Vorschläge per Forum vs. per Mail

Themen zur Homepage www.comedix.de

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7165
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Vorschläge per Forum vs. per Mail

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,

die Mitarbeit für Interessierte an der Comedix-Bibliothek hat sich in den vergangenen 2 Jahren ja ein Stück weit gewandelt. Die meisten Vorschläge werden über das Forum gemacht und Du hast Dein Vorgehen weitgehend transparent gestaltet, indem Du Bibliothekskriterien formuliert hast und eine öffentliche ToDo-Liste führst. Neuen Gegebenheiten muß man sich anpassen, ich bewege mich momentan aber noch zwischen dem "alten System" und dem "neuen System". Damit meine ich, daß ich nach wie vor eine private "Comedix-Vorschlagsliste" führe, auf die ich Artikel schreibe, die ich für aufnahmefähig halte, um sie Dir irgendwann mal, wenn ich dazu komme, per Mail en bloc mitzuteilen. Per Forum unterbreite ich Vorschläge bislang eigentlich nur, wenn es einen besonderen Grund dafür gibt, etwa, weil ich die Aufnahmefähigkeit für nicht ganz klar halte oder weitere Informationen erhoffe, weil es ein aktueller Artikel ist oder bereits ein passender Thread existiert, wo man ihn sinnvoll einfach dazusetzen kann.

Ich bin mir aber zunehmend im Zweifel, welches Vorgehen Du eigentlich bevorzugst und gerade Deine jüngeren Äußerungen dazu stiften hier mehr Verwirrung als Klarheit. In den Regeln zum Bibliotheksbereich schreibst Du:
Comedix hat geschrieben:Dieses Forum für Asterix-Artikel soll nicht die übliche Kommunikation per Mail ersetzen, sondern die Möglichkeit bieten, für nicht eindeutige Artikel Informationen zur besseren Beurteilung sammeln zu können. Bitte Vorschläge für EINDEUTIGE Artikel oder bessere Bilder per E-Mail an folgende Adresse: artikel@comedix.de
Darauf beruht mein bisheriges Vorgehen, allerdings ist diese Aussage auch schon über 1 Jahr alt. Und es fällt auf, daß es kaum mehr einen Eintrag im Bibliotheksabschnitt Deiner ToDo-Liste gibt, der nicht auf einen Forumsthread verweist.

Gerade im Zuge der Vermeldung des 1000. Artikeleintrages hast Du die "Mitarbeit vor allem über das Forum" deutlich hervorgehoben. Daraus könnte man schließen, daß Dir diese Art von Vorschlägen mittlerweile die liebere ist. Allerdings hast Du heute wieder "Hinweise per Mail an die bekannte Adresse artikel@comedix.de" erbeten, wenn auch nur in einem ohnehin bereits unübersichtlichen Sammelthread.

Meine Frage geht also nun dahin, ob Deine Aussage zum Verhältnis von Forums- gegenüber Mailvorschlägen noch stimmt. Sollte man besser eindeutige Artikel sammeln und Dir irgendwann per eMail mitteilen oder besser alles, was einem auffällt sogleich öffentlich ins Forum stellen?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5490
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Vorschläge per Forum vs. per Mail

