Zu Artikel für die Bibliothek

Themen zur Homepage www.comedix.de

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 800
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo Erik,

aus Zeitgründen möchte ich nur kurz folgenden Satz aus persönlicher Sicht beantworten (ohne mir Anmaßen zu wollen, dass meine Sicht der Dinge auch jene anderer Nicht-Sammler ist):
Erik hat geschrieben:Bis zu einem bestimmten Punkt gehören sie nämlich m.E. durchaus zum Kernbereich dessen, was in einem Asterixgeplauder mit Asterix-Fans erwartet wird. Worum sollte es dort sonst gehen, in Zeiten weniger Neuerscheinungen? Bei Asterix geht es doch immer auch um Sonder- und Sekundärpublikationen. Warum soll die Meldung, daß im Magazin XY ein Asterix-Artikel erschienen ist, der lohnend/nicht lohnend ist, nur etwas für Sammler sein? Ebenso ist es mit Meldungen zu aktuellen Merchandising-Erscheinungen, wie z.B. Asterix-Aufklebern oder Joghurtdeckeln? Müssen solche Themen wirklich in einer Unterrubrik versteckt werden oder gehören sie nicht auch für Nichtsammler irgendwo zum Spektum eines allgemeinen Geplauders über Asterix-Belange? - Ich meine, diese Frage stellen, heißt sie zu bejahen.
Für mich persönlich können solche Themen potentiell durchaus interessant sein, wenn es sich dabei um NEUE Produkte handelt, an die man relativ mühelos im Geschäft/Zeitungsladen um die Ecke rankommt.
Ein vor mehreren Jahren erschienenes Produkt, welches nicht mehr so leicht erhältlich ist (außer über Ebay, Tauschbörsen usw.) ist für mich hingegen prinzipiell uninteressant.

Die Aktualität, bzw. die Frage ob das Produkt noch regulär vertrieben wird, könnte aus meiner Sicht also ein entscheidendes Merkmal sein, ob die Diskussion in Asterixgeplauder passt oder ob dies schon eher etwas für reine Sammler ist. Wobei ich aber nochmals an meinen Einleitungssatz erinnern möchte: ich habe keine Ahnung ob andere Nicht-Sammler dies ebenfalls so sehen.

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7301
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
idemix hat geschrieben:Die Aktualität, bzw. die Frage ob das Produkt noch regulär vertrieben wird, könnte aus meiner Sicht also ein entscheidendes Merkmal sein, ob die Diskussion in Asterixgeplauder passt oder ob dies schon eher etwas für reine Sammler ist.
die Anzahl der Threads im Asterixgeplauder, in denen es um nicht-aktuelle Sammlerartikel geht, ohne daß die Frage der Aufnahmewürdigkeit in die Comedix-Bilbiothek dabei mitschwingt, ist doch minimal. Für die würde sich selbst rein quantitativ betrachtet keine Unterrubrik lohnen. Denn ohne aktuellen Anlaß wird höchst selten über einen Artikel berichtet (eher schonmal etwas gefragt, was dann aber ohnehin zumeist im "Fragen und Antworten"-Bereich steht). Ausnahmen sind meine Vorstellung von "Le menhir d'or" oder jüngst Gregor's Hinweis auf das "Freunde für's Leben"-Poster. Das meiste andere aber könnte ebensogut in "Artikel für die Comedix-Biblitohek" (Minigolfbälle, Kaugummibilder, Kosmetiktücher II, mühleck Plüschfiguren, ...) oder "Fragen und Antworten" (Schweizerdeutsches Hörbuch?) verschoben werden - wenn man unbedingt das Asterixgeplauder von sowas "säubern" wollte.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Lupus
AsterIX Village Elder
Beiträge: 493
Registriert: 12. Juni 2002 13:40
Wohnort: München

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Lupus »

Hallo,
Erik hat geschrieben:Das Kernproblem ist m.E., daß man von außen, d.h. der Forenübersicht aus, nicht sehen kann, ob "nur" ein Beitrag im Comedix-Bibliotheksbereich geschrieben wurde oder aber ein allgemein Asterix-bezogener.
Sehe ich auch so. Mich interessieren Beiträge im "Asterixgeplauder", aber weniger die Beiträge die sich auf Sammlerartikel für die Comedix-Bibliothek beziehen.

Ebenso wie Erik finde ich die Auswahl der Beiträge, die im Asterixgeplauder gepostet werden, passend. Davon sollten keine in ein weiteres "Sammler" Unterforum gepackt werden. Aktuelle Sammlerartikel passen meiner Meinung nach sehr gut in "Asterixgeplauder", ebenso wie interessante Diskussionen zu alten Artikeln, wenn es nicht gerade um die Aufnahme in die Bibliothek geht.
Erik hat geschrieben:Wenn die Vobehalte gegen eine weitere neue Hauptkategorie so unüberwindlich sind, dann würde ich vorschlagen, die Unterkategorie "Artikel für die Comedix-Bibliothek" aus dem Asterixgeplauder auszulagern und stattdessen dem Bereich "Außerhalb Galliens" oder "Fanprojekte" beizugeben.
Das finde ich auch, wobei eine Hauptkategorie "Artikel für die Comedix-Bibliothek" das Problem am besten lösen würde. Dabei sollte "Asterixgeplauder" so bleiben wie es jetzt ist.

