Neuvorstellungen

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1615
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Donaldix hat geschrieben:Ich bin also wohl nicht der Einzige, der die von Uderzo getexteten Bände unterirdisch findet. ;-)
Nun, unterirdisch trifft auch nicht alle Uderzo-Alben gleichermassen; nach dem ersten Uderzo-Band, dem sehr schwachen "Der grosse Graben" empfand ich "Die Odysse" damals als Lichtblick - war aber nur ein Strohfeuer, das erst mit "Morgenland" wieder ein klein wenig aufloderte, um dann vollends zu erlöschen.
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
Donaldix
AsterIX Villager
Beiträge: 51
Registriert: 2. Mai 2017 08:58

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Donaldix »

Hallo!
WeissNix hat geschrieben: Nun, unterirdisch trifft auch nicht alle Uderzo-Alben gleichermassen; nach dem ersten Uderzo-Band, dem sehr schwachen "Der grosse Graben" empfand ich "Die Odysse" damals als Lichtblick - war aber nur ein Strohfeuer, das erst mit "Morgenland" wieder ein klein wenig aufloderte, um dann vollends zu erlöschen.
Da hast Du recht, "Die Odysee" ist für einen von Uderzo geschriebenen Band eher überdurchschnittlich gut, mir fand die Geschichte auch in Ordnung, gestört hat mich nur, dass Asterix und Obelix es am Ende nicht geschafft hatten ihre Aufgabe zu erfüllen, außerdem störte mich die komische Fliege. Am schlechtesten sind wohl wirklich die Bände, in denen auch neben dem Zaubertrank übernatürliche Sachen vorkommen (fliegender Teppich, es regnet, wenn der Barde singt, Aliens [okay, die gibt es vieleicht schon, aber auf jeden Fall sehen sie nicht wie Supermans oder Mickymäuse aus], etc.). Leider hat der neue Autor das mit "dem riesigen Otter" :P und den Einhörnern fortgesetzt.

Gruß
Finn

bjrn

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag bjrn »

Hallo Finn (oder soll ich schreiben Floyd Moneysac? ;-) ),

ich freue mich hier einen alten Bekannten begrüßen zu dürfen.
Ich dürfte gar nicht ganz unschuldig an deinem Auftauchen sein, oder?
(Ich weiß genau nicht, ob noch andere Links zu diesem Forum gepostet haben.)

Viel Spaß wünscht
Bjrn / Herr Duck

Benutzeravatar
Donaldix
AsterIX Villager
Beiträge: 51
Registriert: 2. Mai 2017 08:58

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Donaldix »

Hallo bjrn,
nee, Du bist schon unschuldig, ein Lind des Users Mindstorms aus dem F.I.E.S.E.L.S.C.H.W.E.I.F. hat mich hierher geführt. ;-)
Dass du im F.I.E.S.E.L.S.C.H.W.E.I.F. „Herr Duck“ heißt, habe ich mir schon gedacht, denn dort meintest Du ja, du hießest Björn, im Duckipedia gibt es einen User, dessen Benutzername ebenfalls „bjrn“ ist; allerdings meint dieser, er würde eigentlich „Björn“ heißen. Daraus schloss ich, dass du Herr Duck sein müsstest. Schlau kombiniert, oder? :-D
Gruß
Finn
PS: Ja, „Finn“ oder „Donaldix“ wäre besser als „Floyd Moneysac“. ;-)
Zuletzt geändert von Donaldix am 12. Mai 2017 16:52, insgesamt 1-mal geändert.

bjrn

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag bjrn »

An dir ist ein Sherlock Holmes verlorengegangen... :-)

Benutzeravatar
Singidunum
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 17
Registriert: 11. März 2020 23:06

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Singidunum »

Salut miteinander, das Asterix Fieber hat mich nach Jahren wieder gepackt und da ich gerne mit Gleichgesinnten in allen möglichen Formen über Europas Mickey Mouse disskutieren möchte entschied ich mich zur Anmeldung.

Mein User Name führt darauf zurück dass ich serbische Wurzeln habe und Singidunum der Antike Name der Hauptstadt Belgrad war.

Derzeit habe ich alle bisherigen Bänder durchgelesen und durfte mal wieder feststellen dass Asterix insbesondere in seinen Glanzzeiten unter Goscinny die wahrscheinlich beste Form der Satire ist die wir in Europa haben, oberflächlich betrachtet ist es dem Genre des Abenteuers zuzuschreiben aber wenn man sich in die Materie einarbeitet wird einem klar dass es tiefgründe Satire unter dem Deckmantel eines Abenteuer Comics ist und das macht Asterix so genial!

