Zuordnungsproblematik

Themen zur Homepage www.comedix.de

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1501
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Hi Marco,
die neue Aufteilung gefällt mir gut, übrigens finde ich es absolut beachtlich, was du in der letzten Zeit alles an neuen Sammlerstücken in die Bibliothek aufgenommen hast, Kompliment :-)
Viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4837
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Maco,
Comedix hat geschrieben:die Unterrubriken im Sammlerbereich sind jetzt fertig
Warum hast Du im Sammlerbereich in der Unterrubrik "Basteln" die Bastelpuppen von Knorr noch in den Figurenbereich verlinkt :?: Es sind doch Bastelpuppen die der jenige selbst zusammen bauen muß :roll: Meines Erachtens gehören in dem Figurenbereich nur fertige Figuren, wenn Du doch schon eine eigene Unterrubrik schafts mit Namen "Basteln" solltest Du dann auch schon sämmtliche Bastelartikel dort reinsetzen. Es ist verwirrend wenn man wieder in einem anderen Bereich kommt der mit "Basteln" nichts am Hut hat :-?

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Findefix

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo nochmals!

Comedix hat geschrieben:
das Sandra-Heft ist jedoch unter Hefte wirklich optimal aufgehoben. Wenn ich die Hefte nun noch nach Inhalte sortieren würde, findet die ja niemand mehr.
Also, wenn ich ein Asterix-Strickmuster suche, dann schaue ich nur unter "Handarbeit" nach :!: - Und eben nicht in der Nähe von "Holiday on Ice"-Programmen u. ä.! ;-) - Ich würde das damit umgehen, indem man den Artikel beim vollen Namen nennt, nämlich analog zu "Schnittmuster von Burda" hier "Strickmuster in Sandra". - Der engere Begriff "Schnittmusterbögen" ist ohnehin auch nicht länger haltbar, wenn die Ergänzung durch die "burda Special Fasching"-Ausgabe realisiert wird, - oder würde man diese weiteren Burda-Schnittmuster etwa dann wiederum bei den "Heften" unterbringen wollen..?? :roll:

methusalix hat geschrieben:
Meines Erachtens gehören in dem Figurenbereich nur fertige Figuren
... und genauso ist es auch mit dem Spiele-Bereich :!: - Denn das von Erik genannte Würfelbrett von 1978 ist alles andere als ein "fertiges" Spiel: ein solches musste man sich regelrecht "zusammenstückeln" (die Sammelbilder sammeln, den Spielplan extra bestellen, sich selbst um Würfel wie auch Spielfiguren schauen) und wurde auch nicht in dieser von Erik beschriebenen Weise angeboten -
Das Spiel wurde immer "fertig" vertrieben und mußte nicht erst vom vom Kunden hergestellt werden.
- wie etwa das 1981er Würfelspiel, welches nach Erik ja dann doppelt im Spielebereich vertreten wäre: einmal als "fertiges" Spiel und das andere Mal die Sammel-Version, diese sehe ich aber bloß als Hintergrund zum Aufkleben der Bilder aus der Sammelserie (wie auch das Hohes C-Poster oder den asCom-Folder oder von Ferrero die beiden "Sag's mit Asterix"- und das "Olympische Spiele"-Sammelposter usw. usf.)! - Sonst müsste man ja bspw. auch das "Sag's mit Asterix"-Quartett von Ferrero außer bei den Sammelbilderserien zusätzlich noch bei den Kartenspielen unterbringen, was aber dann doch zu weit führen würde, - denn ich glaube nicht einmal Erik würde etwa die "kinder Schoko-Bons"-Verpackung von Ferrero, die ich vor kurzem eingemeldet habe, bei den "Spielen" unterbringen wollen, obwohl sich auch hier ein "Asterix-Spiel" darauf befindet..! ;-) - Zudem hätte man, wenn man die "fertig" angebotenen Spiele in den Sammlerbereich rückverlinken würde, eben auch da wieder Sammelserien doppelt drinnen (zum einen als Spielversion, zum anderen als Sammelbilderserie), die es aber nur in Form jeweils einer Ferrero-Aktion gab, auch das würde also das Bild verzerren..