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben:Dieses Forum für Asterix-Artikel soll nicht die übliche Kommunikation per Mail ersetzen, sondern die Möglichkeit bieten, für nicht eindeutige Artikel Informationen zur besseren Beurteilung sammeln zu können. Bitte Vorschläge für EINDEUTIGE Artikel oder bessere Bilder per E-Mail an folgende Adresse: artikel@comedix.de [...] Darauf beruht mein bisheriges Vorgehen, allerdings ist diese Aussage auch schon über 1 Jahr alt. Und es fällt auf, daß es kaum mehr einen Eintrag im Bibliotheksabschnitt Deiner ToDo-Liste gibt, der nicht auf einen Forumsthread verweist. [...] Allerdings hast Du heute wieder "Hinweise per Mail an die bekannte Adresse artikel@comedix.de" erbeten, wenn auch nur in einem ohnehin bereits unübersichtlichen Sammelthread.
Meine Frage geht also nun dahin, ob Deine Aussage zum Verhältnis von Forums- gegenüber Mailvorschlägen noch stimmt. Sollte man besser eindeutige Artikel sammeln und Dir irgendwann per eMail mitteilen oder besser alles, was einem auffällt sogleich öffentlich ins Forum stellen?
Ich hatte nichts dagegen, wenn mich Hinweise zu neuen oder Ergänzungen zu alten Artikeln per Mail erreichen, in den letzten Monaten lief zwar alles über das Forum, aber der Mailweg wurde nur nicht genutzt, vorhanden ist er immer noch. Ich habe nie gesagt, dass das nicht mehr möglich sei. Für einen Artikel ist es von Vorteil, wenn er öffentlich vorgeschlagen wird, weil ich festgestellt habe, dass sich dann durchaus eine sinnvolle Diskussion ergibt, die dem Potential eines Artikels zugute kommt. Ein ein anderer Aspekt, der für das Forum spricht, ist die Tatsache, dass all das, das hier geschrieben wird, im Falle eines Datenverlustes größtenteils gesichert ist. In der Vergangenheit, du wirst dich sicherlich noch erinnern, hatten wir es immer wieder einmal mit Mails, die mir nochmals geschickt werden mussten, weil mein lokales System einen Platten hatte. Zuletzt spricht für das Forum, dass es nur einen Informationskanal für mich gibt und ich mich nicht mit zwei unterschiedlichen Quellen herumschlagen muss. Deshalb hier meine Antwort auf deine Frage:

- Vorschläge für neue Bibliotheksartikel sollen über das Forum abgewickelt werden.
- Vorschläge für bessere Abbildungen bereits vorhandener Bilder möchte ich immer per Mail an die genannte Mailadresse.
- Hinweise und Anfragen bzgl. einer "Comedix-Vorschlagsliste" können weiterhin vorab an mich geschickt werden, wenn es Diskussionsbedarf vor dem Einstellen ins Forum gibt.

Habe ich deine Frage damit eindeutig beantwortet?

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7165
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Vorschläge per Forum vs. per Mail

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben:Habe ich deine Frage damit eindeutig beantwortet?
ja, hast Du, danke. Damit hat sich meine Vermutung nun bestätigt, daß dem Forum für diese Art Dinge doch die Zukunft gehört und (auch) ich den Mailweg im wesentlichen einmotten werde.

Das mit der "Comedix-Vorschlagsliste" hatte ich aber wohl mißverständlich ausgedrückt. Das ist nur ein (ganz altmodisch analog geführter) Merkzettel für mich, welche Artikel ich nochmal vorschlagen will. Den brauche ich Dir nicht zu schicken. Die einzelnen Punkte darauf sind ja ohnehin Dinge, die ich für eindeutig halte.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4837
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Vorschläge per Forum vs. per Mail

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Marco,
habe aufmerksam mitgelesen und auch verstanden ;-) Werde also Bilder , die eindeutig zu vorhandenen Bibliotheksartikeln mir in besserer Bildqualität oder eine Aufschlußreichere Bebilderung vorliegen , Dir weiterhin per Mail zukommen lassen :-)
Andreas Thread "Aufschlußreichere Bebilderung" hat mich etwas in die irre geführt und ich habe gemeint das dieses nun in dem Thread erfolgen soll, sorry ;-)

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7165
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Vorschläge per Forum vs. per Mail

