Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Organisation, Diskussion, Bilder und Reviews von Asterix-Fantreffen

Moderator: Andy-67

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 963
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Hallo,

für den Fall, dass es kürzere Präsentationen gibt (z.B. 30 Minuten), kann man ja auch überlegen, diese sowohl am Samstag als auch am Sonntag je einmal einzuplanen, sofern der Vortragende damit einverstanden ist. Den Vortrag von Frau Penndorf auf Samstag, 14:00 Uhr zu legen ist sicherlich eine sehr gute Idee. Da meiner Erfahrung mit Museumswochenenden nach der Samstag vormittag immer recht besuchsschwach ist, würde ich eine weitere kurze Präsentation an einem früheren Termin bestenfalls für 11:00 Uhr einplanen, die dann 30 bis 60 Minuten dauern sollte. Eine weitere Präsentation könnte man dann für 16:00 Uhr oder 16:30 Uhr ansetzen, evtl. gar erst 17:00 Uhr, wenn man Besuchern ermöglichen möchte, erst den Vortrag von Frau Penndorf zu hören, dann die AUsstellung zu besuchen und dann einen weiteren Vortrag zu hören. Sonntags würde ich Vorträge dann ebenfalls um 11:00 Uhr und ggf. um 14:00 Uhr anbieten.

Damit ergäbe sich folgender Zeitplan:

Samstag
10:00 Uhr: Beginn der Öffnungszeit
11:00 Uhr: Vortrag NN (30-60 Minuten)
14:00 Uhr: Vortrag Penndorf (90 Minuten)
16:30 (?) Uhr: Vortrag NN (30-60 Minuten)
18:00 Uhr: Ende der Öffnungszeit
19:00 Uhr: Bankett

Sonntag
10:00 Uhr: Beginn der Öffnungszeit
11:00 Uhr: Vortrag NN (30-60 Minuten)
14:00 Uhr: Vortrag NN (30-60 Minuten)
18:00 Uhr: Ende der Öffnungszeit

Wobei ich durchaus annehmen würde, dass auch Jaap einen Vortrag über 90 Minuten halten könnte, den ich dann eher für Sonntag einplanen würde, falls ihm das möglich ist.

MfG
Michael

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Michael,
Michael_S. hat geschrieben:Damit ergäbe sich folgender Zeitplan:
sieht soweit ganz gut aus, denke ich. Wobei Sonntag um 14:00 Uhr sicher nicht mehr alle von uns einen einstündigen Vortag ganz mitbekommen werden. Man muß ja auch noch zurückfahren. ;-) Aber wenn es nur ein Wiederholungsvortrag ist, dürfte das ja auch nicht so schmerzlich sein.

Noch zwei Gedanken zu dem Thema:

- Falls Jaap wirklich einen Vortrag hält, wäre es vielleicht auch nicht schlecht, wenn das Museum in seinem Shop ein paar Exemplare von seinem Buch anbieten würde. Es ist zwar auf Niederländisch, aber Haltern liegt ja auch nicht soo weit von der Grenze entfernt, so daß vielleicht der eine oder andere Besucher Niederländisch lesen kann (oder Sammler ist und es ihm daher egal ist). - Inwieweit das rechtlich möglich ist, müßte natürlich ggf. vorher geklärt werden (zwischen dem Museum und Arboris).

- Für eine Pressemitteilung des Museums wäre es sicherlich nützlich, wenn die Vortragenden ihrem Vortrag jeweils einen Titel geben und den mitteilen würden. Denn die Leute werden ja schon wissen wollen, worum es jeweils geht. Bei Gudrun Penndorf ist das natürlich naheliegend, aber bei den anderen ja niht unbedingt. Außerdem könnte so schonmal geklärt werden, daß es nicht zu zuvielen inhaltlichen Überschneidungen kommt.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 677
Registriert: 14. November 2001 18:48

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Da die Vorträge ja nicht nur unter uns sind, sondern allen Museumsbesuchern offen stehen, sollte geklärt werden, wie die Copyright-Situation dort ist, falls wir im Vortrag Bilder verwenden wollen. Bzgl. des Restaurants können Gregor und ich es uns ja mal ansehen, wenn wir die Sachen dahinbringen, falls nicht noch jemand sonst in der Nähe da Zeit hat. Gregor, teilst Du mir mit, wann Du da sein wirst?

