Vorbereitung für Asterix-Spiel

Bereich für Fanprojekte und -geschichten - Informationen zum Bereich beachten!

Moderator: Iwan

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1765
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Malefix hat geschrieben:
10. August 2020 14:20
1) Hinkelstein mit variabler Aufnahme
Authentischer wäre es - denn da das Hinkelsteinhauen ja Handarbeit ist - ist jeder davon nun mal ein Unikat. Selbst wenn es als "Handarbeit" von eiszeitlichen Gletschern betrachtet wird, ist so ein Hinkelstein/Findling als Naturprodukt immer ein Unikat.

Aber das mit der Logik und deren Sinnhaftigkeit beim Spielen hatten wir ja schon beim Malefix... ich schweig jetzt stille :-D :-D :-D

Jedenfalls habt Ihr da tolle Varianten mit Asterix-Bezug kreiert, Reeeespppeeeekkkkttttt!
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)

Malefix
AsterIX Village Child
Beiträge: 21
Registriert: 19. Februar 2019 14:28

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag Malefix »

Vielen Dank nochmal für die Beträge. Ich finde es echt klasse, dass man sich so austauschen kann. Und schweigen muss hier niemand (ich weiß, dass das spaßig gemeint war). Kritik und Anregungen sind immer gerne gesehen.

Ich sag' euch Bescheid, wenn das Spiel fertig ist.


P.S.: "Das verrückte Labyrinth" habe ich auch schonmal in Augenschein genommen. Ich sehe jetzt nicht unbedingt, dass man da Bezüge zu vielen verschiedenen Asterixbänden herstellen muss. Da können doch durchaus Symbole auch aus denselben Bänden vorkommen.
Bezüglich Asterix-Kontext sehe ich spontan vier Möglichkeiten:

1) Kleopatra: Verirrt in der Pyramide
2) Tour de France: Verirrt in Lugdunum (?)
3) Korsika: Verirrt in den Wäldern
4) Asterix erobert Rom (ja, in dem Sinn kein Comic): Herumirren im Haus das Verrückte macht

Vielleicht fällt euch ja noch mehr ein.

Vermutlich kommen wegen der geradlinigen Bauweise des Spiels eher 1) und 4) in Frage

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1765
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Malefix hat geschrieben:
10. August 2020 17:24
P.S.: "Das verrückte Labyrinth" habe ich auch schonmal in Augenschein genommen. Ich sehe jetzt nicht unbedingt, dass man da Bezüge zu vielen verschiedenen Asterixbänden herstellen muss.
Muss nicht, aber man könnte (sind ja zufällig 24 Symbole, und zufällig finde ich die 24 Goscinny-Bände immer noch die mit Abstand besten der Reihe ;-) ):
Auf den Karten die Titelbilder der Alben, und im Labyrinth dann die albentypischen Symbole. Wäre dann zu überlegen, ob solche Dinge, die in (fast) allen Alben vorkommen wie Römerhelme oder Hinkelsteine, dann als Symbole in Frage kommen. Daher könnte man zB in Band X dann die zusammengelegte Uniform (in M) statt eines Legionärshelms und in XXIII einen Hinkelstein-Merchandise-Artikel statt des Hinelsteins wählen. So, dass es eben unzweifelhaft nur zu diesem einen Album passt. Notfalls das Symbol noch klein auf die Karte drucken, erachte ich aber für Asterix-Kenner als überflüssig, wenn man sorgfältig plant.

Falls Ihr die Memory-Variante der SZ kennt ("Gemischtes Doppel"), wo es auch gilt, nicht die exakt gleichen Bildpaare zu finden, sondern solche, die assoziativ als Wortspiele zueinander passen (wie zB Freilandeier - Eilandfreier oder Eislaufen - Eilsaufen), so könnte man auch hier etwas mehr vom eigentlichen Original abweichen, wo man nur stur die Symbole der Karten im Labyrinth sucht.

Schleift sich zwar nach mehrmaligem Spielen auch ein, wäre aber vielleicht eine nette Abwechslung für die hardcore-Asterix-Fans.

Optisch könnte man als Labyrinth tatsächlich eine Pyramide oder Lugdunum nehmen, oder besser den Karnutenwald als eine Art Heckenlabyrinth. Bei Malefix habt Ihr Euch fürs Spielfeld selbst ja auch keinen großen Kopp gemacht, sondern weitgehend das Original-Layout hergenommen...

Nochmal: Alles völlig unverbindliches Brainstorming in schwülheisser Corona-Isolation ;-)
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)

Malefix
AsterIX Village Child
Beiträge: 21
Registriert: 19. Februar 2019 14:28

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag Malefix »

WeissNix hat geschrieben:
10. August 2020 18:17
...
Falls Ihr die Memory-Variante der SZ kennt ("Gemischtes Doppel"), wo es auch gilt, nicht die exakt gleichen Bildpaare zu finden, sondern solche, die assoziativ als Wortspiele zueinander passen (wie zB Freilandeier - Eilandfreier oder Eislaufen - Eilsaufen), so könnte man auch hier etwas mehr vom eigentlichen Original abweichen, wo man nur stur die Symbole der Karten im Labyrinth sucht.
...
Apropos Wortspiele - uns ist noch kein griffiger Name für die Sagaland-Asterix-Adaption eingefallen (so wie aus z.B. Malefiz zu Malefix wurde). Jeder, der dazu etwas beisteuern will, sei hiermit ganz herzlich eingeladen ...