Insbesondere als erwachsener Mann machen mir die Comics mitllerweile noch mehr Freude da ich nun alle Anspielungen verstehe.
Und da Asterix und Obelix laut Kannon wohl zwischen 35 und maximal 40 Jahre alt sind kann ich selbst als 35 jähriger Jungegeselle mich immer mehr mit ihnen identifizieren.

Ich selber finde die neuen Comics relativ gut gelungen, sie reichen zwar nicht an die von Goscinny ran aber sie übertreffen immerhin die letzten beiden Comics die von Uderzo verfasst wurden, wobei ich vermute dass die einigermaßen guten Bänder (also bis Asterix und Meastria wobei Obelix auf Kreuzfahrt noch ganz OK war) unter seiner Ägide wohl noch zum Teil auf nicht umgesetzten Ideen von Goscinny beruhen.

Man sieht ich habe Schwierigkeiten mich kurz zu fassen :P ich freue mich jedenfalls auf rege, nerdige Disskusionen mit euch! ;-)
Zuletzt geändert von Singidunum am 17. März 2020 23:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1615
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Singidunum hat geschrieben:
17. März 2020 22:30
Man sieht ich habe Schwierigkeiten mich kurz zu fassen :P;-)
Genau für solche Leute wie Dich (und mich) gibts ja derartige Foren... :-D

Willkommen im Dorf der Verrück... äh... Entzückten :cervisia:
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5722
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Singidunum hat geschrieben:
17. März 2020 22:30
Man sieht ich habe Schwierigkeiten mich kurz zu fassen :P ich freue mich jedenfalls auf rege, nerdige Disskusionen mit euch!
Freut mich, dass du uns gefunden hast und dich aktiv beteiligen möchtest.

Gruß.
Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Hedonix
AsterIX Village Guard
Beiträge: 94
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Hallo!

Ich bin der Hedonix (von Hedonist ;-) mein Motto ist Carpe Diem) und ich kenne Asterix seit meiner Kindheit. Ich bin Jahrgang '80 und mein erster Band war "Die Goldene Sichel", da war ich in der Grundschule. Meine große Schwester kannte Asterix schon länger, ist aber kein soo großer Fan geworden wie ich. Ich hatte als Kind die üblichen Hefte (hab sie auch heute noch, aber viele davon schon sehr zerlesen), aber längst nicht alle. Erst später so um die Jahrtausendwende herum, wurde ich langsam vollständig (der grammatisch falsche Ausdruck ist hier bewusst gewählt).

Letztes Jahr habe ich mir mal alle Hefte neu angeschafft, in der überarbeiteten Fassung. Ein "Sammler" bin ich aber nicht, also ich schaffe mir nicht alle Ausgaben (Hardcover, Sammelbände, Sonderausgaben, was weiß ich) an, wenn ich das Comic doch schon einmal habe, und ich bleibe auch bei den Softcover-Heften, die ich als Kind schon kannte. Die Filme habe ich auch alle geschaut, außer den Realverfilmungen, die kenne ich nicht. Man braucht ja noch Ziele, nicht wahr?

Asterix hat mich über all die Jahre bei der Stange gehalten, weil die Hefte auf mehreren Ebenen funktionieren. Als Kind findet man sie lustig, und als Erwachsener entdeckt man bei jedem Lesen noch was Neues. Ich mag Comics auch sonst, und zwar alle möglichen Arten, Reihen und "Schulen", von Lucky Luke über Donald Duck bis hin zu allen möglichen Reihen europäischer und amerikanischer Verlage, die man im Comicshop so finden kann. Selbst 2 oder 3 alte 80er-Jahre-Mangas haben mein Interesse wecken können, da kamen seither aber keine weiteren mehr dazu. Warum wohl? ;-) Asterix hat dieses Problem jedenfalls nicht.

Ich kenne dieses Forum schon länger (seit vielleicht 1-2 Jahren, schätze ich), und nun dachte ich mir, dass es an der Zeit ist, sich mal anzumelden.

