Fantreffen 2016 in Trier

Organisation, Diskussion, Bilder und Reviews von Asterix-Fantreffen

Moderator: Andy-67

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

Hallo zusammen
Ich war heute in Trier, habe mir verschuedenes angesehenfür das Bankett am Samstag könnte ich mir vorstellen, dieses im Retstaurant "Historischer Keller" http://www.historischer-keller.de abzuhalten, da wäre allerdings der Haken dabei das sie Samstags nur bis 20:00 geöfnet haben.

Als kulturelles Programm könnte man unter http://www.zentrum-der-antike.de/ eine historische Stadtführung buchen.

Alternativ gibt es vor der Porta-Nigra mehrere Varianten der Stadtrundfahrt , einmal sogenannte Hoppon Hopoff Busse das sind eine Art Linienbusse, die regelmäßig Rundstrecken abfahren dort kann man nach belieben an einer Haltestelle einsteigen/ aussiteigen.

Auch gibt es dort den Sogenannten Römerexpressfür Stadtrundfahrten nutzen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5762
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Andy-67 hat geschrieben:für das Bankett am Samstag könnte ich mir vorstellen, dieses im Retstaurant "Historischer Keller" [...] Samstags nur bis 20:00 geöfnet haben.
Vielen Dank, dass du dich vor Ort umgesehen hast. Ein Restaurant, das samstags um 20 Uhr schließt? Das ist ein Ausschlusskriterium, weil das abendliche Schlussbankett schon ein open end haben sollte. Die anderen Aktivitäten hören sich gut an und klingen auch nach einer spontanen Aktion, die man vorab nicht reservieren müsste.

Was die Stadtrundfahrt bzw. Stadtführung betrifft, so hoffe ich auf einen Kontakt, der sich bei mir aufgrund der Zeitungsberichte gemeldet hatte. Wenn das nicht klappt, können wir immer noch sehen, auf welche Weise wir eine kompetente Führung bekommen können.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

Werde mich , wenn ich das nächste mal in Trier bin mal nach weiteren Gaststätten umsehen
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4978
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo,
da in der Entscheidung Schlussbankett noch keine Entscheidung getroffen wurde , möchte ich zu Bedenken geben das Trier nicht Frankfurt , Zürich oder gar Rom ist . Trier ist so wie Haltern :lol:
Abends werden um 22 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt ;-) Das Nachtleben geht außerhalb von Trier ab ;-)
Deshalb würde ich vorschlagen das Andy sich doch das von mir auf der ersten Seite vorgeschlagene Gasthaus "Das Wirtshaus Zur Glocke" / Glockenstraße 12 näher ansieht, wenn er das nächste mal in Trier ist :-)
Die Moselstädtchen wie Trier, Traben-Trarbach , Bernkastel-Kues oder Cochem sind dem Weinfest ausgelegt: Trinken bis in den frühen Morgen, aber Essen bitte schön bis 18 Uhr mal überspitzt formuliert !

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

Hallo Peter
Ja gerne, mach ich das nächste mal.


Dabei stellt sich mir die Frage, nach welcher kulinarischen Richtung soll ich denn Ausschau halten?
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5762
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Andy-67 hat geschrieben:Dabei stellt sich mir die Frage, nach welcher kulinarischen Richtung soll ich denn Ausschau halten?
Wenn ich mich richtig erinnere waren wir in deutschen Städten immer ganz gut beraten mit lokaler Hausmannskost.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

In Ordnung, dann werde ich meine augen in dieser Richtung offenhalten
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

Hallo Peter
habe mir deinen Vorschlag mal im www angesehen, das klingt wirklich gut, was dort geschreiben wird, un die Lage ist auch super dann hätten wir alles schön dicht zusammen, den möglichen Treffpunkt, die Teile der Neroausstellung, die Porta Nigra , den Dom,die Konstantin Basilika, die Thermendas alles wäre im Umkreis von ca. 15 Minuten Fussweg, einzig zum Amphitheater hätten wir ca. 20 -30 Min zu gehen.

Dieses Gasthaus werde ich mir beim nächsten Trier Besuch also wirklich mal näher ansehen, mal Probeessen
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

Hallo zusammen, ich bin gerade im WWW auf einen Artikel gestossen, das man bei der Nero Ausstellung das Programm geändert hat.
"Nero Hero" findet nicht statt

Kulturdezernent Thomas Egger teilte bei einer Pressekonferenz mit, das Projekt "Nero Hero" werde „verschoben und überdacht“. Geplant war es als kulturelles Highlight vor der Porta Nigra, bei dem Kaiser Nero im Mittelpunkt stehen und international renommierte Künstler mit Bürgern aus der Region zusammenarbeiten sollten.

