Meinungen zum Band

Diskussionen und Informationen zu Asterix-Band # 36

Moderatoren: Erik, Maulaf, Carsten

jaap_toorenaar
AsterIX Druid
Beiträge: 802
Registriert: 1. April 2006 11:09
Wohnort: Leiden Niederlande

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50529Beitrag jaap_toorenaar
24. Oktober 2015 21:06

eine kurze Frage: da war doch die Rede von einem Wettbewerb vor einigen Monaten, wobei man sich bei den Autoren anmelden konnte und einer ausgewählt wurde, als Figurant im neuen Abenteuer nachgezeichnet zu werden. Welche Figur ist das geworden? Gibt es ein Foto von der Person, sodass man vergleichen kann?
Jaap

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 832
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50530Beitrag Terraix
24. Oktober 2015 21:15

Hallo Jaap,

dazu gab es mal etwas auf der offiziellen Asterix-Facebook-Seite, doch ich finde es nicht mehr (ich bin auch nicht mehr bei Facebook angemeldet).

Doch vielleicht hilft Twitter: https://twitter.com/hashtag/CastingAsterix?src=hash

Beste Grüße,
Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1430
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50532Beitrag Maulaf
24. Oktober 2015 22:43

Hi,
das könnten dann der Weintrinker auf Seite 9 oberstes Bild und der Typ links daneben sein,
viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
Jochgem
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 383
Registriert: 13. November 2001 11:58
Wohnort: Leiden, The Netherlands
Kontaktdaten:

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50536Beitrag Jochgem
25. Oktober 2015 00:49

Maulaf hat geschrieben:das könnten dann der Weintrinker auf Seite 9 oberstes Bild
(english, sorry)
Correct! I sent information on an Asterix postcard to collectionix (just by coincidence) and he said he was very happy, being depicted as the drinking man om page 9.

Hendrik Jan
Hendrik Jan

Asterix in 100+ translations at: http://www.asterix-obelix.nl/manylanguages

Benutzeravatar
Batavirix
AsterIX Bard
Beiträge: 528
Registriert: 14. März 2008 16:46
Wohnort: Forum Hadriani
Kontaktdaten:

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50539Beitrag Batavirix
25. Oktober 2015 01:26

Wie heißt im Deutsch der Druide im Wald?

In die Niederlanden heißt er Archeopterix

-------------------------------

Archaeopteryx (aus altgriechisch ἀρχαῖος archaîos „uralt“ und πτέρυξ ptéryx „Flügel, Feder, Schwinge“; sinngemäß „uralte Schwinge“ oder „Urschwinge“) ist eine Gattung der Archosaurier, deren Fossilien in der Fränkischen Alb in den Solnhofener Plattenkalken aus dem Oberjura entdeckt wurden. Archaeopteryx gilt als Übergangsform, die zwischen theropoden Dinosauriern und den Vögeln vermittelt. Da der etwa taubengroße Archaeopteryx in der Regel den Vögeln als ursprungsnahe Form zugerechnet wird, bezeichnet man die Gattungsmitglieder auch als Urvögel.

Archaeopteryx wurde im Jahr 1861 von Hermann von Meyer auf der Grundlage eines isolierten Federabdrucks erstmals beschrieben. Das erste Skelettexemplar (das sogenannte Londoner Exemplar) wurde schon im selben Jahr entdeckt und ist in der Erstveröffentlichung erwähnt. Bis heute folgten mindestens 11 weitere, unterschiedlich vollständige Skelettfunde.

Batavirix

Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1430
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50540Beitrag Maulaf
25. Oktober 2015 07:46

Batavirix hat geschrieben:Wie heißt im Deutsch der Druide im Wald? In die Niederlanden heißt er Archeopterix Batavirix
Hallo Henk,
auf Deutsch heißt er Archaeopterix,
viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5169
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50541Beitrag Comedix
25. Oktober 2015 08:43

Hallo,

meine Rezension habe ich auf der Artikelseite des Abenteuers verfasst. Insgesamt gefällt mir das Album sehr gut und das messe ich auch daran, dass ich nach mehrmaligem Lesen immer wieder neue Details und Anspielungen im Text oder den Zeichnungen entdecke. Sehr schön finde ich zum Beispiel die Schneckenpost auf Seite 16. In der Szene wird das mit dem Wettrennen der Schnecke "Gleich hast du ihn!" auch noch auf die Spitze getrieben. Wunderbar. Ist die Figur mit dem Adler tatsächlich eine Karikatur von Hitchcock? Ich bin da skeptisch, weil bisher nichts darüber geschrieben wurde.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Batavirix
AsterIX Bard
Beiträge: 528
Registriert: 14. März 2008 16:46
Wohnort: Forum Hadriani
Kontaktdaten:

