Neuvorstellungen - neue Mitglieder im Forum

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

bdhk
AsterIX Established Villager
Beiträge: 165
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Hallo zusammen,

ich bin seit meiner Kindheit in den 80ern Asterix-Freund. Mein erstes Heft war Sohn, seit Morgenland kaufe ich mir alle neuen Alben direkt bei Erscheinen selbst. Habe mir dann ebenfalls in den 80ern sowie 90ern die alten Abenteuer in der Stadtbibliothek ausgeliehen und auch noch ein paar Latein- und Französischbände in der Schule durchgeackert.

Irgendwann wanderte die (kleine) Sammlung in eine Umzugskiste, und Asterix geriet ein bisschen in Vergessenheit (bis auf, s.o., die pflichtschuldigst gekauften Neuausgaben). Diese Kiste fiel mir vor ein, zwei Jahren wieder in die Hände, und ich entschloss mich, mir alle Bände jeweils auf Deutsch und Französisch zuzulegen. Seitdem schmökere ich immer mal wieder ein bisschen darin rum, und lese auch ab und an ein bisschen auf dieser Website, sowohl zur Recherche als auch im Forum. Und stelle dabei fest, dass man mit 40 andere Sachen entdeckt, über andere Stellen lacht und über andere Dinge die Augenbrauen hebt als mit 30, 20 oder 10. Der Asterix reift mit einem selbst mit, sozusagen. Schön.

Aktuell bin ich dabei, mich vom Nur-Leser zum Sammler zu entwickeln und habe mich dazu entschieden, von den deutschen Ausgaben jeweils ein Exemplar der drei Serien zu sammeln. (Also so ganz grob gesagt - Sonderausgaben und spezielle Titelbilder finde ich auch interessant, aber das auszuführen wäre wohl eher Thema für dedizierte Threads. Z.B. "warum wird die Tour/Idefix-Sonderausgabe so selten angeboten?"...) Einen Satz Kauka habe ich auch gekauft (quasi als vierte, oder eher "nullte" Serie). Und da ich nun mit dem Komplettieren der drei Serien fast am Ende bin, überlege ich, ob die MV-Übersetzung "sammelwürdig" ist.

Aber gut, ich komme wieder vom hundertsten ins tausendste und fange an, von Dingen zu erzählen, die den Rahmen eines Postings in einem reinen Vorstellungsthread sprengen. Daher noch einmal Hallo in die Runde, und mal sehen, was ich zum Austausch beitragen und gerne auch mitnehmen kann.
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6078
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Willkommen als Neubürger dieses gallischen Dorfes. Dein MV-Thema ist ganz sicher für ein paar Alteingesessene interessant. Diese sind nicht regelmäßig online, werden sich aber sicher zu diesem Thema noch melden. :D
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
bdhk
AsterIX Established Villager
Beiträge: 165
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Danke für das nette Willkommen. Ja, mal sehen, wie sich das mit MV weiterentwickelt - sowohl der Forumsthread als auch meine Entscheidung, die Versionen zu sammeln oder eben nicht.

Wenn übrigens jemand, Stichwort "was kann ich zum Forum beitragen", eine Frage hat, die ich mit Blick in meine Kauka-Ausgaben beantworten kann, gerne her damit. Ich könnte mir vorstellen, dass das etwas ist, das nicht jeder Asterix-Freund im Schrank stehen hat (und vielleicht auch gar nicht haben will).
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2482
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Willkommen auch von mir.

Statt Asterix in sämtlichen Variationen zu sammeln schau ich auch abseits von Asterix, was die neunte Kunst so bereit hält. Da hat sich seit meiner Kindheit/Jugend in den 70ern viel getan...

Bei Interesse gibts dafür auch Empfehlungen, nicht nur von mir:
https://www.comedix.de/pinboard/viewtop ... =15&t=8635
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 733
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ach, guck. Den Thread hier kannte ich auch noch nicht...

Ganz kurz (na, ja, für meine Verhältnisse):
Ich bin eigentlich gar nicht so sehr der Hardcore-Asterixer. Mich hat's 1972 mit ZACK 20/72 'erwischt'. Und da haben mich eher die 'Realistics' von Hermann (Comanche, Andy Morgan, David Walker), Giraud (Blueberry) und Vance (Bruno Brazil) gepackt. Aber natürlich auch Umpah-Pah und Lucky Luke. Von Goscinny gab's außerdem noch Kasimir im frühen ZACK.
Asterix kam aber dann ungefähr zur selben Zeit dazu: Mein 'erster' hatte noch 3 DM Preisaufdruck und lag damit gleichauf mit den ZACK-Comic-Boxen, die ja dann auch schon noch 1972 starteten. (Die Lucky-Luke-Alben von Kauka hab ich dann erst später retrospektiv entdeckt.)
Taschengeldbudget-mässig war das zunächst noch alles sehr sporadisch und lückenhaft. Mitte/Ende der 70er war ich aber kurzzeitig tatsächlich mal ZACK-Abonnent und auch die Komplettierung meiner Asterix-Bände dürfte so in die Zeit fallen. Ebenso mit Comixene 19 (Lucky Luke-Titelbild) mein Einstieg in die Sekundär-Magazine.

In der Folge wurde nicht nur ich erwachsener, sondern auch die Comics: Schwermetall, U-Comix, Manaras 'Das große Abenteuer', Corto Maltese (bereits aus ZACK bekannt, dann in Comic Forum der Abschluss der Südseeballade, schliesslich die Alben von Carlsen), Volksverlag, Carlsens comicArt, Schreiber & Leser, Gründung der ECC... - die 80er eben.