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Stefan,
Aktuar hat geschrieben:Da die Vorträge ja nicht nur unter uns sind, sondern allen Museumsbesuchern offen stehen, sollte geklärt werden, wie die Copyright-Situation dort ist, falls wir im Vortrag Bilder verwenden wollen.
also, entweder ich habe es jetzt merhfach überlesen, oder die Aussage von Michael zu dem Thema ist auf mysteriöse Art und Weise verschwunden. :?: Ich bin mir sicher, daß er dazu schonmal angefragt hatte und es vom Museum hieß, daß man keine Erlaubnis aus Frankreich einholen wolle, weil das - auch vor dem Hintergrund der Erfahrungen aus der Vergangenheit - zu aufwendig sei. Ohne Erlaubnis verbleibt es bei den normalen Urheberrechtsschranken. Deshalb kann es auch keine Begleitpublikation o.ä. geben, auch keinen illustrierten Fyler. Sammler dürfen ihre Originale (keine Schwarzdrucke o.ä.) aber immer ausstellen (und dem Museum auch ausleihen), daher ist das kein Problem.

Was die Nutzung von Bildern in einem Vortrag angeht, ist es demnach so: Ein Vortag von 1/2 oder 1 Std. Länge wird urheberrechtlich wohl immer ein eigenes Werk darstellen, da bereits die "kleine Münze" (also Werke geringer Schöpfungshöhe) geschützt sind. Innerhalb eines Werkes darf man (auch Bild-)zitate aus anderen Werken in angemessenem Umfang bringen. Wichtig ist, daß die Bilder immer einen Zitatzweck erfüllen, das heißt Du die Bilder nicht nur zeigst, weil sie schön sind, sondern Du etwas über das Bild sagen willst. Wenn Du einen Gag erklärst, kannst Du die Szene (nicht aber die ganze Comicseite) dazu zeigen. Eine Asterix-Illustration in Deiner Gliederung ist hingegen tabu, da die nur illustrativ ist, aber keinen Zitatzweck erfüllt.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 677
Registriert: 14. November 2001 18:48

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Um nochmal meine Frage von letztens zu widerholen: Vielleicht kann ein technisch entsprechend ausgestatteter einen Screenshot von Comedix.de im Format 21,5x28,7 cm ausdrucken, den man dann auf den Bildschirm des Laptop kleben kann. Es wäre doch sicher schön, wenn auf dem Schülerarbeitsplatz Comedix.de verewigt wäre ....

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5758
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,

das kann ich versuchen.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5758
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,

ich würde einen der beiden Kursvorträge am Samstag vormittag halten wollen. Ich dachte da an einen Vortrag zu einem Lexikon-Themenbereich, bspw. zu den strafrechtlichen Konsequenzen der Taten von Asterix und Obelix vor dem Hintergrund des deutschen Strafrechts, worin ich jedoch kein Spezialist bin und keine Nachfragen beantworten könnte.

Oder zu den Sprachspielen und Assoziationen am Beispiel zweier Asterix-Abenteuer. Vielleicht auch eine Kurzvorstellung verschiedener Lexikonbereiche. Meint ihr, irgendetwas aus Comedix ist ein sinnvolles Thema für einen Vortrag?

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1556
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Hi Marco,
aus meiner Sicht sind die Sprachspiele und Assoziationen am interessantesten für Besucher, da kann man mit einigen Bildern aus den Comics arbeiten und viele Leute kennen die ganzen Anspielungen ja nicht. Die Themenbereiche könnten vielleicht schon zu speziell werden. Ob man eine halbe Stunde mit den Sprachspielen und Assoziationen aus nur zwei Bänden füllen kann müsstest du vielleicht vorher ausprobieren,
viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Maulaf hat geschrieben:aus meiner Sicht sind die Sprachspiele und Assoziationen am interessantesten für Besucher, da kann man mit einigen Bildern aus den Comics arbeiten und viele Leute kennen die ganzen Anspielungen ja nicht.
das ist schon richtig, aber um dieses Thema geht es ja eventuell auch in den anderen Vorträgen. Gudrun Penndorf wird ja über die Übersetzung und damit zumindest teilweise auch über die Übertragbarkeit von Wortspielen referieren. Und Jaaps Spezialgebiet sind ebenfalls die vielfältigen Anspielungen und Assoziationen, über die er ein Buch geschrieben hat. Wenn es also in Marco's Beitrag mal um was ganz anderes ginge, wäre das vielleicht auch ganz abwechslungsreich.

