Bundestagswahl

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2174
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Bundestagswahl

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Hallo Freunde

Da dieses Thema ja auch etwas die Gemüter bewegt, wollte ich mal hören, wie ihr denn so zum Wahlergebnis steht: Absolut unzufrieden, oder ist es für euch ok? Und welche Koalition erwartet ihr so? Bin gespannt auf Antworten ...
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4978
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Bundestagswahl

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Iwan,
absolut zufrieden, Hauptsache wir sind FDP los ;-) Gibt bestimmt ne große Koa :!:


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2174
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Bundestagswahl

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Irgendwie scheinen alle massiv etwas gegen die FDP zu haben :) Aber ja, ich glaube auch, es gibt bestimmt eine große Koalition. Alles andere wäre doch sehr erstaunlich - oder die anderen lassen Merkel auflaufen und "müssen dann im Interesse des Landes doch eine Regierung bilden", gegen jedes Wahlversprechen - was vielleicht auch nicht so schlecht wäre
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 963
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Bundestagswahl

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Die FDP hat meines Erachtens halt das Problem, dass sie (wie viele "kleinere" Parteien) nur in wenigen Bereichen kompetent ist, aber dummerweise selbstverschuldet vor allem durch den Mist auffällt, den sie außerhalb dieser Kompetenz anstellt. Über die Arbeit der FDP im Justizministerium hat sich zum Beispiel noch nie jemand ernsthaft beschwert, aber für dämliche Lobby-Steuerpolitik bekommt sie halt was auf den Deckel. Aber ging den Grünen ja diesmal ähnlich, seit sie meinen, überall mitreden zu müssen, obwohl die meisten sie wegen ihrer Kernthemen wählen.

Letztlich ist daran meines Erachtens aber leider unser Wahlsystem schuld. Dürfte man themenspezifischer wählen, wäre es viel einfacher, dass kleinere Parteien sich dort und nur dort einbringen können, wo die Mehrheit sie wirklich gerne haben will. So wie es jetzt ist, haben die ganz kleinen keine Chance (selbst wenn sie in Einzelthemen kompetent sind) und die mittleren müssen sich mit dem begnügen, was die großen ihnen nach den Koalitionsverhandlungen übrig lassen.

MfG
Michael