Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Artikelvorschläge für die Comedix-Bibliothek

Moderator: Comedix

Antworten
Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1439
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59680Beitrag Maulaf
21. November 2018 22:20

Hallo,
in der Fachzeitschrift Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016 ist folgender Bericht enthalten: "Wie Asterix und Obelix Therapieverfahren erklären", drei Seiten, ich zitiere aus der Einleitung:"Das unschlagbare Doppelpack Asterix, klein und clever, und Obelix, eher einfach gestrickt, aber stark und kräftig, kennt wohl jeder. Ein ähnliches Duo gibt es im Gehirn im Bereich der Sensomotorik. Der Neurobiologe, Arzt und Psychotherapeut Joachim Bauer nutzt daher Asterix und Obelix als Metapher, um motorische Hirnareale zu unterscheiden...." Insgesamt natürlich ein sehr theoretischer Artikel, aber die Zeitschrift hat ein Asterix und Obelix Cover und innen wird auch noch einmal eine Abbildung gezeigt, siehe Bilder,
viele Grüße
Gregor
Dateianhänge
Ergotherapie 2016-03.jpg
Ergotherapie 2016-03.jpg (58.75 KiB) 686 mal betrachtet
Ergotherapie 2016-03 innen.jpg
Ergotherapie 2016-03 innen.jpg (54.27 KiB) 686 mal betrachtet

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1156
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59683Beitrag Andy-67
22. November 2018 09:53

Finde ich eine gute Idee, um Zusammenhänge zu erklären
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 911
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59684Beitrag WeissNix
22. November 2018 14:27

Und am Morgen nach einer durchzechten Nacht prügeln sich die beiden dann da oben drin mit einer Kohorte Römer?
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1156
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59685Beitrag Andy-67
22. November 2018 17:17

Da springt mein Kopfkino an, da gibt es doch in dem Film "Asterix in Amerika" die Szene, in der Asterix aus dem Tiefschlaf erwacht in den der indianische Medizinmann ihn versetzt hatte, seinen Kopf hält und sagt dieser würde sich anfühlen, als wäre eine Horde Wildschweine zum einen Ohr hinein und zum anderen wieder hinaus
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6981
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59686Beitrag Erik
22. November 2018 19:00

Hallo
Maulaf hat geschrieben:
21. November 2018 22:20
Insgesamt natürlich ein sehr theoretischer Artikel, aber die Zeitschrift hat ein Asterix und Obelix Cover und innen wird auch noch einmal eine Abbildung gezeigt, siehe Bilder,
diese Ausgabe hatte ich im April 2016 schon einmal zur Aufnahme vorgeschlagen. Marco hatte das damals abgelehnt:
https://www.comedix.de/pinboard/viewtop ... pie#p51793

Aber vielleicht hat er seine Meinung nach über zwei Jahren ja geändert?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 399
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59688Beitrag Metusalix
22. November 2018 20:10

In dem verlinkten, älteren Thread dazu schreibt Comedix:
"Den Anspruch, Sammler auf Objekte hinzuweisen, die nach Asterix aussehen, aber keinen tatsächlichen Asterix-Bezug haben, kann ich nicht leisten. Die Sammler werden sich schon darauf verlassen müssen, dass die Bibliothek genau anders herum funktioniert."
Die Aussage verstehe ich nicht. Also, ich verstehe, dass das nicht geleistet werden kann, aber was meint die 'umgekehrte Funktionsweise' der Bibliothek?

Ansonsten find ich die dortige Argumentation, warum das nicht zu leisten ist, nachvollziehbar und denke, dass man das auch respektieren muss, schliesslich hat Marco auch so genug damit zu tun und ich glaube auch nicht, dass sich das (zB über Amazon-Verlinkung von Artikeln o.ä.) pekuniär auszahlt. Zu 'abseitigen' Dingen rund ums Thema reicht dann auch die Dokumentation hier im Forum, denk ich. Zumindest solange hier gepostete Bilder davon auch erhalten bleiben (weil foren-intern gespeichert) und nicht nur extern eingebunden sind und entsprechend irgendwann verschwinden könnten.

(Es heißt ja immer 'das Netz vergisst nichts', aber so längsam stelle ich schon immer häufiger fest, dass web-Auftritte verschwinden, und entsprechende Links nicht mehr funktionieren. Grade heute hab ich auf einer meiner Andy-Morgan-Seiten wieder mal einen nicht mehr funktionierenden Link reparieren müssen (zum Glück gab's in dem Fall ein neues, passendes Link-Ziel, so dass ich den Link nur ändern, nicht komplett entfernen musste.)
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1439
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59689Beitrag Maulaf
22. November 2018 20:19

Erik hat geschrieben:
22. November 2018 19:00
Hallo
diese Ausgabe hatte ich im April 2016 schon einmal zur Aufnahme vorgeschlagen. Marco hatte das damals abgelehnt:
https://www.comedix.de/pinboard/viewtop ... pie#p51793
Aber vielleicht hat er seine Meinung nach über zwei Jahren ja geändert?
Gruß
Erik
Hallo Erik,
das die Zeitschrift schon einmal vorgeschlagen wurde hatte ich nicht gesehen, ich verstehe allerdings auch tatsächlich nicht, warum sie nicht in die Bibliothek aufgenommen wurde,
viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5205
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59690Beitrag Comedix
23. November 2018 12:16

