Lucky Luke

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Brando1988
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 207
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Ich bin mir gar nicht so sicher ob das der eigentliche Druck ist. Denn die Schrift in den Sprechblasen ist gestochen scharf. (Was eben noch mehr für diesen Verschwommen-Effekt sorgt beim Seiten betrachten)

Da wird einfach das Ausgangsmaterial in sehr minderwertiger Qualität vorgelegen haben. Vielleicht ein PDF aus dem Netz von irgendeiner Sharing Plattform. Oder die Pixelzahl beim Scannen wurde versehentlich runtergeregelt. Obwohl selbst mit 300dpi würde das besser aussehen.

In der Regel wird es in solchen Fällen, gerne aufs Ausgangsmaterial geschoben. Das macht aber hier keinen Sinn, da das Material ja nachweislich (Einzelbände, alte GA) unverschwommen vorliegt. Also kann es nur ein Fehler beim Scannen gewesen sein.
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1470
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Erik hat geschrieben: 7. März 2023 17:50 (...) Aber Bd. 01 der neuen Lucky Luke Gesamtausgabe wurde wegen einer (!) fehlenden Comicseite zurückgerufen und nochmal neu produziert. (...)
Zugegeben. Bei der alten (roten) GA wurde seinerzeit 'Pancake Valley', zeitlich richtig in dem entsprechend frühen Band veröffentlicht, leider aber in der -dann zeitlich eben doch nicht passenden- neu gezeichneten Version. Da wurde zwar nicht zurück gerufen aber immerhin die zweite Auflage des Bandes entsprechend geändert. Ich gebe also zu, dass ehapa zuweilen auf 'die Stimmen der Fans' hört.

Aber:
Erstens: Mir fallen spontan mindestens ein halbes Dutzend Fälle ein, wo ehapa einfach Murks gemacht hat - soviel wie bei KEINEM(!) anderen deutschen Verlag. Und die meisten dieser Fälle sind nicht einfach nur 'Fehler' (die immer mal passieren können), sondern welche, die davon zeugen, dass da Leute mit Comics arbeiten, die offensichtlich keinen Bezug zu dem haben, womit sie ihr Geld verdienen (das 'Pancake-Valley'-Beispiel zeigt das: Da wurde offensichtlich kein Gedanke an die 'Zwei-Versionen'-Problematik verschwendet, das wäre NIEMANDEM passiert, der entweder einigermaßen 'liebevollen' Bezug zur Serie hat ODER der vielleicht gar keinen Bezug zu Lucky Luke hat, aber ein bisschen ein Gefühl für die Entwicklung von Zeichenstilen - dem wäre AUCH aufgefallen, dass da was 'nicht stimmt').

Zweitens: In fünf der sechs mir spontan einfallenden Fällen wurde der jeweilige 'Fehler' NICHT korrigiert - sondern im Zweifel sogar über folgende Auflagen 'mit geschleppt'. Die 'Rückruf-Aktion' war hier echt ne Ausnahme. Und: Ich habe NIE erlebt, dass von ehapa mal jemand zugegeben hätte, dass sie an dieser oder jener Stelle Mist gebaut haben, geschweige denn, sich mal dafür entschuldigt. Dazu:
Hier ist ein ehapa-Schreiben zum Rückruf: Da heißt es zwar "Das tut uns leid", aber bzgl. des Fehlers wählte man die Formulierung 'hat sich eingeschlichen' - der Fehler hat sich also 'aktiv und von sich aus' in die Ausgabe begeben, ehapa-Mitarbeiter waren daran nicht beteiligt, dass hat der Fehler ganz allein geschafft! Und angesichts der Häufung von Fehlern oder noch mehr der Häufung von 'suboptimalen' Ausgaben (ich sag jetzt mal nur: das Festhalten an den Nummerierungen bei Asterix und Lucky Luke) klingt der Satz "Da wir euch natürlich nur die beste Qualität liefern möchten" wie Hohn...