LG, Andreas

Findefix

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Marco,

... auf der AV-Seite würde ich empfehlen, darauf überzugehen, in der mittleren Spalte nach "Blu-ray" und "DVD" die Subkategorie "andere Medien" in "weitere Film-Medien" umzubenennen (sie alle zeigen ja Film-Versionen, - also "laufende Bilder"!) und dabei die Dias und ViewMaster-Scheiben in die dritte Spalte hinter die Filmmusik wirklich als "andere Medien" bzw. "statische Bild-Medien" auszulagern, - was hältst Du davon :?:

Oder: :idea: einfach bei den Filmen "andere Formate" nur für die "veralteten" im Ggs. zu Blu-ray und DVD; - und über diese eigentlichen Filme hinausgehend "weitere Medien" bzw. überhaupt "Lichtbilder" für Dias und ViewMaster :!:

LG, Andreas

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7165
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Andreas,
Findefix hat geschrieben:oder würde man diese weiteren Burda-Schnittmuster etwa dann wiederum bei den "Heften" unterbringen wollen..?? :roll:
soweit ich das sehe, ist das auch ein Heft, ja.
Findefix hat geschrieben:
Meines Erachtens gehören in dem Figurenbereich nur fertige Figuren
... und genauso ist es auch mit dem Spiele-Bereich :!:
Hier solltest Du vorsichtig sein, wie Du argumentierst. ;-) Denn wenn Du Peter in diesem Punkt wirklich zustimmen willst, dann fällt Deine Obelix-Realfilmfigur, die auch ein Bausatz ist, in den Bereich "Basteln" im Sammlerbereich und nicht in den Figurenbereich. Und da sie wohl ein reiner Importartikel ist, müßte sie als Nicht-Figur draußen bleiben.

Ich hatte bei diesen dreidimensionalen Figuren, bei denen alle Teile mitgeliefert werden, so daß man sie nur noch zusammensetzen muß, ja vertreten, daß sie in den Figurenbereich gehören. Wobei die Knorr Bastelpuppe sicherlich was für beide Bereiche wäre (und man sich über Primärkategorie wg. des eindeutig deutschen Erscheinens keine Gedanken zu machen braucht).
Findefix hat geschrieben:Denn das von Erik genannte Würfelbrett von 1978 ist alles andere als ein "fertiges" Spiel: ein solches musste man sich regelrecht "zusammenstückeln" (die Sammelbilder sammeln, den Spielplan extra bestellen, sich selbst um Würfel wie auch Spielfiguren schauen)
Wir drehen uns im Kreise. Das habe ich doch oben bereits beantwortet. Dieses Spiel ist mit dem Spielplan (Anleitung auf der Rückseite) ein komplettes Spiel. Spielsteine und Würfel wurden gar nicht dazu augegeben (außer eben in Deinem Komplettspiel, aber es geht hier ja um den Träger für die Bilder), weil die Zielgruppe sowas ohnehin zu Hause hat. Und die Bilder haben keine Funktion im Spiel, die sind nur Verzierung. Auch wer ein leeres Spielfeld (ohne Aufkleber) hat, wird es als Spiel einstufen.
Findefix hat geschrieben:das andere Mal die Sammel-Version, diese sehe ich aber bloß als Hintergrund zum Aufkleben der Bilder aus der Sammelserie
Ja, das ist sie auch. Die Bilderserie gehört auch in den Sammlerbereich. Es ist ein Zwitter.
Findefix hat geschrieben:Sonst müsste man ja bspw. auch das "Sag's mit Asterix"-Quartett von Ferrero außer bei den Sammelbilderserien zusätzlich noch bei den Kartenspielen unterbringen,
Hier liegt der Fall noch anders, weil der Ausgabezustand zählt und es ist ja als Heft ausgegeben worden, dessen Seiten man - nach Art eines Bastelbogens - auseinanderreißen sollte, um ein Quartett zu bekommen. Aber ja, es ist schon richtig, daß das auch gut bei den Spielen noch genannt werden könnte.
Findefix hat geschrieben:denn ich glaube nicht einmal Erik würde etwa die "kinder Schoko-Bons"-Verpackung von Ferrero, die ich vor kurzem eingemeldet habe, bei den "Spielen" unterbringen wollen, obwohl sich auch hier ein "Asterix-Spiel" darauf befindet..! ;-)
Nicht alles, womit man spielen kann, ist auch ein Spiel. Aber bei Brettspielen (oder Kartenspielen), wie denen, die von Ferrero zu den Serien ausgegeben wurden, ist das schon zum Greifen, daß man es als Besucher bei den Spielen suchen würde.
Findefix hat geschrieben:Zudem hätte man, wenn man die "fertig" angebotenen Spiele in den Sammlerbereich rückverlinken würde, eben auch da wieder Sammelserien doppelt drinnen (zum einen als Spielversion, zum anderen als Sammelbilderserie),
Es geht mir hier um Konsequenz und um das Verständnis der Besucher. Wenn man sich auf den Standpunkt stellt, die Serien von Ferero sind für sich ein Sammelgebiet und müssen daher im Sammlerbereich eine eigene Unterrubrik haben, dann sollte der Besucher dort auch alle Ferrero-Artikel (einschließlich Ü-Eifiguren und Spielen) finden. Sonst ist das eine halbe Sache.