Gruß, Wolf

Findefix

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo,

um es auf den Punkt zu bringen, was sich so mancher Nicht-Sammler denken mag:

"Die spinnen, die ... Sammler!"

;-)

LG, Andreas (selbst ein Fanatiker)

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 800
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo!
Erik hat geschrieben:Hallo,
idemix hat geschrieben:Die Aktualität, bzw. die Frage ob das Produkt noch regulär vertrieben wird, könnte aus meiner Sicht also ein entscheidendes Merkmal sein, ob die Diskussion in Asterixgeplauder passt oder ob dies schon eher etwas für reine Sammler ist.
die Anzahl der Threads im Asterixgeplauder, in denen es um nicht-aktuelle Sammlerartikel geht, ohne daß die Frage der Aufnahmewürdigkeit in die Comedix-Bilbiothek dabei mitschwingt, ist doch minimal. Für die würde sich selbst rein quantitativ betrachtet keine Unterrubrik lohnen. Denn ohne aktuellen Anlaß wird höchst selten über einen Artikel berichtet (eher schonmal etwas gefragt, was dann aber ohnehin zumeist im "Fragen und Antworten"-Bereich steht). Ausnahmen sind meine Vorstellung von "Le menhir d'or" oder jüngst Gregor's Hinweis auf das "Freunde für's Leben"-Poster. Das meiste andere aber könnte ebensogut in "Artikel für die Comedix-Biblitohek" (Minigolfbälle, Kaugummibilder, Kosmetiktücher II, mühleck Plüschfiguren, ...) oder "Fragen und Antworten" (Schweizerdeutsches Hörbuch?) verschoben werden - wenn man unbedingt das Asterixgeplauder von sowas "säubern" wollte.

Gruß
Erik
Ich sehe dies durchaus ähnlich und versuche meine Meinung mal zu begründen bzw. zu präzisieren (Nachtrag: wobei die Ausführung länger wurde als gedacht :-D )

Nachdem Marco sich noch nicht wieder geäußert hat, kann ich ja Mal munter drauflos theoretisieren und eigene Annahmen treffen.
Angenommen es würde so verfahren, wie Du vorschlägst - wobei wir allerdings nicht wissen können, wie Marco letztendlich entscheiden wird.

Unter dieser Annahme würde ich mal die Threads die z.Z. auf der ersten Seite von Asterixgeplauder vorhanden sind auflisten und versuchen sie einzuordnen.
Meine Einordnung basiert auf folgende grundsätzliche Annahmen (die natürlich nur meiner Meinung entsprechen und in keinster Weise mit Marco abgesprochen sind - was natürlich bedeutet dass darüber diskutiert werden kann, ob diese Annahmen gerechtfertigt sind - bzw. von Marco jederzeit festgestellt werden kann, dass sie es nicht sind ;-) ):

Wenn man eine Auswahl treffen will, dann gehören zum Bereich Asterixgeplauder meiner persönlichen Meinung nach:
- alle Diskussionen über die regulären Asterixbände, über deren Inhalte, über die Haupt- und Nebenfiguren, über bereiste Länder, Hintergründe der Abenteuer usw.
- alle entsprechenden Diskussionen über die Filme
- alle Diskussionen über Hintergründe historischer, soziologischer, ökonomischer oder anderer Art, welche in Vorträgen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Sekundärliteratur, und dergleichen mehr erläutert werden - also alles was zur Absicht hat, das Thema "Asterix" inhaltlich zu vertiefen.
- ebenfalls zu Asterixgeplauder würde ich auch Mundartbände zählen, egal ob Neuerscheinungen oder alt und auch Diskussionen über anderssprachige Alben - da ja die Bände selbst, egal in welcher Sprache, die Basis von allen unseren Diskussionen bilden
- selbst nicht ganz im Klaren bin ich mir, wie mit den verschiedenen unterschiedlichen Ausgaben zu verfahren wäre, also die zahlreichen Sammel- und Sonderausgaben, die inhaltlich oft nichts neues bringen sondern nur altbekanntes neu verpacken. Neuauflagen gehören hier - immer laut meiner Meinung - klar zu Asterixgeplauder. Wie mit den alten nicht mehr erhältlichen zu Verfahren ist, bin ich mir selbst nicht ganz im Klaren, ich denke sie gehören aber eher schon zu Asterixgeplauder
- zu Asterixgeplauder gehören m.M. nach zudem alle Diskussionen über NEUE oder zumindest noch im regulären Handel erhältliche Asterix-Zusatzprodukte wie Figuren, Spiele, Kalender etc.