Oder kurz und mal ganz anders gesagt: Ich wäre um KEINE einzige Serie traurig, die bei Ehapa verschwinden würde, wenn sie von IRGENDEINEM anderen, egal welchem, Verlag gebracht würde. - Mit Ausnahme vielleicht comicplus+, die haben bei mir ja auch verschi**en, aber da liegt der Fall anders: Die treffen BEWUSST die mMn falschen Entscheidungen, während es bei ehapa immer eher nach Ignoranz und/oder Unfähigkeit riecht...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4350
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 7. März 2023 23:41 Die 'Rückruf-Aktion' war hier echt ne Ausnahme. Und: Ich habe NIE erlebt, dass von ehapa mal jemand zugegeben hätte, dass sie an dieser oder jener Stelle Mist gebaut haben, geschweige denn, sich mal dafür entschuldigt.
Kann es dann nicht sein, dass der Mangel (vielleicht auf dem Wege über mindestens einen unzufriedenen Kunden) den Lizenzgebern zu Ohren und der Rückruf nur auf entsprechenden Druck zustande gekommen ist?

Wenn dem so wäre würde das immerhin unzufriedenen Kunden zukünftig einen Weg aufzeigen - und wegen der dann doch drohenden hohen Kosten den Verlag vielleicht schon vor der Drucklegung sorgfältiger arbeiten lassen?
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1470
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

WeissNix hat geschrieben: 8. März 2023 01:12 (...) Kann es dann nicht sein, dass der Mangel (vielleicht auf dem Wege über mindestens einen unzufriedenen Kunden) den Lizenzgebern zu Ohren und der Rückruf nur auf entsprechenden Druck zustande gekommen ist? (...)
Natrülich kann das sein. Halte ich aber für unwahrscheinlich. Die Produkte der Lizenzgeber sind ja meist die Vorlage, die grade bei ehapa, vom deutschen Lizenznehmer nur 1:1 übernommen werden. Sprich: Die sind oft nicht besser - im Gegenteil. Zuweilen (bei ehapa eher nicht), wird den 'Übernahmen' noch was 'Eigenes' hinzu gefügt, um sie besser zu machen...
Löbliche Ausnahme ist hier, man muss es leider zugeben, der Splitter-Verlag, der mindestens bei Serien, die ihm besonders 'am Herzen liegen', eigene, fast perfekte Ausgaben fabriziert - die dann (oder Teile davon) zuweilen gar den Weg zurück zum Lizenzgeber finden - sprich: Dessen nächste Ausgaben orientieren sich an denen von Splitter!
Ich kann hier natürlich nicht für den kompletten Comic-Markt sprechen, mein Hauptaugenmerk liegt ja bei den Franko-Belgiern. Aber da ist mein Eindruck, dass die Franzosen und Belgier in vielen Dingen einfach auch 'sorgloser' in der Produktion und die dortigen Leser weit weniger 'pingelig' sind als 'wir Piefkes'. Wir möchten immer alles 'komplett, chronologisch, originalgetreu, einheitlich' - alles Werte, die unseren 'laissez-faire'-Nachbarn ziemlich wurscht zu sein scheinen.

Mal so als Beispiel: Da eine Andy Morgan-Geschichte kürzer als üblich ausfiel, stockte man die entsprechende Alben-Ausgabe mit einer Kurzgeschichte auf. Nachdem alle albenlangen Geschichten als Album erschienen waren, wurde noch ein Sonderband mit allen Kurzgeschichten produziert, auch die bereits in dem früheren Band zur Aufstockung erschienenen Geschichte, die so in der Albenausgabe zweimal enthalten war. Alle Kurzgeschichten? Nein! Eine Geschichte, in der der Titelheld selbst zwar nicht auftaucht, die aber gleichwohl zur Serie gehört, fehlte in dem Sonderband! - Das hat in Frankreich offenbar keinen gestört, denn es wurde über alle Nachauflagen mWn nie geändert. Löblicherweise tauschte bei der ersten vollständigen Ausgabe Carlsen die 'Ergänzungsgeschichte' im entsprechenden Album gegen die fehlende aus, so dass nicht nur diese in der Carlsen-Ausgabe enthalten ist, sondern die andere Geschichte auch nicht doppelt. Das war in den 80ern/90ern. Ich weiß nicht, ob die Serie in Frankreich noch in Einzelbänden regelmässig nachgedruckt wird oder ersatzweise nur noch in Form der 2010 erschienenen Integral-Ausgabe erhältlich ist, aber es gab mindestens in den 2000ern noch ne Re-Edition mit neuen Covern und da wurde es mWn auch nicht, dem Carlsen-Vorbild folgend, geändert... - Wie gesagt: Scheint 'drüben' keinen zu kümmern: weder Macher noch Konsumenten...
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4350
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 8. März 2023 01:49 Löbliche Ausnahme ist hier, man muss es leider zugeben, der Splitter-Verlag, der mindestens bei Serien, die ihm besonders 'am Herzen liegen', eigene, fast perfekte Ausgaben fabriziert - die dann (oder Teile davon) zuweilen gar den Weg zurück zum Lizenzgeber finden - sprich: Dessen nächste Ausgaben orientieren sich an denen von Splitter!
Da würde ich aber auch den Finix eV nennen wollen - was die ganz allein zB aus Jackie Kottwitz für eine prachtvolle GA gemacht haben, hat sogar den Autor begeistert. Und soviel ich weiss wurde die auch inzwischen im Mutterland so oder zumindest ähnlich anhand der deutschen Vorlage adaptiert.

