Asterix redd Boarisch / Buchgemeinschaftsausgaben

Artikelvorschläge für die Comedix-Bibliothek

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Digger
AsterIX Village Elder
Beiträge: 347
Registriert: 21. Dezember 2009 22:13
Wohnort: Aurich

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Digger »

Erik hat geschrieben:Bevor Du etwas zur Aufnahme vorschlägst, bietet es sich immer an, mal zu schauen, ob es nicht schon drin ist
Habe nichts zur Aufnahme vorgeschlagen sondern wollte nur die vorhergehenden Beiträge ergänzen. Die Comic Guide Liste gibt Auskunft über Werte von den Bänden, die Ehapa Liste gibt Auskunft über die Verfügbarkeit bei Ehapa direkt.
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7137
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Digger,

besten Dank für deine Ergänzung. Dieser Bereich des Forums soll mir helfen, mit den Informationen Artikel für die Bibliothek zu erstellen. Bitte deshalb auch nur diese Art von Informationen hinzufügen, sonst wird es für mich - wenn ich dann in ein paar Wochen zu den Mundart-Doppelbänden komme - zu unübersichtlich. Ich muss mir dann das ganze Thema durchlesen, damit ich nichts übersehe. Je weniger Beiträge es dann sind, desto schneller komme ich voran.

Wenn du diese, durchaus sinnvollen, Ergänzungen hast, so wären sie besser in "Asterixgeplauder" aufgehoben, gerne auch mit einem Link zu diesem Beitrag.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Findefix

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo zusammen!

Überseht mir bitte meine Frage nicht, ob es in der Bertelsmann-Clubedition auch eine Auflage des Asterix-Lexikons gegeben hat, danke! ;-) - Und, weil's gerade hier passt: weiß jemand, ob die in der Bibliothek aufgeführte Liste von weiteren Mundart-Bänden "aus dem deutschen Sprachraum" mit den bisherigen fünf Nennungen denn bis dato auch komplett ist, da es solche Ausgaben in Regionalsprachen ("Astérix en langues régionales", wie es aus Frankreich heißt) auch in anderen Ländern gibt, wo vielleicht dem deutschen Sprachraum (zur Def. siehe: http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/324324) zugeordnete Mundarten gesprochen werden?

Danke und
LG, Andreas
Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1842
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Findefix hat geschrieben:Hallo zusammen!
Überseht mir bitte meine Frage nicht, ob es in der Bertelsmann-Clubedition auch eine Auflage des Asterix-Lexikons gegeben hat, danke! ;-)
Hallo Andreas,
die gab es soviel ich weiß nicht, hätte ich mit Sicherheit auch mitbekommen.
Findefix hat geschrieben: - Und, weil's gerade hier passt: weiß jemand, ob die in der Bibliothek aufgeführte Liste von weiteren Mundart-Bänden "aus dem deutschen Sprachraum" mit den bisherigen fünf Nennungen denn bis dato auch komplett ist, da es solche Ausgaben in Regionalsprachen ("Astérix en langues régionales", wie es aus Frankreich heißt) auch in anderen Ländern gibt, wo vielleicht dem deutschen Sprachraum (zur Def. siehe: http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/324324) zugeordnete Mundarten gesprochen werden?
Danke und
LG, Andreas
Vielleicht könnte man die Schweizer Dialekte (Rätoromanisch, Surselvisch und Unterengadinisch) und die friesischen Ausgaben, die in Holland erschienen sind, im weitesten Sinne auch noch dazu zählen,
viele Grüße
Gregor
Findefix

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Gregor!
Findefix hat geschrieben:
Hallo zusammen!
Überseht mir bitte meine Frage nicht, ob es in der Bertelsmann-Clubedition auch eine Auflage des Asterix-Lexikons gegeben hat, danke!


Hallo Andreas,
die gab es soviel ich weiß nicht, hätte ich mit Sicherheit auch mitbekommen.


Vielen Dank für die Auskunft, - denn das denke ich auch mit Sicherheit, daß DU es sonst mitbekommen hättest! :-)
Vielleicht könnte man die Schweizer Dialekte (Rätoromanisch, Surselvisch und Unterengadinisch) und die friesischen Ausgaben, die in Holland erschienen sind, im weitesten Sinne auch noch dazu zählen


Tja, ... das ist natürlich schon ein interessanter Ansatz und dabei kommt es ganz auf die jeweilige Betrachtungsweise an:

* für den "deutschen Sprachraum" in geografischer Sichtweise mag das wohl durchaus zutreffend sein (das Rätoromanische und seine obg. Dialekte in Graubünden; das echte Friesisch noch an der Nordseeküste),
* wenn man aber den "deutschen Sprachraum" rein sprachwissenschaftlich auffasst, dann ganz und gar nicht: RÄTOROMANISCH ist keine germanische sondern eine romanische Sprache; und im Gegensatz zum Ostfriesischen Platt bildet FRIESISCH zusammen mit dem Englischen(!) die anglo-friesische Sprachengruppe.