Im Umkehrschluss gehören demnach NICHT zu Asterixgeplauder
- die Diskussionen über Asterix-Zusatzprodukte wie Figuren, Spiele, Kalender etc. die nicht neu sind und nicht mehr ohne weiteres im regulären Handel erhältlich sind

Diese Einteilung würde nun für die zur Zeit auf der ersten Seite von Asterixgeplauder befindlichen Threads bedeuten:

Asterix Realfilm angekündigt
Gehört eindeutig zu Asterixgeplauder

Asterix Kalender 2011 als Asterix-Heftbeilage
Da es sich um neue Kalender handelt, gehört es zu Asterixgeplauder

Ehapa Plakat Freunde fürs Leben
Da es um ein Plakat von 2001 handelt, welches nicht mehr so einfach erhältlich ist, gehört es meiner Meinung nach nicht zu Asterixgeplauder

Asterix Adventskalender
Tja... so wie die Diskussion gestartet ist, wäre dieser Thread eigentlich nicht unter Asterixgeplauder anzusiedeln, obwohl dann im Laufe der Diskussion die Info kam, dass dieses Produkt auch heuer wieder neu aufgelegt wird (was dann doch wieder hineinpasst)

Asterix Spielehaus
Gehört meiner Meinung nach nicht zu Asterixgeplauder

Herkunft Kaugummibilder 1974
Gehört meiner Meinung nach nicht zu Asterixgeplauder

Real-Abba ?
Gehört eindeutig zu Asterixgeplauder

Asterix der Gallier auf schweizerdeutsch als Hörbuch?
Würde ich im Zweifelsfall aber eher dem Asterixgeplauder zurechnen.

Standard-Nachschlagewerke zur Figurenbewertung
Gehört meiner Meinung nach nicht zu Asterixgeplauder, da es hier um keine Vertiefung der Asterix-Inhalte geht, sondern um die Bewertung von Figuren.

Künstlerische Anspielungen
Gehört zu Asterixgeplauder

Werbung Pez
Gehört meiner Meinung nach nicht zu Asterixgeplauder

9. Asterix Trickfilm geplant

Gehört zu Asterixgeplauder

Mühleck Plüschfiguren
Gehört meiner Meinung nach nicht zu Asterixgeplauder

Asterixvortrag in Metelen
Gehört zu Asterixgeplauder

Asterix in Italien
Gehört denke ich schon zu Asterixgeplauder

SAMMLER/Kosmetiktücher II
Gehört meiner Meinung nach nicht zu Asterixgeplauder

Asterix-Characterbooks
Gehört zu Asterixgeplauder

Schlag den Raab und Asterix
Gehört zu Asterixgeplauder

Asterix lacht sich schlapp, die Sammlermappe
Gehört zu Asterixgeplauder, da es eine aktuelle Info ist

Asterix Parodie in Härringers Spottschau
Gehört zu Asterixgeplauder

Karotten im Zaubertrank?
Gehört zu Asterixgeplauder

Werkedition in Blau
Da zweifle ich... (siehe oben). Gehören solche Sonderbände, die nicht neu aufgelegt wurden, zu Asterixgeplauder? Ich weiß es nicht...

Onlinespiel/Asterix
Gehört zu Asterixgeplauder

Asterix-Minigolfbälle
Gehört meiner Meinung nach nicht zu Asterixgeplauder

Wie man sieht, blieben bei einer solchen Auswahl doch noch genügend Threads übrig, sodass das Forum Asterixgeplauder nicht gänzlich leer gefegt würde.

Wenn - siehe den Vorschlag von Erik - die von mir ausgegrenzten Threads als zu "Artikel für die Bibliothek" passend angesehen würden und dahin verschoben werden könnten, dann wäre das ganze "Problem" ja bereits gelöst... dann bliebe wirklich nur noch das von Erik angesprochene Problem, dass man von Außen nicht erkennen kann, ob es neue Beiträge in Asterixgeplauder selbst gibt, oder ob diese in Atrikel für die Bibliothek gemacht wurden.

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2179
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Hallo,

dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich persönlich bin ja eher kein bis gar kein Sammler und überlese von da her die entsprechenden Threads meistens eher so grob, ob etwas, was mich interessieren könnte, drin steht. Und ich denke mal, die meisten Besucher, die ins Forum kommen, lesen auch eher in anderen Bereichen. Von da her hielte ich es auch für besser, den Bereich "Für die Comedix-Bibliothek" zu einem eigenen Unterbereich zu machen, also nicht ans Asterix-Geplauder dran zu hängen.
Eine andere Alternative, die ich persönlich sogar bevorzugen würde, wäre, einen eigenen Bereich wie den für die deutsch- und englischsprachigen Informationen zu machen, in dem dann in allen Sprachen mit entsprechenden Unterforen Bibliotheks-Artikel diskutiert werden könnten.

Viele Grüße

I.

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7301
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
idemix hat geschrieben:Wenn - siehe den Vorschlag von Erik - die von mir ausgegrenzten Threads als zu "Artikel für die Bibliothek" passend angesehen würden und dahin verschoben werden könnten, dann wäre das ganze "Problem" ja bereits gelöst...
ich möchte klarstellen, daß ich das so nicht vorgeschlagen habe und auch für falsch hielte. Natürlich kann man nicht alle von Dir als "gehört nicht ins Asterixgeplauder" klassifizierten Threads unbesehen in die Vorschlags(unter)rubrik für Bibliotheksartikel verschieben, sondern nur die, in denen es wirklich darum geht, ob ein Artikel aufegnommen werden kann/sollte oder nicht. Andere Threads könnte man in "Fragen und Antworten" verschieben, aber ein letzter Rest der den "Hardcore-Nichtsammler" störenden Sammlerthemen müßte dann schon im Asterixgeplauder bleiben (z.B. Gegor's "Freunde fürs Leben"-Posterthread).

