Filmmusik

Alte Diskussionen und Beiträge zum Film.
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1440
Registriert: 30. März 2013 18:48

Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7315
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

das Stück gefällt mir als Eröffnungsmusik - wenn ich "Musique d'ouverture" jetzt mal richtig übersetzt habe - nicht so wirklich. Es ist mir zu nichtssagend und blass. Eine einprägsame Titelmusik wie in "Kleopatra", "Briten", "Operation Hinkelstein" oder - mit Abstrichen - "Asterix erobert Rom" finde ich vorteilhafter.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2189
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Hallo

Zwar bin ich als absoluter Musikbanause nun wirklich nicht der berufene Kritiker, aber mir gefällt die Musik überraschenderweise sehr gut - gerade, weil sie eher ruhig ist und dicht so auf- oder überdreht wie bei manchen anderen Filmen!

Freue mich sehr auf den Film!
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5798
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Erik hat geschrieben:
17. November 2018 10:04
das Stück gefällt mir als Eröffnungsmusik - wenn ich "Musique d'ouverture" jetzt mal richtig übersetzt habe [...]
Musikalisch betrachtet muss es nicht die Eröffnungsmusik des Films sein, sondern auch der Beginn der eigentlichen Filmmusik. Die Overtüre hier scheint mir eher die Einleitung zu sein. Es fehlt das Thema, der Wiedererkennungswert. Das kurze Stück zeigt womöglich schon in die Richtung, die die Filmmusik im Zusammenhang mit dem Unterton und den Instrumenten einschlagen wird.

Ich bin hier in Hamburg regelmäßig in Konzerten mit Filmmusik und eine Overtüre wird dort selten gespielt. Wenn man bspw. an die Musik von Indiana Jones denkt, gibt es auch hierzu auch eine Overtüre. Das was ich hier verlinkt habe, ist dann aber das eigentliche Thema. Das kennt jeder.

Richtig toll ist es, wenn man dann Filmmusik eines Komponisten hört und dabei nicht nur die bekannten Titel hört, sondern ein Teil seines Gesamtwerks. Ich war letzten Jahr in einem Konzert mit der Musik von Danny Elfman, der u.a. viel für Tim Burton schreibt, aber auch die Titelmelodie von der Serie "Die Simpsons" komponiert hat. Als Zugabe gab es damals in der Elbphilharmonie "The Simspons" und das war absolut der Hammer in diesem Saal.

Die Asterix-Musik hat Stan Lockfield komponiert, der ist jetzt eher unbekannt. Warten wir mal ab, wie das Thema des Asterix-Films sein wird. Die Overtüre gefällt mir sehr gut, weil sie sich nicht "comichaft" an Asterix anlehnt, sondern einen epischen Stil entwickelt.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

Ich denke, man muss abwarten, bis es bewegte Bilder zu der Musik gibt.
Als Untermalung für ein Standbild ist sie in meinen Augen nix besonderes
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Keinetrix

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Keinetrix »

"Musique non officielle de Stan Lockfield." :P

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1440
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Keinetrix hat geschrieben:
19. November 2018 18:06
"Musique non officielle de Stan Lockfield." :P
Ups :oops: Tatsächlich. Das ist erst zu sehen, wenn man "Mehr ansehen" anklickt :o
Freund großzügiger Meerschweinchen

Keinetrix

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Keinetrix »

Den wirklichen Soundtrack kann man sich seit eben unter anderem auf Spotify und YouTube anhören (Kanal "Ciné Music Club"). Er ist natürlich wieder von Philippe Rombi, der auch stellenweise sein Asterix-Thema aus dem Land der Götter weiterverwendet. Die Musik ist diesmal aber betont mystischer, magischer, auch etwas ernsthafter.

Besonders spannend: Aus einem der Titel geht hervor, dass es im Film wohl einen Zentauren geben wird! Ein weiterer Hinweis auf einen Besuch in "Avalon"?

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7315
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Keinetrix hat geschrieben:
7. Dezember 2018 16:21
Den wirklichen Soundtrack kann man sich seit eben unter anderem auf Spotify und YouTube anhören (Kanal "Ciné Music Club").
auch der erscheint mir recht gesichtslos. Da ist ein Ohrwurmeffekt wohl eher ausgeschlossen.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Keinetrix

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Keinetrix »

Es stimmt schon, wirklich starke Melodien wie etwa in den Asterix-Soundtracks von Vladimir Cosma oder Jean-Jacques Goldman vermisse ich bei Rombi selbst. Als gesichtslos würde ich seine Musik trotzdem nicht bezeichnen. Ich finde, sie zeichnet sich durch meisterhafte und sehr bunte Orchestrierung aus. Gerade Im Land der Götter war da wirklich verspielt.
Die Stärke in seinen beiden Soundtracks ist es denke ich eher, wie er seine Tonsprache den jeweiligen Herausforderungen einer Szene anpasst und damit Gefühle weckt oder unterstreicht.

Meine Favoriten bisher sind der besagte Zentaure, die Reise der Wildschweine und das Symphonic Pop Casting ( :D )

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1440
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Filmmusik

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Einige der über 30 Stücke gefallen mir sehr gut (darunter ebenfalls "Symphonic Pop Casting"). Allerdings verraten manche der Titel (wenn man sie übersetzt) ziemlich viel über die Handlung :-D
Freund großzügiger Meerschweinchen