Und wenn man vom Besucherhorizont her schaut, wo er was suchen würde - und das war Michael's Ansatz, auf dem Marco's Neustrukturierung basierte - dann müssen im Spielebereich (zumindest als ergänzende Verlinkung) alle Spiele stehen, auch wenn sie von Ferrero sind.

Sonst ist und bleibt es wieder eine Ordnung, die zwar nach irgendwelchen Kriterien in sich logisch sein mag, die aber nicht vom Besucherhorizont her gedacht - und eben selbsterklärend - ist.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5490
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,
Maulaf hat geschrieben:übrigens finde ich es absolut beachtlich, was du in der letzten Zeit alles an neuen Sammlerstücken in die Bibliothek aufgenommen hast
Besten Dank für das Lob! :-D
Methusalix hat geschrieben:Warum hast Du im Sammlerbereich in der Unterrubrik "Basteln" die Bastelpuppen von Knorr noch in den Figurenbereich verlinkt?
Du hast recht, das passt nicht. Die Puppe muss in einen Bastelbereich.

Außerdem habe ich die komplette Unterrubik "Spiel- und Bastelbücher" der Rubrik "Sonderbände" in den Spielebereich verlagert und dort dann auch alle anderen Bastelartikel und auch die Samtmalbücher aufgelistet. Dort wurden die Artikel in die neuen Unterrubriken "Mal- und Spielbücher" und "Basteln & Handarbeiten" sortiert.
Findefix hat geschrieben:Ich würde das damit umgehen, indem man den Artikel beim vollen Namen nennt, nämlich analog zu "Schnittmuster von Burda" hier "Strickmuster in Sandra"
Das ist eine gute Idee, die ich gerne aufgreife. Sandra gehört auf jeden Fall in die Unterrubrik "Hefte", gerne mit einer Verlinkung aus dem Modebereich, denn die Ursprungsprodukte sind eben Hefte. Die Schnittmuster von Burda sind im Bastelbereich gut aufgehoben.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Findefix

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Marco!

Sehr gut finde ich, daß Du Dich im AV-Bereich doch für das Wort "Medien" anstatt "Formate" entschieden hast, weil letzteres doch auch im Gebrauchssinn für PAL, NTSC usw. vorbelastet und damit nicht eindeutig wäre! :-)

Sehr bedauerlich bis sogar störend empfinde ich allerdings Deine Entscheidung, die "Spiel-und Bastelbücher"-Kategorie unter "Sonderbände" aufzulösen und im Spiele-Bereich auf verschiedene Kategorien (Bücher, Basteln, ...) aufzuteilen, zumal diese Sonderbände doch eher für den Albensammler als den Spiele-Freak interessant erscheinen! - Außerdem verlässt Du gerade hier wieder den Boden, was sie eigentlich darstellen: in der Buchhandlung oder vom Kiosk beziehbare Print-Publikationen! :-(

LG, Andreas

Findefix

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Findefix »

P.S.:

... und die Modellbaubögen (von Schreiber) hast Du nun sogar zweimal hinterienander drin: einmal mit und einmal ohne Abbildungen! :roll:

LG, Andreas

Findefix

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Findefix »

P.P.S.:

Außerdem, wenn Du schon die Bastelpuppen von Knorr, die Gießfiguren von Reif und die Modellbaubögen von Schreiber in den Figuren-Bereich verlinkst, sollte das auch mit den Laubsägearbeiten von Graupner passieren, - wo diese dann u. a. auch auf die Holzfiguren von Lorenz treffen würden.. ;-)

