Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Diskussionen und Informationen zum 38. Abenteuer "Die Tochter des Vercingetorix", das am 24. Oktober 2019 erscheint.

Moderatoren: Erik, Maulaf, Carsten

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7282
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
jouhmään hat geschrieben:
6. Dezember 2019 19:45
In einem französischen Interview sagt Conrad, dass der schwarze Pirat Baba im Aussehen absichtlich verändert wurde. Die Interviewstelle lautet auf deutsch in etwa so:
"Wir haben ein echtes Problem. Baba ist ein Stereotyp, das von einem Charakter aus einer Serie inspiriert wurde, die selbst stereotyp ist, Charlier's und Hubinon's Der rote Korsar. Damals gab es noch Darstellungen von Schwarzen mit sehr roten Lippen, die nicht realistisch waren. Uderzo machte eine Karikatur dieses Stereotyps. Das Problem ist, dass wir mit der Entwicklung der Moral und der Beziehung zum Rassismus dies nicht (mehr) tun können, ohne dass es auf der ersten Ebene geschieht. Was ich tun konnte, war, es grafisch weiterentwickeln zu lassen, um es realistischer zu machen. Er hat keine karikierten (sehr roten) Lippen mehr. "
https://www.bfmtv.com/culture/asterix-f ... 89526.html. https://www.lejdd.fr/Culture/Livres/ast ... xtor=CS1-4
der Umstand mit der geänderten Lippenfarbe war hier auch schon einmal von irgendjemandem angesprochen worden. Das ist insoweit verständlich - allerdings waren die roten Lippen von dunkelhäutigen Charakteren bei Uderzo nicht auf Baba beschränkt, sondern finden sich verbreitet (z.B. bei den Sänftenträgern im Arvernerschild). Eine Änderung der Hose erklärt dies gleichwohl nicht. Sie ist auch aus Gründen der politischen Korrektheit m.E. nicht erforderlich oder förderlich.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Erik hat geschrieben:
7. Dezember 2019 11:51
Hallo,
jouhmään hat geschrieben:
6. Dezember 2019 19:45
In einem französischen Interview sagt Conrad, dass der schwarze Pirat Baba im Aussehen absichtlich verändert wurde. Die Interviewstelle lautet auf deutsch in etwa so:
"Wir haben ein echtes Problem. Baba ist ein Stereotyp, das von einem Charakter aus einer Serie inspiriert wurde, die selbst stereotyp ist, Charlier's und Hubinon's Der rote Korsar. Damals gab es noch Darstellungen von Schwarzen mit sehr roten Lippen, die nicht realistisch waren. Uderzo machte eine Karikatur dieses Stereotyps. Das Problem ist, dass wir mit der Entwicklung der Moral und der Beziehung zum Rassismus dies nicht (mehr) tun können, ohne dass es auf der ersten Ebene geschieht. Was ich tun konnte, war, es grafisch weiterentwickeln zu lassen, um es realistischer zu machen. Er hat keine karikierten (sehr roten) Lippen mehr. "
https://www.bfmtv.com/culture/asterix-f ... 89526.html. https://www.lejdd.fr/Culture/Livres/ast ... xtor=CS1-4
der Umstand mit der geänderten Lippenfarbe war hier auch schon einmal von irgendjemandem angesprochen worden. Das ist insoweit verständlich - allerdings waren die roten Lippen von dunkelhäutigen Charakteren bei Uderzo nicht auf Baba beschränkt, sondern finden sich verbreitet (z.B. bei den Sänftenträgern im Arvernerschild). Eine Änderung der Hose erklärt dies gleichwohl nicht. Sie ist auch aus Gründen der politischen Korrektheit m.E. nicht erforderlich oder förderlich.

Gruß
Erik

Hallo Erik,

du hast recht, dass ist nicht zwingend erforderlich.
Ich dachte nur, dass Conrad eventuell bei der Änderung der Lippen auf die Idee kam, noch mehr zu verändern.


_____________________________________

Jetzt noch ein paar weitere Fundstellen:



13 9 Das Bild stimmt nicht ganz mit den folgenden Bildern in 14;4 bis 15;6 überein. Der Typ mit den lila Hosen hat hier rote Haare und es ist noch ein zusätzlicher Jugendlicher drauf (hellgrüne Hose und dunkelgrüner "Pullover"), der in den anderen Bildern komplett fehlt.


14 1 Idefix ist auf den Stein geklettert

14 2 Idefix ist kurz vor dem Abrutschen

14 3 Idefix rutscht vom Stein runter

17 8 Auch Jellosubmarine streitet sich mit der Frau von Automatix am linken Bildrand. Sie hebt sogar schon einen Fisch hoch, so als ob sie gleich zuschlagen würde.

19 2
Terraix hat geschrieben:
26. Oktober 2019 11:34
- Seite 19, Bild 2 --> "Auslandseinsatz": ungewöhnlich, dass Obelix einen solch modernen Begriff verwendet, der normalerweise militärischen oder zivilen Einsatzorganisationen vorbehalten ist
Im französischen Original steht "mission a l'etranger". Das heisst in etwa "Auslandseinsatz". Diese Anspielung kommt also nicht von Klaus Jöken, sondern war wohl so von Ferri gewollt.

21 1 Blicktnix geht vor Schreck der Hut/Helm hoch

21 2 Auch Gutemine muss zwischen schreien und flüstern wechseln. Siehe 16;9

21 4 Obelix macht die Schnalle seines Gürtels fest.

21 5 Asterix und Obelix geht der Hut-/Helm hoch, dass Surmix und Aspix so schnell sind. Das liegt wohl an dem halben Fingerhut voll Zaubertrank von Bild 20;8 (und 22;3)

23 2 Die Szene kommt mir unglaubwürdig vor. Warum sollte Miesetrix auf Adrenaline in Kopfhöhe zielen. Sein Auftrag (siehe 7;3) ist es doch Adrenaline zu fangen, damit sie römisch erzogen wird. In Kopfhöhe ist Wahrscheinlichkeit viel zu groß, dass sie schwer oder tödlich verletzt wird. Noch unwahrscheinlicher ist es dann auch noch den Pfeil genau eine rennende Person durch den Torque zu schiessen. Es sei denn man hat einen Zaubertrank und kann einen Pfeil ganz genau platzieren (siehe 41;5 +41;6) ;-). Wobei diese Aufgabe im Vergleich zu Miesetrix Schuss vergleichsweise fast schon leichter erscheint.

24 4
In der Original-Bleistiftskizze wird neben dem Hammer ein Schwert auf den Kopf von Miesetrix geschleudert, in der endgültigen Fassung ist das Schwert ein Ast. (Zitat eines niederländischen Posts von Jaap)
Wie verzweifelt Majestix kämpft, zeigt sich auch darin, dass er sogar sein kostbares Arvernerschild hinter ihm her schleudert.

26 7 "Leute, jetzt hauen wir auf die Pauke" ist im Original etwas anders. Dort sagt er: "Allez les rem'!!! On envoie du bois!". Das heisst in etwa: "Los, Rud(erer)! Wir lassen es krachen!"

29 3 Obelix könnte die Piraten wohl schwimmend einholen

29 9 Statt "Komme! Hab mich nur natürlich verhalten" sagt Obelix im Original etwas ganz anderes: "Voila! Ca sert à rien mais ca détend!". Das heisst in etwa: "Das war zwar sinnlos, aber entspannend!"




beste Grüße

Jouhmään

Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 500
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

jouhmään hat geschrieben:
10. Dezember 2019 19:19
(...)

26 7 "Leute, jetzt hauen wir auf die Pauke" ist im Original etwas anders. Dort sagt er: "Allez les rem'!!! On envoie du bois!". Das heisst in etwa: "Los, Rud(erer)! Wir lassen es krachen!" (...)
Ich denke, das 'etwas anders' der deutschen Version hängt mit einer Textzeile aus einem deutschen Schlager der 70er Jahre zusammen:
"Heute hau'n wir auf die Pauke, ja wir machen durch bis morgen früh." heißt es in "Schöne Maid" von Tony Marschal.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1680
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben:
10. Dezember 2019 23:23
Ich denke, das 'etwas anders' der deutschen Version hängt mit einer Textzeile aus einem deutschen Schlager der 70er Jahre zusammen:
"Heute hau'n wir auf die Pauke, ja wir machen durch bis morgen früh." heißt es in "Schöne Maid" von Tony Marschal.
An manche Dinge möchte ich einfach nicht erinnert werden... auch, wenn es dann einen Gag kostet :-D
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

WeissNix hat geschrieben:
11. Dezember 2019 01:04
Nullnullsix hat geschrieben:
10. Dezember 2019 23:23
Ich denke, das 'etwas anders' der deutschen Version hängt mit einer Textzeile aus einem deutschen Schlager der 70er Jahre zusammen:
"Heute hau'n wir auf die Pauke, ja wir machen durch bis morgen früh." heißt es in "Schöne Maid" von Tony Marschal.
An manche Dinge möchte ich einfach nicht erinnert werden... auch, wenn es dann einen Gag kostet :-D
Es wird Rabatz gemacht,
Solange bis die ganze Bude kracht.

;-) ;-) ;-)

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallöle,

hier die neuesten Wasserstandsmeldungen in Sachen Fundstellen ;-)


18 9
"Leinenlos" heißt auf französisch "Balisargos". Das spielt auf "Balise Argos" an. Das heißt auf deutsch "Argos-Sender". Argos ist ein satellitengestütztes System, um Position und Messdaten von Objekten abzufragen. Beispielsweise erhalten Schiffe große Argos-Sender, um bei Katastrophen besser geortet werden zu können. Zugvögel erhalten kleine Argos-Sender, damit man ihre Flugrouten verfolgen kann.
https://fr.wikipedia.org/wiki/Syst%C3%A8me_Argos
https://de.wikipedia.org/wiki/Argos_(Ortung)


19 9
Terraix hat geschrieben:
25. Oktober 2019 11:00
Lied "Phönizischer Wein" Anspielung auf "Griechischer Wein" von Udo Jürgens
"Zwei kleine Phönizier, die träumen von Tripoli" spielt auf "Zwei kleine Italiener, die träumen von Napoli" der Sängerin Conny Froboess an.
Im französischen Original singen die Piraten zusammen das selbe Lied mit "Car il etait gaiiiii comme un Pheniciiien... Pheniciiien aussi" (=weil er fröhlich ist, wie ein Phönizier... Phönizier auch). Das spielt auf ein frivoles Lied von Fernandel über ein Mädchen namens "Felicie" an. Dort kommt die Textstelle "Car elle était toute bancale... Félicie aussi" (=Weil er ganz wackelig war... Félice auch) vor. Aus "Felicie" wurde dann "Phenicie" (=Phönizier). Fernandel, der auch außerhalb Frankreichs als Don Camillo berühmt wurde, sang das Lied erstmals 1939.
https://de.wikipedia.org/wiki/Griechischer_Wein
https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei_kleine_Italiener
https://www.paroles.net/fernandel/paroles-felicie-aussi https://www.youtube.com/watch?v=UnF7AjPOWR8 https://de.wikipedia.org/wiki/Fernandel https://de.wikipedia.org/wiki/Don_Camil ... one_(Film)


26 8
"Rundheraus" heißt auf französisch "Ocunexcus". Das spielt auf "aucune excuse" an. Das bedeutet: "Keine Ausrede".


30 1
Andy-67 hat geschrieben:
24. Oktober 2019 09:45
Auf Seite 30 das Ruderboot von Metusalix, der Name Phoenix erinnert mich zum einen an Harry Potter ,dort an den Phoenix,den Dumbledore in seinem Büro hat, könnte aber auch eine Anspielung auf den Film Flug des Phönix sein.
- Oder auf einen Hersteller von Yachten?
https://www.yachtworld.fr/bateaux/Cat%C ... pe/Phoenix https://www.phoenix-yachting.com/
- Oder:
Da im französischen Original "Le Phénix" steht (also mit Artikel), könnte es möglicherweise auch eine Anspielung auf ein Unterseeboot der französischen Kriegsmarine mit genau diesem Namen sein. Ein Bezug zum 2. Weltkrieg läßt sich aber nicht ganz herstellen, da das U-Boot kurz vor Kriegsbeginn ohne Fremdeinwirkung bei einem Manöver gesunken ist. Vielleicht steht aber gerade das mit dem Hinweis von Methusalix in Zusammenhang, dass Obelix gut auf das Boot aufpassen soll. https://fr.wikipedia.org/wiki/Ph%C3%A9nix_(Q157)

30 5
Statt "Gesund und munter" sagt Obelix im Original etwas leicht anderes: "Nous la ramenerons". Das heißt: "Wir bringen sie zurück".

31 1
Das Tattoo von Letitbix ist eine dreifache Anspielung: Erstens auf die Flower-Power Bewegung. Zweitens auf den Blumenhandel der Johnnies. Drittens auf das Album Asterix bei den Pikten, in dem viele Tattoos auftauchen.


31 7
Terraix hat geschrieben:
25. Oktober 2019 13:27
- Seite 31, Bild 7 --> "Dicker" ist hier keine Beleidigung, sondern Jugendsprache
Im Original steht statt "Dicker" einfach nur "Blinix/Aspix" bzw. "Selfix"

36 2
Im französischen Original sagt Adrenaline etwas anderes: "Oh Pythie! Lâchez-moi les brogues!" Pythia war die Bezeichnung für die weissagende Priesterin im Orakel von Delphi. "Lâchez-moi les brogues!" spielt auf "Lâchez-moi les baskets" an. Das heißt wörtlich übersetzt: "Lass meine Schuhe los". Die übertragene Bedeutung kann man sich so klarmachen: Im Deutschen gibt es ja die Redewendung "sich an die Fersen heften". Sagt man also jemand, er soll meine Schuhe loslassen, so soll er aufhören sich an meine Fersen zu heften bzw. er soll einen in Ruhe lassen.
Das eigentlich unübersetzbare Wortspiel hat Jöken fantastisch gut mit Buckel runterrutschen und Umbo übertragen.
Ein Umbo ist ein Metallbuckel in der Mitte eines Schildes(Scutum), der die Hand schützt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Pythia
http://www.expressio.fr/expressions/lac ... grappe.php
https://de.wiktionary.org/wiki/jemandem ... errutschen
https://de.wikipedia.org/wiki/Scutum_(Schutzwaffe)

36 2
Der Kasten des französischen Originals enthält noch ein phonetisches Wortspiel. Dort steht als Erklärung für "brogues": "sorte des baskets gauloisses". Das heißt "Eine gallische Schuhsorte". Tatsächlich sind brogues aber eine gälische Schuhsorte, also ursprünglich aus Schottland/Irland stammende Schuhe.
https://fr.wikipedia.org/wiki/Brogue
https://de.wikipedia.org/wiki/Brogue
https://de.wikipedia.org/wiki/Keltische_Sprachen

39 5
"Rundheraus" heißt auf französisch "Ocunexcus". Das spielt auf "aucune excuse" an. Das bedeutet: "Keine Ausrede".
Statt rundheraus die Wahrheit zusagen und keine Ausrede zu verwenden, eiert er ironischerweise rum, dass der Kampf noch "in der Schwebe" ist, obwohl die Römer in Wahrheit überhaupt keine Chance haben.

39 5
"In der Schwebe" spielt auf die Römer an, die z. B. gerade im Hintergrund des Bildes in der Luft herum schweben/fliegen.


beschde Grüße

Jouhmään

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallöle,

hier noch ein paar weitere Übersetzungen:


30 2
Erik hat geschrieben:
26. Oktober 2019 14:41
- Verleihnix: "Brogues", wird übersetzt mit: "Gallische Schuhe"
Im französischen Original taucht "brogues" hier nicht auf, sondern nur in Bild 36;2. Es gibt hier in 30;2 also auch keine Fußnote. Im Original sagt er: "Quoi? Tu oses accuser ton petit frere". Das heisst in etwa: "Was? Du wagst es, deinen kleinen Bruder zu beschuldigen."


32 2 Obelix bezieht sich hier und in 32;3 auf die Aussagen von Surimix und Aspix in 15;2


32 4 Idefix macht Männchen, da Obelix fast so aussieht, als ob er selbst Männchen macht. Nase nach oben Hände/Pfoten vor die Brust


32 7 Statt "Jetzt haben wir Schlagseite" steht im Original ein anderer Text mit "C'était pourtant un bon débouché , les amphores …". Das ist wohl ein Wortspiel mit dem Wort: "débouché", so dass sich in etwa diese Übersetzungen ergeben: "Das waren gute Absatzmöglichkeiten, diese Amphoren ..." und "Das waren gute Ausflüsse (ins Meer), diese Amphoren ..."


