Asterix Persisch & Hebräisch

Der Bereich von Sammler für Sammler - Diskussionen, Objekte und Meinungsaustausch beispielsweise zu nicht mehr erhältlichen Asterix-Produkten oder nicht im Handel erhältlichen Artikeln.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Nitrel
AsterIX Village Child
Beiträge: 23
Registriert: 12. September 2023 12:50
Wohnort: Wien

Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag Nitrel »

zwei heute mit der Post angekommene Neuzugänge meiner Sammlung. Die Freude ist gross
517e47ce-62ac-48fe-be2b-eb6950dfb332.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4267
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Die musst Du aber an möglichst entgegengesetzten Enden Deines Regals platzieren... :-D
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
asdert
AsterIX Villager
Beiträge: 65
Registriert: 29. Oktober 2023 13:40

Re: Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag asdert »

Beide Sprachen werden von rechts nach links geschrieben, deshalb werden Bücher auch in die andere Richtung durchgeblättert als in Europa und der Buchrücken ist vom Titelbild aus gesehen rechts, nichts links wie bei uns. Die hebräische Version hat das Titelbild gespiegelt. In der auf hebräisch üblichen Leserichtung fällt der Blick zuerst auf Asterix, dann auf die Trabantenstadt, so wie bei uns. Die persische Version hat dagegen das Original-Bild gelassen (samt Uderzo-Schriftzug, der auf hebräisch entfernt wurde), der Leser schaut erst auf die Stadt, dann auf Asterix.
bdhk
AsterIX Bard
Beiträge: 556
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag bdhk »

WeissNix hat geschrieben: 1. Dezember 2023 17:10 Die musst Du aber an möglichst entgegengesetzten Enden Deines Regals platzieren... :-D

Geht nicht, die müssen beide nach rechts :-D (-> guck mal, wo der Buchrücken ist).

Schöne Stücke, herlichen Glückwunsch. Ich kann mir vorstellen, dass Bände aus solchen (vermutlich) winzigen exotischen Nischenmärkten schwierig zu bekommen sind.
asdert
AsterIX Villager
Beiträge: 65
Registriert: 29. Oktober 2023 13:40

Re: Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag asdert »

Über die Schwierigkeit, Asterix in eine andere Sprache zu übersetzen/übertragen, hat man schon viel geschrieben. Für die Übersetzer nach persisch, hebräisch und arabisch kommt noch ein anderes Problem dazu. Die Bilder und Sprechblasen sind für die Leserichtung von links nach rechts und von oben nach unten angelegt. Wenn die Zielsprache eine andere Leserichtung hat, wird es schwierig. In der ersten Szene: "Er ist großartig!" - "Wer?" - "Na, Ihr!" - "Ach, Er!" Wie sind die Übersetzer damit umgegangen? Und überhaupt: müsste man nicht alle Seiten spiegeln?
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4267
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

bdhk hat geschrieben: 1. Dezember 2023 17:48
WeissNix hat geschrieben: 1. Dezember 2023 17:10 Die musst Du aber an möglichst entgegengesetzten Enden Deines Regals platzieren... :-D

Geht nicht, die müssen beide nach rechts :-D (-> guck mal, wo der Buchrücken ist).
Mir gings eher darum, dass es im Regal nicht zugeht wie einst in Alesia (oder vor einem uns wohlbekannten Fischverkaufsstand)... 8)
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Christian
AsterIX Village Elder
Beiträge: 384
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag Christian »

asdert hat geschrieben: 1. Dezember 2023 17:48 Und überhaupt: müsste man nicht alle Seiten spiegeln?
Ja, das tut man in der Tat.

Wobei das dann bei herausgeberischer Nachlässigkeit auch wieder zu komischen Effekten führt.

Beispiele aus Odyssee und Kleopatra:

* Die Stadtansicht von Jerusalem wurde mitgespiegelt, dabei hätte der Verlag hier ganz einfach das Bild in Originalorientierung belassen können und nur das Textkästchen umsetzen können. Auf dem blauen Himmel sollte das kein Problem sein.

* In der ganz frischen hebräischen Ausgabe von Kleopatra wurde die "Hieroglyphe" für Gallien ebenfalls mitgespiegelt (in der älteren Ausgabe ebenfalls).

* Das wurde in der persischen Ausgabe aus den 70ern richtig gemacht worden, dafür ist da die Eingangskarte komplett gepiegelt worden, wobei das SPQR wiederum richtig rum gesetzt wurde.

Die spinnen, die Spiegel.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Christian am 5. Dezember 2023 12:11, insgesamt 5-mal geändert.
bdhk
AsterIX Bard
Beiträge: 556
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Spannende Einblicke, vielen Dank.
Christian
AsterIX Village Elder
Beiträge: 384
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag Christian »

Hier noch zweimal die Gallien-Hieroglyphe, richtigrum, aus einer ägyptischen und eben der genannten iranischen Ausgabe. Die Chance, es richtig hinzukriegen, liegt bei den Herausgebern von Asterix in Sprachen mit Rechts-nach-Links-Schriften über den Daumen gepeilt bei 50% :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4267
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Asterix Persisch & Hebräisch

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Wohl mit ein Grund, warum ich keine Mangas mag - die für uns ungewohnte Leserichtung wird da ja beibehalten, und mich nervt es einfach, immerzu automatisch in die falsche Richtung umzublättern... :roll:
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)