Ein zuordnungstechnisches Problem anderer Art sehe ich noch beim religionswissenschaftlichen Artikel "Miraculix und die Druiden in der Epoche des Imperium Romanum": in welchem Verlag ist dieser denn erschienen bzw. wurde er überhaupt in irgendeiner Form (außer hier) veröffentlicht :?: , ... denn es scheint sich doch lediglich um eine nun "online" gestellte Abschrift dieser Arbeit zu handeln und wäre demnach als sekundärliterarischer Internet-Artikel zu klassifizieren. :roll:

LG, Andreas
Zuletzt geändert von Findefix am 28. April 2011 18:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7165
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,
Findefix hat geschrieben:Sehr bedauerlich bis sogar störend empfinde ich allerdings Deine Entscheidung, die "Spiel-und Bastelbücher"-Kategorie unter "Sonderbände" aufzulösen und im Spiele-Bereich auf verschiedene Kategorien (Bücher, Basteln, ...) aufzuteilen, zumal diese Sonderbände doch eher für den Albensammler als den Spiele-Freak interessant erscheinen! - Außerdem verlässt Du gerade hier wieder den Boden, was sie eigentlich darstellen: in der Buchhandlung oder vom Kiosk beziehbare Print-Publikationen! :-(
in diesem Punkt muß ich Andreas voll und ganz zustimmen. Es sind Hefte. Zwar fallen einige unter den Begriff Spiele (z.B. die Alea Jacta Est-Bände), aber ich würde meinen, daß der Besucher sie eher als Sonderbände sieht, weil sie eben vom Vertriebsweg her ähnlich den regulären Asterix-Heften, aber mit besonderen Inhalten, zu erwerben waren.

Richtig ist zwar, daß mir nicht in allen Fällen die Bezeichnung "Sonderband" so richtig gepaßt hat. Das Jesco-Malbuch etwa als Asterix-Sonderband ähnlich den "Wo steckt eigentlich"-Büchern zu sehen, fällt mir etwas schwer. Unter den gegebenen Kategorien würde ich hier die Sonderbände dennoch für naheliegender halten.

Und es ist ja offensichtlich, daß man sich bei manchen Unterrubriken zwischen mehreren irgendwie passenden Hauptrubriken entscheiden muß. So wäre es - gerade nach Verlegung der Filmprogramme dorthin - sicher auch verständlich, die Bücher zum Film in den "Filme & Hörspiele"-Bereich zu verschieben. Aber der Sache nach passen sie doch besser in den Bereich "Sonderbände", wo sie jetzt sind. - Mit den Mal-, Spiel- und Bastelbüchern ist es m.E. ähnlich. Die könnte man tatsächlich sachlich auch in der Spielerubrik verorten. Ich halte die Art der Objekte bei Heften aber für hervorstechender, als ihren Inhalt.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 920
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Hallo,

ich halte es für ziemlich logisch, dass Spiel- und Bastelbücher nun bei den Spielen und Bastelsachen geführt werden. ;-) Da hätte ich sie als Besucher zuerst vermutet.
Findefix hat geschrieben:Sehr bedauerlich bis sogar störend empfinde ich allerdings Deine Entscheidung, die "Spiel-und Bastelbücher"-Kategorie unter "Sonderbände" aufzulösen und im Spiele-Bereich auf verschiedene Kategorien (Bücher, Basteln, ...) aufzuteilen, zumal diese Sonderbände doch eher für den Albensammler als den Spiele-Freak interessant erscheinen!
Das halte ich für eine sehr spezialisierte Sichtweise eines Sammlers. Ich nehme an, wenn man ein solches Buch einem unbescholtenen Asterix-Gelegenheitsleser vorlegt, werden die meisten sagen, dass es primär für Kinder zum Spielen gedacht ist und nur eine Minderheit wird sagen, dass es primär für Albensammler gedacht ist.

Sicherlich ist es auch eine Definitionsfrage, was eigentlich ein "Sonderband" ist. Meine persönliche Definition ist, dass ein Sonderband ein Band ist, der primär Asterix-(Kurz-)Geschichten enthält, aber nicht zur regulären Reihe bzw. zur Mundartreihe gehört. Das ist natürlich auch wieder eine strenge Definition und schließt nicht nur Bastelbücher aus, sondern beispielsweise auch Lexika und Filmbücher (im Sinne von "Bücher über die Entstehung eines Films"). Da möchte ich Marco aber auch gar nicht reinreden, wenn er "Sonderband" anders definiert. Ich halte es nur für wichtig, die versichedenen Sichtweisen zu kennen, um zu sehen, wo es überhaupt Konflikte bei der Zuordnung geben kann.

