Vogelspinnen "Stichoplastoris asterix" und "Stichoplastoris obelix"

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Antworten
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5205
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Vogelspinnen "Stichoplastoris asterix" und "Stichoplastoris obelix"

Beitrag: # 59449Beitrag Comedix
1. Oktober 2018 18:22

Hallo liebe Asterix-Freunde,

heute kommt mir ein Artikel des Schweizer "Tagblatt" vor die Augen, der die Namensgebung neu entdeckter Tiere thematisiert und dabei tief in die Unterhaltungskiste greift, indem er mit verschiedenen Beispielen unterstreicht, dass Wissenschaftler auch eine ordentliche Portion Phantasie beweisen. Unter anderem wurden auch unsere Gallier verewigt:

"Schön ist auch der «Vampirtintenfisch aus der Hölle»: «Vampyroteuthis infernalis». Und klar ist, dass auch Spielfilmfans bei der Namensgebung auf ihre Kosten kommen: Darth Vader, der Bösewicht aus «Krieg der Sterne», stand Pate für die Gattung der Hornmilben mit dem schönen Namen «Darthvaderum». Die Comicfiguren Asterix und Obelix hingegen finden sich in zwei Vogelspinnen aus Costa Rica wieder: «Stichoplastoris asterix» und «Stichoplastoris obelix»."

Die ganzen Artikel gibt es hier:
https://www.tagblatt.ch/leben/sport-und ... ld.1057303

Gruß, Marco
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 911
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Vogelspinnen "Stichoplastoris asterix" und "Stichoplastoris obelix"

Beitrag: # 59450Beitrag WeissNix
1. Oktober 2018 18:31

Nun ja, bei inzwischen fast 1000 Vogelspinnenarten gehen den Entdeckern wohl langsam die Namen aus.

Wahrscheinlich war das nicht die erste neue Vogelspinnenart, die der Erstbeschreiber und Namensgeber entdeckt hat, da sich diese sonst gerne selbst im Namen der Art verewigen - den "Endecker"/Erstbeschreiber der Brachypelma Klaasi durfte ich sogar mal auf einem Vortrag kennenlernen ;-)

Oder jemand wollte dafür sorgen, dass Leute bei der Assoziation mit Asterix und Obelix Pickel kriegen :-D

BTW, hier mal die bekannteste Vogelspinnenart Brachypelma Smithi, von mir seinerzeit "Schmidt" getauft:
Schmidt.jpg
Schmidt.jpg (81.7 KiB) 767 mal betrachtet
bis repetita non placent!

Benutzeravatar
Andy-67
AsterIX Druid
Beiträge: 1157
Registriert: 3. November 2015 16:53
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Vogelspinnen "Stichoplastoris asterix" und "Stichoplastoris obelix"

Beitrag: # 59453Beitrag Andy-67
1. Oktober 2018 20:48

Auch wenn die Tierchen nach Asterix und Obelix benannt würden, finde ich sie trotzdem nicht sympathisch :kleo:
Gruß, Andreas

:hammer:

Nein, du wirst nicht singen

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 911
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Vogelspinnen "Stichoplastoris asterix" und "Stichoplastoris obelix"

Beitrag: # 59455Beitrag WeissNix
2. Oktober 2018 13:07

Ich versteh vor allem nicht, warum ausgerechnet die abgebildete graue mit Asterix assoziiert wurde - mir wäre eher Gandalf in den Sinn gekommen. Aber vielleicht ist sie recht klein oder hat eine ausgeklügelte Jagdlist...
bis repetita non placent!

Antworten