Ich glaube schon, daß man einen Themenbereich als Grundlage nehmen könnte. Daß ich den "Straftaten"-Bereich für eher begrenzt sinnvoll halte, ist sicher keine Überraschung, wo mein ambivalentes Verhältnis zu diesem ja bekannt ist. ;-) Aber es gibt auch genügend andere schöne Themenbereiche, aus denen Marco schöpfen könnte. Ich denke da z.B. an den Bereich "Bildsprache der Sprechblasen" oder die Asterix-Historie. Vielleicht wäre auch ein Vortrag zu den Autoren auf Grundlage der Themenbereiche zu Goscinny und Uderzo ganz interessant. Wahrscheinlich wissen ja längst nicht alle Ausstellungsbesucher Näheres über die Asterix-Schöpfer.

Eine Kurzvorstellung verschiedener Themenbereiche ginge in Richtung Vorstellung des Deutschen Asterix Archivs insgesamt. Das halte ich zwar auch nicht für falsch, sollte aber m.E. nicht der einzige Inhalt des Vortrages sein, damit es nicht nach plumper Werbung aussieht. Wenn Du Dir die letzten 10 oder 15 Minuten des Vortrages vorbehältst, um etwas über Dein Internet-Projekt zu berichten, vielleicht über den Werdegang und den heutigen Stand, dann ist das sicherlich angemessen. Das erwartet man wohl sogar, wenn der Webmaster des Asterix-Archivs als Vortragender angekündigt wird.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 677
Registriert: 14. November 2001 18:48

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Ich habe mich jetzt entschlossen, was zu den Hintergründen von Asterix zu erzählen, wie sie sich aus den Artikeln von Paulette Carroll ergeben. Ich nehme an, dass diese Informationen für die meisten in Deutschland noch völlig neu sind. Ich gehe davon aus, dass ein Beamer zur Verfügung steht, den Vortrag kann ich am Samstag oder am Sonntag vormittag halten. Nachmittags bin ich nicht mehr verfügbar.

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5758
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Stefan,
Aktuar hat geschrieben:Ich habe mich jetzt entschlossen, was zu den Hintergründen von Asterix zu erzählen, wie sie sich aus den Artikeln von Paulette Carroll ergeben. Ich nehme an, dass diese Informationen für die meisten in Deutschland noch völlig neu sind.
Klingt für den Einzelnen ganz interessant, aber ist es auch etwas für die Masse? Wir sollten nicht vergessen, dass Fakten, die für uns ein alter Hut sind, für das Gros der Besucher spannend sein können. Ich bin mir nicht sicher, ob so ein ganz spezielles Thema für die Gäste spannender ist, als der grobe, uns bekannte Werdegang von Asterix. Für uns nichts Neues, für die Besucher jedoch vielleicht spannender.

Die Frage nach dem Beamer wirft bei mir generell die Frage auf, mit welchem technischen Equipment im Museum gearbeitet wird. Ich würde auch einen Beamer bevorzugen, an dem sich ein Laptop anschließen lässt.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 963
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Hallo zusammen,

die technische Ausstattung des Vortragsraumes kläre ich mit dem Museum. Hat Frau Penndorf bestimmte Voraussetzungen angemeldet?

Was vielleicht für zumindest einen Vortrag meines Erachtens eine schöne Idee ist, wäre die Wahl eines Themas, das in recht engem Bezug zu Stücken aus der Ausstellung steht. Dann haben die Zuhörer die Möglichkeit, die Dinge, über die sie gerade etwas gehört haben, gleich danach auch "in echt" zu sehen und nicht nur auf Vortragsfolien. Die verschiedenen Veröffentlichungsformen könnte da zum Beispiel ein Thema sein (Vortragstitel könnte dann sowas sein wie "Gedruckt - Vertont - Verfilmt" oder so). Wenn ich mich selber damit besser auskennen würde, hätte ich sogar Lust, was dazu vorzutragen...