33 1
Terraix hat geschrieben:
25. Oktober 2019 13:27
- "Liquiditäten" doppeldeutig: flüssig im Sinne von Geld haben, Zahlungsverpflichtungen nachkommen können als auch eine Anspielung auf Wein als Ladung
Im französischen Original sagt Epidemais: "Courage, chers associés, on éponge le deficit et on redresse la barre!" Das heisst in etwa: "Nur Mut!, liebe Mitarbeiter, wir räumen das Defizit aus und beseitigen das/die Leck/Lücke (in der Bilanz)!"
Klaus Jöken hat in der Übersetzung sage und schreibe drei Wortspiele eingebaut. Eins aus dem Original und zwei zusätzliche:
1.) Das von Terraix und Jaap erwähnte "mit neuen Liquiditäten".
"Liquiditäten" ist doppeldeutig: flüssig im Sinne von Zahlungsverpflichtungen nachkommen können, als auch eine Anspielung auf Wein als Ladung (liquid = flüssig)
2.) "wir reissen das Ruder herum". Das spielt auf Ihre Rudertätigkeit auf dem Schiff an.
3.) "Wir stopfen das Leck" spielt auf das ramponierte Schiff an (auch im Original vorhanden)
Das Wort "Courage!", also "Nur Mut!", hat Klaus Jöken dann wohl aus Platzmangel in der Sprechblase weglassen müssen.


33 1 "Ah, typisch" sagt Surimix im Original mit "Ca devient systematique" erst am Anfang seines Textes in 33;2; also erst im nächsten Bild. Stattdessen sagt er hier "Ah, les gaulos!". Das heisst: "Ah, die Gallier". Was das hier an dieser Stelle ausdrücken soll, habe ich nicht herausgefunden.


33 2
Terraix hat geschrieben:
25. Oktober 2019 13:27
- Kritik an Konsumismus und Meeresverschmutzung
Im Original steht bei Selfix: "Ca devient systematique! Ils consomment et apres hop! Ils jettent!". Das heißt in etwa: "Typisch! Erst konsumieren und dann wegschmeissen!", also sinngemäß "Ex und hopp"!


33 2 Im französischen Original sagt Aspix es ein klein wenig anders: "C'est un peu comme la surconsommation des sangliers!". Das heisst: "Das ist ein bißchen wie der exzessive Konsum der Wildschweine". Im Deutschen ist er mit "Dasselbe exzessive Verhalten wie mit den Wildschweinen" bestimmter, was m. E. auch besser zu seinem wütenden Gesichtsausdruck passt.


33 4 Obelix benimmt sich wie ein richtiger Jugendlicher. Wenn es Streit gibt, haben immer die anderen angefangen ;-)


33 4
Terraix hat geschrieben:
25. Oktober 2019 13:27
- Galeere + Leergut = Galeer-Gut :-D
Statt "Wir folgen dem Galeer-Gut" sagt Asterix im Original: "Depechons-nous". Das bedeutet in etwa: "Wir müssen uns beeilen!"


Ich wünsche euch allen schöne Weihnachtstage!!! :-) :-) :-)

Jouhmään

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallöle,

hier noch drei Fundstellen.

Guten Rutsch ins neue Jahr !!!

Jouhmään


________________________________________

jouhmään hat geschrieben:
15. Dezember 2019 14:20
36 2
Im französischen Original sagt Adrenaline etwas anderes: "Oh Pythie! Lâchez-moi les brogues!" Pythia war die Bezeichnung für die weissagende Priesterin im Orakel von Delphi. "Lâchez-moi les brogues!" spielt auf "Lâchez-moi les baskets" an. Das heißt wörtlich übersetzt: "Lass meine Schuhe los". Die übertragene Bedeutung kann man sich so klarmachen: Im Deutschen gibt es ja die Redewendung "sich an die Fersen heften". Sagt man also jemand, er soll meine Schuhe loslassen, so soll er aufhören sich an meine Fersen zu heften bzw. er soll einen in Ruhe lassen.
Das eigentlich unübersetzbare Wortspiel hat Jöken fantastisch gut mit Buckel runterrutschen und Umbo übertragen.
Ein Umbo ist ein Metallbuckel in der Mitte eines Schildes(Scutum), der die Hand schützt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Pythia
http://www.expressio.fr/expressions/lac ... grappe.php
https://de.wiktionary.org/wiki/jemandem ... errutschen
https://de.wikipedia.org/wiki/Scutum_(Schutzwaffe)
Zu dem, was ich bereits gepostet hatte, habe ich noch folgendes im französischen Original entdeckt: "Oh, Pythie!" ist eine Anspielung auf einen französischen Ausdruck, der so ähnlich klingt: "Oh, pitié!", was in etwa dasselbe bedeutet wie das deutsche: "Oh, Mann". Also sagt Adrenaline etwas frei übersetzt: "Oh, Mann! Lasst mich doch alle in Ruhe". Das konnte Klaus Jöken sinngemäß ins Deutsche retten, aber halt ohne die Anspielung auf die griechische Orakelpriesterin.https://context.reverso.net/translation ... piti%C3%A9

34 3 Baba, der Pirat, sagt paradoxerweise: "Hilfe, Käpt'n! Ein Pi'at!". Den Gag gibt es so ähnlich auch im Original. Dort heisst es: "Un Pi'ate Capitaine! C'est ho''ible!" also "Un Pirate Capitaine! C'est horrible!". Das heisst: "Ein Pirat, Käpt'n! Das ist ja schrecklich".

34 3 Im Original sagen die drei Piraten rechts neben dem Mast: "Ca, c'est à cause de l'eau douce. Avec, on ramène plein d'impuretés. C'est tout le problème du prélèvement á la source!". Das heisst wörtlich in etwa: "Das liegt am frischen Wasser. Damit bringt man viele Verunreinigungen mit zurück (an Bord). Das ist das ganze Problem bei der Entnahme an der Quelle!" Das verweist auf Bild 25;4, in dem die Piraten Frischwasser in einem Fass aus einer Quelle holen (Die Vorgespräche dazu im Bild 19;8). Die "Verunreinigungen" an der Quelle (=der gallischen Küste) sind dann wohl irgendwelche Gallier, die einem Ärger machen. ;-)
Im übertragenen Sinne heisst der doppeldeutige Ausdruck "prélèvement à la source" nicht nur "Entnahme an der Quelle", sondern auch "Quellensteuer" und spielt auf das Finanzkonzept der Quellensteuer an, die in Frankreich dieses Jahr am 1.1.19 eingeführt wurde. Das Wortspiel konnte Klaus Jöken nicht retten und hat einen neuen Text mit "Einer muss immer Wasser in den Wein giessen!" geschrieben.
https://fr.wikipedia.org/wiki/Imp%C3%B4 ... _la_source
https://de.wikipedia.org/wiki/Quellensteuer

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallö,

schönes neues Jahr zusammen!!!

Ich hoffe, ihr habt die Cervisia u.ä. :cervisia: gut überstanden ;-)

Meine Übersetzung u.ä. hat folgendes neues zu Tage gebracht:


27 3 Adrenaline spricht als einzige das Wort "Vercingetorix" laut aus.

29 3 Während die Piraten jubeln, dass sie die Gallier abgehängt haben, hängt ein Gallier an der Schiffsaußenseite. Den Gag gibt es auch in der französischen Originalsprache mit "décramponner" und "cramponner".

33 1 Statt "Die Amphoren, die hier rumdümpeln, stammen also vom Frachtgut der Galeere" sagt "Aspix im Original: "C'est donc ca, ces amphores qu'on voit un peu partout.". Das heisst: "Das sind also die Amphoren, die man überall sieht."

33 1
jouhmään hat geschrieben:
21. Dezember 2019 12:46
"Ah, typisch" sagt Surimix im Original mit "Ca devient systematique" erst am Anfang seines Textes in 33;2; also erst im nächsten Bild. Stattdessen sagt er hier "Ah, les gaulos!". Das heisst: "Ah, die Gallier". Was das hier an dieser Stelle ausdrücken soll, habe ich nicht herausgefunden.
Man kann die Stelle auch mit "Oh, diese Gallier!" übersetzen. Das spielt wohl darauf an, dass Gallier bzw. deren Nachfahren, also die Franzosen, besonders gedankenlos Flaschen ins Meer schmeissen sollen.

35 3
Wie Jaap schon gepostet hat, spricht Obelix die Teenager in Babysprache an.
Das macht er wohl, weil er noch beleidigt ist wegen 33;3 bis 33;5.
Im französischen Original sagt Obelix am Schluss seiner Ansprache noch "Compris?" also "Verstanden?"

35 4 Das sagt er wohl, weil er noch beleidigt ist wegen 33;3 bis 33;5.
Dabei spricht er die Situation in Bild 15;4 an.

35 9 Die Aussage von Dreifuss spielt auf die heutige Berufswelt an, in der z.B. Handwerker nicht mehr richtig ausgebildet werden, sondern sich ohne entsprechende Ausbildung selbständig machen, weil sie ihre Arbeit zu niedrigeren Preisen anbieten können.

36 2 Im französischen Original ist Asterix weniger streng und sagt: "Adrenaline, voyons! Tout le village s'inquite! Ce n'est pas bien de fuguer". Also in etwa: "Adrenaline, komm schon! Das ganze Dorf macht sich Sorgen! Es ist nicht gut wegzulaufen".

36 4 "kallipygisch" bedeutet "einen schönen Hintern habend". Siehe auch die Statue "Aphrodite Kallipygos". Der Pirat träumt also wohl von Riesinnen mit scharfem Hintern. ;-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Aphrodite_Kallipygos

37 1 Laut dem unten angeführten Dudenartikel ist in der Formulierung "Eine halbe Daumenbreit ..." wohl ein Grammatikfehler. Richtig wäre wohl "Einen halben Daumenbreit ...". Wenn man stattdessen die weibliche Form verwendet, dann wäre wohl "eine halbe Daumenbreite ..." richtig.
https://www.duden.de/Rechtschreibung/Fingerbreit
Im Original steht "demi-doigt" = halbe Finger(breite).

37 2 Im französischen Original lautet der Text: "On nous signale qu'une adolescente fille du rebelle Vercingetorix , tente de fuir par la mer, si elle est parmi vous , livrez -la et nous nous contenterons de couler votre navire." Das heisst in etwa: "Man hat uns gesagt, dass eine jugendliche Tochter des Rebellen Vercingetorix versucht, auf dem Seeweg zu fliehen. Wenn sie unter euch ist, liefert sie aus und wir werden nur euer Schiff versenken.". Klaus Jöken hat den Text auf deutsch sehr schön verbessert, in dem er amtsdeutsche Floskeln eingebaut hat!



Beste Grüße

Jouhmään

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallöle,

ich bin fast mit der Übersetzung fertig.

beste Grüße

Jouhmään

_______________

24 1 Statt "... unbeugsam Rückständigen... " steht im Original mit ähnlicher Bedeutung "réfractaires au changement". Diese Formulierung spielt laut Ferri auf die Gelbwestenbewegung an: "Es war zunächst nicht geplant. Aber dann habe ich Formulierung über "widerspenstige Gallier" hinzugefügt, als das bekannt wurde. Das hat gut zum Text des Kundschafters gepasst, der Adrenaline verfolgt."
https://www.bdgest.com/forum/asterix-38 ... 1-840.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Gelbwestenbewegung
siehe 46;10

36 4 In der deutschen Ausgabe singt der Pirat rechts/Charles Aznavour: "Ich klammere mich an Dich". Das ist ein Lied von Charles Aznavour, das er auf deutsch gesungen hat.
Im französischen Original singt er das Lied: "Emmenez-moi"
https://www.youtube.com/watch?v=ieYQKS9-Is0
https://www.google.com/search?q=Aznavou ... an+Dich%22

39 1 Im Original sagt Adrenaline: "Où sont vos grappins". Das heisst: "Wo sind Eure Enterhaken?"

39 2 Im Original sagt Adrenaline eine anderen Text, der zum französischen Text in 39;1 passt: "Compris! J'irais les chercher moi-meme!". Das heisst in etwa: "(Ok,) Ich hab's kapiert! Ich gehe sie selbst suchen/holen!"

39 6 Rundheraus sagt: "Der Kampf wogt hin und her". Das spielt wohl auf die Wogen/Wellen um das Schiff an. "Unsere Truppen geraten ins Schwimmen" ist ein Wortspiel mit der Redewendung "ins schwimmen geraten" (=in Schwierigkeiten kommen) und darauf, dass einige Römer im Wasser gelandet sind und nun schwimmen müssen.
https://www.redensarten-index.de/suche. ... 2F+geraten
Im französischen Original lautet der Text anders: "Nos hommes perdent pied. On perçoit chez eux comme un flottement...". Das heisst frei übersetzt: "Unsere Männer verlieren an Boden. Sie geraten ins flattern". Die Wortspiele im Original beziehen sich also nicht auf das Wasser rund um das Schiff, sondern auf das Herumfliegen der Römer.

39 6 Flocircus antwortet: "Dass mir bloß keiner die Fliege macht!" spielt auf das Herumfliegen der Römer an. Außerdem ist "Die Fliege machen" eine Redewendung und bedeutet "abhauen".
Im französischen Original steht dort: "J'en connais quelques-uns qui vont sauter". Das ist wohl ein Wortspiel mit dem Wort "sauter", dass sehr viele Bedeutungen hat. Es heisst unter anderem "abspringen", aber auch "in die Luft fliegen" (im Sinne von explodieren). Also: "Ich kenne einige, die in die Luft fliegen werden" oder "Ich kenne einige, die abspringen werden" (möglicherweise im Sinne von "desertieren").

40 3
Bratensos hat geschrieben:
25. Oktober 2019 11:33
Ansonsten ist die Figur wohl eine Anspielung auf Oskar Matzerath aus der "Blechtrommel", ein auch im Ausland sehr bekannter deutscher Roman. Die rotweiße Trommel sieht so ähnlich aus, wie sie im Roman beschrieben wird und im Film zu sehen ist, und der Zenturio sagt ja auch "trommle nicht so ein Blech".
jouhmään hat geschrieben:
25. November 2019 19:52
40 3 Das ist eine Anspielung auf den deutsch/französischen Film "Die
Blechtrommel, der 1979 des Oskar für den besten fremsprachigen Film
gewann. In diesem Film kommt ein kleiner deutscher Junge namens Oskar
Matzerat vor, der häufig mit seiner Blechtrommel spielt. Ob es diese
Anspielung auch im Original gibt, ist nicht so klar, da hier nur das
Wort "Trommel" steht, die französische Version des Filmes
aber auch nur "Le Tambour" = "Die Trommel" hieß.
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Blechtrommel_(Film).
https://fr.wikipedia.org/wiki/Le_Tambour_(film)
Der Wortlaut des Originals: "Baisse d'un ton avec ce tambour s'il te plait!". Das heisst in etwa: "Sei bitte mit der Trommel leiser!". Das ist deutlich höflicher als "trommle kein Blech".

40 4 Statt "Lass mich doch! Nie darf ich mich ausleben!" steht im Original: "Oh ca va ! Pour une fois que je m'experime!". Das heisst in etwa: "Oh, mir reicht's! Wenn ich einmal am improvisieren bin!"

40 5 Statt "Sag doch gleich, dass wir Goten keine Rhythmus haben" steht im Original: "Vas-y, dis-le qu'un goth n'a pas le droit de jouer du tambour!". Das heisst in etwa: "Sag doch gleich, dass es nicht in Ordnung ist, wenn ein Gote die Trommel spielt! Das ist möglicherweise eine Anspielung auf den deutschen Militarismus/"Kriegstrommel rühren".

43 4 Aspix und Selfix legen aufbauend einen Arm um Adrenaline

43 5
Comedix hat geschrieben:
27. Oktober 2019 09:53
"Nein, ich vergess nichts davon!" - Den Chanson "Non je n'ai rien oublié" sang Charles Aznavour ab 1971
Es gibt also eine deutsche und eine französische Fassung des Liedes.
Im Original singt er: "Je m'voyais déjà". Das ist der Titel eines bekannten französischen Liedes von ihm. Es bedeutet in etwa: "Ich habe mich schon gesehen".
https://www.youtube.com/watch?v=1wo3xR7Qxbg
https://www.google.com/search?q=%22nein ... s+davon%22

43 7 Noch beim Untergehen des Bootes kippt ein Pirat eine Amphore Wein in sich hinein.

43 8 Der freudige Gesichtsausdruck von Majestix passt nicht zu seinem Text, in dem er darüber berichtet, dass die APO nicht erfreut ist. Vielleicht überwiegt die Freude darüber, dass alle gesund zurück sind?
Die obige Widersprüchlichkeit gibt es auch im Original.

43 8
Erik hat geschrieben:
24. Oktober 2019 15:27
Und um dem die Krone aufzusetzen, äußert sich ausgerechnet Methusalix auf Seite 43, letztes Bild, abwertend, dass man "Gergovia schon dreimal durchgekaut" habe. Gerade er würde doch wohl nicht müde werden, diese Schlacht zu rühmen!
Diesen Widerspruch gibt es im Original nicht. Dort sagt er: "On a feu le temps de refaire trois fois Gergovie en vous attendant.". Das heisst in etwa: "Während des Wartens haben wir Zeit gehabt, Gergovia drei Mal zu wiederholen".