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5722
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hedonix hat geschrieben:
20. April 2020 14:02
Ich kenne dieses Forum schon länger (seit vielleicht 1-2 Jahren, schätze ich), und nun dachte ich mir, dass es an der Zeit ist, sich mal anzumelden.
Hallo und willkommen! Schön, dass du da bist! Und besonders schön, dass du dir die Fan-Storys als Einstieg gewählt hast und sie damit wieder belebst. :D Wenn du schon seit 2 Jahren mit liest, dann weißt du ja, worauf du dich einlässt. 8)
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Hedonix
AsterIX Village Guard
Beiträge: 94
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Danke!
Tatsächlich war meine Idee zu dieser Fan-Story der unmittelbare Anlass, mich jetzt doch mal hier anzumelden. Solche Sachen reizen mich, und manchmal habe ich dazu sogar Einfälle, bei denen ich mich traue, sie zu veröffentlichen.

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1615
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Hedonix hat geschrieben:
20. April 2020 14:02
...Ich mag Comics auch sonst, und zwar alle möglichen Arten, Reihen und "Schulen", von Lucky Luke über Donald Duck bis hin zu allen möglichen Reihen europäischer und amerikanischer Verlage, die man im Comicshop so finden kann.
Willkommen auch von mir.

Vielleicht darf ich Dich auf diesen Thraed aufmerksam machen und Dich bitten, vielleicht mal was über Deine sonstigen Highlights beizusteuern?
https://www.comedix.de/pinboard/viewtop ... =15&t=8635
Ich freu mich immer über Tipps, denn alles kann man (aus finanziellen Gründen und beschränkter Lebenszeit) ja gar nicht selber antesten...
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Hedonix
AsterIX Village Guard
Beiträge: 94
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

WeissNix hat geschrieben:
20. April 2020 16:17
Vielleicht darf ich Dich auf diesen Thraed aufmerksam machen und Dich bitten, vielleicht mal was über Deine sonstigen Highlights beizusteuern?
https://www.comedix.de/pinboard/viewtop ... =15&t=8635
Ich freu mich immer über Tipps, denn alles kann man (aus finanziellen Gründen und beschränkter Lebenszeit) ja gar nicht selber antesten...
Hallo Weissnix! Ich habe deiner Bitte entsprochen, aber ob du damit glücklich wirst, weiß ich nicht. Erstens ist der Text ziemlich lang geworden (und ich musste schon kürzen) und zweitens habe ich mir auch den Rest des Threads mal durchgelesen und festgestellt, dass ich doch in etwas anderen Gefilden zuhause bin als die meisten Vorposter. Vor allem lese ich meine Comics meist entweder ernster (vom Grundton her) oder unrealistischer (vom Setting her). Etwas Vergleichbares zu Asterix kann ich nicht liefern, aber das war vermutlich zu erwarten, sonst wäre Asterix ja auch nicht so besonders.

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1615
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Danke dafür.

Och, die ernsteren mag ich auch. Manu Larcenet zB hat mit "Der alltägliche Kampf", "Blast" und "Brodecks Bericht" Meisterwerke abgeliefert, Tardi ist immer einen Griff ins Regal wert, und es gibt noch mehr Perlen.

SF, Fantasy oder Action sind so gar nicht meins. Und asiatisches Erzählen liegt mir irgendwie nicht: ob Literatur, Film oder eben die 9. Kunst - komm ich irgendwie nicht rein.

Aber Du wirst ja sehen; meine Tipps dort sind auch für die Allgemeinheit gedacht.
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Hedonix
AsterIX Village Guard
Beiträge: 94
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Ich hab mal dort geantwortet, damit es keine Parallelthreads gibt. Hier an dieser Stelle nur noch kurz zur asiatischen Comic-Kunst: Kann sein, dass ich da schon früh durch TV-Serien geprägt wurde, v.a. erinnere ich mich noch an "Eine fröhliche Familie" und "Die kleine Prinzessin Sara", was lustigerweise beides Mädchenserien waren, aber ich fand sie (und sehe das noch heute so) unglaublich stark. So was Hochwertiges hat der Westen soweit ich weiß damals im Cartoon-Bereich nicht zusammen gebracht, also nicht als Serie mit über 50 Folgen. Und dadurch war ich dieser Erzählweise gegenüber vielleicht schon vorher offener, weil ich sie kannte. Lustigerweise waren diese Serien das genaue Gegenteil von dem, was man heute gemeinhin mit japanischen Comics verbindet. Der große Unterschied liegt für mich im Humor - da waren die Franzosen/Belgier schon immer besser :D