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1765
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Ganz spontan fiel mir ein "Asterix im Sagaland" - aber das ist weder ein Wortspiel noch besonders originell.

Da statt der Tannen massenhaft Hinkelsteine herumstehen, vielleicht in Anlehnung an Carnac "Carnax" oder "Carnix" (wobei letzteres ja eher an diese komische Kriegströte erinnert als an den Ort) und es generell bereits ein Spiel namens "Carnac" (von Huch & Friends) gibt (bzw. gab, wer weiss, obs neu aufgelegt wird).

"Menhirland" war auch so ein spontaner Gedanke.

Ich denk mal weiter nach.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1765
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Noch eine Idee zum Labyrinth:
WeissNix hat geschrieben:
10. August 2020 18:17
Auf den Karten die Titelbilder der Alben, und im Labyrinth dann die albentypischen Symbole. Wäre dann zu überlegen, ob solche Dinge, die in (fast) allen Alben vorkommen wie Römerhelme oder Hinkelsteine, dann als Symbole in Frage kommen. Daher könnte man zB in Band X dann die zusammengelegte Uniform (in M) statt eines Legionärshelms und in XXIII einen Hinkelstein-Merchandise-Artikel statt des Hinelsteins wählen. So, dass es eben unzweifelhaft nur zu diesem einen Album passt. Notfalls das Symbol noch klein auf die Karte drucken, erachte ich aber für Asterix-Kenner als überflüssig, wenn man sorgfältig plant.
Man könnte den Kartensatz auch doppelt drucken - einmal nur die Titelbilder der Alben, einmal zusätzlichen mit den Symbolen auf dem Plan:
Den ersten Satz nimmt man her, wenn man mit Asterix-Nerds spielt, die müssen dann richtig zuordnen, und in der Endabrechnung gelten nur die Gegenstände, die stimmen (muss man dann aber mit zusätzlichen herunternehmbaren Plättchen spielen - da könnte man auch das "Labyrinth der Meister" als Vorbild nehmen - falls Ihr das nicht kennt, kann ich Euch die Regeln mal einscannen, wenn sie nicht im Netz stehen. Das Spiel ist ja schon lange vom Markt, ist aber mE besser als die Ur-Version).
Spielt man auch mit Asterix-Noobs, dann nimmt man den Kartensatz mit den Symbolen drauf.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)

Malefix
AsterIX Village Child
Beiträge: 21
Registriert: 19. Februar 2019 14:28

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag Malefix »

Spiel und Regeln sind mir bekannt - bei den Spielen, die du hier so nennst, bist du womöglich nicht nur ein Asterix Nerd ;-)

Malefix
AsterIX Village Child
Beiträge: 21
Registriert: 19. Februar 2019 14:28

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag Malefix »

Bei uns geht es bei Spielemodifikationen im "Normalfall", wenn man das so nennen darf, auch darum, die Spiele auf eine größere Spielanzahl zu erweitern. Das gilt insbesondere, wenn original nur bis zu 4 Spieler vorgesehen sind. Bei einem "echten" Spieleabend scheiden diese Spiele ja sonst von vornerein aus. In diese Kategorie fiele dann ja auch "Das verrückte Labyrinth" - sprich das muss auch noch größer werden.
Erste Überlegungen führen hier direkt zu 25 (anstelle von 16) fest montierten Karten, so wie jeweils vier Schiebereihen, jeweils vertikal und horizontal. Damit könnte man jeweils mittig zwischen den Eckfeldern zusätzlich Startfelder unterbringen. Insgesamt wären dann bis zu 8 Spieler möglich.
Die Kartenanzahl ginge von 50 auf 82 hoch , was einem Faktor von etwa 1.6 entspricht. Und nun kommt es ... die im Original vorgesehene Symbolanzahl geht damit auf etwa 38 oder 39 hoch. Wie viele Asterixalben gibt es bislang nochmal ;-)

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1765
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Malefix hat geschrieben:
11. August 2020 17:04
Und nun kommt es ... die im Original vorgesehene Symbolanzahl geht damit auf etwa 38 oder 39 hoch. Wie viele Asterixalben gibt es bislang nochmal ;-)
Zufälle gibts... mit dem Film "erobert Rom" wäret Ihr ja dann auf jeden Fall "im Spiel" 8)

Im Moment ist mein absoluter Spiele-Favorit "Mysterium" - leider wegen Corona und des hohen Bedarfs an Mitspielern derzeit nicht auf dem Tisch. Als Mitglied gleich mehrerer Risikogruppen meide ich derzeit Menschen, wo es nur geht.
Das gleiche gilt für "Kill Dr. Lucky", das macht auch mit 5-6 Leuten am meissten Fun und ist dann für mich wirklich kaum zu toppen. Leider wird das von einigen der Leute, mit denen ich am häufigsten spiele, nicht geschätzt.