MfG
Michael

Findefix

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Michael!
Ich halte es nur für wichtig, die versichedenen Sichtweisen zu kennen, um zu sehen, wo es überhaupt Konflikte bei der Zuordnung geben kann.
Schon, ja. - Nur halte ich es für äußerst untunlich, einerseits nach dem "was es ist" vorzugehen und andererseits es dann hier (in der Erscheinungsform: Hard- bzw. Softcoverbände!) unveranlasst über den Haufen zu werfen, - wo man sich einmal mit einer Konsequenz abgefunden hat, die ja so vehement verfochten wurde :!: - Es hieß doch gerade noch, ein Heft bleibe ein Heft, auch wenn sich nur Strickmuster darin fänden.. :roll:

LG, Andreas

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5490
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,
Findefix hat geschrieben:andererseits es dann hier (in der Erscheinungsform: Hard- bzw. Softcoverbände [...] Es hieß doch gerade noch, ein Heft bleibe ein Heft, auch wenn sich nur Strickmuster darin fänden.
Ich sehe da keinen Widerspruch. Man spielt mit einem Wimmelbuch und trotzdem bleibt es ein Buch. Aber nur weil es ein Buch ist, muss es sein Dasein nicht in einem Bereich fristen, in dem Sammler es gerne sähen. Es wird zum Spielen verwendet, das ist für mich essentiell. Ein Heft mit Schnittmustern wird als Heft ebenso verwendet wie Gießfiguren zum Basteln da sind und nicht zu den Figuren gehören.

Je länger ich mir das Resultat meiner Entscheidung ansehe, nämlich die Spiel- und Bastelbücher in den Bereich Spiele zu verschieben, den ich zu "Spiele und Freizeit" umbenenne, desto logischer erscheint mir das.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5490
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Andreas,
Findefix hat geschrieben:in den Figuren-Bereich verlinkst, sollte das auch mit den Laubsägearbeiten von Graupner passieren
Nein, denn ich sehe in Holzbrettern mit Zeichnungen beim besten Willen keine Figuren.
Ein zuordnungstechnisches Problem anderer Art sehe ich noch beim religionswissenschaftlichen Artikel "Miraculix und die Druiden in der Epoche des Imperium Romanum"
Ich sehe hier keine problematische Zuordnung. Die Ausarbeitung ist nirgendwo erschienen, deshalb passt sie nicht in die Unterrubrik "Artikel aus dem Internet", denn dort verlinke ich Texte, die ausschließlich im Internet erschienen sind und da auch ganz speziell mal von mir erstellte Texte auf einer Plattform, die inzwischen nicht mehr existiert. In "Artikel aus Magazinen", wo ich bspw. auch ein Interview aus justmag.de abbilde, passt es ebenso wenig.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Findefix

Re: Zuordnungsproblematik

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Marco!
Ich sehe da keinen Widerspruch. Man spielt mit einem Wimmelbuch und trotzdem bleibt es ein Buch. Aber nur weil es ein Buch ist, muss es sein Dasein nicht in einem Bereich fristen, in dem Sammler es gerne sähen. Es wird zum Spielen verwendet, das ist für mich essentiell. Ein Heft mit Schnittmustern wird als Heft ebenso verwendet [...]"
Ach ja, und wofür? - Man strickt mit einem Strickmuster-Heft und trotzdem bleibt es ein Heft. Aber nur weil es ein Heft ist, muss es sein Dasein nicht in einem Bereich fristen, in dem Sammler es gerne sähen. Es wird zum Stricken verwendet, das ist für mich essentiell. :roll: - Du siehst also in Deiner Argumentation keinen Widerspruch? :-/
Je länger ich mir das Resultat meiner Entscheidung ansehe, nämlich die Spiel- und Bastelbücher in den Bereich Spiele zu verschieben, den ich zu "Spiele und Freizeit" umbenenne, desto logischer erscheint mir das.
:?: :?: :?: :?:

LG, Andreas