Hintergründe zu Asterix (wie von Stefan vorgeschlagen) finde ich gut. Kann man das nicht einfach mit einem Vortrag über Goscinny und Uderzo (wie von Marco vorgeschlagen) kombinieren?

Um verschiedene Themenbereiche von comedix.de anzuschneiden und dezent Werbung dafür zu machen, bietet sich meines Erachten auch ein Vortrag unter dem Motto "Hätten Sie's gewusst? - Kuriose Geschichten rund um Asterix" an. Da könnte man dann die berühmte verlorene Seite thematisieren, die Zahl der verschiedenen Tiere in den Bänden (wer ahnt schon, dass erst in Band 20 eine Katze auftaucht?), unvermutete zeichnerische Anspielungen usw.

MfG
Michael

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Michael,
Michael_S. hat geschrieben:Wenn ich mich selber damit besser auskennen würde, hätte ich sogar Lust, was dazu vorzutragen...
der erste Teil Deines Satzes klingt mir fast wie eine Ausflucht. :-D Dein Wissen um Asterix als Fan ist ohnehin weit überdurchschnittlich und im Asterix-Archiv findest Du gewiß genügend Material für einen kleinen Vortrag. Und für die Klärung einzelner Fragen - sollten noch welche offen bleiben - steht Dir ja auch noch das Forum zur Verfügung. Also, wenn Du Lust zu einer Präsentation verspürst, sollte es an Deinem Auskennen doch gewiß nicht scheitern. ;-)

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 677
Registriert: 14. November 2001 18:48

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Ich dachte eigentlich nicht an einen hochwissenschaftlichen Vortrag (das mache ich sonst genug, aber es hat sich noch niemand über mangelnde Anschaulichkeit beklagt), sondern an eine Heranführung an die Wurzeln von Asterix. Angefangen bei den Autoren, deren Hintergrund (so etwa 5 Minuten), der Entstehungsgeschichte von Asterix im Rahmen der Entstehung von Pilote (aufgepeppt mit Bildern, wie sie auch in den Büchern der Ausstellung zu sehen sind) (nochmal 5 Minuten), was Asterix für die Franzosen bedeutet (da würde dann im wesentlichen die Info von Carroll eingehen, so etwa 10 Minuten), natürlich auch mit Bildchen, dann noch etwas über die Bedeutung von Asterix weltweit (100 languages ...) (nochmal 5 Minuten), einschließlich Fragen sind wir dann bei 30-40 Minuten. Der Vortragt von Jaap, den ich aus Leiden kenne, kümmert sich vorrangig um grapjes in Asterix, ist mehr die didaktische Variante (da ist der Lehrer Jaap wirklich gut!) einer Schilderung der Qualitäten von Asterix. Wenn dann Marco die Wissensseite über Asterix (also verlorene Seite, andere Döneken etc.) dazu tut, dann haben wir ein relativ rundes Bild, zusammen mit dem Vortrag von Frau Penndorf. Wer möchte, kann auch meinen Vortrag aus Paris ausschlachten, den stelle ich gerne zur Verfügung. Vielleicht hätte auch jemand Lust, der mit der Sammlung nicht verewigt ist, seine Sammlung vorzustellen?

Wir müssen davon ausgehen, dass außer den Teilnehmern des Fantreffens normale Besucher nur einen Vortrag hören werden. Daher brauchen diese keinen inneren Zusammenhang zu haben und wir brauchen uns auch nicht vor Überschneidungen zu fürchten.

Findefix

Re: Organisation für Haltern 2011 - Die Ausstellung

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Michael!
wer ahnt schon, dass erst in Band 20 eine Katze auftaucht?
"Dabei vergisst Du offenbar
das Kätzchen der Kleopatra!
" ;-)

Schönen Sonntag
u. LG v. Andreas