Erik hat geschrieben:
22. November 2018 19:00
Aber vielleicht hat er seine Meinung nach über zwei Jahren ja geändert?
Ja, tatsächlich passiert das. Als ich jetzt den Vorschlag sah, dachte ich, dass das sehr gut passt. Zwar ist inhaltlich nicht viel zu holen, aber der Titel könnte für Sammler schon interessant sein. Deshalb ist nun für mich ein Titel zur Aufnahme in die Bibliothek. Beim Obärlix sehe ich das jedoch nicht.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6981
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59697Beitrag Erik
23. November 2018 18:42

Hallo,
Metusalix hat geschrieben:
22. November 2018 20:10
"Den Anspruch, Sammler auf Objekte hinzuweisen, die nach Asterix aussehen, aber keinen tatsächlichen Asterix-Bezug haben, kann ich nicht leisten. Die Sammler werden sich schon darauf verlassen müssen, dass die Bibliothek genau anders herum funktioniert."
Die Aussage verstehe ich nicht. Also, ich verstehe, dass das nicht geleistet werden kann, aber was meint die 'umgekehrte Funktionsweise' der Bibliothek?
damit ist m.E. folgendes gemeint: Ich hatte in dem dortigen Thread damit argumentiert, dass der Beitrag inhaltlich eine Aufnahme nicht rechtfertigt, weil das Thema nicht wirklich etwas mit Asterix zu tun hat und auch nur am Rande auf Asterix Bezug nimmt, dass das Heft aber von Außen wegen des Asterix-Covers den Eindruck eines Asterix-Artikels macht. Ich hatte die Auffassung vertreten, dass es auch eine sinnvolle Funktion der Bibliothek sei, Interessierte darüber aufzuklären bzw. zu "warnen", wenn ein Artikel äußerlich den Anschein von Asterix-Gehalt erweckt, in Wahrheit aber nicht viel mit Asterix zu tun hat. Es gibt auch Beispiele, wo genau solche Artikel bereits in die Biblitohek aufgenommen worden sind. Dieser Argumentation war Marco mit dem von Dir zitierten Satz entgegengetreten und wollte zum Ausdruck bringen, dass er die Funktion des Bilbitoheksbereiches allein darin sieht, über tatsächliche Asterix-Artikel zu informieren, womit ggf. Interesse geweckt werden kann, nicht aber über Pseudo-Asterix-Artikel zu Informieren, womit ein (später enttäuschtes) Interesse ggf. vermieden werden kann.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 399
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59703Beitrag Metusalix
23. November 2018 19:53

Also verkürzt formuliert: Ist es in der Bibliothek, ist es für Fans/Sammler interessant, ist es nicht drin, eher nicht.

Hm... Find ich schwierig... Erstens, weil den einen Fan/Sammler (noch) Dinge interessieren, die anderen schon zu 'abseitig' sind. Und Zweitens: Nicht-Drin KANN ja auch durch 'Noch-Nicht-Bekannt' begründet sein... - Ja gut: Letzteres ist eher unwahrscheinlich, bei der Menge der Leute, die sowas im Auge haben und hier im Forum melden. Eher unwahrscheinlich, dass dieser 'Schwarmintelligenz' etwas entgeht.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 6981
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59705Beitrag Erik
23. November 2018 20:32

Hallo,
Metusalix hat geschrieben:
23. November 2018 19:53
Also verkürzt formuliert: Ist es in der Bibliothek, ist es für Fans/Sammler interessant, ist es nicht drin, eher nicht.
nein, ich denke nicht, dass es Anliegen der Bibliothek war, zu werten, was für einen Fan oder Sammler intererssant zu sein hat. Und Anspruch auf Vollständigkeit besteht natürlich auch nicht. Es tauchen ja immer wieder noch neue Artikel auf, die nie ein (hier mitmachender) Mensch je zuvor gesehen hat. Auch allein schon aufgrund der Bilbiothekskriterien (nur im deutschsprachigen Raum käuflich erwerbliche Artikel) ist es ja evident, dass es viele (z.B. Werbe-, Presse- und Messe-)Artikel gibt, die für Sammler hochinteressant, aber nicht in der Bibliothek vertreten sind. Zudem richtet sich die Bibliothek gerade nicht nur an Fans und Sammler, sondern allgemein an Asterix-Interessierte - auch solche, die nur einfach mal schmökern und sich an der Vielfalt der erschienenen Produkte erfreuen möchten.

Der Punkt ist, denke ich, weniger, einen Numerus clausus von für Sammler interessanten Artikeln zu schaffen, sondern das Anliegen darauf zu begrenzen, nur (noch) solche Artikel zu beschreiben, die für Asterix-Interessierte auch wirklich interessant zu sein versprechen und solche auszuschließen, die diesen Anschein erwecken, aber eigentlich ein "Etikettenschwindel" sind.

Dass ich dies eigentlich nicht ganz teile, hatte ich zum Ausdruck gebracht. Aber wie Du schon richtig schriebst, sollte man Marco's Entscheidung respektieren. Und das tue ich.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Metusalix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 399
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59706Beitrag Metusalix
23. November 2018 21:03

Oder so. Jedenfalls ist mir das 'Rückwärts-Prinzip' jetzt klar. Danke.
Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier!

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5205
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Asterix in Ergotherapie und Rehabilitation 03/2016

Beitrag: # 59748Beitrag Comedix
28. November 2018 19:37

Der Artikel ist jetzt auch online.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Antworten