Ich neige dazu anzunehmen, zweiter Standpunkt werde in der Bibliothek (und damit auch von Marco) vertreten, wenn ich mir nur die bisherigen fünf Nennungen in dieser Kategorie ansehe..

Stellt man also darauf ab, dürfte lediglich eine einzige Mundartausgabe aus den Niederlanden noch in Frage kommen: das 1997 bei De Oare erschienene Album
"Asterix kats in 't plat!" (in Niedersächsisch) -> http://members.home.nl/dou/adg.htm

LG, Andreas ;-)
Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1842
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Findefix hat geschrieben:
Vielleicht könnte man die Schweizer Dialekte (Rätoromanisch, Surselvisch und Unterengadinisch) und die friesischen Ausgaben, die in Holland erschienen sind, im weitesten Sinne auch noch dazu zählen


Tja, ... das ist natürlich schon ein interessanter Ansatz und dabei kommt es ganz auf die jeweilige Betrachtungsweise an:

* für den "deutschen Sprachraum" in geografischer Sichtweise mag das wohl durchaus zutreffend sein (das Rätoromanische und seine obg. Dialekte in Graubünden; das echte Friesisch noch an der Nordseeküste),
* wenn man aber den "deutschen Sprachraum" rein sprachwissenschaftlich auffasst, dann ganz und gar nicht: RÄTOROMANISCH ist keine germanische sondern eine romanische Sprache; und im Gegensatz zum Ostfriesischen Platt bildet FRIESISCH zusammen mit dem Englischen(!) die anglo-friesische Sprachengruppe.
Ich neige dazu anzunehmen, zweiter Standpunkt werde in der Bibliothek (und damit auch von Marco) vertreten, wenn ich mir nur die bisherigen fünf Nennungen in dieser Kategorie ansehe..
Stellt man also darauf ab, dürfte lediglich eine einzige Mundartausgabe aus den Niederlanden noch in Frage kommen: das 1997 bei De Oare erschienene Album
"Asterix kats in 't plat!" (in Niedersächsisch) -> http://members.home.nl/dou/adg.htm
LG, Andreas ;-)
Hi Andreas,
ich war tatsächlich eher von der geografischen Sichtweise ausgegangen, so gut kenne ich mich mit den Sprachen nicht aus. Das Album in Twents könnte tatsächlich noch passen, die Sprache ist nicht sehr weit von dem Plattdeutsch entfernt, das wir hier im Münsterland sprechen, die räumliche Entfernung ist ja auch nicht besonders groß,
viele Grüße
Gregor
Findefix

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Gregor!
Das Album in Twents könnte tatsächlich noch passen, die Sprache ist nicht sehr weit von dem Plattdeutsch entfernt, das wir hier im Münsterland sprechen, die räumliche Entfernung ist ja auch nicht besonders groß,


Danke für diese Rückbestätigung - quasi "vor Ort", denn das wird auch hiermit untermauert: http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCnst ... nder_Platt
:-)

Schönen Sonntag u.
LG, Andreas
Findefix

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Findefix »

P.S.:

Hallo Marco,

von Dir würde ich mir noch eine eindeutige Klärung erbitten wollen, ob Du nun den germanistischen oder den geografischen Ansatz in der Mundart-Bibliothek zugrundegelegt sehen möchtest .., - danke! :-)

LG, Andreas
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7137
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo,
Findefix hat geschrieben:von Dir würde ich mir noch eine eindeutige Klärung erbitten wollen, ob Du nun den germanistischen oder den geografischen Ansatz in der Mundart-Bibliothek zugrundegelegt sehen möchtest
Ich könnte mich an der Definition der Wikipedia orientieren. Sie definiert einen geschlossenen deutschen Sprachraum wie folgt: "Den westlichsten Punkt des geschlossenen deutschen Sprachraumes in Mitteleuropa, in dem Deutsch bzw. ein deutscher Dialekt die gegenwärtige Umgangssprache ist, stellt die Gemeinde Rambrouch in Luxemburg dar. Genau 850 km östlich befindet sich mit der österreichischen Gemeinde Deutsch Jahrndorf im Burgenland dessen östlichster Punkt. Im Norden markiert die deutsche Gemeinde List am Nordende der Insel Sylt das Ende des Sprachraumes, welche nahezu exakt 1005 km nördlich ihres Gegenstückes, der Schweizer Gemeinde Zermatt am Matterhorn, liegt."

Genau genommen müsste ich mit dieser Definition die Elsässischen Bände ausschließen.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Findefix

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Marco,

so schnell hatte ich nun gar nicht mit einer Festlegung gerechnet.. :-/
Ich könnte mich an der Definition der Wikipedia orientieren. Sie definiert einen geschlossenen deutschen Sprachraum wie folgt: "[..]"
Genau genommen müsste ich mit dieser Definition die Elsässischen Bände ausschließen.