44 5 Adrenaline redet auf einmal Arvernerisch

44 6 Obelix redet auf einmal auch Arvernerisch

45 10 Adrenaline hat den Ring natürlich niemandem "verschenkt", sondern arvernerisch "versenkt" ;-).
Diese Wortspiel gibt es im Original nicht. Dort steht: "Si au moins nous avions toujours le torque pour galvaniser nos troupes!" Das heisst in etwa: "Wenn wir doch nur den Torque noch hätten, um unsere Truppen zu mobilisieren!"

46 5
Zitat aus dem Quizforum:
Michael_S.
7. November 2019 20:56
Da versuche ich es doch gleich mal mit dem neuen Band, weil der noch griffbereit vor mir liegt: Auf der ersten Seite sehen wir an Majestix Hütte nur je einen Schild neben dem Kopf über der Tür. Auf der drittletzten Seite sind es derer zwei auf jeder Seite, wobei einer davon auch noch die Farbe wechselt.

Neben dem Stierkopf sind auf einmal auf jeder Seite 2 Schilder. Das stimmt nicht mit den vorhergehenden Bildern in 5;1 + 8;1 + 8;5 + 10;1 + 44;5 +45;8 überein.
In 5;1 hat das rote Schild links einen 4 zackigen Stern. Dagegen hat das rote Schild links in 8;1 + 8;5 gar keinen Stern. Das blaue Schild auf der rechten Seite bleibt dagegen gleich.
Dass sich die Anzahl der Schilde hier verdoppelt bzw. das Aussehen der Schilder verändert hat, ist wohl eine Nachlässigkeit von Conrad.
Siehe im Forum das Quiz MCLV:
viewtopic.php?f=10&t=9820

46 6 Im Original steht "prend son envol". Das heisst wortwörtlich "abheben". Das mit "wird flügge" zu übersetzen, war genial von Klaus Jöken. Damit hat er den Sinn auch ins Deutsche gerettet.

46 7 In der deutschen Übersetzung ist im Kasten folgendes weggelassen worden: "Adrenaline revenue, ...". Das bedeutet: "Nach Adrenalines Rückkehr,..."

46 7 Zum Thema Ausbildung siehe 12;3

46 9 Anspielung darauf, dass man für das Schmiedehandwerk ja meistens einen Hammer benutzt.
Das Wortspiel gibt es im Original nicht.

46 10 Im französischen Original steht: "Ce serait bien. On n'aurait que la rue traverser!" In französischen Zeitungen wurde darüber spekuliert, dass"rue traverser" (="die Straße überqueren") an die Gelbwesten-Protestbewegung in Frankreich anspielen würde, weil der französische Präsident Emmanuel Macron diese Formulierung in seinen Reden verwendet hat. Dies hat Ferri in einem französischen Interview verneint. Die Interviewstelle bedeutet auf deutsch in etwa: ... garantiere ich Ihnen, dass dagegen der Ausdruck "die Straße überqueren" bereits vor der Formulierung von Emmanuel Macron ins Albumscript geschrieben wurde.
https://www.bdgest.com/forum/asterix-38 ... 1-840.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Gelbwestenbewegung
siehe 24;1

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallöle,

beim Rest der Übersetzung kam nichts Großes mehr raus, aber ein paar übersehene und allgemeine Punkte:



8 1
Damit Adrenaline beim Auschbükschen nicht auch noch ein Pferd zur Verfügung hat, nehmen die beiden ihr Pferd mit. ;-)

12 1
Als Visier wird der bewegliche Teil eines Helmes bezeichnet, der zum Schutz des Gesichtes und der Augen dient.
https://de.wikipedia.org/wiki/Visier_(Helm)

12 2
Terraix hat geschrieben:
25. Oktober 2019 10:52
- Seite 12, Bild 2 --> "auf dem Schirm haben" und "verkappt", Anspielungen auf Schirmkappen
"Visionär" spielt wohl auch auf "Visier" von Bild 12;1 an. Beide Wörter haben den gleichen Wortstamm und die gleiche Wortherkunft (vom lateinischen videre=sehen).
Außerdem haben die beiden Redewendungen "auf dem Schirm haben" <--> "im Visier haben" fast die gleiche Bedeutung.

26 8
jouhmään hat geschrieben:
15. Dezember 2019 14:20
"Rundheraus" heißt auf französisch "Ocunexcus". Das spielt auf "aucune excuse" an. Das bedeutet: "Keine Ausrede".
In französischen Foren wird diskutiert, ob es sich bei Rundheraus um eine Karikatur des großen italienischen Tenors Luciano Pavarotti handelt (der ja bereits im vorhergehenden Band auftaucht).

40 8
Statt "Wer ist hier Gote?" steht im Original "Qui est goth ici?". Wörtlich übersetzt ist das in etwa identisch. Im Französischen könnte das aber so ähnlich klingen wie: "Qui est gros ici ?" (zum mindestens wurde die Stelle in französischen Foren erwähnt). Übersetzt heisst das: "Wer ist hier dick?". Damit wäre sie eine Anspielung auf ein Dauerthema von Obelix ;-)

43 3
Was Haie betrifft, so sind diese auch in "Obelix auf Kreuzfahrt" (ab 42;8) und im Film "Asterix in Amerika" vorhanden.

46 1
Der Name "Legaschteniksch" erinnert an den Fachbegriff Legasthenie, der eine Lese- und Rechtschreibstörung bezeichnet.
Im französischen Original heisst er "Dichlexix". Das spielt auf "Dislexie" an. Das ist ein ähnlicher Ausdruck wie Legasthenie.
https://www.comedix.de/lexikon/db/legastenix.php
https://de.wikipedia.org/wiki/Dyslexie

47 1
Flocircus hat sogar Ludwikamadeus mitgebracht

47 5
Der Zaubertrank wie ein Schnäpschen zum Trost?!

allgemein
Da der Name "Vercingetorix" immer geflüstert oder ausgelassen wird, gibt es den running gag, dass immer nachgefragt wird, z.B. mit "Die Tochter von wem?", siehe in 5;3 + 8;7 + 9;9 + 10;5 + 27;4 + 35;7 + 37;3.

allgemein
Sprechen die arvernerischen Krieger Namen aus, die auf "ix" enden, so werden diese im französischen Original nicht "arvernerisiert", bleiben also bei "ix". Dagegen werden sie in der deutschen Fassung arvernerisiert, werden also zu "iksch". Beispiele: Vercingetorix, Legastenix und Letitbix schreiben sich in der deutschen Fassung "Vercingetoriksch", "Legaschteniksch" und "Letitbiksch". Dagegen bleibt es in der französischen Originalfassung bei der "Verchingetorix" und "Dichlexix" und "Letitbix" . siehe 6;1 + 31;2 + 46;1

allgemein
Im französischen Internet gibt es einen Hinweis, dass Ferri alternative Scriptideen hatte: Übersetzt lautet der Hinweis in etwa wie folgt: "Was Troubadix betrifft, so räumt Ferri auch ein, dass dieser im Album unterbeschäftigt ist. Er hatte sich ursprünglich mit Troubadix eine Szene am Strand vorgestellt, um ein Feuer herum mit den Jugendlichen, mit Musik vom Barden und von einer anderen Figur namens Ravepartix."
https://www.bdgest.com/forum/asterix-38 ... -1000.html

allgemein
Im französischen Internet gibt es einen Hinweis, dass Ferri ursprünglich auch einen Hinweis auf die MeeToo-Debatte einbauen wollte. In Frankreich heisst die MeeToo-Debatte übrigens anders. Dort nennt man sie "Balancetonporc"-Debatte. Das heisst in etwa: "Verpfeif' Dein Schwein".
https://de.wikipedia.org/wiki/MeToo
https://www.bdgest.com/forum/asterix-38 ... -1000.html

allgemein
In einem schwer übersetzbaren französischen Interview mit Ferri und Conrad, sagt Jean-Yves Ferri in etwa: "Adrenaline nabelt sich ab. Das ist ein bisschen so wie bei uns. Wir schaffen es, ein Album zu machen, das ein bisschen anders ist und symbolisch. Das passiert auch bei Adrenaline. Sie findet ihren eigenen Weg, ohne sich von ihrem Vater abzuwenden."
https://www.cnews.fr/culture/2019-10-24 ... s-ferri-le

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1399
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Hallo jouhmään,

danke für deine große Mühe! Diese Idee ...
jouhmään hat geschrieben:
19. Januar 2020 18:49
allgemein
Im französischen Internet gibt es einen Hinweis, dass Ferri alternative Scriptideen hatte: Übersetzt lautet der Hinweis in etwa wie folgt: "Was Troubadix betrifft, so räumt Ferri auch ein, dass dieser im Album unterbeschäftigt ist. Er hatte sich ursprünglich mit Troubadix eine Szene am Strand vorgestellt, um ein Feuer herum mit den Jugendlichen, mit Musik vom Barden und von einer anderen Figur namens Ravepartix."
https://www.bdgest.com/forum/asterix-38 ... -1000.html
... hat was. Schade, dass sie nicht verwirklicht wurde. Der Name "Ravepartix" gefällt mir :-D

Beste Grüße, Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallöle,

Vielen Dank!

Da ich mit der Übersetzung durch bin, poste ich mal die Zusammenfassung der Diskussion.
Da der Beitrag zu groß, um ihn auf einmal reinzusetzen, besteht er aus zwei Teilen.

Wenn was falsch ist oder fehlt, dann bitte nachposten.

beste Grüße

Jouhmään

TEIL 1

____________________

Seite Bild

0 Titelblatt Das "C" in Vercingetorix ist durch einen "Torque" dargestellt. (siehe 6;5)

5 1 Der Bulle über der Tür schaut sehr grimmig. Er taucht später nochmal auf (Bild 45;8)

5 1 Das Huhn, das seine Küken mit seinen Flügeln in Sicherheit scheucht, ist ein nettes Detail.

5 1 Laut offizieller Pressekonferenz sollen Monolitix und Mausklix eine Anspielung auf Churchill und de Gaulle sein.
"Monolitix" spielt auch auf einen "Monolith" an.
"Monolitix" heisst im französischen Original auch so. Im Französischen ist das eine andere Bezeichnung für "Hinkelstein".

In Montreal, Canada gibt es einen "Charles de Gaulle Monolith". https://www.megalithic.co.uk/article.php?sid=34260

"Mausklix" spielt auf Computer-Maus-Klicks an. Er heisst im französischen Original "Ipocalorix". Das spielt auf "hypocalorique" an und bedeutet "kalorienarm". "Kalorienarm" hat sich Ipocalorix aber wahrscheinlich nicht ernährt. ;-))).

https://de.wikipedia.org/wiki/Winston_Churchill https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_de_Gaulle https://fr.wikipedia.org/wiki/Monolithe https://de.wikipedia.org/wiki/Monolith

5 3 Methusalix spricht davon, das niemand es wagt,den Namen Vercingetorix auszusprechen. Das erinnert an Harry Potter, dort wagt es auch niemand, den Namen Voldemort auszusprechen

5 4 Methusalix spricht das Wort "Alesia" aus. Alesia war der Ort, an dem Cäsar die Gallier vernichtend geschlagen hatte. Im Band "Asterix und der Arvernerschild" kochte Häuptling Majestix vor Wut, wenn jemand nur das Wort "Alesia" erwähnte: "Alesia? Ich kenne kein Alesia! Ich weiß nicht, wo Alesia liegt! Niemand weiß, wo Alesia liegt!"

5 5 APO --> außerparlamentarische Opposition. Etwas schöner als "Arverner proben Opposchitschion" wäre wohl eine "Arvernisch-Patriotische Opposchitschion" gewesen. Die Außerparlamentarische Opposition (APO) war eine politische Protestbewegung in Westdeutschland in der zweiten Hälfte der 1960er und frühen 1970er Jahre und bildete einen zentralen Bestandteil der deutschen Studentenbewegung.gewesen. https://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Fe ... Opposition
Statt APO heißt es im französischen Original "FARC". Das steht für Front Arverne de Resistance Checrete (= Geheime Arvernische Widerstand-Front). FARC ist eine linke bzw. sozialrevolutionäre Guerillabewegung in den Bürgerkriegen Kolumbiens.
Die APO war nicht so gewalttätig wie die FARC. Deshalb war es meines Erachtens eine gute Idee des Übersetzers Klaus Jöken hier die APO zu auszuwählen.
https://de.wikipedia.org/wiki/FARC-EP "Checrete" ist arvernerisch für "secrete" = "geheim". Das heißt: Auch im französischen Original taucht der arvernerische Dialekt in der Fußnote auf.

5 5 "Schalut Dir" spielt auf deutsche Wort "Salutieren" an, was im Deutschen nur in Zusammenhang mit Militär verwendet wird. Die Anspielung kommt von Klaus Jöken. Im französischen Original steht übersetzt nur: "O Majestix…".

5 5 "Die von der APO grüschen Euch" (im französischen Original = "Cheux du FARC te saluent") spielt auf ein berühmtes römisches Zitat an: "Morituri te salutant". Das heißt übersetzt "Die Todgeweihten grüßen Dich". Diesen Satz verwendeten römische Gladiatoren im Zirkus zum Gruß an Cäsar. Der Spruch taucht z. B. auch im Band "Asterix als Gladiator auf" (Seite 42;5).

5 5 Dass in der FARC das Wort "Resistance" auftaucht, paßt zur Anspielung auf Churchill und De Gaule. "Resistance" hieß der französische Widerstand gegen die Nazis. Das Viktory-Zeichen-Gruß spielt ebenfalls auf den 2. Weltkrieg an, als Frankreich von Nazi-Deutschland besetzt war. https://de.wikipedia.org/wiki/Victory-Z ... Geschichte https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A9sistance https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_de_Gaulle https://de.wikipedia.org/wiki/Winston_Churchill

5 5 Zusätzlich steht das "V", mit dem Monolitix und Mausklix grüßen, auch für "Vercingetorix".

6 1 Der Name Adrenaline spielt auf Adrenalin an. Adrenalin ist ein körpereigenes Hormon. Als Stresshormon ist es an der Flucht- oder Kampfreaktion beteiligt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Adrenalin

6 1 Auf Twitter existiert ein Bild, auf dem Adrenaline Greta Thunberg ähnlich sieht. Laut offizieller Pressekonferenz in Frankreich ist es aber keine Karikatur auf Greta Thunberg, sondern auf Conrads Tochter. https://www.deutschlandfunk.de/media/th ... key=7e5345
Auch wenn Adrenaline keine Karikatur auf Greta Thunberg ist, so sieht Conrad in einem französischen Interview Parallelen zwischen den beiden. Dort sagt er: "Il y a une convergence. Elle hérite du destin des Gaulois, comme Greta du destin de l’humanité. Et elles partagent le même mécontentement.". Das heisst in etwa: "Es gibt eine Übereinstimmung. Adrenaline erbt das Schicksal der Gallier und Greta erbt das Schicksal der Menschheit. Beide teilen sie die gleiche Unzufriedenheit". Vielleicht haben sich deshalb bei Conrad während des Zeichnens des Twitter-Bildes Ähnlichkeiten zu Greta "eingeschlichen", die im Asterix-Band so nicht auftauchen. https://www.la-croix.com/Culture/Fille- ... 1201056245.
https://www.deutschlandfunk.de/media/th ... key=7e5345

6 1 Das Schild, auf dem Majestix gerade thront, ist dasselbe wie das Schild in Bild 6;3 links. siehe Asterix und der Arvernerschild

6 1 Im französischen Original sagt Adrenaline herrlich einsilbig "lut" (sprich "lü"). Das ist die Abkürzung für "Salut"(sprich "Salü"). Das heißt "Grüß' (Gott)". Das herrlich einsilbige "lut" steht im krassen Gegensatz zum pompösen "Salutieren" vor Majestix in Bild 5;5

6 3 Dass Adrenaline fast allen Galliern (und Römern) unbekannt war, spielt laut Interview mit Ferri und Conrad auf "Mazarine Pingeot "an. Das ist eine verheimlichte Tochter des ehemaligen französischen Staatspräsidenten Mitterand. Mazarine Pingeots Existenz war zu Amtszeiten von Mitterand eines der am besten gehüteten Staatsgeheimnisse Frankreichs. https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ ... 47-p2.html https://www.lunion.fr/id57053/article/2 ... eductibles https://de.wikipedia.org/wiki/Mazarine_Pingeot

6 4 Statt einem "SPQR"-Schild wie auf Seite 3 (oder auch 7;2) haben die Gallier einen mythischen Eber (oder ein Wildschwein? ;-)) auf ihrer Stange!!!
https://de.wikipedia.org/wiki/S.P.Q.R. https://de.wikipedia.org/wiki/Twrch_Trwyth

6 5 Betrachtet man den Halsring von Adrenaline einfach nach seiner Form, so tut sich hier der Gedanke auf, dass er als Accessiore auch einen Kopfhörer darstellen könnte, wie ihn heute alle Jugendlichen umhertragen. Laut Interview mit Klaus Jöken hat die Kerngeschichte des Albums einen konkreten Bezug zu der archäologischen Entdeckung eines Ringes. (ab Minute 8:28). Das Interview ist auch in anderen Zusammenhängen sehr interessant. https://www.deutschlandfunkkultur.de/as ... _id=454926 Demnach ist der Ring ein sogenannter "Torque". Der Torque ist ein Zeichen eines hohen sozialen Status wie z. B. eine Auszeichnung, die Kriegern als Belohnung für ihre Waffentaten verliehen wird. Außerdem werden auch keltische Götter mit Torque dargestellt.
In einem französischen Artikel wird Ferri zitiert: "C'est un torque... Cela se porte autour du cou, comme des écouteurs, ou autour du biceps". Das heisst übersetzt in etwa: "... Ein sogenannter Torque... man trägt ihn wie einen Kopfhörer um den Hals, oder um den Bizeps".
https://de.wikipedia.org/wiki/Torques
https://fr.wikipedia.org/wiki/Torque_(collier)
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... 29.svg.png
https://www.rtl.fr/culture/arts-spectac ... 7799308628

6 7 Sehr schön finde ich auch die Doppeldeutigkeit, als Vercingetorix Cäsar seine Waffen zu Füßen wirft und Monolitix sagt "Den Rescht kennscht du..." Ja, in der Tat. Den Rest kennen wir, denn damit fängt auch das allererste Album an. Sozusagen der Urknall der Asterix-Serie.