Grund für die Absage sei, dass die finanziellen und politischen Rahmenbedingungen nicht mehr stimmen würden, erläuterte Egger. So seien eingeplante Sponsorengelder in Höhe von 30.000 Euro weggebrochen. Schwerwiegender sei aber, dass der politische Rückhalt fehle, sagte Egger, und verwies auf eine Pressemitteilung der Fraktionen von CDU und Grünen, die die Mehrheit im Stadtrat haben. Darin äußern sie die Sorge, dass ein Defizit in einer Größenordnung entstehen könnte, „dass nicht zu verantworten sein wird“. Zudem weisen sie auf fehlende Sponsorengelder, eine Reduzierung der Sitzplätze vor der Porta Nigra mit entsprechenden Mindereinnahmen und auf „bisher lediglich 200 verkaufte Karten“ hin. Überschrieben ist die Pressemitteilung mit „Vom kulturellen Highlight zum Rohrkrepierer“.

Egger stellte klar, dass das Kostenbudget des Projekts in Höhe von 377.000 Euro zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Form überschritten worden sei. Dies sei „völliger Quatsch“, sagte Egger sichtlich verärgert. Hinsichtlich der ausbleibenden 30.000 Euro an Sponsorengeldern, sagte er, dass dies auch schon bei anderen Großveranstaltungen vorgekommen sei. Man habe zunächst die Chance gesehen, diese Lücke zu schließen. Durch die Pressemitteilung und eine seiner Meinung nach teils negative Berichterstattung schon im Vorfeld sei dies mit anderen Sponsoren jedoch nicht mehr möglich. „Das Projekt hat es nicht verdient, so zerredet zu werden, dass es überhaupt keine Chance mehr hat, erfolgreich zu sein“, sagte der Kulturdezernent. Auch fehle das Vertrauen in die Arbeit, die für den Erfolg des Projekts geleistet worden sei. Die Pressemitteilung wertete Egger als „ein durchschaubares Manöver, mein politisches Überleben von diesem Projekt abhängig zu machen“.

Roman Schleimer, Prokurist bei der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm), betonte ebenfalls, die Ausgabenseite habe völlig im Rahmen dessen gelegen, was der Stadtrat beschlossen habe. Zwei Hauptsponsoren seien aus innerbetrieblichen Gründen abgesprungen. Vertrauen zu potentiellen anderen Geldgebern aufzubauen, sei nicht mehr möglich.

„Projekt wurde totgeredet“

Theaterintendant Karl Sibelius verkündete, dass er als künstlerischer Gesamtleiter für "Nero Hero" nicht mehr zur Verfügung stehe. „Ich bin überzeugt, dass wir die 1800 Tickets verkauft hätten, aber darum geht es nicht. Es geht um Vertrauen und darum, wie über Nero Hero gesprochen wurde. Das Projekt wurde totgeschrieben und totgeredet. Wir brauchen in der Kunst und Kultur aber Rückhalt“, betonte der Intendant. Waltraud Körver, Company Managerin und Tanzdramaturgin beim Theater Trier, erläuterte die künstlerische Konzeption für das Projekt, für welches unter anderem Cesc Gelabert, einer der wichtigsten Vertreter modernen Tanzes in Spanien, gewonnen werden konnte. Auch sollten rund 100 Bürgerinnen und Bürger mit auf der Bühne stehen. Diese bräuchten natürlich Platz, weshalb es zu einer Reduzierung der Sitzplätze von 1200 auf 600 gekommen sei. Aufgrund der reduzierten Sitzplätze sollte eine zusätzliche Aufführung stattfinden.

Paula Kolz von der Marketingabteilung der ttm, verwahrte sich gegen den Vorwurf einer „bereits im Ansatz unzureichenden Vermarktung“ von "Nero Hero", der in der Pressemitteilung von CDU und Grünen erhoben wird. Durch die Einbettung von Nero Hero in das Mosel Musikfestival habe man auf eine etablierte Vermarktung zurückgreifen können. Die 200 verkauften Tickets seien kein Zeichen für schlechtes Marketing. Gerade im Bereich der Hochkultur und wenn das Ereignis im Freien stattfinde, entscheide das Publikum eher kurzfristig, erläuterte Kolz. Hermann Lewen, Intendant des Mosel Musikfestivals, in dessen Programm "Nero Hero" eingebettet ist, betonte, er stehe nach wie vor zur künstlerischen Konzeption, die Vermarktung gestalte sich bei derartigen „Work-in Progress-Projekten“ jedoch schwierig. Er bedauere die Absage, könne die Konsequenz aber nachvollziehen.