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,
Comedix hat geschrieben:ja, es ist definitiv taktisch unklug, mich mit einem Haufen neuer Artikel zu überschütten. Das rüttelt wieder an meiner Motivation.
ich muß zugeben, daß mich dieser Satz ein wenig "irritiert", jedenfalls letztlich verunsichert hat. Zwar kann ich es irgendwo nachvollziehen, daß es auch mal angenehm ist, wenn die ToDo-Liste kürzer wird und es dann als Rückschlag empfunden werden kann, wenn sogleich wieder neue Einträge hinzukommen. Aber daß ich als Informationlieferant für weitere sinnvolle Ergänzungen der Comedix-Bibliothek - neben meinem eigenen Zeitbudget - nun auch noch taktisch die (von außen schwer abzuschätzende) Stimmungslage des Webmasters berücksichtigen muß, damit nicht eigentlich aufnahmefähige Artikel in Gefahr der Ablehnung geraten, überfordert mich ein wenig, glaube ich.

Da ich nun über die Feiertage ein wenig in meiner Sammlung räume und mir dabei natürlich auch das eine oder andere wieder in die Hand fällt (bzw. bei der Gelegenheit gleich herausgesucht werden könnte), ich aber natürlich Deiner - ja auch aus aktuellen anderen, durchaus verständlichen Gründen angeschlagenene - Motivation nicht den Todesstoß versetzen möchte, würde ich nun gerne einmal vorab wissen, ob Du derzeit weitere Vorschläge vertragen kannst und falls ja, wieviele ungefähr. ;-)

Vielleicht wäre es ja sinnvoll, eine Ampel-Grafik im Bibliotheksvorschlagsbereich zu installieren, die Du je nach stimmungsmäßiger Verfassung umstellen kannst:
Grün = Ich suche Arbeit, nur her mit allen Vorschlägen!
Gelb = Ich kann einzelne Vorschläge verkraften, aber nicht zuviel auf einmal!
Rot = Bloß keine neuen Vorschläge momentan!

:-D

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5490
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Vorschläge per Forum vs. per Mail

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben:Aber daß ich als Informationlieferant für weitere sinnvolle Ergänzungen der Comedix-Bibliothek - neben meinem eigenen Zeitbudget - nun auch noch taktisch die (von außen schwer abzuschätzende) Stimmungslage des Webmasters berücksichtigen muß, damit nicht eigentlich aufnahmefähige Artikel in Gefahr der Ablehnung geraten, überfordert mich ein wenig, glaube ich.
Keine Sorge, das musst du nicht. Wenn du Vorschläge hast, immer her damit.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7165
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Vorschläge per Forum vs. per Mail

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,

um das mal an allgemeinerer Stelle als beim "Das Ei"-Vorschlag aus meiner Sicht zu beantworten:
Comedix hat geschrieben:Ist es generell wichtig, dass ich das im Thema immer bestätige oder reicht der wortlose Eintrag in die Todo-Liste?
Ich finde es besser, wenn Du einmal kurz im Thread selbst bestätigst, daß ein Vorschlag es auf die ToDo-Liste geschafft hat. Das zeigt für alle Mitglieder im Thread selbst, wie Deine Entscheidung ausgefallen ist und stellt sicher, daß der Vorschlagende sie auch mitbekommt. Eine bloße Änderung Deiner ToDo-Liste (per Edit-Funktion) wird nicht als neuer Beitrag angezeigt, die bekommt man also nicht unbedingt mit. Und gerade wenn die Liste länger ist, muß man evtl. erst suchen, ob ein Artikel dort schon drinsteht, wenn man auf einen Vorschlagsthread gestoßen ist, zu dem Du noch nichts geäußert hast. - Auch für Dich selbst dürfte es so übersichtlicher sein, in welchen Threads noch Handlungsbedarf Deinerseits besteht, wenn Du den Bereich mal wieder durchschaust (denn es sind ja noch einige Threads da, die auf eine Reaktion/Entscheidung von Dir warten).

Wenn es Dir allerdings eine große Arbeitserleichterung ist, würde es mir bei nichtkontroversen Artikeln auch genügen, wenn sie einfach auf der ToDo-Liste landen. Das wäre die zweitbeste Lösung, aber gangbar.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)