6 7 Nicht nur die Szene erinnert an das erste Bild im Album "Asterix, der Gallier", auch der roemische Soldat rechts ist der gleiche.

7 1 Mieschetrix spielt natürlich auf "Miese Tricks" an. Im französischen Original heisst er "Adictocherix". Das spielt wohl entweder auf "Adicto sérique" an, was in etwa "Süchtig nach Serum" heisst oder auf "addicte aux séries" = "Süchtig nach Serien": Netflix süchtig!

7 1 Die rote Markierung des Verräters hat eine sehr ähnliche Form wie der "Torque".

7 1 In einem französischen Interview sagt Conrad, dass die Nase des Spiones ein Hinweis auf Gerard Depardieu ist.
https://www.bfmtv.com/culture/asterix-f ... 89526.html https://www.lejdd.fr/Culture/Livres/ast ... xtor=CS1-4

7 2 Arzt mit Öllämpchen am Stirnband --> ähnlich in "Trabantenstadt"

7 2 Erstmals werden die Folgen von Bild 6;7 in einem Asterixband gezeigt. ;-))))

7 3 Ironische Anspielung auf heutige Gehaltsverhandlungen, bei dem das 13. Monatsgehalt, das sogenannte "Weihnachtsgeld", häufig eine Rolle spielt. Zu Zeiten von Julius Cäsar gab es sowas wohl eher nicht. ;-)) https://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsgeld

7 4 Im französischen Original benutzt Adrenaline das Wort "pleurer". Sie sagt also eher: "Bring' die anderen nicht zum Jammern/Heulen". "Dieselbe Lyra" stammt also von Klaus Jöken. Das spielt auf die deutsche Redewendung "immer dieselbe Leier". Das deutsche Wort "Leier" stammt vom lateinischen Wort "Lyra" ab. https://de.wikipedia.org/wiki/Leier_(Zupfinstrument) https://www.redensarten-index.de/suche. ... 5D=rart_ou

7 5 Im französischen Original steht in der Fussnote nicht "Parisch". Das hat sich Klaus Jöken ausgedacht. Ich fand die Idee saulustig.

7 6 Das Adrenaline in London untertauchen soll, passt auch gut zum 2. Weltkrieg, als De Gaulle während der deutschen Besatzung in London ins Exil gehen musste.

7 7 Im französischen Original sagt Monolithix einen leicht anderen Text: "Nous partons rejoindre les notres sur la cote. D'ici peu nous serons de retour ensemble avec un navire.". Das heisst in etwa: "Wir werden uns unseren Leuten an der Küste anschließen. Bald werden wir mit einem Schiff wieder zurück sein."

7 8 Im französischen Original sagt Mausklicks einen leicht anderen Text: "Chois bien chage, Adrenaline. Tes Papas reviennent!". Das heisst in etwa: "Sei schön brav, Adrenaline! Deine Väter kommen zurück!". In französischen Interviews bestätigen Conrad und Ferri, dass unter anderem an dieser Stelle auf gleichgeschlechtliche Eltern und Adoption angespielt wird."Frage: Sie erwähnen auch gleichgeschlechtliche Eltern ...?
Jean-Yves Ferri: Ja, mit den beiden Arvernern (, die Adrenaline aufgezogen haben). Im (ursprünglichen) Szenario sollten sie eigentlich sogar ein ordentlicheres Aussehen haben, aber Didier zensierte mich. Er hatte recht: In der Welt von Asterix wäre das weniger gut gewesen.
Didier Conrad: Ich wollte, dass sie primitiv aussehen. Deshalb tragen sie Hörner von wilden Tieren. Es ist witziger, dass sie sentimental und einfühlsam sind, aber wie absolute Schläger aussehen.
"
https://www.bfmtv.com/culture/asterix-f ... 89526.html. https://www.lejdd.fr/Culture/Livres/ast ... xtor=CS1-4

7 8 Da Mausklix Arverner ist, macht er natürlich nicht "Schmatz", sondern "Schmatsch" ;-))))). Im Original gibt es den Gag auch.

7 9 Gutemine ist in diesem Album außergewöhnlich nett. Sie scheint echt einen Narren an Adrenaline gefressen zu haben. Vielleicht deshalb, weil Gutemine ja gerne Chef wäre und Adrenaline ist ja eine Art weibliche Chefin.

8 1 "Stark wie der Auerochs - Diskret wie der Maulwurf!" Im Original: "Forts comme l'auroch, dichcrets comme la taupe". Gibt es dazu eine Anspielung?????? Ich konnte im französischen Internet weder auf arvernerisch noch auf französisch eine Anspielung entdecken. "Maulwurf" wird im französischen und im Deutschen als eine Art Doppelagent bezeichnet.

8 1 Damit Adrenaline beim Auschbükschen nicht auch noch ein Pferd zur Verfügung hat, nehmen die beiden ihr Pferd mit. ;-)

8 7 Klaus Jöken musste den Originaltext von Majestix kürzen, sonst hätte der Text auf deutsch nicht in die Sprechblase reingepasst. Vor "Es ist unsere historische…" fehlt der Satz: "Ihr darf nichts passieren.". Statt "...sie zu beschützen" heißt es "dieses kleine (Mädchen) zu beschützen".

9 4 Da wäre meiner Meinung nach noch eine Anspielung auf Voldemort.
So meldet der römische Spion dem Lagerkommandanten von Barbaorum, dass die " Tochter von du weißt schon wem" im gallischen Dorf versteckt sei.

9 8 Hier sieht man den Grund, warum Miesetrix unbehelligt ins Lager kam. Die Wache pennt!

10 5 Statt "So einen Ring haben doch nur Krieger - Ist halt die Tochter vom Chef" steht im französischen Original "Elle fait quand même une drole de moue - Sans doute la moue paternelle.". Das könnte folgendes: bedeuten: "Sie zieht aber einen lustigen Schmollmund... -
Kein Zweifel, den Schmollmund hat sie von ihrem Vater.
" Klaus Jöken hat sich also wohl einen anderen Text ausgedacht.

10 5 Der kleine Junge ohne Milchzähne hat keine Probleme damit, den Namen Vercingetorix laut auszusprechen, wird aber sofort zum Schweigen aufgefordert.

11 3 https://de.wikipedia.org/wiki/Faustgru%C3%9F

11 3 Zitat Klaus Jöken: "In der neuen Geschichte kommt der Sohn des Fischhändlers vor. Der heißt im Französischen „Blinix“, das kommt von Blinis, diesen kleinen Teigwaren, die man gerne mit Fischeiern belegt. Das kennt in Deutschland aber kaum jemand. Der Name sollte griffig sein, aber auch irgendwas mit Essen zu tun haben. Also hab ich ihn „Aspix“ genannt". Und Aspix bezieht sich natürlich auf "Aspik". Aspik ist ein anderer Name für Gelee, das aus Fleisch oder Fisch hergestellt wird.
Die deutlichen Ähnlichkeiten zu Sebastian Krumbiegel von den Prinzen und zu Dietmar Bär sind sehr wahrscheinlich zufällig. https://de.wikipedia.org/wiki/Bliny https://de.wikipedia.org/wiki/Aspik https://www1.wdr.de/nachrichten/asterix ... n-100.html https://www.google.com/search?q=sebastian+Krumbiegel https://www.google.com/search?q=Dietmar-B%C3%A4r

11 4 Der Namen Surimix: Surimi (japanisch, „zermahlenes Fleisch“) ist eine feste Masse aus zerkleinertem Fisch. https://de.wikipedia.org/wiki/Surimi

11 4 Die Fische stinken so, dass sie selbst für abgebrühten Verleihnix stinken (seine Zöpfe "erstarren" vor lauter Gestank und sein Bart "steht zu Berge"!). Daher bietet er sie in 11;6 als Sonderangebot an. In 17;7 ziehen sich die Stinkschwaden mittlerweile durch den ganzen Verkaufsstand.

11 5 Seinen modern klingenden Namen erinnert den Leser natürlich an das Selfie, eine Fotografie in der Art eines Selbstporträts, oft auf Armeslänge aus der eigenen Hand aufgenommen. https://de.wikipedia.org/wiki/Selfie

12 1 Das ist natürlich eine Anspielung auf Baseballkappen/Schirmkappen. https://de.wikipedia.org/wiki/Baseballcap

12 1 Als Visier wird der bewegliche Teil eines Helmes bezeichnet, der zum Schutz des Gesichtes und der Augen dient.
https://de.wikipedia.org/wiki/Visier_(Helm)


12 2 "auf dem Schirm haben" und "verkappt", Anspielungen auf Schirmkappen.
"Visionär" spielt wohl auch auf "Visier" von Bild 12;1 an. Beide Wörter haben den gleichen Wortstamm und die gleiche Wortherkunft (vom lateinischen videre=sehen).
Außerdem haben die beiden Redewendungen "auf dem Schirm haben" <--> "im Visier haben" fast die gleiche Bedeutung.


12 2 Statt "Stockfisch" steht im Original "Merluchon" = "kleiner Seehecht" oder "Stockfisch". Das Letztere klingt im Deutschen abwertender. Deshalb hat sich Klaus Jöken wohl dafür entschieden, obwohl Stockfisch eigentlich für einen maulfaulen Langweiler steht. Vielleicht ist das auch eine Anspielung darauf, dass Frankreich 2005 von der EU im sogenannten Merluchon-Urteil zu einer Geldstrafe von 57 Mio Euro verurteilt wurde, weil es sich mehrfach nicht an die Fischereiregeln gehalten hatte: "Das Maschengeflecht war zu klein, außerdem unzureichende Kontrollen vor allem beim Verkauf von "Seehecht -Untergrößen" (sogenannte Merluchons)." Dadurch drohte das Aussterben des Seehechtes. Die Thematisierung von aussterbenden Tierarten taucht ja in 15;3 mit den Wildschweinen wieder auf. Außerdem gibt es ein französisches Theaterstück von 1840 namens "Les Merluchons".
https://fr.wikipedia.org/wiki/Merlucciidae
https://fr.m.wikipedia.org/wiki/Les_Merluchons.
https://fr.wikipedia.org/wiki/Arr%C3%AA ... hon_%C2%BB

12 3 "ausnehmen" ist doppeldeutig, kann sich auch auf das Ausnehmen von Makrelen beziehen.
Statt "Mein Sohn ist ein Ausnahmetalent! Der nimmt ruckzuck jede Makrele aus! ... Dafür kriegt meiner eine anständige Ausbildung!" sagen die beiden im Original einen anderen Text: "Le mien écaille en un rien de temps un bac de poissons! ... Le mien n'a pas le bac mais il suit une vraie formation!". Das ist ein unübersetzbares Wortspiel mit dem Wort "bac", das sowohl "Behälter" als auch "Abitur" bedeutet. Übersetzt man den französischen Text, ergibt sich in etwa: "Meiner schuppt in kürzester Zeit einen Fisch-Behälter! ... Meiner hat zwar keinen Behälter, aber dafür eine anständige Berufsausbildung!" Den Part von Automatix kann man aber auch so übersetzen: "Meiner hat zwar kein Abitur, aber dafür eine anständige Berufsausbildung!" Das spielt wohl auf die heutige Zeit an, in dem sich viele Jugendliche fragen, ob sie das Abitur oder eine Berufsausbildung machen sollen. siehe auch 11;6 mit dem Hinweis, dass beide in Condate eine Berufsausbildung machen.

12 7 Blicktnix. Im Deutschen "blickt er (natürlich) nichts". Das spielt darauf an, dass er nichts mehr sieht, weil er den Helm zu tief ins Gesicht zieht. Oder/Und es spielt darauf an, dass er ab 20;5 nicht kapiert, dass sie ihn nur ablenken wollen, um Adrenaline aus dem Dorf zu schleußen.
Im Französischen heisst er dagegen "Simplebasix". Das spielt eventuell auf die Computer-Programmiersprache "Basic" an oder eventuell auf den Song "Basique" des französischen Rappers OrelSan von 2017 (70 Millionen Views auf Youtube), in dessen Refrain immer wieder "simple basique" vorkommt. Oder es ist vielleicht gar keine Anspielung und heisst einfach nur: "einfache Grundlagen". https://www.google.com/search?q=simple+basique. https://www.youtube.com/watch?v=2bjk26RwjyU. https://en.wikipedia.org/wiki/BASIC

12 8 "Räum erst die Schuppen auf!" Tauscht man den Artikel gegen "den", ergibt sich ein geläufigerer Satz aus dem Familienleben. Stattdessen sagt Verleihnix im Original: "Finis de faire les soles d'abord.". Das ist ein phonetisches Wortspiel mit den Wörtern "sole" (=Seezunge) und "sol" (=Boden). Übersetzt man den französischen Text, ergibt sich in etwa: "Mach' zuerst die Seezungen fertig" oder "Mach' zuerst den Boden fertig". Das Wortspiel hat Klaus Jöken genial ins Deutsche gerettet/neu erfunden.

12 8 Im Deutschen antwortet Aspix mit "Ja,Ja, Papa!" frecher als im Original. Dort sagt er nur: "Oui, Papa!". Das paßt auch besser zu seinem ruhigen und nicht frechen Gesichtsausdruck.

13 2 Wir wollen Alesia II nicht einen Monat vor meinem Abschied erleben! Eine merkwürdige Bemerkung für einen Römer, weil sie dort einen großen Sieg errungen haben … Vielleicht hat das folgenden Grund: Ich muss im militärischen Zusammenhang bei der Verwendung von II für die Zahl 2 immer sofort an "WWII" als gängige Abkürzung für den zweiten Weltkrieg denken. Dieser war sicher auch unabhängig von Sieg und Niederlage für alle Seiten vor allem eine gigantisch große Militäroperation mit vielen Verlusten. Mit dieser Assoziation macht die Aussage dann meines Erachtens auch Sinn, weil "Alesia" dann hier nicht als Synonym für einen großen Sieg sondern als Synonym für eine große, langwierige Belagerung zu verstehen ist.

13 4 Auch der Zenturio leistet Widerstand, indem er Anweisungen ignoriert

13 8 Statt "… Asterix und Obelix" sagt Gutemine im Original "…deine zwei besten Krieger"

13 9 Idefix erscheint zweimal in der Konstruktionszeichnung: in der endgültigen Version, aber auch zwischen Asterix und Obelix.

13 9 Das Bild stimmt nicht ganz mit den folgenden Bildern in 14;4 bis 15;6 überein. Der Typ mit den lila Hosen hat hier rote Haare und es ist noch ein zusätzlicher Jugendlicher drauf (hellgrüne Hose und dunkelgrüner "Pullover"), der in den anderen Bildern komplett fehlt.

13 9 Obelix hat Angst, sie könnten einem Hinkelstein schaden

14 9 "Wildschweinesystem" --> Anspielung auf den antikaptalistischen Kampfbegriff des "Schweinesystems" der APO bzw. seiner Nachfolger.
Die Stelle im französischen Original bedeutet übersetzt: "Das alte Wildschwein-Hinkelstein-Zaubertrank-System" https://www.google.com/search?q=%22Schw ... alismus%22

15 2 Anspielung auf Lebensmittelskandale, Energy-Drinks, hohen Zuckergehalt usw.

15 2 Im Original sagt der Blonde links neben Adrenaline: "Wah hé l'aut' gaulos!". Hat jemand ein Ahnung, was das heissen soll????? Vielleicht irgendwas mit "Wow hey, der andere Gallier"???? Aber was soll das bedeuten?

15 3 Als einer der Jugendlichen prophezeit, dass es bald keine Wildschweine mehr geben könnte, wird Obelix gleich etwas blasser. Da wurde bei der Kolorierung hervorragende Arbeit geleistet.

15 4 Idefix hat es auf den Hinkelstein hochgeschafft und macht "Männchen".

15 6 Wie Grautvornix und Pepe mögen auch diese jungen Leute die Musik des Barden.

15 7 Da Idefix der Hintern weh tut, ist er wohl genau auf diesem hart gelandet.