Das war mein Vorschalg, wenn eine weitgehende "Reinhaltung" des Asterixgeplauders von Sammlerthemen denn gewünscht würde. Daß ich das in der Form für nötig halte, hatte ich nicht gemeint. Wobei eine konsequentere Zuordnung von Threads in die richtige Rubrik für die Zukunft natürlich schon erfolgen soll. Marco hat ja oben schon deutlich gemacht, daß einer effektiveren Verschiebung von Threads wegen die Moderatorenzahl in dem Bereich erhöht wurde.
Iwan hat geschrieben:Eine andere Alternative, die ich persönlich sogar bevorzugen würde, wäre, einen eigenen Bereich wie den für die deutsch- und englischsprachigen Informationen zu machen, in dem dann in allen Sprachen mit entsprechenden Unterforen Bibliotheks-Artikel diskutiert werden könnten.
Das halte ich nun wieder für zu hoch aufgehängt. Ich bezweifle ein Bedürfnis, Vorschläge für die Bibliothek des Deutschen Asterix Archivs in anderen Sprachen vorzuschlagen und zu diskutieren, als auf Deutsch.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 800
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben:Hallo,
idemix hat geschrieben:Wenn - siehe den Vorschlag von Erik - die von mir ausgegrenzten Threads als zu "Artikel für die Bibliothek" passend angesehen würden und dahin verschoben werden könnten, dann wäre das ganze "Problem" ja bereits gelöst...
ich möchte klarstellen, daß ich das so nicht vorgeschlagen habe und auch für falsch hielte. Natürlich kann man nicht alle von Dir als "gehört nicht ins Asterixgeplauder" klassifizierten Threads unbesehen in die Vorschlags(unter)rubrik für Bibliotheksartikel verschieben, sondern nur die, in denen es wirklich darum geht, ob ein Artikel aufegnommen werden kann/sollte oder nicht. Andere Threads könnte man in "Fragen und Antworten" verschieben, aber ein letzter Rest der den "Hardcore-Nichtsammler" störenden Sammlerthemen müßte dann schon im Asterixgeplauder bleiben (z.B. Gegor's "Freunde fürs Leben"-Posterthread).

Das war mein Vorschalg, wenn eine weitgehende "Reinhaltung" des Asterixgeplauders von Sammlerthemen denn gewünscht würde. Daß ich das in der Form für nötig halte, hatte ich nicht gemeint. Wobei eine konsequentere Zuordnung von Threads in die richtige Rubrik für die Zukunft natürlich schon erfolgen soll. Marco hat ja oben schon deutlich gemacht, daß einer effektiveren Verschiebung von Threads wegen die Moderatorenzahl in dem Bereich erhöht wurde.


Gruß
Erik
danke für die Präzisierung. Auch so wie Du nun richtigstellst, wäre Dein Ansatz aus meiner Sicht durchaus eine gute Lösung. Wenn in Zukunft eine konsequentere Zuordnung erfolgt, dann bleiben ja wirklich nur noch wenige jener Themen die ich als "Sammler-Themen" bezeichnet habe in Asterixgeplauder übrig.

Ich werde mich nun aus der Diskussion zurücknehmen. Meine Intention war ja nur die, meine Meinung zum Ausdruck zu bringen. Möchte die aber keinesfalls jemandem aufdrängen und schon gar nicht unnötig "Staub aufwirbeln". ;-)

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5786
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo liebe Comedix- oder Forumstammbesucher,

zuerst möchte ich mich bei euch für die vielen Denkanstöße bedanken. So ein kleiner Sturm in unserem Hirn ist wirklich produktiv. Ich möchte nun nicht anfangen, möglichst genaue Definitionen für die einzelnen Bereiche in mehrfacher Ausfertigung zu meiseln. Etwas flexible Nebulösität ist der kreative Teil der ganzen Diskussion und gleichzeitig der Grund, dass kaum jeder mit einer gefundenen Lösung zufrieden sein wird.

Deshalb hat Teutates zu mir gesprochen und ich verkünde nur, was er mir sagte: "Fragen und Antworten seien kurz und einfach. Asterixgeplauder ist das Zentrum aller Macht. Verliere dich nicht in durchschnittlicher Vielfältigkeit. Teile und genieße."

Nun, ein paar Tage musste ich schon darüber nachdenken, was der Stammesgott mir sagen wollte. Und dann hatte ich die Erleuchtung:

1. "Fragen und Antworten seien kurz und einfach": Das lässt keine Interpretation zu. Der Bereich "Fragen und Antworten" bleibt so wie er ist, nämlich kein Platz von Diskussionen, sondern präzise Antworten auf Fragen der vorbeihastenden Gäste und prägnante Aussagen für Unwissende. Hier möchte ich keinen Unterbereich kreieren.

2. "Asterixgeplauder ist das Zentrum aller Macht": Klare Ansage - "Asterixgeplauder" ist praktisch der Nabel dieses Forums, der Quell der Weisheit. Und entsprechend der tiefer gehenden Gespräche und Diskussionen, bleibt das Hauptforum die Plattform für Asterix-Themen. Darunter, praktisch als verzweigender Weg, der tiefer in den Wald zum Stein der Weisen führt, die beiden Unterforen "Artikel für die Comedix-Bibliothek" und "Sammlerecke". (Schweige, bevor du vorschnell urteilst und folge dem Rest der heiligen Interpretation.)