In der Folge ginge es bei den Mundarten dann nicht mehr um einzelne deutsche Dialekte an sich und ihre Sprachverwandtschaft zueinander, sondern nur um eine rein "geografisch geschlossene Decke", die in letzter Konsequenz gewisse davon im voraus sogar noch ausschließt! :o

Inwieweit sich dieses Konzept hierbei als besonders geeignet erweisen sollte, gerade im Falle eines anderweitig nutzbaren Vorhandenseins der Vergleichenden Sprachwissenschaft als durchaus praktikables Abgrenzungsinstrument, erschließt sich mir auch keineswegs für nachvollziehbar.
:-?

Weiters hieße das, Du möchtest also auch hier neu definieren, - wozu aber, wenn doch mit keinem Wort je die Richtigkeit der schon unter bisheriger Prämisse angeführten Bände auch nur im geringsten angezweifelt wurde? - Ob eine derartige Neudefinition letztlich nicht eher zu einer (einengenden) "Verschlimmbesserung" denn zu einer Bereicherung der Bibliothek führen dürfte, möchte ich vorerst allerdings dahingestellt sein lassen. :roll:

LG, Andreas
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 7137
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Hallo Andreas,
Findefix hat geschrieben:
Ich könnte mich an der Definition der Wikipedia orientieren. [...] müsste ich mit dieser Definition die Elsässischen Bände ausschließen.
Weiters hieße das, Du möchtest also auch hier neu definieren
Bis vor kurzem sah ich keine Notwendigkeit bei den Mundarten etwas zu definieren. Ich schrieb mit Absicht im Konjunktiv.

Der Mundartbereich sollte ursprünglich nur die offiziellen Mundartbände des Verlags auflisten. Wie es mit Auflistungen so ist - und das erfahren wir im Umgang mit der Bibliothek ständig, gibt es auch bei den Mundarten eine Grauzone, nämlich die Regionalsprachen, die möglicherweise aus den Mundarten heraus entstanden sind. So kam es, dass ich auch diese Variationen nicht unter den Tisch fallen lassen wollte, denn wer der deutschen Sprache mächtig ist, kann auch durchaus Gefallen daran finden.

Ich glaube, dass ich keine Definition für die Mundartbände unter der Überschrift "aus dem deutschen Sprachraum" finden muss, aber wenn ich mich festlegen würde, wäre mir der sprachwissenschaftliche Ansatz am nächsten.

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
TwiX: @Asterix-Archiv, Mastodon: @Asterix_Archiv, Bluesky: @comedix.de
Findefix

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo zusammen!

Weil ich selbst nicht vom Fach bin, mir aber die Comedix-Bibliothek ein wirkliches Anliegen ist, habe ich noch ein höchst interessantes Telefongespräch mit einer ehemaligen Studienkollegin (Germanistik und Kunstgeschichte) in Wien geführt, wovon ich dem Forum nun berichten will:

Als wohl größtes Manko der von Marco oben in Erwägung gezogenen Definition des Sprachraums hat sich herausgestellt, daß diese ausschließlich auf geschlossene politische Systeme nationalstaatlicher Ebene abgestimmt ist, in denen Deutsch die "Amtssprache" ist (- also genau das Gegenteil verschiedener mundartlicher Umgangssprachen, um die es aber gerade geht!) und, daß sie somit die grenznahen deutschen Dialekte (- wie eben Elsässisch und Twentisch) überhaupt nicht berücksichtigt.

Ob das auch tatsächlich gewollt sein kann, müsste man sich fragen..

Soweit nur der Einschub mit aktuellen Informationen dazu (... damit das Gespräch nicht ganz "umsonst" war)! ;-)

Nun sehe ich aber die Antwort von Marco, welche dies ohnehin wieder relativiert:
Ich schrieb mit Absicht im Konjunktiv.
Darüber bin ich auch sehr froh, nur lohnt es sich manchmal, den Dingen auch auf den Grund zu gehen.. ;-)
So kam es, dass ich auch diese Variationen nicht unter den Tisch fallen lassen wollte, denn wer der deutschen Sprache mächtig ist, kann auch durchaus Gefallen daran finden.

Dem kann ich nur voll und ganz beipflichten, - danke! :-)
Ich glaube, dass ich keine Definition für die Mundartbände unter der Überschrift "aus dem deutschen Sprachraum" finden muss, aber wenn ich mich festlegen würde, wäre mir der sprachwissenschaftliche Ansatz am nächsten.

Das glaube ich auch, denn Einzelfall-Entscheidungen beinhalten meist wesentlich dichtere Komponenten als jedwede Definition mit strikten Vorgaben! (Letztere scheinen nur unerlässlich, wenn es sich um ein ansonsten unüberschauberes Feld handelt.) :-)

LG, Andreas
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo,
habe heute nun einen Band "Asterix redd Boarisch" bekommen, muß schon sagen, ein schönes Buch , super Zustand. Maße sind 22x29x1,2 / letztes copyright 1999 auf der impressum Seite ist ein Kloans Glossarium was sich am Ende des ersten bd. und anfang zweiten bd. und Ende fortsetzt.

Gruß Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von methusalix am 5. August 2010 21:19, insgesamt 1-mal geändert.
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Anhang :
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Asterix redd Boarisch

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Anhang : Impressum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich