Lucky Luke

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2043
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Carlsen hatte bei der versemmelten ersten Gaston-Gesamt-Ausgabe im Schuber (für immerhin 150 €) nicht den fehlerhaften Band ersetzt, sondern ein dünnes Heftchen mit den fehlenden Seiten nachgeliefert. Da ärger ich mich heute noch drüber - und hat mich die neuerliche Unverschämtheit mit dem fast ebenso teuren Isnogud-Schuber nicht hinnehmen lassen.

Da muss ich jetzt ausnahmsweise mal ein Lob für Egmont aussprechen - aber man sieht daran, wieviel an den Dingern verdient wird, denn draufzahlen wird Egmont bei der Aktion ganz sicher nicht.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 622
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ich fand das Gaston-Heft prima!

Erstens hab ich für solche Fehler dann vollstes Verständnis, wenn die Lage derart unübersichtlich ist, wie das bei Gaston der Fall ist. Und zweitens passt da einfach Form und Inhalt auch perfekt zusammen, dass ausgerechnet bei der Ausgabe über den chaotischen Redaktionsboten was so schief läuft.

Deshalb gefällt mir in DEM Fall Erstauflage plus Korrektur-Heft tatsächlich besser als die korrigierte Zweitauflage ohne Heft.

Dass Egmont bei der Aktion nicht draufzahlt, da wär ich mir allerdings so sicher nicht. Ich denke, dass die das eher über die Folgebände (und die 'Image-Korrektur') kompensieren. Derart verärgerte Kunden kann man sich mMn heutzutage in diesem Markt nicht mehr leisten und ich denke, dass Egmont das mittlerweile auch verstanden hat.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2043
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 16. Januar 2021 18:00 Derart verärgerte Kunden kann man sich mMn heutzutage in diesem Markt nicht mehr leisten und ich denke, dass Egmont das mittlerweile auch verstanden hat.
Ich denke, der "Markt" ist speziell in diesem Bereich etwas seltsam - man hat manchmal den Eindruck, die Verlage können sich alles herausnehmen, und werden von nicht wenigen trotzdem allein dafür, dass sie so völlig selbstlos Comics in deutscher Sprache herausgeben, regelrecht vergöttert... und Götter soll man ja ehren - und nicht kritisieren.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
bdhk
AsterIX Village Guard
Beiträge: 79
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag bdhk »

A propos "seltsamer Markt": Wie kommt es eigentlich, dass Band 94 ("Martha Pfahl") als Softcover so gar nicht zu bekommen ist? Ich stelle vielleicht noch eine Gesuch im Marktplatz ein, aber davon unabhängig würde mich der Hintergrund interessieren. Legt Ehapa, anders als z.B. bei Asterix, nicht einfach alle Bände neu auf, wenn sie vergriffen sind? Und ist der Band schlicht so bombastisch, dass niemand, der ihn einmal ergattert hat, sich davon trennen mag? ;-)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 622
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Nach allem, was ich so mitkriege, wird Lucky Luke nicht so verfügbar gehalten wie Asterix, wo wohl alle Bände regelmässig nachgedruckt werden und daher mehr oder weniger ständig verfügbar sind. Bei LL kommt es wohl immer mal vor, dass einzelne Bände vergriffen sind. Woran das jeweils liegt, weiß man nicht, aber früher oder später gibt's wohl dann auch wieder Nachschub. Ein System konnte ich dabei bisher nicht erkennen und Infos aus erster Hand sind dazu ja auch nicht verfügbar.

Ich krieg das auch nur insoweit mit, als immer mal wieder solche Fragen in Foren auftauchen, die dann zuweilen mit 'wieder lieferbar' aufgelöst werden...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 622
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

...irritierend find ich aber, dass auf dieser Seite:

https://www.egmont-shop.de/lucky-luke-n ... pfahl.html

...der Vermerk ist: "nicht mehr lieferbar". Das klingt so endgültig, ich würde da eher ein "zur Zeit nicht lieferbar" erwarten. Wenn ich das so lese, keimt in mir die Hoffnung, dass Ehapa die Lucky Luke-Reihe auslaufen lässt, um sie dann in überarbeiteter Form neu zu starten. Diesmal dann mit 1 (statt 15) beginnend, chronologisch richtig sortiert und nummeriert, verbessertem Lettering usw.