15 8 Die Szene ist wahrscheinlich eine Anspielung auf analog oder digital gemobbte Jugendliche.

15 8 Idefix jault wohl aus Solidarität mit.

16 1 Die gespielte Natürlichkeit erinnert mich auch an die Szene vor der Geld-Bank im Band "Asterix und der Kupferkessel"

16 2 "Nägel" könnte auf die Nieten der Gothic-Klammotten anspielen oder auf Piercing. Im Original heisst es nämlich "clou(s)". Das steht für "Nagel", aber auch für den Stift eines Piercings.

16 5 Miraculix weist Asterix auf den Weg, als er sagt, Adrenaline sei "beim Fischhändler da drüben!". Zumindest in letzterer Szene hätte ich den Gebrauch von Verleihnix' Namen erwartet. Ein ähnlicher "Fehler" ist schon einmal in Band 32, 31, 3, passiert.
Der Fehler existiert übrigens auch im französischen Original.

16 9 Verleihnix muss zwischen schreien und flüstern hin und her wechseln, da er den Namen Vercingetorix nicht laut aussprechen will ;-)

16 9 "Muscheln" + "miesmachen" ergibt "Miesmuscheln". Im französischen Original ist es so: Statt "... wenn Du die Muscheln geputzt hast! ... Aber Papa ... Immer musst Du mir alles vermiesen!" sagen Verleihnix und Aspix dort: "... avant d'avoir gratte ces moules! ... Mais Papa, j'ai deja beaucoup de bulots". Das ist eine unübersetzbare Anspielung auf ein französisches Gericht, das aus Muscheln und Wellhornschnecken besteht. (moules= Muscheln und bulots = Wellhornschnecken). Außerdem beinhaltet die Antwort von Aspix auch noch ein unübersetzbares phonetisches Wortspiel mit den Wörtern "bulot" (=Wellhornschnecke) und "boulot" (=Arbeit). Übersetzt man den französischen Text von Aspix, ergibt sich in etwa: "Aber Papa, ich hab' doch schon so viele Wellhornschnecken gemacht" das klingt genauso wie: "Aber Papa, ich hab' doch schon so viel Arbeit gemacht". Um seinen Satz zu bekräftigen, zeigt Aspix übrigens mit seiner Hand auf die dort auf dem Tisch liegenden Bulots/Wellhornschnecken. Verleihnix bringt im Korb die Moules/Muscheln.
https://www.google.com/search?client=fi ... +bulots%22 https://de.wikipedia.org/wiki/Wellhornschnecke

17 1 Das Wort "ausnehmen" ist doppeldeutig und kann sich auch auf die Makrelen beziehen.
"Mach's doch selber. Ich lass mich nicht länger ausnehmen!" spielt wohl darauf an, dass manche Azubis in ihrer Ausbildung ausgenutzt werden.
Im französischen Original sagt Aspix etwas weniger freches. Übersetzt bedeutet das ungefähr: "Nein, ich putze die Muscheln nicht! Nein, ich putze die Muscheln nicht!"

17 2 Unten rechts ein Sack mit einem "Sonderangebot", dem schon der aus dem Seher bekannte grüne Schleier, der dort für unerträglichen Gestank steht, entweicht. In Bild 7 zieht er schon durch den ganzen Verkaufsstand.

17 5 Wortspiel zwischen dem Fisch "Barsch und "barsch" (=rücksichtslos).
Im Original ist es kein "Barsch"-Wortspiel, sondern ein "Thunfisch"-Wortspiel. Es ist ein Wortspiel zwischen "Ton" und "Thon" und wohl auch "son" in Komibnation mit "monter". "Ton" = "Der Ton/Klang" und "Thon" = "Thunfisch" und "son" = "Sound". Automatix sagt: "Il dit, qu'avec toi le ton monte trop vite". Das bedeutet in etwa: "Er meldet, dass Dein Ton-(fall) sehr schnell ansteigt". Und Verleihnix antwortet: "Tu veux le voir monter, le Thon". Das bedeutet wörtlich in etwa: "Willst Du sehen, wie der Thunfisch hochgeht" und spielt wohl auch auf "monter le son" an, was "lauter drehen" bedeutet. Das Wortspiel hat Klaus Jöken mit dem Barsch genial ins Deutsche gerettet.

17 6 Anspielung auf das Album "Kampf der Häuptlinge"

17 7 Nach dem Schlag mit dem Hinkelstein taumeln Hämmer über dem Kopf von Automatix und Fische über dem Kopf von Verleihnix

17 8 Auch Jellosubmarine streitet sich mit der Frau von Automatix am linken Bildrand. Sie hebt sogar schon einen Fisch hoch, so als ob sie gleich zuschlagen würde.

18 7 Name des Pferdes "Nosferatus" erinnert an einen Vampir, denn das Pferd hat solche rote Augen

18 9 "Leinenlos" heißt auf französisch "Balisargos". Das spielt auf "Balise Argos" an. Das heißt auf deutsch "Argos-Sender". Argos ist ein satellitengestütztes System, um Position und Messdaten von Objekten abzufragen. Beispielsweise erhalten Schiffe große Argos-Sender, um bei Katastrophen besser geortet werden zu können. Zugvögel erhalten kleine Argos-Sender, damit man ihre Flugrouten verfolgen kann.
https://fr.wikipedia.org/wiki/Syst%C3%A8me_Argos
https://de.wikipedia.org/wiki/Argos_(Ortung)

18 9 Die mystische Insel Thule, ist eine von dem antiken griechischen Entdecker Pytheas aus Massilia im 4. Jahrhundert vor Christus beschriebene Insel, die später eine quasi-mythische Bedeutung erhielt. Im Abenteuer "Die Tochter des Vercingetorix" wird sie von Adrenaline als Ziel ihrer Träume genannt, dort ein Leben in Frieden mit anderen elternlosen Kindern zu führen. Sie erfährt von der Insel während ihres Aufenthalts in Lutetia vom griechischen Seefahrer Leinenlos.

Natürlich verbreiten sich die Sagen über geheimnisvolle Inseln besonders gut in den Kreisen seefahrender Nationen, aber auch die uns bekannten Piraten haben von Thule bereits gehört. Dass Seemansgarn geduldig ist, beweisen sie mit den Gerüchten auf Seite 36, die die Piraten schon über die Insel gehört haben. So soll die "Schlaraffeninsel" noch weit hinter dem Land der Pikten liegen, von freundlichen, kallipygischen Riesinnen bevölkert sein und die Luft nach Jasmin duften. Außerdem soll der Boden mit Goldstaub bedeckt sein und in allen Bächen süffiger Wein fließen. Der Pirat Dreifuß will zudem, nicht ganz uneigennützig, gehört haben, dass den Greisen dort Zähne und Beine nachwachsen!

Nach den Berichten von Pytheas liegt Thule im äußersten Norden, sechs Tagesfahrten nördlich von Britannien. Am Ende des Abenteuers erreichen Adrenaline und Letitbix eine noch entferntere Insel, weil sie von widrigen Winden abgetrieben worden seien.

19 2 "Auslandseinsatz": Ungewöhnlich, dass Obelix einen solch modernen Begriff verwendet, der normalerweise militärischen oder zivilen Einsatzorganisationen vorbehalten ist.
Im französischen Original steht "mission a l'etranger". Das heisst in etwa "Auslandseinsatz". Diese Anspielung kommt also nicht von Klaus Jöken, sondern war wohl so von Ferri gewollt.

19 4 Adrenaline hat das gleiche Schwert wie Asterix siehe 19;6

19 7 Text im Kasten: eine Kabellänge ist 1/10 einer Seeemeile = 185,2 m
https://de.wikipedia.org/wiki/Kabell%C3%A4nge

19 7 Die Fahne mit dem Schädel hängt wegen Windstille schlaff herab.

19 8 Nette Kombination der Begriffe "Meerkatze" und "Katzensprung"
"Wir liegen fest! Nur einen Meerkatzensprung vom gallischen Dorf!" - Der Piratenkapitän verbindet in seiner Sorge den sprichwörtlichen Katzensprung (eine geringe Entfernung) mit der Primatengattung der Meerkatzen. Diese Affen sind geschickte Springer und können im Flug bis zu 15 Meter überwinden.

19 8 Dreifuß: "Ex malo bonum!", wird übersetzt mit: "Aus etwas Schlechtem entsteht auch Gutes" Quelle: Seneca, Epistulae 86

19 9 Der eine Pirat ist eine Karikatur auf den französischen Sänger Charles Aznavour. Hier singt er dessen "La Boheme". Das ist ein Lied, dass es in einer deutschen und französischen Version gibt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Aznavour

19 9 "Phönizischer Wein" ist eine Anspielung auf "Griechischer Wein" von Udo Jürgens.
"Zwei kleine Phönizier, die träumen von Tripoli" spielt auf "Zwei kleine Italiener, die träumen von Napoli" der Sängerin Conny Froboess an.
Im französischen Original singen die Piraten zusammen dasselbe Lied mit "Car il etait gaiiiii comme un Pheniciiien... Pheniciiien aussi" (=weil er fröhlich ist, wie ein Phönizier... Phönizier auch). Das spielt auf ein frivoles Lied von Fernandel über ein Mädchen namens "Felicie" an. Dort kommt die Textstelle "Car elle était toute bancale... Félicie aussi" (=Weil er ganz wackelig war... Félice auch) vor. Aus "Felicie" wurde dann "Phenicie" (=Phönizier). Fernandel, der auch außerhalb Frankreichs als Don Camillo berühmt wurde, sang das Lied erstmals 1939.
https://de.wikipedia.org/wiki/Griechischer_Wein
https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei_kleine_Italiener
https://www.paroles.net/fernandel/paroles-felicie-aussi https://www.youtube.com/watch?v=UnF7AjPOWR8 https://de.wikipedia.org/wiki/Fernandel https://de.wikipedia.org/wiki/Don_Camil ... one_(Film)

20 1 "Amphore, Amphore, Amphore ..." - Die Wiederholung dieses Wortes durch einen betrunkenen Piraten erinnert entfernt an das Lied "Amor, Amor, Amor", das 1982 von Julio Iglesias interpretiert wurde.

20 2 Statt "Und ihr haltet das Maul! Sonst weht hier gleich ein ganz anderer Wind" steht im französischen Original: "Et silence vous autres! Ce n'est pas un navire-picrate, ici". Das bedeutet in etwa: "Und ihr anderen seid (gefälligst) ruhig! Das ist hier kein Fusel-Schiff!." (Picrate = Fusel/billger Rotwein). Das heisst, der Piratenchef ist im Original höflicher, aber die deutsche Version passt m. E. besser zu einem Piratenschiff. Angesichts des betrunkenen Zustands der Piraten passt aber im 2. Teil "Fusel-Schiff" m.E. besser.
Lässt man übrigens bei "navire-picrate"(="Fusel-Schiff") das "c" weg, ergibt sich "navire-pirate" = "Piratenschiff".

20 7 Zaubertrank an Jugendliche Anspielung auf jugendlichen Alkoholkonsum

21 1 Blicktnix geht vor Schreck der Hut/Helm hoch

21 2 Auch Gutemine muss zwischen schreien und flüstern wechseln. Siehe 16;9

21 3 "eins auf den Helm kriegen", Redewendung "eins auf die Mütze kriegen"

21 3 Obelix Bauarbeiterdekolleté: Einen ganz neuen Einblick bekommen wir hier. Man sieht man erstaunlicherweise wohl auch erstmals in der Serie den Ansatz von Obelix' bloßem Gesäß. Das hat mich insofern erstaunt, als dass er in früheren Bänden doch meine ich, ohne jetzt die konkrete Szene zu finden in Unterwäsche geschlafen hat.

21 4 Obelix macht die Schnalle seines Gürtels fest.

21 5 Asterix und Obelix geht der Hut-/Helm hoch, dass Surmix und Aspix so schnell sind. Das liegt wohl an dem halben Fingerhut voll Zaubertrank von Bild 20;8 (und 22;3)

23 2 Die Szene kommt mir unglaubwürdig vor. Warum sollte Miesetrix auf Adrenaline in Kopfhöhe zielen. Sein Auftrag (siehe 7;3) ist es doch Adrenaline zu fangen, damit sie römisch erzogen wird. In Kopfhöhe ist Wahrscheinlichkeit viel zu groß, dass sie schwer oder tödlich verletzt wird. Noch unwahrscheinlicher ist es dann auch noch den Pfeil genau eine rennende Person durch den Torque zu schiessen. Es sei denn man hat einen Zaubertrank und kann einen Pfeil ganz genau platzieren (siehe 41;5 +41;6) ;-). Wobei diese Aufgabe im Vergleich zu Miesetrix Schuss vergleichsweise fast schon leichter erscheint.

24 1 Statt "... unbeugsam Rückständigen... " steht im Original mit ähnlicher Bedeutung "réfractaires au changement". Diese Formulierung spielt laut Ferri auf die Gelbwestenbewegung an: "Es war zunächst nicht geplant. Aber dann habe ich die Formulierung über "widerspenstige Gallier" hinzugefügt, als das bekannt wurde. Das hat gut zum Text des Kundschafters gepasst, der Adrenaline verfolgt."
https://www.bdgest.com/forum/asterix-38 ... 1-840.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Gelbwestenbewegung

24 2 Majestix fliegt von seinem Schild und sieht dabei mit seinem ausgestreckten rechten Arm und seinem roten Umhang wie ein etwas aus der Form geratener, fliegender Superheld aus

24 3 Der Gott Cernunnos wurde mit einem Torque um seinen Hals dargestellt. Cernunnos war wirklich ein keltische Gottheit. Er war ein Gott der Tiere, der Fruchtbarkeit und des Wohlstands, aber insbesondere der Gott der Unterwelt.
Der Name Cernunnos kommt vom gallischen Wort für Horn „Cernos“ und kann als „der Gehörnte“ oder „Gott der gehörnten Tiere“ übersetzt werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Cernunnos https://fr.wikipedia.org/wiki/Cernunnos

24 4 Ein fliegender Hammer und ein fliegender Schild erinnern mich schwer an Thor und Captain America, zwei Superhelden aus dem Marvel-Universum, die auch gerne mal zusammen auftreten. In der Original-Bleistiftskizze wird neben dem Hammer ein Schwert auf den Kopf von Miesetrix geschleudert, in der endgültigen Fassung ist das Schwert ein Ast. Wie verzweifelt Majestix kämpft, zeigt sich auch darin, dass er sogar sein kostbares Arvernerschild hinter ihm her schleudert.

25 5 Bemerkenswert finde ich noch eine weitere Gegebenheit unter den Piraten: Es passiert in der Serie selten, dass eine regelmäßig wiederkehrende Person ihre Kleidung ändert (Obelix hat dies zweifellos getan, schon klar). Hier sehen wir Baba meines Wissens das erste Mal mit einer "Obelix-Hose" (wie überhaupt relativ viele Charaktere in dem Band). Bislang hatte er soweit ich sehe immer eine einfarbig blaue Hose getragen (vgl. nur Bd. 34, 15, 6).

26 3 Wer ist "Ludwikamadeus"? (Er heisst auch im französischen Original so)." Zusammenfassung von "Ludwig van Beethoven" und "(Wolfgang) Amadeus Mozart) oder italienischer Marineoffizier "Ludwig Amadeus von Savoyen"? Um meine Meinung zu der Frage darstellen zu können, muss ich etwas ausholen: Aufgrund des BUMM-BUMM-BUMM glaube ich an eine allgemeine Anspielung auf Techno (siehe 26;8). Die Ursprünge der Technomusik stammen ja aus Deutschland. Außerdem fand die Hochphase der Techno-Musik ja ebenfalls in Deutschland/Berlin mit der Loveparade statt, die mehr als eine Million Zuschauer hatte. Deshalb wird Techno in englischsprachigen Gegenden auch gelegentlich "German dance musik" genannt. Da die klassische Musik wie Mozart und Beethoven ja auch überwiegend aus Deutschland stammte, würde ich jetzt eher denken, dass der Name eine Anspielung auf aus Deutschland stammende Musikstilrichtungen ist. Das passt auch besser dazu, dass Ludwigamadeus Gote ist und als Römer erzogen werden soll. Bei "Ludwig Amadeus von Savoyen" müsste er ja Italiener/Römer sein, was ja garnicht mehr logisch wäre, weil "Papas" sonst einen Römer zum Römer erziehen müsste. https://de.wikipedia.org/wiki/Techno https://de.wikipedia.org/wiki/Luigi_Ame ... voia-Aosta

26 6 Statt "Voll der tolle Job!" ruft Ludwikamadeus auf Französisch "C'est Byzance!" das bedeutet in etwa: "Voll der Luxus!"

26 7 "Heute hau'n wir auf die Pauke, ja wir machen durch bis morgen früh." heißt es im Lied "Komm gib mir deine Hand" von Tony Marschal. Tatsächlich bedeutet die Redewendung "auf die Pauke hauen", dass man sich nun lauthals Gehör verschaffen will.
Statt "Leute, jetzt hauen wir auf die Pauke" ist es im Original etwas anders. Dort sagt er: "Allez les rem'!!! On envoie du bois!". Das heisst in etwa: "Los, Rud(erer)! Wir lassen es krachen!"