Bei LL glaube ich aber schon, dass die Erben von Morris da weiterhin auf Qualität im Sinne seines Schöpfers achten: soweit ich weiss musste zB Ralf König seine Hommage erst mal absegnen lassen.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1470
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

WeissNix hat geschrieben: 8. März 2023 02:13 (...) Da würde ich aber auch den Finix eV nennen wollen - was die ganz allein zB aus Jackie Kottwitz für eine prachtvolle GA gemacht haben, hat sogar den Autor begeistert. Und soviel ich weiss wurde die auch inzwischen im Mutterland so oder zumindest ähnlich anhand der deutschen Vorlage adaptiert. (...)
Ja, bei Finix hat Horst -Splitter- Ghotta ja auch seine Finger drin...
WeissNix hat geschrieben: 8. März 2023 02:13 (...) Bei LL glaube ich aber schon, dass die Erben von Morris da weiterhin auf Qualität im Sinne seines Schöpfers achten: soweit ich weiss musste zB Ralf König seine Hommage erst mal absegnen lassen.
Diese Einlassung versteh ich jetzt in diesem Kontext nicht!?! - Und mWn gab es für König nur die Vorgabe 'LL darf nicht schwul sein' (was König selbst auch nicht wollte, war für ihn also keine wirkliche Beschränkung).
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4350
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 8. März 2023 02:26 Und mWn gab es für König nur die Vorgabe 'LL darf nicht schwul sein' (was König selbst auch nicht wollte, war für ihn also keine wirkliche Beschränkung).
Ich meine mich an ein Interview zu erinnern, dass dies zwar die Vorgabe gewesen sei, das Manuskript aber trotzdem zur Freigabe vorgelegt werden müsste. Und da ich sonstige Hommagen eigentlich nicht grossartig verfolge, kann es eigentlich nur zu einer LL-Hommage gehört haben. Vielleicht war die Aussage auch statt von König von Mawil; die anderen Autoren hätten ja in einem Interview französisch gesprochen, was ich nicht verstehe.
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Brando1988
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 207
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Nochmal zu den Comic Versionen der Filme "Daisy Town" und "Sein größter Trick":

4 Monate nach unserer Diskussion hier im Forum war in "Die Sprechblase" Nr. 246 ein Lucky Luke Werbecomic in der Reihe "Der unbekannte Lucky Luke - Kurioses aus dem Werbebereich" erschienen der weiter Aufschluss gibt. Die Geschichte mit dem Titel "Panik in San Francisco" enthält folgenden Randbemerk:

"Diesen Comic verfasste und zeichnete nicht Morris sondern Pascal Dabère. ......
Unter anderen war er verantwortlich für die Comic-Adaption der ersten beiden LL-Trickfilme.....
Bei Ehapa erschienen diese Episoden in Band 40 "Daisy Town" und Band 49 "Die Dalton-Ballade und andere Geschichten". In beiden Bänden wurde er in den Credits nicht genannt."