3. "Verliere dich nicht in durchschnittlicher Vielfältigkeit": Eindeutig wie die Luft an der Sonne nach einem Gewitter, es wird vorerst keine weiteren Haupt- oder Unterforen geben. Ich möchte vermeiden, dass man sich in der Flut der Informationen verliert. Das Forum selbst bietet Funktionen, die helfen die Übersicht zu bewahren. Beispielsweise oben der Link der "Ungelesenen Beiträge". Diesen klicke ich zuerst, wenn ich nach einem anstrengenden Tag im Staub der Straße abends den Überblick über die neuen Themen bekommen möchte.

4. "Teile und genieße": Dieser Teil der Weissagung blieb mir inhaltlich lange verschlossen. Erst als das letzte braune Blatt der Eiche sanft zu Boden rieselte und dabei leise das Geräusch "mooooderaaaaare" (ich kann es im Schriftlichen nur unzureichend wiedergeben) erklang, war klar, hier war der Wert der Moderation bzw. der Moderatoren gemeint. Diese müssen mehr noch als bisher dafür sorgen, dass Themen in die richtigen Bereiche verschoben werden. Und dafür habe ich mir folgendes ausgedacht - wohl wissend, dass es immer wieder nicht eindeutige Postings geben wird. Ebenso muss sich der Prophet gefühlt haben, als er spürte, dass nicht alle seine Schäfchen weiß oder schwarz sind, sondern viele Schattierungen von Grau enthalten.

Themen, die zu Beginn in "Fragen und Antworten" sind und zu einem längeren Dialog führen (die Definition von lang entspricht etwa der inflationsbereinigten Antwort auf das Leben, das Universum und den ganzen Rest, nämlich 43) können verschoben werden - meist wohl in "Asterixgeplauder". Themen, die sich vornehmlich an Sammler richten, sollten in die "Sammlerecke", allgemeine Asterix-Themen in "Asterixgeplauder". Themen, die sich in irgendeinem anderen Bereich befinden und deren Inhalt irgendwann zu einem Artikel für die Bibliothek werden, werden in "Artikel für die Comedix-Bibliothek" verschoben.

Alle Themen werden ohne Hinweislink in das neue Forum verschoben. Ausnahmen hiervon nur in "Fragen und Antworten", damit auch unkundige Forumbesucher erfahren, dass ihr Thema verschoben wurde. Natürlich gibt es immer wieder Diskussionen, die sich über mehrere Themen erstrecken und die man kaum auseinander reissen kann. Nun, dann ist das eben so.

Beispiele (ohne Absolution):
1. Sollte sich das Thema "Pressehefte" in "Frage und Antworten" zu einer Diskussion über verfügbare Exemplare oder Presseexemplare generell entwickeln, gehört es nach "Asterixgeplauder" verschoben
2. "Frage an die Figurensammler" und "Fußballpin Asterix" könnten in "Sammlerecke" verschoben werden.
3. Themen die in der "Sammlerecke" stehen und irgendwann für die Comedix-Bibliothek interessant werden, werden nach "Artikel für die Comedix-Bibliothek" verschoben. Dieser Bereich ist für mich praktisch die Datenbank eurer Vorschläge, deren Inhalte ich für Artikelseiten verwende.

Fazit: Die neue Forumstruktur, die sich durch die sehr aktive Beteiligung der Sammler ergibt (und diese Frequentierung des Forums finde ich geradezu phantastisch!), wird wie folgt aussehen:

Asterixgeplauder (Hauptforum für allgemeine Asterix-Themen, also vornehmlich das Ziel der allgemeinen Besucher und gelegentlichen Leser)
-> Sammlerecke (Unterforum unter "Asterixgeplauder" für die vielen Sammler, die sich nun im Forum tummeln)
-> Artikel für die Comedix-Bibliothek (Unterforum unter "Asterixgeplauder", eine Sammelstelle von Themen aus allen Bereichen des Forums, die mir das Nachverfolgen von Vorschlägen deutlich vereinfacht)

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2179
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Hallo, Marco,

also ich finde diese neue Struktur ideal. Ich denke mal, mit den Benutzungs- und Verschiebevorschlägen, das wird sich nach und nach ergeben, in dem Sinn weiter so :)
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7301
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben:Und entsprechend der tiefer gehenden Gespräche und Diskussionen, bleibt das Hauptforum die Plattform für Asterix-Themen. Darunter, praktisch als verzweigender Weg, der tiefer in den Wald zum Stein der Weisen führt, die beiden Unterforen "Artikel für die Comedix-Bibliothek" und "Sammlerecke". (Schweige, bevor du vorschnell urteilst und folge dem Rest der heiligen Interpretation.)
es mag anmaßend klingen, aber ich denke, ich habe nun die ganze Weisheit Deiner Worte erfaßt. ;-) - Und daher möchte ich Dir nun meine Beurteilung mitteilen, werter Erleuchteter. Deine Erleuchtung ist keinerlei Fortschritt gegenüber Deiner ersten Idee oben. Es gibt einen neuen Unterbereich Sammler. Der Unterbereich "Artikel für die Comedix-Bibliothek" bleibt unter Asterixgeplauder. - Damit hast Du keinen einzigen der nach Deinem letzten Beitrag in diesem Thread gemachten Vorschläge (und solche kamen von verschiedenen Mitgliedern) aufgegriffen. Es ist Dein Forum, Du kannst es strukturieren, wie Du willst, aber ich betone an dieser Stelle nochmal, daß ich diese Gestaltung für einen Rückschritt halte, mit dem keines der Probleme wirklich gelöst, vielmehr die Navigation in Unterbereichen verkompliziert wird. :-(