26 8 "Barbarische Rhythmen" hatten wir schon in Band "Asterix bei den Pikten "

26 8 Meines Erachtens ist das andauernde BUMM-BUMM-BUMM eine ganz allgemeine Anspielung auf Technomusik. Kraftwerk ist als ja auch Ur-Techno-Band, aber hier soll wohl eher die ganze Techno-Musik karikiert werden (siehe 26;3). So schrieb zum Beispiel die badische Zeitung: "Techno heißt die Musik, bei der es immer bumm, bumm, bumm, bumm macht. Die durchgehende Basstrommel ist das Wichtigste am Techno." Tatsächlich klingen die Trommeln eines Taktgebers im Rudererschiff ähnlich wie das Techno-BUMM. (Da fällt mir gerade die herrliche folgende Szene in "Asterix als Legionär" ein: "Hat mir der kleine Gallier auch schon gesagt! Ich tu was ich kann!"
Trommler in Band 10, Seite 34, Bild 2) https://www.badische-zeitung.de/was-ist ... 71157.html

26 8 Auch die Trommelschläge sind in Frakturschrift

26 8 "Rundheraus" heißt auf französisch "Ocunexcus". Das spielt auf "aucune excuse" an. Das bedeutet: "Keine Ausrede".

26 8 "Rundheraus" heißt auf französisch "Ocunexcus". Das spielt auf "aucune excuse" an. Das bedeutet: "Keine Ausrede".
In französischen Foren wird diskutiert, ob es sich bei Rundheraus um eine Karikatur des großen italienischen Tenors Luciano Pavarotti handelt (der ja bereits im vorhergehenden Band auftaucht).

27 2 In einem französischen Interview sagt Conrad, dass die Lippen des schwarzen Piraten Baba im Aussehen absichtlich verändert wurde. Die Interviewstelle lautet auf deutsch in etwa so:
"Wir haben ein echtes Problem. Baba ist ein Stereotyp, das von einem Charakter aus einer Serie inspiriert wurde, die selbst stereotyp ist, Charlier's und Hubinon's Der rote Korsar. Damals gab es noch Darstellungen von Schwarzen mit sehr roten Lippen, die nicht realistisch waren. Uderzo machte eine Karikatur dieses Stereotyps. Das Problem ist, dass wir mit der Entwicklung der Moral und der Beziehung zum Rassismus dies nicht (mehr) tun können, ohne dass es auf der ersten Ebene geschieht. Was ich tun konnte, war, es grafisch weiterentwickeln zu lassen, um es realistischer zu machen. Er hat keine karikierten (sehr roten) Lippen mehr. "
https://www.bfmtv.com/culture/asterix-f ... 89526.html. https://www.lejdd.fr/Culture/Livres/ast ... xtor=CS1-4

27 3 Adrenaline spricht als einzige (neben Surimix in 10;5) das Wort "Vercingetorix" laut aus.

27 4 "Verzinstgehtnix" spielt möglicherweise darauf an, dass man zur Zeit keine Zinsen auf Sparguthaben bekommt.
Auf französisch heisst er "Verinhydrolix". Das spielt auf "vérin hydraulique" an und bedeutet: "Hydraulikzylinder".

27 6 Der Charles-Aznavour-Pirat zitiert sein Lied "Für mich, formidable" aus dem Jahr 1964. Im Original singt er die französische Version

28 3 Anspielung auf das alte Klischee, dass Seeleute in jedem Hafen eine andere Braut hätten

28 6 "Küken will ins Krähennest!" spielt darauf an, dass man den Ausguck auf einem Schiff auch Krähennest nennt. Im französischen Original heisst es stattdessen: "Adrenaline steigt hoch". Das spielt darauf an, dass bei Wut der Adrenalinspiegel im Blut ansteigt. https://de.wikipedia.org/wiki/Kr%C3%A4hennest

28 6 Ich vermute eine Anspielung auf Umpah-Pah: Der hat dieselbe leichtfüssige Art, einen Schiffsmast zu 'besteigen(siehe Geschichte III, S. 14, 4. Panel - signierte Seitennummerierung, weil sicherlich unterschiedliche Ausgaben vorliegen, so dass normale Paginierungsangabe nicht zielführend ist...)

28 10 "sich auf französisch verabschieden", siehe auch "Briten" (Film), "Überfahrt" und "Latraviata"

29 3 Obelix könnte die Piraten wohl schwimmend einholen

29 3 Während die Piraten jubeln, dass sie die Gallier abgehängt haben, hängt ein Gallier an der Schiffsaußenseite. Den Gag gibt es auch in der französischen Originalsprache mit "décramponner" und "cramponner".

29 9 Statt "Komme! Hab mich nur natürlich verhalten" sagt Obelix im französischen Original etwas ganz anderes: "Voila! Ca sert à rien mais ca détend!". Das heisst in etwa: "Das war zwar sinnlos, aber entspannend!"
Laut französischer Foren bezieht sich der Spruch von Obelix wohl auf Asterix in 17;2.


Fortsetzung in TEIL 2 in der nächsten Antwort
viewtopic.php?p=62305#p62305
Zuletzt geändert von jouhmään am 25. Januar 2020 12:23, insgesamt 1-mal geändert.

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 87
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen zu Die Tochter des Vercingetorix

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

So hier ist der zweite Teil:
( Der erste Teil ist hier viewtopic.php?p=62304#p62304 )

_____________________________________________

TEIL 2

30 1 Statt "Wieso stürzt sich das Kind so ins Unglück? ... Und dann gerät sie auch noch an Piraten!" steht im französischen Original: "Qu'est-elle faire dans cette galere?.... Bah! Encore une fourberie des Pirates!". Das bedeutet in etwa: "Was macht sie auf dieser Galeere?.... Bah! Ein weiterer Trick der Piraten!" . Da gefällt mir persönlich die deutsche Variante besser.

30 1 Irgendwie erinnert mich das an den James-Bond-Film "Die Welt ist nicht genug", wo Q ein Boot hat, dass er benutzen will, wenn er im Ruhestand ist. Oder es ist eine Anspielung auf einen Hersteller von Yachten. https://www.yachtworld.fr/bateaux/Cat%C ... pe/Phoenix https://www.phoenix-yachting.com/ Da im französischen Original "Le Phénix" steht (also mit Artikel), könnte es möglicherweise auch eine Anspielung auf ein Unterseeboot der französischen Kriegsmarine mit genau diesem Namen sein. Ein Bezug zum 2. Weltkrieg läßt sich aber nicht ganz herstellen, da das U-Boot kurz vor Kriegsbeginn ohne Fremdeinwirkung bei einem Manöver gesunken ist. Vielleicht steht aber gerade das mit dem Hinweis von Methusalix in Zusammenhang, dass Obelix gut auf das Boot aufpassen soll. https://fr.wikipedia.org/wiki/Ph%C3%A9nix_(Q157)

30 2 Verleihnix: "Brogues", wird übersetzt mit: "Gallische Schuhe".

Im französischen Original taucht "brogues" hier nicht auf, sondern nur in Bild 36;2. Es gibt hier in 30;2 also auch keine Fußnote. Im Original sagt er: "Quoi? Tu oses accuser ton petit frere". Das heisst in etwa: "Was? Du wagst es, deinen kleinen Bruder zu beschuldigen."

30 3 Etwas bedenklich fand ich die Szene 30, Bilder 3 und 4. Zum ersten Mal sehen wir hier, dass häusliche Gewalt in Form von Körperstrafen in der Kinder bzw. hier schon Jugenderziehung bei den unbeugsamen Galliern zum Einsatz kommt. Man konnte bereits in "Normannen" erahnen, dass Obelix ähnliche Erfahrungen gemacht haben dürfte, angesichts der Tatsache, dass ihm bei dem Auftrag, Grautvornix zu erziehen, als erstes eingefallen ist, ihm eine Tracht Prügel zu verpassen. Gesehen haben wir Entsprechendes aber noch nicht. Für das Jahr 50 v. Chr. ist das sicherlich nicht verwunderlich. Aber ansonsten sind die Gallier des Dorfes ihrer Zeit ja doch auch weit vorau - Aber auch hier haben wir eine Parallele zu Lucky Luke, der Billy the Kid ja auch den Allerwertesten versohlt hat.

30 5 Auf Gutemines Taschentuch ist ein "B". Das hängt damit zusammen, dass Gutemine auf französisch "Bonemine" heisst.

30 5 Statt "Gesund und munter" sagt Obelix im Original: "Nous la ramenerons". Das heißt: "Wir bringen sie zurück".

30 7 Dieses Schiff von Letitbix ist ja der reinste Flower-Power-Segler. Das Kernthema des Albums sind ja Jugendliche. Zusammen mit den Blumen ergibt sich ein Hinweis auf die "Flower-Power" Bewegung. Die Idee von einem humaneren und friedlicheren Leben wurde mit dem Schlagwort Flower-Power (englisch für „Blumenmacht“) belegt, das 1965 vom US-amerikanischen Dichter Allen Ginsberg geprägt wurde.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hippie

31 1 Dann der junge Pikte, der wohl Kapitän des Bootes ist ,ich glaube den habe ich schon Mal im Album "Asterix bei den Pikten gesehen".

31 1 Das Tattoo von Letitbix ist eine dreifache Anspielung: Erstens auf die Flower-Power Bewegung. Zweitens auf den Blumenhandel der Johnnies. Drittens auf das Album Asterix bei den Pikten, in dem viele Tattoos auftauchen.

31 2 Der Name Letitbix spielt auf das Beatles-Lied "Let it be" von Paul McCartney an

31 2 Zum Aussehen von Letitbix:

Die Autoren bestätigten in einem Interview, dass sie mit dem Seemann Letitbix auch auf "Jehan Pistolet" anspielen, dem Helden der ersten Comic-Serie, die von Albert Uderzo und René Goscinny gemeinsam erdacht und auch veröffentlicht wurde - sieben Jahre vor der Idee zu Asterix. In Deutschland ist diese Serie als "Pitt Pistol" veröffentlicht worden. Die Geschichte erzählt die Abenteuer des jungen Pitt Pistol, der seine Lehre in einem Wirtshaus gegen ein Leben als Korsar eintauscht.
Pitt Pistol wiederum war höchstwahrscheinlich eine Selbstkarikatur von Uderzo und damit ist es eine diskrete Art von Ferri seinem Vorgänger Uderzo zu huldigen. (Im Album "Asterix in Italien" machte er sowas ähnliches, als er das Ortschild von Oderzo einbaute und damit auf Uderzo und seine italiensischen Wurzeln anspielte)

31 2 Letitbiks sagt: "Ist mal was anderes, als immer nur Blumenzwiebeln zu transportieren";
+Sein Schiff fährt zwischen England und der Bretagne.(siehe auch 45;4)
Beides dürfte eine klare Anspielung auf die sogenannten "Johnnies" sein. Das waren überwiegend junge Männer, die von Roscoff in der Nordbretagne aus, Zwiebel über den Kanal nach England zum Verkauf brachten. Die Region ist allgemein für den Anbau von Gemüse und insbesondere Zwiebeln und Artischocken bekannt. Roscoff war und ist Fährhafen nach Südengland.
Außerdem hieß Lennon mit Vornamen "John". John <-> Johnnies. siehe auch 48;1
https://de.wikipedia.org/wiki/Roscoff

31 2 Wegen der Figur Letitbix kam es laut einem französischen Interview zu einer Diskussion zwischen Conrad und Ferri. Die Interviewstelle lautet auf deutsch ungefähr: "Frage: Am Ende der Geschichte würdigen Sie eine von Uderzo und Goscinny erfundene Figur: Jehan Pistolet, der Letitbix spielt. Wie sind Sie auf die Idee gekommen?
DC. Man musste sich vorstellen, dass die Heldin mit einem jungen Mann eine Bootsfahrt machen würde, aber ohne jegliche Konnotation. Wir konnten uns nicht auf den Charakter einigen. Es war ein großer Streit zwischen Jean-Yves und mir. Er stellte sich einen Mann vor, der viel zu männlich und zu alt war. Für mich war das nicht möglich. Ein 15-jähriger Teenager kann nicht weggehen, allein auf einem Boot, mit einem 30-jährigen Mann, ganz behaart. Nicht in einem Asterix-Comicbuch!
". https://www.lejdd.fr/Culture/Livres/ast ... xtor=CS1-4

31 3 Die ganze Aktion mit den Avernern auf dem Schiff von Letitbiks (der, falls er eine Karikatur von Lennon sein soll, sehr schwach dargestellt ist) könnte auch als Anspielung auf den D-Day, die Invasion der Normandie, verstanden werden, wenn die beiden Averner, wie an anderer Stelle im Forum erwähnt, Churchill und DeGaul darstellen sollen (auch hier wäre die zeichnerische Umsetzung enttäuschend). Die franz. Exilarmee kehrt zurück. Darauf deutet auch die Aussage von Adrenaline hin auf 44: "Macht Eure Rückeroberung ohne mich". Das Victory-Zeichen wurde auch durch den zweiten Weltkrieg populär.

31 3 Der Text von Letitbix dürfte von der letzten Strophe aus dem Lennon-Song "Imagine" inspiriert sein:"You may say I'm a dreamer
But I'm not the only one
I hope someday you'll join us
And the world will live as one
"
[Quelle: https://www.songtexte.com/songtext/john ... e0e90.html]

31 4 Einer muss kotzen wegen Seekrankheit!

31 4 "Waffen zu Saatgut" ist eine Anspielung auf den Slogan der DDR-Friedensbewegung "Schwerter zu Pflugscharen" und die Bibelstelle beim Prophet Micha 4,1–4

31 4 Eine Anspielung auf den EU-Binnenmarkt

31 7 Such, Idefix! ist auf offenem Wasser ziemlich sinnlos (keine Geruchsspuren);)

31 7 Irgendwie kommt mir die Szenerie bekannt vor. Ist das vielleicht ein Zitat von einem berühmten Bild ????????

31 7 "Dicker" ist hier keine Beleidigung, sondern Jugendsprache. Im Original steht statt "Dicker" einfach nur "Blinix/Aspix" bzw. "Selfix"

32 2 Obelix bezieht sich hier und in 32;3 auf die Aussagen von Surimix und Aspix in 15;2

32 3 "Weil du nun mal kein Jugendlicher bist, Obelix!" Dies hat eine doppelte Bedeutung: Erstens in der Geschichte, weil Obelix bereits auf Seite 14 als der am wenigsten Erwachsene bezeichnet wurde. Aber auch zweitens: 5 Tage nach der Veröffentlichung dieses Albums wurde Obelix 60 Jahre alt

32 4 Idefix macht Männchen, da Obelix fast so aussieht, als ob er selbst Männchen macht. Nase nach oben Hände/Pfoten vor die Brust

32 7 Hier treffen wir einen alten Bekannten wieder, Epidemais. (siehe Asterix als Gladiator). Nur scheint er dieses Mal Pech gehabt zu haben, denn diesmal ist er den Piraten ohne Asterix und Obelix Schutz begegnet.

32 7 Statt "Jetzt haben wir Schlagseite" steht im Original ein anderer Text mit "C'était pourtant un bon débouché , les amphores …". Das ist wohl ein Wortspiel mit dem Wort: "débouché", so dass sich in etwa diese Übersetzungen ergeben: "Das waren gute Absatzmöglichkeiten, diese Amphoren ..." und "Das waren gute Ausflüsse (ins Meer), diese Amphoren ..."

33 1 "Liquiditäten" doppeldeutig: flüssig im Sinne von Geld haben, Zahlungsverpflichtungen nachkommen können, als auch eine Anspielung auf Wein als Ladung (liquid = flüssig)

Im französischen Original sagt Epidemais: "Courage, chers associés, on éponge le deficit et on redresse la barre!" Das heisst in etwa: "Nur Mut!, liebe Mitarbeiter, wir räumen das Defizit aus und beseitigen das/die Leck/Lücke (in der Bilanz)!"
Klaus Jöken hat in der Übersetzung sage und schreibe drei Wortspiele eingebaut. Eins aus dem Original und zwei zusätzliche:
1.) Das von Jaap erwähnte "mit neuen Liquiditäten".
"Liquiditäten" ist doppeldeutig: flüssig im Sinne von Zahlungsverpflichtungen nachkommen können, als auch eine Anspielung auf Wein als Ladung (liquid = flüssig)
2.) "wir reissen das Ruder herum". Das spielt auf Ihre Rudertätigkeit auf dem Schiff an.
3.) "Wir stopfen das Leck" spielt auf das ramponierte Schiff an (auch im Original vorhanden)
Das Wort "Courage!", also "Nur Mut!", hat Klaus Jöken dann wohl aus Platzmangel in der Sprechblase weglassen müssen.

33 1 "Ah, typisch" sagt Surimix im Original mit "Ca devient systematique" erst am Anfang seines Textes in 33;2; also erst im nächsten Bild. Stattdessen sagt er hier "Ah, les gaulos!". Das heisst wahrscheinlich: "Oh, diese Gallier!". Das spielt wohl darauf an, dass Gallier bzw. deren Nachfahren, also die Franzosen, besonders gedankenlos Flaschen ins Meer schmeissen sollen.

