Was kommt nach Uderzos Tod?

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Polemix
AsterIX Established Villager
Beiträge: 154
Registriert: 10. April 2016 16:16
Wohnort: Köln

Was kommt nach Uderzos Tod?

Beitrag: #Beitrag Polemix
28. Oktober 2019 17:54

Hallo,

bei aller Freude/Trauer über den neuen Band, liegt mir doch eine Frage auf dem Herzen. Was wird mit Asterix geschehen, wenn der große Albert Uderzo von uns ginge? Ich meine, gelesen zu haben, dass es dann keine neuen Bände mehr gibt. Oder wird Anne Goscinny weiter „Aufsicht“ führen ? Weiß jemand besser bescheid als ich ?
,,Moment!Ihr versteht nicht ganz !Das ist Stoff für eine fette PLAGA VERSUS !"
(Der Papyrus des Cäsar )

;-)

Gruß von Manfred ;-)

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1169
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Was kommt nach Uderzos Tod?

Beitrag: #Beitrag Terraix
28. Oktober 2019 19:48

Hallo Polemix,

eine berechtigte Frage. Uderzo hatte in einem Interview (siehe hier: viewtopic.php?f=14&t=9494 ) angekündigt, dass nach seinem Tode keine weiteren Bände mehr erscheinen sollen. Ob er seit diesem Interview vor etwa 11 Monaten seine Meinung geändert hat, ist mir nicht bekannt.

Fest steht, dass in Frankreich bereits jetzt eine Animationsserie rund um Idefix´Zeit in Lutetia vor der Begegnung mit Obelix im Entstehen ist und 2020 ausgestrahlt wird (siehe hier: viewtopic.php?f=14&t=9480 ).
Ob es eine deutsche Synchronfassung geben wird, ist bislang unbekannt.

Beste Grüße, Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7129
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Was kommt nach Uderzos Tod?

Beitrag: #Beitrag Erik
28. Oktober 2019 20:24

Hallo,
Terraix hat geschrieben:
28. Oktober 2019 19:48
Ob er seit diesem Interview vor etwa 11 Monaten seine Meinung geändert hat, ist mir nicht bekannt.
vor allem aber ist nicht bekannt, wie die Verträge zwischen ihm und Hachette aussehen. Und darauf kommt es letztlich an. Er hatte ja früher schon einmal gesagt, dass es nach ihm keinen Asterix mehr geben solle und dies dann revidiert, weil er zu der Auffassung gelang war, Asterix "gehöre" nicht ihm allein, sondern auch seinen Lesern. Dann hatte er Hachette gestattet, die Reihe mit neuen Autoren fortzusetzen.

Ob vereinbart ist, dass er das jederzeit widerrufen kann, ob er bei jedem neuen Autoren wieder ein Mitspracherecht hat und wer nach seinem Tode einmal entsprechende Befugnisse - wenn es sie denn geben sollte - ausüben darf, das wissen wir nicht. Deshalb ist das alles Spekulation.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1236
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Was kommt nach Uderzos Tod?

Beitrag: #Beitrag WeissNix
28. Oktober 2019 22:07

Erik hat geschrieben:
28. Oktober 2019 20:24
vor allem aber ist nicht bekannt, wie die Verträge zwischen ihm und Hachette aussehen. Und darauf kommt es letztlich an. Er hatte ja früher schon einmal gesagt, dass es nach ihm keinen Asterix mehr geben solle und dies dann revidiert, weil er zu der Auffassung gelang war, Asterix "gehöre" nicht ihm allein, sondern auch seinen Lesern. Dann hatte er Hachette gestattet, die Reihe mit neuen Autoren fortzusetzen.
Ja, dieses Hin und Her hat mir damals schon das Gefühl vermittelt, dass man einem Verkaufsgespräch auf einem orientalischen Basar lauscht: Mich dünkt, dass dieses Gezerre letztlich auch den Preis für die Haut des Wildschweins kräftig nach oben befördern soll. Ginge es Uderzo wirklich nur um Qualität und den bleibenden Ruf der Reihe, hätte er - auch und vor allem im Andenken an seinen hinsichtlich Anteil am Erfolg zumindest gleichberechtigten Kollegen Goscinny - vor dem Goßen Graben aufhören müssen. Aber wer schlachtet schon die Kuh, solange sie noch so großzügig Milch gibt? Meines Wissens hat Uderzo Nachkommen, und die wollen versorgt sein. Selbst wenn Uderzo das Ende der Reihe mit seinem Tod verfügen sollte - er hat Rechtsnachfolger, die jederzeit anders entscheiden könnten...
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7129
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Was kommt nach Uderzos Tod?

Beitrag: #Beitrag Erik
29. Oktober 2019 20:59

Hallo,
WeissNix hat geschrieben:
28. Oktober 2019 22:07
Ginge es Uderzo wirklich nur um Qualität und den bleibenden Ruf der Reihe, hätte er - auch und vor allem im Andenken an seinen hinsichtlich Anteil am Erfolg zumindest gleichberechtigten Kollegen Goscinny - vor dem Goßen Graben aufhören müssen.
nein, das sehe ich nun gar nicht so. Selbst wenn man die von Uderzo-Bände nicht mag: den Versuch, die Reihe alleine fortzusetzen, in Goscinny's Fußstapfen zu treten, mit dem Uderzo so lange eng zusammenghearbeitet hatte, finde ich jedenfalls legitim. Das kann mnan m.E. nicht auf Geldgier reduzieren. Abgesehen davon fände ich es sehr schade, die Bände 25 bis 28 missen zu müssen.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)