Der Verweis auf den Link "ungelesene Beiträge" ist da ebenfalls ungenügend, da gerade bei Gelegenheitslesern (mir kann es egal sein, ich schaue mehrmals täglich ins Forum und lese ohnehin jeden Beitrag) dort eine Vielzahl von Beiträgen steht, die wahrschenlich nicht alle interessant und nicht sinnvoll geordnet sind. Daß Du auf diese Weise gut zurecht kommst, besagt nicht viel über die Schwierigkeiten für andere Forenbesucher, die intuitiv über die Forenübersicht navigieren und dort ständig neue Beiträge im Asterixgeplauder angezeigt bekommen (blaugefärbter Schild), von denen sie kaum einer interessiert, weil sie alle zu Aufnahmevorschlägen für die Comedix-Biblitohek sind.

Die striktere Trennung bzw. konsequentere Einhaltung der Rubrik-Grenzen mit der Folge vermehrten Verschiebens begrüße ich im Grunde, ebenso, daß Du hier nun klare Vorgaben für die Moderation gemacht hast. Dazu ergeben sich aber noch ein paar Rückfragen:
Comedix hat geschrieben:Themen, die zu Beginn in "Fragen und Antworten" sind und zu einem längeren Dialog führen (die Definition von lang entspricht etwa der inflationsbereinigten Antwort auf das Leben, das Universum und den ganzen Rest, nämlich 43) können verschoben werden - meist wohl in "Asterixgeplauder".
Hier möchte ich darauf hinweisen, daß man damit immer vorsichtig sein sollte. Nur im Fragen- und Antwortenbereich können Gäste ohne Registrierung schreiben. Nur weil einige Sammler (oder andere Schreibefreudige, in letzter Zeit sind das aber v.a. die Sammler) eine Frage blitzschnell in eine Diuskussion umwandeln können, sollte ein von einem Gast begonnener Thread nie vorschnell verschoben werden. Dem Gast sollte immer seine eigentliche Frage beantwortet und Gelegenheit zu Nachfragen, Danksagung, Präzisierung etc. pp. gegeben werden.
Comedix hat geschrieben:Themen, die sich in irgendeinem anderen Bereich befinden und deren Inhalt irgendwann zu einem Artikel für die Bibliothek werden, werden in "Artikel für die Comedix-Bibliothek" verschoben.
Eine solche Verschiebung sollte aber nicht allzu zeitnah erfolgen, wenn der Inhalt auch für andere, die nicht an den Artikelvorschlägen für die Comedix-Bibliothek interessiert sind, lesenswert sein könnten. Beispiel sind hier neue Artikel, die es noch im Handel gibt. Wenn auf einen solchen hingewiesen wird, dann nicht in erster Linie für die Bilbiothek, sondern um andere Sammler und auch Nichtsammler darüber zu informieren. - Sinnvoller fände ich hier ggf. sogar einen Thread im "Artikel für die Comedix-Bibliothek"-Bereich, der nur auf den anderen Thread verlinkt, wenn der es wert ist, im algemeinen (Sammler-)Bereich stehenzubleiben. Oder wie siehst Du das?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5786
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Erik,

ich verstehe die Problematik nicht. Es gab Vorschläge, die Sammlerecke im Forum Marktplatz oder Fanprojekte unterzubringen. Das halte ich für kreativ und interessant, eine optimale Lösung war für mich jedoch nicht dabei. Wie bewegt sich ein Gelegenheitsleser? Natürlich ist für ihn der Link der ungelesenen Beiträge unwesentlich, der ist nur für Stammgäste relevant. Der Gelegenheitsleser sucht Informationen zu Asterix und landet deshalb zuerst in Asterixgeplauder. Dort sieht er verschiedene Themen zu den Kinofilmen und viele andere interessante Sachen. Außerdem die Überschriften der beiden Unterforen Sammlerecke und Artikel für die Comedix-Bibliothek.

Falls er sich für diese Themen interessiert, steigt er also tiefer ein in das Asterixgeplauder, oder bleibt an der Oberfläche bei den allgemeinen Themen. Das ist eine sehr sinnvolle Benutzerführung. Trotzdem bleiben die Themen der Sammler weiterhin Asterixthemen und deshalb gehören sie zum Herzstück, nämlich dem Asterixgeplauder. Ich sehe das absolut als Lösung den Bereich Asterixgeplauder zu entzerren und die sehr speziellen Sammlergesprächsthemen nicht irgendwo an den Rand zu schieben.

Es ist kein Problem bei einem blauen Schild auf Asterixgeplauder zu klicken und dann dort eventuell festzustellen, dass die neuesten Beiträge in der Sammlerecke oder den Artikel für die Comedix-Bibliothek sind. Ich halte es für einen wichtigen Fortschritt, dass die Sammlerthemen nicht mehr in der obersten Ebene des Asterixgeplauders zu finden sind.

Was das Verschieben von Beiträgen betrifft, so darf das nicht massenhaft und unüberlegt erfolgen, sondern mit Augenmaß. Die Intention von Fragen und Antworten ist es natürlich, dass man hier auch ohne langwierige Anmeldung und Passwort Fragen stellen kann. Doch auf der anderen Seite möchte ich natürlich, dass regelmäßige Benutzer des Forums eine Motivation haben, sich hier zu registrieren. Und deshalb sollten Beiträge, die sich zu Diskussionen entwickeln in einen anderen Bereich verschoben werden.