Gruß
Ric
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 8040
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Erik hat geschrieben: 5. März 2023 10:07
Erik hat geschrieben: 3. Dezember 2022 16:30Immerhin wird Band 05 nun schon angekündigt für Juni 2023:
https://www.egmont-shop.de/lucky-luke-gesamtausgabe-05/

Damit wäre man immerhin mal wieder grob bei einem 6-Monatsrhythmus, wenn es denn bei dem Termin bliebe.
es scheint mit der Reihe weiterhin erhebliche Probleme zu geben. Der Erscheinungstermin für Band 05 ist jetzt auf den 07.11.2023 - also um mehr als 4 Monate - verschoben worden. Damit soll er nun erst gut zehn Monate nach Band 04 erscheinen.
und das war sogar noch zu optimistisch. Klamm und heimlich wurde der Erscheinungstermin jetzt auf den 12.03.2024 verlegt - das ist mehr als ein Jahr nach dem letzten Band. In der Erscheinungsfrquenz kann die Reihe die Goscinny-Ära eigentlich gar nicht mehr komplett schaffen. Das Projekt neue Gesamtausgabe ist so wohl zum Scheitern verurteilt. :-(

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 4350
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Erik hat geschrieben: 10. November 2023 16:00 In der Erscheinungsfrquenz kann die Reihe die Goscinny-Ära eigentlich gar nicht mehr komplett schaffen.
Die Reihe sicherlich eher als deren Käufer... :-D
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von D. Adams)
Wer gendert, hat die Kontrolle über seine Muttersprache verloren. (Karla Lagerfeld)
Christian
AsterIX Village Elder
Beiträge: 384
Registriert: 9. November 2001 23:33

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Christian »

In der Verlagsvorschau ist für April 24 eine neue Hommage angekündigt:

Die Ungezähmten von Blutch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Blutch
https://www.bedetheque.com/auteur-193-BD-Blutch.html

https://www.egmont.de/wp-content/upload ... FJ2024.pdf,
ab Seite 10.
Brando1988
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 207
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Und ein Rantanplan Buch im Querformat. Ist das eine neue Reihe oder sind das die alten Rantanplan Bände aus den 90ern im neuen Gewand?

Ric
kyôdai
AsterIX Village Child
Beiträge: 26
Registriert: 3. Februar 2022 12:23

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag kyôdai »

Brando1988 hat geschrieben: 14. November 2023 12:54 Und ein Rantanplan Buch im Querformat. Ist das eine neue Reihe oder sind das die alten Rantanplan Bände aus den 90ern im neuen Gewand?
Es ist eine Neuauflage der "Rantanplan Strips" von 2006 / 2007.

-> https://www.comicguide.de/book/90398/Ra ... n-Strips-1

Der erste Band erschien damals unter dem Titel "Hundeleben" und enthielt das französische Album Nr. 8 "Bêtisier 3". (In Deutschland nicht als reguläres Album erschienen.)

Die Neuauflage scheint vom Format her identisch, nur ist es dieses Mal eben ein Softcover für 12€, anstatt Hardcover für 9€. Der Inhalt scheint sich leicht zu unterscheiden, denn die Neuauflage wird mit 112 Seiten angegeben, bei der alten Ausgabe waren es nur 96 Seiten. Entweder ist das ein Fehler, oder die Neuauflage enthält vielleicht noch ein paar Seiten redaktionellen Teil.
Brando1988
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 207
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Danke für die ausführliche Antwort. Diese Serie scheint damals an mir vorbeigezogen zu sein. Habe ich da viel verpasst?

Gruß
Ric
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 8040
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Lucky Luke

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
WeissNix hat geschrieben: 10. November 2023 16:19Die Reihe sicherlich eher als deren Käufer... :-D
wenn die potentiellen Käufer - und das werden vornehmlich jene sein, die bereits Bände 01 bis 04 erworben haben - weggestorben sind oder sich aus Frust anderen Interessengebieten zugewandt haben, wird auch die Reihe nicht überleben. Insofern besteht da ein direkter Zusammenhang. Gerade bei Reihenveröffentlichungen muss man die Kunden bei der Stange halten, sonst wird das ein so krasses Verlustgeschäft, dass es nur noch eingestellt werden kann.

Und das, was ich oben schrieb - Erscheinung nun für den 12.03.2024 angekündigt - ist nun ebenfalls nicht mehr aktuell. Nunmehr soll es der 07.05.2024 sein. Das riecht sehr nach dem Anfang vom Ende.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)