33 1 Statt "Die Amphoren, die hier rumdümpeln, stammen also vom Frachtgut der Galeere" sagt "Aspix im Original: "C'est donc ca, ces amphores qu'on voit un peu partout.". Das heisst: "Das sind also die Amphoren, die man überall sieht."

33 2 Kritik an Konsumismus und Meeresverschmutzung:

Im Original steht bei Selfix: "Ca devient systematique! Ils consomment et apres hop! Ils jettent". Das heißt in etwa: "Typisch! Erst konsumieren und dann wegschmeissen!", also sinngemäß "Ex und hopp"!
Im französischen Original sagt Aspix es ein klein wenig anders: "C'est un peu comme la surconsommation des sangliers!". Das heisst: "Das ist ein bißchen wie der exzessive Konsum der Wildschweine". Im Deutschen ist er mit "Dasselbe exzessive Verhalten wie mit den Wildschweinen" bestimmter, was m. E. auch besser zu seinem wütenden Gesichtsausdruck passt.

33 4 Obelix benimmt sich wie ein richtiger Jugendlicher. Wenn es Streit gibt, haben immer die anderen angefangen ;-)

33 4 Statt "Wir folgen dem Galeer-Gut" sagt Asterix im Original: "Depechons-nous". Das bedeutet in etwa: "Wir müssen uns beeilen!"

33 5 hier ist Obelix für Asterix auf einmal wieder ein Jugendlicher

33 7 "Sie hat meinen Posten besetzt. Es ist kein hohe' Posten..." nettes Spiel mit "Posten" und "hoch", da der Ausguckposten ja eigentlich doch hoch ist.

33 9 "Finesse " ist eine Geschmacksbezeichnung für Weine --> https://de.wikipedia.org/wiki/Finesse

34 3 Der Pirat links ist wieder der Charles-Aznavour-Pirat.

34 3 Baba, der Pirat, sagt paradoxerweise: "Hilfe, Käpt'n! Ein Pi'at!".
Den Gag gibt es so ähnlich auch im Original. Dort heisst es: "Un Pi'ate Capitaine! C'est ho''ible!" also "Un Pirate Capitaine! C'est horrible!". Das heisst: "Ein Pirat, Käpt'n! Das ist ja schrecklich".

34 3 Im Original sagen die drei Piraten rechts neben dem Mast: "Ca, c'est à cause de l'eau douce. Avec, on ramène plein d'impuretés. C'est tout le problème du prélèvement á la source!". Das heisst wörtlich in etwa: "Das liegt am frischen Wasser. Damit bringt man viele Verunreinigungen mit zurück (an Bord). Das ist das ganze Problem bei der Entnahme an der Quelle!" Das verweist auf Bild 25;4, in dem die Piraten Frischwasser in einem Fass aus einer Quelle holen (Die Vorgespräche dazu im Bild 19;8). Die "Verunreinigungen" an der Quelle (=der gallischen Küste) sind dann wohl irgendwelche Gallier, die einem Ärger machen. ;-)
Im übertragenen Sinne heisst der doppeldeutige Ausdruck "prélèvement à la source" nicht nur "Entnahme an der Quelle", sondern auch "Quellensteuer" und spielt auf das Finanzkonzept der Quellensteuer an, die in Frankreich im Erscheinungsjahr des Albums am 1.1.2019 eingeführt wurde.
Dieses Wortspiel konnte Klaus Jöken nicht retten und hat einen neuen Text mit "Einer muss immer Wasser in den Wein giessen!" geschrieben. "Wasser in Wein gießen"
https://fr.wikipedia.org/wiki/Imp%C3%B4 ... _la_source
https://de.wikipedia.org/wiki/Quellensteuer
https://www.medienwerkstatt-online.de/l ... 697&edit=0

35 3 Obelix spricht die Teenager in Babysprache an.
Das macht er wohl, weil er noch beleidigt ist wegen 33;3 bis 33;5.
Im französischen Original sagt Obelix am Schluss seiner Ansprache noch "Compris?" also "Verstanden?"

35 4 Das sagt Obelix wohl, weil er noch beleidigt ist wegen 33;3 bis 33;5.
Dabei spricht er die Situation in Bild 15;4 an.

35 7 Ein interessanter Unterschied zwischen der Bleistiftskizze und dem Endprodukt: In der Zeichnung wird der herumgeschleuderte Pirat viel häufiger gezeichnet als in der farbigen Version, wo wir ihn nur 4x sehen

35 9 Wortspiel Freibeuter / Freiberufler

35 9 Die Aussage von Dreifuss spielt auf die heutige Berufswelt an, in der z.B. Handwerker nicht mehr richtig ausgebildet werden, sondern sich ohne entsprechende Ausbildung selbständig machen, weil sie ihre Arbeit zu niedrigeren Preisen anbieten können.

36 2 Im französischen Original sagt Adrenaline etwas anderes: "Oh Pythie! Lâchez-moi les brogues!" Pythia (im fr. Pythie) war eine Orakelpriesterin von Delphi.
"Oh Pythie!" ist eine Anspielung auf den französischen Ausdruck, der so ähnlich klingt: "Oh, pitié!", was in etwa dasselbe bedeutet wie das deutsche: "Oh, Mann!".
"Lâchez-moi les brogues!" spielt auf "Lâchez-moi les baskets" an. Das heißt wörtlich übersetzt: "Lass meine Schuhe los". Die übertragene Bedeutung kann man sich so klarmachen: Im Deutschen gibt es ja die Redewendung "sich an die Fersen heften". Sagt man also jemand, er soll meine Schuhe loslassen, so soll er aufhören, sich an meine Fersen zu heften bzw. er soll einen in Ruhe lassen.
Also sagt Adrenaline etwas frei übersetzt: "Oh, Mann! Lasst mich doch alle in Ruhe!". Das eigentlich unübersetzbare Wortspiel hat Jöken fantastisch gut mit Buckel runterrutschen und Umbo übertragen. Ein Umbo ist ein Metallbuckel in der Mitte eines Schildes(Scutum), der die Hand schützt.
Das Wortspiel auf die griechische Orakelpriesterin musste er dabei aber weglassen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Pythia
http://www.expressio.fr/expressions/lac ... grappe.php
https://de.wiktionary.org/wiki/jemandem ... errutschen
https://de.wikipedia.org/wiki/Scutum_(Schutzwaffe)
https://context.reverso.net/translation ... piti%C3%A9

36 2 Der Kasten des französischen Originals enthält noch ein phonetisches Wortspiel. Dort steht als Erklärung für "brogues": "sorte des baskets gauloisses". Das heißt "Eine gallische Schuhsorte". Tatsächlich sind brogues aber eine gälische Schuhsorte, also ursprünglich aus Schottland/Irland stammende Schuhe.
https://fr.wikipedia.org/wiki/Brogue
https://de.wikipedia.org/wiki/Brogue
https://de.wikipedia.org/wiki/Keltische_Sprachen

36 2 Im französischen Original ist Asterix weniger streng und sagt: "Adrenaline, voyons! Tout le village s'inquite! Ce n'est pas bien de fuguer". Also in etwa: "Adrenaline, komm schon! Das ganze Dorf macht sich Sorgen! Es ist nicht gut wegzulaufen".

36 4 "kallipygisch" bedeutet "einen schönen Hintern habend". Siehe auch die Statue "Aphrodite Kallipygos". Der Pirat träumt also wohl von Riesinnen mit scharfem Hintern. ;-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Aphrodite_Kallipygos

36 4 In der deutschen Ausgabe singt der Pirat rechts/Charles Aznavour: "Ich klammere mich an Dich". Das ist ein Lied von Charles Aznavour, das er auf deutsch gesungen hat.
Im französischen Original singt er das Lied: "Emmenez-moi"
https://www.youtube.com/watch?v=ieYQKS9-Is0
https://www.google.com/search?q=Aznavou ... an+Dich%22

36 5 "Omne ignotum pro magnifico" „Alles Unbekannte gilt als großartig.“ – Tacitus, Agricola, 30. Sherlock Holmes zitiert Tacitus in "Die Abenteuer des Sherlock Holmes"

36 6 Statt "Leinen los... Ein Trip nach Thule... Ein Turn mit dem Maskottchen" steht in der französischen Originalausgabe: "Cinglons! ... Cinglons ver Thule ... Cinglons avec la mascotte". Das heisst in etwa: "Lossegeln! ... Segeln nach Thule ... Segeln mit dem Maskottchen". siehe 36;7

36 7 Im französischen Original sagt Obelix "Ils sont cinglés, ces Pirates" "Cingler" bedeutet "segeln" und "Cinglé" bedeutet "verrückt." Übersetzt man den Originaltext, so ergibt sich: "Die spinnen, die Piraten". Außerdem klingt es fast wie: "Die segeln, die Piraten". Das spielt auf den Text in 36;6 an.

37 1 Ironischer Gag: Bei so hohen Wellen, wie über Baba sichtbar, ist das daumenbreite Anfahren an ein anderes Schiff völlig unmöglich.

Ich habe die Ironie der Szene eher darin gesehen, dass die Schiffe ja tatsächlich schon leicht aneinander anstoßen (wie die Helme der Arverner :-D ) und das Manöver trotzdem als gelungen bewertet wird.

37 1 Statt "BONG" steht im französischen Orginal "BOM". Das ist näher an "BUMM" und passt besser zur m.E. wahrscheinlichen Anspielung auf Technomusik im Allgemeinen. siehe 26;3 + 26;8

37 1 Laut dem unten angeführten Dudenartikel ist in der Formulierung "Eine halbe Daumenbreit ..." wohl ein Grammatikfehler. Richtig wäre wohl "Einen halben Daumenbreit ...". Wenn man stattdessen die weibliche Form verwendet, dann wäre wohl "Eine halbe Daumenbreite ..." richtig.
https://www.duden.de/Rechtschreibung/Fingerbreit

Im Original steht "demi-doigt" = halbe Finger(breite) statt "Daumenbreite". Das wird wohl verwendet, wenn man noch Getränke nachgeschenkt bekommt. Vermutlich würde man bei uns stattdessen sagen: "Aber, nur einen kleinen Schluck!".

37 2 Im französischen Original lautet der Text: "On nous signale qu'une adolescente fille du rebelle Vercingetorix , tente de fuir par la mer, si wlle est parmi vous , livrez -la et nous nous contenterons de couler votre navire." Das heisst in etwa: "Uns wird gesagt, dass eine jugendliche Tochter des Rebellen Vercingetorix versucht, auf dem Seeweg zu fliehen, wenn sie unter euch ist, liefert sie aus und wir werden euer Schiff nur versenken.". Klaus Jöken hat den Text auf deutsch sehr schön verbessert, in dem er amtsdeutsche Floskeln eingebaut hat!
Außerdem ist "Republikflucht" ist DDR-Sprech.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ungesetzl ... _DDR-Recht

37 2 Im französischen Original lautet der Text: "On nous signale qu'une adolescente fille du rebelle Vercingetorix , tente de fuir par la mer, si elle est parmi vous , livrez -la et nous nous contenterons de couler votre navire." Das heisst in etwa: "Man hat uns gesagt, dass eine jugendliche Tochter des Rebellen Vercingetorix versucht, auf dem Seeweg zu fliehen. Wenn sie unter euch ist, liefert sie aus und wir werden nur euer Schiff versenken.". Klaus Jöken hat den Text auf deutsch sehr schön verbessert, in dem er amtsdeutsche Floskeln eingebaut hat!

37 6 Flocircus: "Nautes", wird nicht übersetzt, dürfte aber die Marine-Legionäre bezeichnen

37 6 "Corvus", wird ausführlich erklärt und ist historisch korrekt: https://de.wikipedia.org/wiki/Corvus_(Waffe)

38 3 Warum drehen die Römer schon um und fliehen, noch bevor der erste verhauen wird? Sie kennen Asterix und Obelix ja noch nicht.

38 6 Obelix findet die auf dem Corvus laufenden Römer "recht entgegenkommend". In Bild 38;2 kommen sie auch Asterix und Obelix entgegen.
Im französischen Original funktioniert der gleiche Gag mit "abordables" = "entgegenkommend" auch.

38 Der Kontrast zwischen dem Rahmentext, in dem der brillante Fund des Korvus gelobt wird, und der gezeichneten Realität in der Geschichte finde ich sehr lustig.

39 1 Im Original sagt Adrenaline: "Où sont vos grappins". Das heisst: "Wo sind Eure Enterhaken?"

39 2 Im Original sagt Adrenaline eine anderen Text, der zum französischen Text in 39;1 passt: "Compris! J'irais les chercher moi-meme!". Das heisst in etwa: "(Ok,) Ich hab's kapiert! Ich gehe sie selbst suchen/holen!"

39 4 In der deutschen Fassung eine ironische Anspielung darauf, dass eigentlich die Jugendlichen heute andauernd Computerspiele "zocken" wollen. -> Computerspielsucht. https://de.wikipedia.org/wiki/Computers ... A4ngigkeit.
Im französischen gibt es einen anderen Text: "C'est pas juste! Ils ont l'air de trop s'amuser là-bas." Das heisst in etwa: "Das ist nicht fair! Sie scheinen sich dort echt zu amusieren."

39 5 "Flocircus" spielt auf einen "Floh-Zirkus" an. Ein Flohzirkus ist eine Jahrmarktsattraktion, bei der Flöhe kleine Kutschen oder Karussells bewegen, Bälle in Tore schießen und ähnliche Kunststücke vorführen.
Im französischen Original heisst er "Strictosensus". Das spielt auf "stricto sensu" an. Das bedeutet auf deutsch in etwa: "strengstens".
https://de.wikipedia.org/wiki/Flohzirkus "https://www.linternaute.fr/dictionnaire ... cto-sensu/

39 5 Neben dem singenden Piraten dürfte auch Rundheraus, der Adjutant von Flocircus, eine Karikatur von irgendjemandem sein. Weiß jemand von wem?

39 5 "Rundheraus" heißt auf französisch "Ocunexcus". Das spielt auf "aucune excuse" an. Das bedeutet: "Keine Ausrede". Statt rundheraus die Wahrheit zusagen und keine Ausrede zu verwenden, eiert er ironischerweise rum, dass der Kampf noch "in der Schwebe" ist, obwohl die Römer in Wahrheit überhaupt keine Chance haben.

39 5 "In der Schwebe" spielt auf die Römer an, die z. B. gerade im Hintergrund des Bildes in der Luft herum schweben/fliegen.

39 6 Rundheraus sagt: "Der Kampf wogt hin und her". Das spielt wohl auf die Wogen/Wellen um das Schiff an. "Unsere Truppen geraten ins Schwimmen" ist ein Wortspiel mit der Redewendung "ins schwimmen geraten" (=in Schwierigkeiten kommen) und darauf, dass einige Römer im Wasser gelandet sind und nun schwimmen müssen.
https://www.redensarten-index.de/suche. ... 2F+geraten
Im französischen Original lautet der Text anders: "Nos hommes perdent pied. On perçoit chez eux comme un flottement...". Das heisst frei übersetzt: "Unsere Männer verlieren an Boden. Sie geraten ins flattern". Die Wortspiele im Original beziehen sich also nicht auf das Wasser rund um das Schiff, sondern auf das Herumfliegen der Römer.

39 6 Flocircus antwortet: "Dass mir bloß keiner die Fliege macht!" spielt auf das Herumfliegen der Römer an. Außerdem ist "Die Fliege machen" eine Redewendung und bedeutet "abhauen".
Im französischen Original steht dort: "J'en connais quelques-uns qui vont sauter". Das ist wohl ein Wortspiel mit dem Wort "sauter", das sehr viele Bedeutungen hat. Es heisst unter anderem "abspringen", aber auch "in die Luft fliegen" (im Sinne von explodieren). Also: "Ich kenne einige, die in die Luft fliegen werden" oder "Ich kenne einige, die abspringen werden" (möglicherweise im Sinne von "desertieren").

40 3 Ansonsten ist die Figur wohl eine Anspielung auf Oskar Matzerath aus dem Buch/Film "Die Blechtrommel", ein auch im Ausland sehr bekannter deutscher Roman. Die rotweiße Trommel sieht so ähnlich aus, wie sie im Roman beschrieben wird und im Film zu sehen ist, und der Zenturio sagt ja auch "trommle nicht so ein Blech". Der deutsch/französischen Film "Die Blechtrommel" gewann 1979 den Oskar für den besten fremsprachigen Film.
Ob es diese Anspielung auch im Original gibt, ist nicht so klar, da hier nur das Wort "Trommel" steht, die französische Version des Filmes aber auch nur "Le Tambour" = "Die Trommel" hieß.
Der Wortlaut des Originals: "Baisse d'un ton avec ce tambour s'il te plait!". Das heisst in etwa: "Sei bitte mit der Trommel leiser!". Das ist deutlich höflicher als "trommle kein Blech".
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Blechtrommel_(Film). https://fr.wikipedia.org/wiki/Le_Tambour_(film)

40 4 Statt "Lass mich doch! Nie darf ich mich ausleben!" steht im Original: "Oh ca va ! Pour une fois que je m'experime!". Das heisst in etwa: "Oh, mir reicht's! Wenn ich einmal am improvisieren bin!"