Gruß, Marco

P.S.: Genau genommen, müsste "Artikel für die Comedix-Bibliothek" in "Außerhalb Galliens", da es ja speziell um Comedix geht. Aber dann würden interessante Artikel aus dem Fokus von Asterixgeplauder fliegen. Diesen Konflikt konnte ich noch nicht lösen.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Digger
AsterIX Village Elder
Beiträge: 347
Registriert: 21. Dezember 2009 22:13
Wohnort: Aurich

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Digger »

Comedix hat geschrieben:Falls er sich für diese Themen interessiert, steigt er also tiefer ein in das Asterixgeplauder
Hab eine Nacht darüber gegrübelt und denke auch das es die sinnvollste Möglichkeit ist. Dadurch werden "Neulinge" direkt näher an das Thema Asterix geführt und beginnen damit mitzudiskutieren.

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7301
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben:Es gab Vorschläge, die Sammlerecke im Forum Marktplatz oder Fanprojekte unterzubringen. Das halte ich für kreativ und interessant, eine optimale Lösung war für mich jedoch nicht dabei.
teilweise. Den Vorschlag mit dem Marktplatz gab es tatsächlich. Einen Vorschlag, eine "Sammlerecke" in einem anderen Bereich unterzubringen, gab es nicht. Gerade dieser Vorschlag kam von mir und bezog sich nur auf die Platzierung der bestehenden Unterkategorie "Artikel für die Comedix-Bibliothek" unter Vermeidung des Anlegens einer neuen Unterrubrik für Sammlerthemen.

Daneben gab es auch noch ein paar andere Strukturierungsvorschläge, die aber keine weitere Resonanz gefunden haben.
Comedix hat geschrieben:Wie bewegt sich ein Gelegenheitsleser? Natürlich ist für ihn der Link der ungelesenen Beiträge unwesentlich, der ist nur für Stammgäste relevant. Der Gelegenheitsleser sucht Informationen zu Asterix und landet deshalb zuerst in Asterixgeplauder. Dort sieht er verschiedene Themen zu den Kinofilmen und viele andere interessante Sachen.
Ich denke, hier müssen wir unterscheiden zwischen zwei Arten von Gelegenheitslesern. Für den Leser, der alle paar Wochen oder Monate mal vorbeischaut, hast Du wahrscheinlich recht. Da für ihn eine sehr große Zahl von Beiträgen neu sind, muß er sich ohnehin überall umschauen. Ein gewisses Maß an weiterer Untergliederung mag er befürworten.

Ich habe aber mehr den Gelegenheitsleser im Sinn, der hier einmal alle ein bis drei Tage, längstens alle Woche einmal hineinschaut, der duchaus rundum an Asterix, aber nicht an allen Themen gleichermaßen interessiert ist. Für ihn ist die neue Struktur suboptimal. Er hat die meisten Themen und Beiträge schon gelesen, der Bestand an Neuem ist relativ gering. Für ihn wäre es angenehm zu wissen, ob es sich überhaupt lohnt, ins Asterix-Geplauder zu schauen oder ob doch nur wieder ein Vorschlag für die Bibliothek gemacht oder diskutiert wurde, der ihm nicht so wichtig ist. Der Link "ungelesene Beiträge anzeigen" ist für ihn auch nicht wirklich hilfreich, da dort alle ungelesenen Beiträge angezeigt werden, gerade auch die ganzen, die ihn ohnehin nicht interessieren.
Comedix hat geschrieben:Falls er sich für diese Themen interessiert, steigt er also tiefer ein in das Asterixgeplauder, oder bleibt an der Oberfläche bei den allgemeinen Themen. Das ist eine sehr sinnvolle Benutzerführung. Trotzdem bleiben die Themen der Sammler weiterhin Asterixthemen und deshalb gehören sie zum Herzstück, nämlich dem Asterixgeplauder.
Es mag sein, daß es wirkllich eine forenphilosophische Frage ist, aber das sehe ich ganz anders. Ich mag Unterkategorisierungen in Foren gelerell nicht. Man erreicht bestimmte Bereiche immer nur durch einen Klick extra, bekommt aber nicht alles Wesentliche auf einer Seite präsentiert. Für mich wird das Forum damit zergliedert. In einem ohnehin weniger frequentierten Bereich könnte ich es mir für eine für das eigentliche Forenleben weniger relevanten Thematik, wie die Bibliotheksvorschläge, vorstellen, aber im Astrixgeplauder finde ich es einfach unkomfortabel. Daß die Sammlerthemen weiterhin zum Herzstück des Forums gehören trifft m.E. auch nicht mehr bzw. nur noch formal zu, wenn sie in einer Unterkategorie sind. Der mal eben Vorbeischauende stößt dann viel weniger darauf.

Und auch für Schreibende ist es nicht schön, immer entscheiden zu müssen, ob sie nun gezielt Sammler ansprechen wollen (bzw. müssen) oder ob sie davon ausgehen dürfen, ihr Thema ist von breiterem Interesse. Samler und Nichtsammler gleichzeitig zu erreichen, wird schwieriger.
Comedix hat geschrieben:Ich sehe das absolut als Lösung den Bereich Asterixgeplauder zu entzerren und die sehr speziellen Sammlergesprächsthemen nicht irgendwo an den Rand zu schieben.
Wie gesagt, in der Unterkategorie sehe ich sie schon an den Rand geschoben. Aber schauen wir mal auf das Entzerren. Weshalb hältst Du es eigentlich für nötig? Betrachten wir doch mal Markus' interessante Kategorisierung der Threads der ersten Seite des Asterixgeplauders. Wenn wir mal nur die nehmen, die er dort für deplatziert hält (was heißt, daß sie ihn nicht interessieren), sieht das so aus:

- Ehapa Plakat Freunde fürs Leben -> Ja, das ist wohl ein Sammlerthema. Aber wollte Gregor hier wirklich (nur) Sammler ansprechen?
- Asterix Spielehaus -> Anliegen war doch die Evaluation, ob es was für die Biblitohek ist, könnte also verschoben werden in "Artikel für die Comedix-Bibliothek"
- Herkunft Kaugummibilder 1974 -> Gehörte eindeutig verschoben in "Artuikel für die Comedix-Bibliothek"
- Standard-Nachschlagewerke zur Figurenbewertung -> Es geht um die Aufnahme einer Sonderseite in die Comedix-Biblitohek, weshalb es auch verschoben werden könnte.
- Werbung Pez -> War ursprünglich ein Thema, das in "Fragen und Antworten" gehört hätte, da nur nach ein paar Infos zu zwei Objekten gefragt wirde. Jetzt gehört es in "Artikel für die Comedix-Bibliothek", da die Body Parts auf der PEZ-Seite ergänzt werden sollen.
- Mühleck Plüschfiguren -> Anliegen ist eine Ergänzung zu den Plüschfiguren in der Comeidx-Bibliothek, gehört also verschoben.
- SAMMLER/Kosmetiktücher II -> Ist eine Ergänzung zu einem Bibliotheksvorschlag, gehört also in diesen Bereich verschoben
- Werkedition in Blau -> Zugegeben, das ist ein reines Sammlerthema.
- Asterix-Minigolfbälle -> Gehört verschoben in die Vorschläge für die Comeidx-Bibliothek.

Wie man sieht, bleiben hier nur 2 Themen aus ca. 3 Wochen, die wirklich Sammlerthemen sind und nicht in die Artikel für die Comedix-Bibliothek verschoben werden sollten (oder hätten verschoben werden können). Sicher ist Markus' Einschätzung nicht allgemeingültig, aber ihn als Nichtsammler interessieren alle anderen Themen und er würde sie im allgemeinen Asterixgeplauder belassen. - Wenn man also diese ganzen Bibliotheksvorschläge mal herausdenkt (denn künftig soll ja konsequenter verschoben werden): Wo bleibt dann eigentlich noch die Notwendigkeit für eine Entzerrung in Form dieser Sammlerecke? Ich sehe sie nicht... aber ich wurde ja auch nicht erleuchtet. ;-)

M.E. hätte man es sehr gut zunächst einmal nur mit der verbesserten Moderation versuchen können und erst falls sich dann tatsächlich noch ein wirkliches Bedürfnis nach Entzerrung gezeigt hätte, Sammlerthemen in einen weiteren Unterbereich auslagern sollen.
Comedix hat geschrieben:Ich halte es für einen wichtigen Fortschritt, dass die Sammlerthemen nicht mehr in der obersten Ebene des Asterixgeplauders zu finden sind.
Du hast gerade ganze zwei Themen in diesen Bereich verschoben, von denen eines schon jetzt (Kaugummibilder) und ein anderes vielleicht bald zumindest teilweise (siehe die von Andreas vorgestellte Mattel-Figur "Kleopatra") in den Bereich zur Comedix-Bibliothek gehört. Der Fortschritt gegenüber dem, was man an Entzerrung ohne diese Untergategorie hätte erreichen können, ist wirklich "grandios".
Comedix hat geschrieben:Die Intention von Fragen und Antworten ist es natürlich, dass man hier auch ohne langwierige Anmeldung und Passwort Fragen stellen kann.
Danke der Bestätigung, denn genau darauf kam es mir an. :-)

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Findefix

Re: Zu Artikel für die Bibliothek

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Marco!

Dein Untertitel zur Sammlerecke "Der Bereich von Sammler für Sammler - Diskussionen, Objekte und Meinungsaustausch ..." trifft wohl nur bis soweit zu, denn "... zu nicht mehr erhältlichen Asterix-Produkten oder nicht im Handel erhältliche(n) Artikel(n)" ist weder für sämtliche Figuren zu den einzelnen Asterix-Filmdamen, noch auf die Figuren-Bewertungskataloge, aber auch nicht einmal bei den Mühleck-Plüschfiguren zutreffend..; - dahin würden dann inhaltlich wohl eher Topics wie "Fußballpin Asterix" (der eigentlich sogar ein simples Frage-Antwort-Thema darstellt!), die alte Werbung der "Winterthur Versicherung", das "Ehapa Plakat Freunde fürs Leben", das "Asterix Spielehaus", usw. passen, - um nur mal ein paar Themen von Seite 1 des Asterixgeplauders zu zitieren! ;-)

LG, Andreas