Nach Meinung der SPD-Stadtratsfraktion vergebe Trier mit der Absage die Chance, „die künstlerische Nutzung der antiken Stätten wiederzubeleben und eine enge Verbindung mit dem erfolgreichen Moselmusikfestival herzustellen“. Weiter wird in der Pressemitteilung Schwarz-Grün als „Totengräber des Kulturfestivals“ bezeichnet.

„Ich habe vermisst, dass die Fraktionen beim ersten Gegenwind geschlossen hinter dem Projekt stehen“, machte Egger abschließend deutlich. Dies müsse bei einem derartigen Projekt der Fall sein, sonst könnten die künstlerischen Leiter nicht arbeiten. Auf einigen Kosten bleibe man sitzen, da bereits Verträge abgeschlossen seien. Wie hoch diese genau sind, lasse sich jedoch noch nicht beziffern, sagte Egger.
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

Hallo alle Zusammen
Ich war heute wieder in Trier, und wollte mir das Gasthaus zur Glocke mal näher ansehen, habe allerdings nur eine Baustelle vorgefunden, das alles hatte für mich nicht nach vorrübergehenden Renovierungsarbeiten ausgesehen, denke das können wir von unserer Liste streichen.

Alternativ wäre da der Ratskeller http://www.ratskeller-trier.de , obwohl den nach dem Probeessen nur halbherzig empfehlen kann.
Das Preis/ Leistungsverhältnis hat mich nicht überzeugt.

Beim nächsten Besuch in Trier werde ich mir mal die „Schlabbergass“ http://www.schlabbergass-trier.de näher ansehen die haben bis 1:00 geöffnet , hatte beim heutigen Besuch irrtümlich angenommen der Ratskeller sei die bessere Wahl
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4978
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Andy,
haste mal da nachgefragt ? Denn nach meiner Info wird grade das Wirtshaus zurzeit komplett saniert und um ein Hotel erweitert aber trotzdem ist während der Umbauphase die "Glocke" auf der anderen Straßenseite in der ehemaligen "Alten Krim" an der Glockenstraße 7 eingezogen und hat geöffnet . In wenigen Monaten soll Neueröffnung sein 8)

:arrow: http://www.trier-info.de/restaurant-premium?uisId=829


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

Hallo Peter, ich habe da leider niemanden angetroffen zum fragen, auch war da keinerlei Hinweis zu sehen
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4978
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo,
habe mich nun telefonisch erkundigt ; Die Umbaumaßnahmen beziehen sich nur auf dem Hotelkomplex, das Traditions-Wirtshaus „Zur Glocke“ ist nur auf der anderen Straßenseite in der ehemaligen "Alten Krim" an der Glockenstraße 7 umgezogen und ist ganzjährig geöffnet .
Die Umbauphase soll mit aller Wahrscheinlichkeit im Herbst beendet sein , aber das kann uns ja egal sein da das Restaurant ja geöffnet ist

:arrow: http://www.tripadvisor.de/ShowUserRevie ... inate.html

:arrow: http://www.tripadvisor.de/Restaurant_Re ... inate.html

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1344
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Andy-67 »

Wie wollen wir jetzt weiter vorgehen? Soll ich da bei nächster Gelegenheit mal Probe essen, oder wollen wir uns auf die Glocke festlegen?
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7287
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Fantreffen 2016 in Trier

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Andy,
Andy-67 hat geschrieben:Wie wollen wir jetzt weiter vorgehen? Soll ich da bei nächster Gelegenheit mal Probe essen,
es ist sicherlich nicht zumutbar, Dir jetzt aufzutragen, Dich durch die Trierer Gastronomie testweise durchzuessen. Das kostet ja auch Geld. Insofern wäre es natürlich eine gute Entscheidungshilfe, wenn Du eigene Eindrücke schildern könntest. - Aber doch nur, wenn Du ohnehin in Trier Essen gehen willst. Es ist nicht der Sinn, daß Du Dich im Vorfeld des Fantreffens für uns "arm isst". ;-)

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)