40 5 Statt "Sag doch gleich, dass wir Goten keine Rhythmus haben" steht im Original: "Vas-y, dis-le qu'un goth n'a pas le droit de jouer du tambour!". Das heisst in etwa: "Sag doch gleich, dass es nicht in Ordnung ist, wenn ein Gote die Trommel spielt! Das ist möglicherweise eine Anspielung auf den deutschen Militarismus/"Kriegstrommel rühren".

40 7 "Mein Sohn, hyperaktiv und hochbegabt ... von mir hat er das nicht!". Ironische Anspielung darauf, dass er nur sein Adoptivsohn ist. Im französischen Original steht im zweiten Teil etwas anderes: "Mon fils, un surdoué hyperactif ... on échange?. Das heisst wohl: "Mein Sohn, ein hyperaktiver begabter (Mann).... (Wollen) wir tauschen?" Also Ludwikamadeus gegen Adrenaline.

40 8 Ist euch schon aufgefallen, dass die Gotisch-Kenntnisse von Obelix zunehmen? Auf 40 (5) sagt Ludwikamadeus in gotischer Sprache, dass er ein Gote sei. 8 deutet darauf hin, dass Obelix dies gehört und verstanden hat, aber nicht zuordnen kann, wer dies gesagt hat. "Wer ist hier ein Gote?"

Die Römer verstehen ihn ja anscheinend auch. Es bleibt ohnehin offen, wie Flocircus zu einem gotischen Ziehsohn kommt. Ich habe das so verstanden, dass das ein anderes Beispiel der Eigenart der Römer ist, Geiseln römisch zu erziehen. Insofern denke ich, dass Ludwikamadeus kein reines Gotisch mehr spricht, sondern die Sprache der Römer (wahrscheinlich Vulgärlatein) mit einem starken gotischen Akzent.

40 8 Statt "Wer ist hier Gote?" steht im Original "Qui est goth ici?". Wörtlich übersetzt ist das in etwa identisch. Im Französischen könnte das aber so ähnlich klingen wie: "Qui est gros ici ?" (zum mindestens wurde die Stelle in französischen Foren erwähnt). Übersetzt heisst das: "Wer ist hier dick?". Damit wäre sie eine Anspielung auf ein Dauerthema von Obelix ;-)

42 8 Laut dem französischen Archäologen Jean-Louis Brunaux verkörperte "der goldene Torque die göttliche und notwendige Macht des Krieges" (siehe der französische Wikipedia-Artikel zu dem Wort "Torque"). Folgt man dieser Ansicht, so geht mit dem Verlust des Torque auch die Macht des Krieges verloren. Zwei Seiten später stehen die Zeichen dann auch auf Frieden. Adrenaline erneuert ihre Weigerung an der Beteiligung am Krieg und sucht die Nähe des friedensbewegten Letitbix (In der deutschen Version sagt Adrenaline zu dem noch: "Laßt mich in Frieden"; siehe Bild 44;4). Möglicherweise hat Ferri diese Stelle in diesem Wikipedia-Artikel bzw. das Buch gelesen und wollte das gezielt so darstellen. https://fr.wikipedia.org/wiki/Torque_(collier) Quelle: Jean-Louis Brunaux, Les Religions gauloises : Nouvelles approches sur les rituels celtiques de la Gaule indépendante, Paris, Errance, 13 octobre 2000 (ISBN 2877721922).

42 10 "sein Heil in der Flucht suchen" habe ich mal gegoogelt und scheint im Lateinischen eine bekannte Redewendung zu sein (fuga salutem petere); Genaueres ist mir diesbezüglich allerdings nicht bekannt
https://www.karteikarte.com/card/800992 ... cht-suchen

43 3 Was die Haie betrifft, so sind diese auch in "Obelix auf Kreuzfahrt" (ab 42;8) und im Film "Asterix in Amerika" vorhanden.

43 4 Aspix und Selfix legen aufbauend einen Arm um Adrenaline

43 5 In der deutschen Ausgabe singt der Pirat rechts/Charles Aznavour: "Nein, ich vergess nichts davon". Das ist ein Lied von Charles Aznavour, das er auf deutsch gesungen hat.
Im Original singt er: "Je m'voyais déjà". Das ist der Titel eines bekannten französischen Liedes von ihm. Es bedeutet in etwa: "Ich habe mich schon gesehen".
https://www.youtube.com/watch?v=1wo3xR7Qxbg
https://www.google.com/search?q=%22nein ... s+davon%22

43 7 Noch beim Untergehen des Bootes kippt ein Pirat eine Amphore Wein in sich hinein.

43 8 Der freudige Gesichtsausdruck von Majestix passt nicht zu seinem Text, in dem er darüber berichtet, dass die APO nicht erfreut ist. Vielleicht überwiegt die Freude darüber, dass alle gesund zurück sind?
Die obige Widersprüchlichkeit gibt es auch im Original.

43 8 Methusalix äußert sich abwertend, dass man "Gergovia schon dreimal durchgekaut" habe. Das ist zu den vorhergehenden Alben widersprüchlich. Gerade er würde doch wohl nicht müde werden, diese Schlacht zu rühmen!
Diesen Widerspruch gibt es im Original nicht. Dort sagt er: "On a feu le temps de refaire trois fois Gergovie en vous attendant.". Das heisst in etwa: "Während des Wartens haben wir Zeit gehabt, Gergovia drei Mal zu wiederholen".

44 5 Adrenaline redet auf einmal Arvernerisch

44 6 Obelix redet auf einmal auch Arvernerisch

45 9 Statt "Ihr Militärs seid halt so unsensibel!" sagt Gutemine im Original einen völlig anderen Text: "Aucun instinct maternel forcément !". Das bedeutet in etwa: "Kein mütterlicher Instinkt notwendig!". Das spielt höchstwahrscheinlich auf homosexuelle Adoptiv-Väter an. siehe 7;8

45 10 Adrenaline hat den Ring natürlich niemandem "verschenkt", sondern arvernerisch "versenkt" ;-).
Dieses Wortspiel gibt es im Original nicht. Dort steht: "Si au moins nous avions toujours le torque pour galvaniser nos troupes!" Das heisst in etwa: "Wenn wir doch nur den Torque noch hätten, um unsere Truppen zu mobilisieren!"

46 1 Der Name "Legastenix" erinnert an den Fachbegriff Legasthenie, der eine Lese- und Rechtschreibstörung bezeichnet. Im französischen Original heisst er "Dislexis". Das ist ein ähnlicher Ausdruck wie Legasthenie.
https://www.comedix.de/lexikon/db/legastenix.php
https://de.wikipedia.org/wiki/Dyslexie

46 1 Der Name "Legaschteniksch" erinnert an den Fachbegriff Legasthenie, der eine Lese- und Rechtschreibstörung bezeichnet.
Im französischen Original heisst er "Dichlexix". Das spielt auf "Dislexie" an. Das ist ein ähnlicher Ausdruck wie Legasthenie.
https://www.comedix.de/lexikon/db/legastenix.php
https://de.wikipedia.org/wiki/Dyslexie

46 5 Neben dem Stierkopf sind auf einmal auf jeder Seite zwei Schilder. Das stimmt nicht mit den vorhergehenden Bildern in 5;1 + 8;1 + 8;5 + 10;1 + 44;5 +45;8 überein.
Siehe Diskussion im Quizforum:
viewtopic.php?f=10&t=9820
In 5;1 hat das rote Schild links einen 4-zackigen Stern. Dagegen hat das rote Schild links in 8;1 + 8;5 gar keinen Stern. Das blaue Schild auf der rechten Seite bleibt dagegen gleich.
Dass sich die Anzahl der Schilde hier verdoppelt bzw. das Aussehen der Schilder verändert hat, ist wohl eine Nachlässigkeit von Conrad.

46 6 Im Original steht "prend son envol". Das heisst wortwörtlich "abheben". Den Ausdruck mit "wird flügge" zu übersetzen, war genial von Klaus Jöken. Damit hat er den Sinn auch ins Deutsche gerettet.

46 7 In der deutschen Übersetzung ist im Kasten folgendes weggelassen worden: "Adrenaline revenue, ...". Das bedeutet: "Nach Adrenalines Rückkehr,..."

46 7 Zum Thema Ausbildung siehe 12;3

46 9 Anspielung darauf, dass man für das Schmiedehandwerk ja meistens einen Hammer benutzt.
Das Wortspiel gibt es im Original nicht.

46 10 Im französischen Original steht: "Ce serait bien. On n'aurait que la rue traverser!" In französischen Zeitungen wurde darüber spekuliert, dass"rue traverser" (="die Straße überqueren") an die Gelbwesten-Protestbewegung in Frankreich anspielen würde, weil der französische Präsident Emmanuel Macron diese Formulierung in seinen Reden verwendet hat. Dies hat Ferri in einem französischen Interview verneint. Die Interviewstelle bedeutet auf deutsch in etwa: ... garantiere ich Ihnen, dass dagegen der Ausdruck "die Straße überqueren" bereits vor der Formulierung von Emmanuel Macron ins Albumscript geschrieben wurde.
https://www.bdgest.com/forum/asterix-38 ... 1-840.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Gelbwestenbewegung
Dagegen siehe 24;1

47 1 Flocircus hat sogar Ludwikamadeus mitgebracht

47 2 Brutus Bemerkung "Ach weisst Du, ich und Familie" bezieht sich auf seine Beteiligung am Mord an Gaius Julius Caesar, der laut heutiger Forschung sein Vater gewesen sein könnte - und im Asterix-Kanon ja auch als sein Ziehsohn gilt (was laut aktuellem Wikipediaeintrag aber nicht zutrifft). Brutus sieht ein bißchen aus wie Elvis Presley

47 3 Michel Bégon (* 1638; † 1710) war ein französischer Marineoffizier. Nach ihm wurde die Pflanzengattung Begonia benannt. https://de.wikipedia.org/wiki/Michel_B%C3%A9gon

47 5 Die Bleistiftskizze zeigt hier ein ganz anderes Bild !! Automatix hält seinen jüngsten Sohn am Kragen. Es schreit, ich möchte auch die Ozeane mit Adrenaline erobern! und papa sagt erst lernen muscheln zu leeren!

47 5 Der Zaubertrank wie ein Schnäpschen zum Trost?!

48 1 Das Stadtwappen von Roscoff stellt in ähnlicher Weise einen Segler auf Wellen dar. Auch das Wappen der altehrwürdigen Meeresbiologischen Station dort ist ähnlich gestaltet. siehe 31;2
https://de.wikipedia.org/wiki/Roscoff
http://www.sb-roscoff.fr/sites/all/themes/SBR/logo.png

48 2 Was ist mit noch ferneren Inseln gemeint? Atlantis oder Inseln in allen Weltmeeren?

48 3 Der Name des Kindes, das mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Mädchen ist, erinnert an das im Volksmund als Glückshormon bekannte Dopamin. Es ist ein anregendes Element im zentralen Nervensystem. Also genauso wie Adrenalin ein körpereigenes Hormon. https://de.wikipedia.org/wiki/Dopamin

48 6 Auffällig finde ich noch, dass der Barde zwar gefesselt, nicht aber geknebelt worden ist. Ist dies nur noch ein symbolischer Vorgang, weil Troubadix ohnehin schon gar nicht mehr versucht zu singen? Bislang hatte ich immer gedacht, der Knebel sei das eigentlich Relevante und die Fesselung diene nur dazu, dass er diesen nicht selbst entfernt.

48 6 Rechts vom Baum grüßen die 2 Söhne sich nochmals

48 6 Auch hier folgt nach dem letzten Bankett eine andere Szene wie bei den Pikten

48 6 Übrigens hat Idefix auch eine Begegnung mit einem Maulwurf beim Festbankett
Hat das was mit dem Spruch ""Stark wie der Auerochs - Diskret wie der Maulwurf!" zu tun????

48 7 Irritiert hat mich ein bißchen, dass das letzte Bild das zeigt, was wohl die grundlegende Inspiration für den Band ausgelöst hat, dies aber nicht erklärt wird. Aber solche Art der Irritation find ich immer schon mal gut.
Zitat von Klaus Jöken: "Ferri ist auf einen Artikel gestoßen, dass man eigentlich vor einigen Jahren vor der Küste zwischen England und Frankreich, im Ärmelkanal, einen Torque gefunden hat. Das ist ein Ring, den gallische Krieger um den Hals getragen haben. Und auf diesem Ring stand eine Inschrift, „Die Tochter des Chefs“. Ferri hat sich dann Gedanken gemacht und gesagt, die Tochter des Chefs, wenn das der große Chef der Gallier war, muss das Vercingetorix gewesen sein, also muss dieser Ring ihr gehört haben, und hat sich dann eine Geschichte da drumherum ausgedacht."
https://www.deutschlandfunkkultur.de/as ... _id=454926

Allgemein:
Einer der running gags ist, dass die arvernischen Untergrundkrieger mit ihren Helmen andauernd zusammenstossen wie Hirsche bei Ihren Brunftkämpfen, nur nicht so heftig: 5;5. + 6;8 + 31;4 + 31;6 + 44;3 + 45;10. In Bild 6;8 wird Mausklix dadurch sogar der Helm ins Gesicht gedrückt.

Allgemein:
Obelix versucht sich natürlich zu verhalten. Stattdessen hält er aber den Hinkelstein in immer neuen total unnatürlichen Positionen. Siehe 15;4 + 16; 1+ 16;3 + 16;4 + 16;5 + 16;7 + 16;8 + 19;2 + 19;3 + 19;4 + 19;5 + 19;6. In 16;4 sieht es fast so aus, als ob das sogar den Hennen auffällt.

Allgemein:
Idefix versucht in vielen Bildern auf einen Stein oder Hinkelstein zu klettern und fällt dann runter. Siehe 14; 1 + 14; 2 + 14; 3 + 14; 8 + 15; 1 + 15; 6 + 16; 1 + 16; 3 + 16; 4

Allgemein:
Die Darstellung des Meeres wirkt bei Conrad sehr dynamisch. Er lässt z.B. den Horizont durch Wellen verdecken, wie das bei mittelhohen Wellen tatsächlich der Fall ist. ( z.B. zwischen 31;7 und 33;4 oder 35;3 oder 37;142;1 bis 43;4). Zum Vergleich der Asterixband "Die Überfahrt", in dem Uderzo fantastisch einen Sturm und Windstille darstellt.

Allgemein:
Da der Name "Vercingetorix" immer geflüstert oder ausgelassen wird, gibt es den running gag, dass immer nachgefragt wird, z.B. mit "Die Tochter von wem?", siehe in 5;3 + 8;7 + 9;9 + 10;5 + 27;4 + 35;7 + 37;3.

Allgemein:
Sprechen die arvernerischen Krieger Namen aus, die auf "ix" enden, so werden diese im französischen Original nicht "arvernerisiert", bleiben also bei "ix". Dagegen werden sie in der deutschen Fassung arvernerisiert, werden also zu "iksch". Beispiele: Vercingetorix, Legastenix und Letitbix schreiben sich in der deutschen Fassung "Vercingetoriksch", "Legaschteniksch" und "Letitbiksch". Dagegen bleibt es in der französischen Originalfassung bei der "Verchingetorix" und "Dichlexix" und "Letitbix" . siehe 6;1 + 31;2 + 46;1

Allgemein:
Im französischen Internet gibt es einen Hinweis, dass Ferri alternative Scriptideen hatte: Übersetzt lautet der Hinweis in etwa wie folgt: "Was Troubadix betrifft, so räumt Ferri auch ein, dass dieser im Album unterbeschäftigt ist. Er hatte sich ursprünglich mit Troubadix eine Szene am Strand vorgestellt, um ein Feuer herum mit den Jugendlichen, mit Musik des Barden und von einer anderen Figur namens Ravepartix."
https://www.bdgest.com/forum/asterix-38 ... -1000.html

Allgemein:
Im französischen Internet gibt es einen Hinweis, dass Ferri ursprünglich auch einen Hinweis auf die MeeToo-Debatte einbauen wollte. In Frankreich heisst die MeeToo-Debatte übrigens anders. Dort nennt man sie "Balancetonporc"-Debatte. Das heisst in etwa: "Verpfeif' Dein Schwein".
https://de.wikipedia.org/wiki/MeToo
https://www.bdgest.com/forum/asterix-38 ... -1000.html

Allgemein:
In einem schwer übersetzbaren französischen Interview mit Ferri und Conrad, sagt Jean-Yves Ferri in etwa: "Adrenaline nabelt sich ab. Das ist ein bisschen so wie bei uns. Wir schaffen es, ein Album zu machen, das ein bisschen anders ist und symbolisch. Das passiert auch bei Adrenaline. Sie findet ihren eigenen Weg, ohne sich von ihrem Vater abzuwenden."
https://www.cnews.fr/culture/2019-10-24 ... s-ferri-le