Da ja rechnerisch nach dem demnächst erscheinenden Band 100 nur noch zwei 'Frühwerk'-Bände fehlen, in der Zeit, bis diese kommen, vielleicht noch ein oder zwei neue von Achdé erscheinen könnten, wäre mit Band 104 die Serie in Einzelalben komplett. Um die 'Marke' aber dann weiter am Markt zu halten und ihr dazu einen neuen Impuls zu geben, wäre ein 'Reboot' ja ne Möglichkeit...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2043
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nun, wenn man sich das Schicksal Isnoguds bei Ehapa/Egmont anschaut, halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass LL mehr und mehr auslaufen - und dann erst einmal nur noch in Form der - teuren - GA vorliegen wird. Isnogud wurde auch irgendwann nicht mehr nachgedruckt, dann kam noch eine GA, die ebenfalls nur in einer Auflage herauskam - und jetzt liegen die Rechte für die (ganz) alten wohl bei Carlsen, für die ganz neuen bei DaniBooks. Was mit den dazwischen geschehen wird, wird die Zeit weisen.

Bei Blueberry, der mich wie sonst alle anderen Western nicht wirklich interessiert, gibts ja meines Wissens auch nur noch die GA. Ich habe in den letzten Jahren vermehrt den Eindruck gewonnen, dass Egmont alles ausser Disney nur noch lästig ist. Auch eine bei anderen Verlagen boomende Graphic-Novel-Sparte wurde recht schnell wieder komplett eingedampft.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Brando1988
AsterIX Village Child
Beiträge: 28
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Das kann ich mir nicht überhaupt nicht vorstellen. Isnogud ist im Grunde eine ganz andere Liga als der Kuhhirte. Das war schon eine Ausnahme, wenn man beim Lotto Laden um die Ecke auf Isnogud stieß. Auch Clever und Smart habe ich relativ selten gesehen. LL und Asterix sind irgendwie dauerhaft präsent und dadurch viel bekannter und öfter in der Einkaufstüte.

Grüße
Zuletzt geändert von Brando1988 am 17. Januar 2021 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2043
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Brando1988 hat geschrieben: 17. Januar 2021 15:57 Das kann ich mir nicht überhaupt nicht vorstellen.
Ist die doppelte Verneinung Absicht oder Versehen?
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Brando1988
AsterIX Village Child
Beiträge: 28
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

WeissNix hat geschrieben: 17. Januar 2021 15:59
Brando1988 hat geschrieben: 17. Januar 2021 15:57 Das kann ich mir nicht überhaupt nicht vorstellen.
Ist die doppelte Verneinung Absicht oder Versehen?
Versehen.

Sorry, du warst zu schnell. Habe meinen Beitrag editiert, weil er ohne Begründung irgendwie bescheuert war. :-D
Christian
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 211
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Christian »

WeissNix hat geschrieben: 17. Januar 2021 15:03 Ich habe in den letzten Jahren vermehrt den Eindruck gewonnen, dass Egmont alles ausser Disney nur noch lästig ist.
In Dänemark (ich schrieb das hier schon mal irgendwo), Egmont-Stammland mit langer Asterix-Geschichte seit Anbeginn (damals als Gutenberghusbladene), hat Egmont Asterix mit Band 38 abgegeben. Und schon vorher gab es eine Auflage, die schon nicht mehr von Egmont, sondern Faraos Cigarer in Lizenz herausgegeben wurde. Jetzt hat Cobolt (scheint ein umtriebiger Verlag zu sein) die Rechte, gibt aber (erstmal?) nur eine Sammelbandreihe heraus, Band 38 als Einzelband.