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50543Beitrag Batavirix
25. Oktober 2015 09:58

Comedix hat geschrieben:Ist die Figur mit dem Adler tatsächlich eine Karikatur von Hitchcock? Ich bin da skeptisch, weil bisher nichts darüber geschrieben wurde.
Hitchcock ist natürlich (u.a.) bekannt von sein Film ‘the Birds‘

Ich war überzeugt wenn ich dieser Foto (und es gibt mehrere) von ihm sah.
Ich finde es ein große Ähnlichkeit mit das Bild auf Seite 29

Freundlicher Gruß,

Henk
Dateianhänge
Hitchcock-Birds.jpg
Hitchcock-Birds.jpg (15.02 KiB) 6626 mal betrachtet

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5169
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50544Beitrag Comedix
25. Oktober 2015 10:37

Danke, Henk, das überzeugt mich.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Quadratus

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50553Beitrag Quadratus
26. Oktober 2015 12:44

Ich bin richtig begeistert von dem neuen Band.Er ist besser als sein Vorgänger.Außerdem erfährt man neue Sachen z.B. dass das Dorf ein kleines Tor neben dem großen hat.Trotzdem kommt er ,nach meiner Meinung nicht an die Goscinnys ran,da es wenig Pointen und Witze gibt.Alles in Allem-GUT

Babaorum

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50555Beitrag Babaorum
26. Oktober 2015 14:10

Michael_S. hat geschrieben:Bei genauerer Betrachtung kommt Polemix in diesem Band nämlich so schlecht weg, dass es einfach keine Nachlässigkeit sein kann [...]
Ich erkenne da eine ganze Menge Kritik an Enthüllungen, die nur um des Skandals willen geschehen bzw. an Enthüllungsjournalisten, die ihr Wissen zum persönlichen Vorteil ausnutzen.
Der FAZ-Autor Patrick Bahners kommt zur selben Einschätzung, wobei er folgendes anmerkt:
Polemix will mit dem Papyrus ganz groß rauskommen, ohne ihn jemals richtig gelesen zu haben. "...wenn er nur selbst gelesen hätte, was er der Welt zu lesen geben möchte", hätte er wohl kaum Obelix mit Asterix verwechselt. Denn Obelix wird die Ehre zuteil, im Bello Gallico erwähnt zu werden, mit einer ganz klaren, unmißverständlichen Beschreibung.

Obwohl Polemix einen "urkundlichen Beweis" für Cäsars Lüge hat, will er lieber, dass der Imperator sich in einer "Boulevard-Beichte" selbst erniedrigt und dabei den Spott nicht nur seiner Feinde im Senat sondern der ganzen antiken Welt auf sich zieht. Wie naiv muss man sein, wenn man glaubt, der große Imperator würde sich freiwillig einer solchen Selbstdemontage unterziehen wollen?
Folgerichtig wird Polemix im FAZ-Artikel als "stürmischer Schlechterwisser", als "von Ruhmbegierde getriebener Geheimniskrämer" bezeichnet. Es wird ihm gar unterstellt, dass er sich äußerlich als Kollaborateur der Römer zu erkennen gibt, nur um seine Chancen bei der Informationsbeschaffung zu verbessern. Denn er habe sich seinen gallischen Bart glatt rasiert, wie die vaterlandslosen Bewohner Serums (unter der Herrschaft von Augenblix).

In der Tat scheint er ein romanisierter Gallier zu sein, da er dem geschriebenen Wort mehr Bedeutung als der mündlichen gallischen Überlieferung beimißt. Das ist völlig untypisch für einen wahren Gallier, der die geschriebenen Nachrichten für unbedeutsam und weniger vertrauenswürdig als das gesprochene Wort hält. Obelix z. B. glaubt erst dann, dass Cäsar schreibt, als er sich nochmals mündlich bei Polemix erkundigt hat.