Für zwei oder drei gefällt mir von den Neuheiten der letzten Jahre "Kingdomino" sehr gut - vor allem, weil ich Spiele mit allzu komplexen Regeln immer weniger mag, je älter ich werde. Und Kingdomino ist so herrlich simpel gestrickt, und trotzdem hat es Tiefe.

Diese ewigen Abwandlungen des Catan-Prinzips (irgendwas kaufen, handeln, Siegpunkte sammeln und am Ende zusammenzählen) langweilen mich nur noch. Unterscheiden sich prinzipiell nur durch das immer neu zu verinnerlichende Regelwerk, nicht aber vom grundlegenden Konzept.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1765
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Noch zwei Namensvorschläge für die Sagaland-Variante:

"Megalithland"

"Le Petit Menix" (siehe hierzu https://de.wikipedia.org/wiki/Le_Petit_Menec )
oder einfach nur
"Le Menix" (siehe hierzu https://de.wikipedia.org/wiki/Le_Menec )
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5795
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Malefix hat geschrieben:
11. August 2020 11:45
Apropos Wortspiele - uns ist noch kein griffiger Name für die Sagaland-Asterix-Adaption eingefallen (so wie aus z.B. Malefiz zu Malefix wurde). Jeder, der dazu etwas beisteuern will, sei hiermit ganz herzlich eingeladen ...
In englischsprachigen Ländern heißt das Spiel "Enchanted Forest", also "Zauberwald". Entsprechend könnte man das Spiel in der deutschsprachigen Variante auch "Karnutenwald" nennen, ein schöner Bezug zu Asterix.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Malefix
AsterIX Village Child
Beiträge: 21
Registriert: 19. Februar 2019 14:28

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag Malefix »

Super Idee - das gefällt meinem Sohn und mir außerordentlich gut

Vielen Dank!

Malefix
AsterIX Village Child
Beiträge: 21
Registriert: 19. Februar 2019 14:28

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag Malefix »

Und für "Das verrückte Labyrinth" wird es wohl so in etwa werden:

http://brettspieleplus.de/blog/uploads/ ... lan-10.jpg

Das Originalspielfeld wird in vier Quadrate geschnitten und dazwischen jeweils eine Spalte und/oder eine Reihe eingefügt. Passend zur Spieleranzahl können dann drei verschiedene Spielfelder aufgebaut werden.

2-4 Spieler: Originalspielfeld (die vier Quadrate werden wieder zusammengefügt)
5-6 Sieler: Wie bei 2-4 Spieler aber mit einer zusätzlichen mittleren Zeile (oder Spalte)
7-8 Spieler: Wie 2-4 Spieler aber mit einer zusätzlichen mittleren Zeile und einer zusätzlichen mittleren oder Spalte

Jetzt muss ich aber erstmal auf das zusätzliche Material warten.

Sagaland (bzw. Karnutenwald) ist bis auf das Drucken fertig. Das Spielfeld müsste bald da sein. Ich bin aber nicht sicher, ob ich noch im August Bilder posten kann. Die nächsten zweieinhalb Wochen sind bei mir schon voll belegt ...

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1765
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Könnte man sich aus unterschiedlich starken Leichtschaumplatten (kann man zB über Gerstaecker beziehen) nicht auch ein Labyrinth-Spielfeld komplett selber bauen? Bezüglich der Grafik dann ein individueller Druck zB auf (A4-)Klebeetiketten.

BTW, wo beziehst Du Dein "zusätzliches Material"?
Ich hatte vor Jahren mal das damals vergriffene "Oldtown" selbst gebaut, da man den Kartensatz noch erwerben konnte, nur Spielfeld und Plättchen musste man selber bauen. Habe aber vergessen und nicht gebookmarked, wo ich das Material damals gekauft hatte, und finde den Shop leider nicht mehr.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)

Malefix
AsterIX Village Child
Beiträge: 21
Registriert: 19. Februar 2019 14:28

Re: Vorbereitung für Asterix-Spiel

Beitrag: #Beitrag Malefix »

Wir erweitern Spiele auf eine höhere Spieleranzahl "im Normalfall" einfach dadurch, dass wir möglichst günstig weitere Spiele erwerben. Oft klappt das recht gut durch Sichten von Kleinanzeigen und bei Onlineauktionshäusern. Wenn man nur Teile eines Spieles benötigt, wird es oft sehr günstig, wenn man entsprechende unvollständige Spiele im Angebot findet.
Muss ein komplett neues Spielfeld erstellt werden - wie z.B. bei Malefix - dann lassen wir das auf Pappe drucken. Wenn du magst, kann ich den Shop heraussuchen.

Im Fall von Sagaland wurde ein Druck bestellt. Für "Das verrückte Labyrinth" werden wir -wie beschrieben zwei Grundspielfelder zusammenschnitzen. Im Hinblick auf die unterschiedliche Spieleranzahl und dadurch, dass ohnehin zwei (zusätzliche) Spielfelder vorliegen erschien das der beste Weg.