Mittlerweile umfasst meine Comic-Datenbank ne 5stellige Summe Datensätze, wobei sich auch noch etliche Alben hier seit Jahrzehnten rumstapeln, bei denen ich nich dazu komme, sie mal einzupflegen... - Und nein: Gelesen hab ich vieles davon auch noch nicht: Ich bin zwar eigentlich innerlich eher Leser als Sammler, aber aus Zeitgründen faktisch eher Sammler als Leser. Aber irgendwann kommt das Renten-Alter und da werd ich NICHT, wie so viele, in ein Loch fallen, sondern ganz viel Comic-Lesen nachholen... Und Bücher, und Platten hören, und DVDs gucken undundund...

Ach so: Und als jemand, der alles kann, aber nix richtig, hatte ich auch schon diverse kleinere 'Jobs', die mit Comics zu tun hatten. Auch das werd ich wohl wieder aufgreifen, wenn ich die Zeit dafür habe...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6078
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Neuvorstellungen

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo und willkommen. Auch nach sechseinhalb Jahren.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
Wunibaldix
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 13
Registriert: 20. Dezember 2020 16:51

Re: Neuvorstellungen - neue Mitglieder im Forum

Beitrag: #Beitrag Wunibaldix »

Hallo zusammen,

als Greenhorn im Asterix-Forum wollte ich mich hiermit mal vorstellen.

Mein Name ist Thomas, ich bin 51 Jahre alt, von Beruf Mediengestalter und seit meiner Kindheit Asterix- und Comic-Fan.

Asterix ist mir Mitte der 70er das erste Mal über den Weg gelaufen. Hier hatte ich von meinen Eltern ein paar Asterix-Pestalozzi-Büchlein geschenkt bekommen.

Meine ersten Begegnungen mit Comics im Allgemeinen hatte ich an einigen regnerischen Nachmittagen meiner Kindheit, wo wir im Kinderzimmer eines Freundes Comics gelesen und getauscht hatten. Silberpfeil, Bessy, Gespenster-Geschichten, Fix und Foxi, Micky Maus, Lustige Taschenbücher, „Illustrierte Klassiker“, Robin Hood und Marco Polo waren damals meine Favoriten. Superhelden-Comics mochte ich noch nie.

Meinen ersten Asterix-Band hatte ich an einem solchen Nachmittag ergattert – „Streit um Asterix“. Ich hatte mich zwar noch über die grünen Sprechblasen gewundert, war aber ab diesem Zeitpunkt vom Asterix-Fieber gepackt.

Bei den Nikolausfeiern der örtlichen Fußballjugend hatten wir immer „Asterix erobert Rom“ auf Super 8 geschaut. Noch heute mein absoluter Asterix-Lieblingsfilm.

Mitte der 90er Jahre hatte ich begonnen meine Asterix-Softcover-Alben aus der Kindheit durch Hardcover-Alben zu ersetzen. Anfang der 2000er hatte ich mir dann die blaue Ehapa-Gesamtausgabe von Asterix zugelegt und wollte eigentlich meine bisherigen Asterix-Alben weggeben. Nachdem ich aber gemerkt habe, dass Sonderbände wie z.B. „Was für ein Fest“ oder die Asterix-Filmbücher und verschiedenen Kurzgeschichten nicht in der Gesamtausgabe abgedruckt wurden, habe ich mich doch wieder auf meine Hardcover-Sammlung konzentriert.

Mittlerweile habe ich alle Bände in Hardcover, teilweise Erstausgaben, teilweise Neukolorierung. Hier auch die Filmbücher, die illustrierten Geschichten, die Hommagen, die Sonderbände, Sondercover und Sonderausgaben. In Softcover hab ich noch ein paar ältere Erst- bzw. Zweitausgaben und verschiedene Sonderausgaben die es nur als Softcover gab.
Die blaue Ehapa-Gesamtausgabe habe ich natürlich auch behalten und sogar noch die alte braune Horizont-Gesamtausgabe, leider nur bis Band 8, günstig erworben.
Weiterhin habe ich von Asterix noch Spielebücher, Wimmelbücher, Kochbücher, Lexiken, Spin-offs, Sekundärliteratur, Magazine, Stickeralben, Pestalozzi-Büchlein, alte Ehapa-Kalender aus den 80ern, alle Filme auf DVD, die Charakterbooks und und und.
Meine Frau und meine Kinder halten mich hier für etwas Asterix-Verrückt, was wahrscheinlich auch stimmt :-)

Folgende Comics finde ich noch sehr gut: Lucky Luke, Tim und Struppi, Jeff Jordan, Dick Herrison, Die blauen Boys, Percy Pickwick, Genlemen GmbH, Abenteuer aus Onkel Dagoberts Schatztruhe, Goofy – eine komische Historie, Spirou und Fantasio, Robin Hood von Jean Ollivier und die „Fünf Freunde“-Comics von Béja.

Ansonsten lese ich gerne Historische Romane und Krimis, gehe gerne Nordic-Walken und Wandern und bin in unserer örtlichen Feuerwehr engagiert.

Viele Grüße
Thomas
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2482
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Neuvorstellungen - neue Mitglieder im Forum

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Willkommen,

auch wenn die Schnittmenge unserer Comic-Favoriten eher klein ist ;-)
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)