auch der mutmaßliche Ersatz für Miraculix, der Druide Emporkömmlix, weisen schon sehr auf den ganz eigenen Stil des Zeichners hin und damit bekommt der Band eher das Gefühl eine Art Hommage zu sein, als ein Werk aus der Uderzo-Schmiede. Die Texte sind einfach gehalten und als Erzählung konzipiert. Die neuen Charaktere Vitrine, das junge Wildschwein und der Druide Emporkömmlix richten sich ebenfalls an eine junge Leserschaft.

Fazit

Ich bin mir nicht sicher, ob es ein guter Schachzug war, das Album eine Woche vor Erscheinen des Filmes auf den Markt zu bringen. Für mich ist das Album ein Beiwerk zum Film, das alleine nicht funktionieren würde und in der Bedeutung noch unter den anderen Büchern zu Filmen rangiert.


 
Schreiben Sie eine Online-Rezension zu diesem Produkt!
Neue Rezension schreiben
Name:
eMail:
Text:
 Bitte füllen Sie alle Felder aus. Die Mailadresse wird ausschließlich für Rückfragen verwendet. Die Rezension darf nicht mehr als 1000 Zeichen umfassen.
Ihre abgeschickte Rezension wird so schnell wie möglich freigeschaltet. Wenn Sie jetzt keine Rezensionen schreiben möchten, sondern Kontakt mit dem Asterix Archiv aufnehmen wollen, dann benutzen Sie bitte das Mailformular.
 

Kategorie Sammel- und Sonderbände | Comedix-Bibliothek | Rezension schreiben

Das Geheimnis des Zaubertranks - Album zum Film