Dementsprechend nüchtern betrachten die Dorfbewohner das gestrichene Kapitel. Ein bißchen feixen gegenüber dem alten Julius, und gut ist. Polemix ist darüber so verzweifelt, dass er sogar seine Retter belehrt: "Moment! Ihr versteht nicht ganz!...". Dabei stößt er die Dorfbewohner vor den Kopf, weil er ihnen doch implizit ins Gesicht sagt, ihr Freiheitskampf sei so irrelevant, dass er sich bislang nicht bis Rom durchgesprochen habe. Wie kann das sein, wenn doch ganz Gallien nachweislich ihren heldenhaften Widerstand kennt? Wieso dann nicht Rom? Da wird er gerettet, und zum Dank ist er noch belehrend und ehrabschneidend. Außerdem erdreistet er sich, dorf-interne, sicherheitsrelevante Geheiminformationen (Notprotokoll) weitergeben zu wollen ("Toller Stoff für eine Kolportage"). Damit gefährdet er sogar noch die Sicherheit seiner Retter. In Not geraten, versucht er sich noch für die Nachwelt in einem theatralischen Abgang ("Hört nicht auf ihn, die Wahrheit geht vor!"), obwohl er in Wirklichkeit kein Held, sondern ein Hosenscheißer ist ("Das Notprotokoll! Startet das Notprotokoll!"). Das macht Polemix doch ziemlich eindeutig zu einer zwielichtigen Gestalt, zu einem Unsympathen. Wäre ich Dorfbewohner, ich hätte ihm eins mit 'nem Hinkelstein übergebraten.

Link zur FAZ-Kritik, die sehr schön auf die Tiefe einiger Aspekte eingeht:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/b ... 68960.html

Dort steht auch, dass der Kollege von Syndicus dem französischen Fernsehmoderator Franz-Olivier Giesbert nachempfunden sein soll. Damit wäre meine intuitive Annahme, es handele sich um Christine Lagarde, wahrscheinlich falsch.

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 1951
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50557Beitrag Iwan
26. Oktober 2015 16:56

Hallo Freunde

In dem FAZ-Artikel steht auch, das Syndicus-Vorbild habe einmal gesagt, wer mit 50 keine Rolex trage, habe sein Leben verpfuscht. Hat möglicherweise deshalb Syndicus eine Sonnenuhr am Handgelenk, als er von den Galliern die Herausgabe des Papyrus fordert?
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 832
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50559Beitrag Terraix
26. Oktober 2015 18:20

Babaorum hat geschrieben: Dort steht auch, dass der Kollege von Syndicus dem französischen Fernsehmoderator Franz-Olivier Giesbert nachempfunden sein soll. Damit wäre meine intuitive Annahme, es handele sich um Christine Lagarde, wahrscheinlich falsch.
Richtig. Das hatte ich ja auch schon zweimal geschrieben. Aber zugegebenermaßen herrscht in diesem Unterforum mittlerweile ziemliches Chaos.
Freund großzügiger Meerschweinchen

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 832
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50560Beitrag Terraix
26. Oktober 2015 18:23

Iwan hat geschrieben:Hallo Freunde

In dem FAZ-Artikel steht auch, das Syndicus-Vorbild habe einmal gesagt, wer mit 50 keine Rolex trage, habe sein Leben verpfuscht. Hat möglicherweise deshalb Syndicus eine Sonnenuhr am Handgelenk, als er von den Galliern die Herausgabe des Papyrus fordert?
Hallo Iwan,

das könnte durchaus eine sehr subtile Anspielung sein :-) Eine interessante Beobachtung!

Beste Grüße,
Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

Latürnich
AsterIX Villager
Beiträge: 62
Registriert: 18. Oktober 2013 21:23

Re: Meinungen zum Band

Beitrag: # 50561Beitrag Latürnich
26. Oktober 2015 23:20

Viele nette Details gibt es im neuen Band zu entdecken. Ist zum Beispiel schon jemandem aufgefallen, dass die Französin auf dem vorletzten Bild verdammt nach Falbala aussieht? Immerhin soll sich Uderzo ja von seiner Frau Ada inspirieren lassen haben, als er Falbala entworfen hat - kein Wunder, dass auf dem Bild nicht ganz klar wird, ob sich sein "Großartig, Rene!" auf die Erzählungen des Druiden oder auf die junge Dame bezieht ;-)

Gesperrt