...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Sammel- und Sonderbände

Asterix der Gallier - Jubiläumsausgabe

Egmont Comic Collection (2018) / Ehapa Verlag (1988)

Durchschnittliche Bewertung:
gut (3.0)
Anzahl der Bewertungen: 135

Am 4. Oktober 2018 erschien anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Ersterscheinung des ersten Asterix-Bandes "Asterix der Gallier" im Ehapa-Verlag in Deutschland am 16. Dezember 1968. Diese Jubiläumsausgabe erscheint als Sonderedition mit acht redaktionellen Zusatzseiten, die dem Phänomen Asterix auf den Grund gehen. Bereits am 3. November 1988 erschien anlässlich des 20. Geburtstages von Asterix in Deutschland eine Jubiläumsausgabe (Abbildung unten).

Mit der Auflage von 1988 wurde der Band neu koloriert, ebenso wurden die Texte überarbeitet. So erhielten hier einige Charaktere ihre ins Deutsche übertragenen Namen, u.a. wurde aus Marcus Sacapus nun Marcus Ecus und aus Armamix wurde Automatix. Mit der Änderung des Namens des Dorfschmieds wurde der französische Name "Cétautomatix" übersetzt, obwohl der Charakter noch keine Ähnlichkeit mit der heute bekannten Figur hatte.

Eine Übersicht über weitere Sonderausgaben der Asterix-Abenteuer findet sich auf der Übersichtseite zu Sonderausgaben.

Comedix' Meinung

Mit einem Goldrand versehen wird die Jubiläumausgabe von "Asterix der Gallier" zum 50. Jubiläum der Asterix-Alben in Deutschland am Kiosk sofort ins Auge fallen. Im Vergleich mit der Ausgabe aus dem Jahr 1988 sind nicht nur der Titel und die Zeichnungen auf dem Stand der Neuausgaben, sondern auch die redaktionellen Seiten unterscheiden sich deutlich von der ersten Jubiläumsausgabe. Nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich sind die acht zusätzlichen Seiten ansprechend gestaltet. Die ersten fünf Seiten wurden aus dem französischen Original übernommen und beschreiben die Geburt von Asterix. Auf drei weiteren Seiten beschreibt Volker Hamann, ein Comic-Experte, die mühsamen Beginn von Asterix in Deutschland.

Selbst diejenigen, die schon erste Jubiläumsausgabe aus dem Jahr 1988 und eine aktuelle Ausgabe von "Asterix der Gallier" zu Hause stehen haben, finden in der vorliegenden Ausgabe von 2018 eine sinnvolle Ergänzung für die Sammlung, zumal die Texte der Sprechblasen als Handlettering ausgeführt wurden. Das sieht nicht nur hochwertig aus, sondern übernimmt damit auch den Standard aus der sehr hochwertigen Ultimativen Asterix-Edition.


 
Rezension von Erik am 18. August 2004
Dieser Jubiläumsband war an sich eine gute Idee. Die dem Comic vorangestellten Info-Seiten geben einen kurzen Überblick über die wichtigsten Hintergründe, wie die Schöpfer, Sprüche, die Entwicklungsgeschichte und Fanartikel. Natürlich kann man einem solchen Comic nicht gleich die Informationsfülle eines großen Asterix-Lexikons voranstellen. Die kurzen Informationen dürften dem etwas interessierten Leser zunächst genügen.
Leider hat man das eigentlich Wichtige, nämlich die Neukolorierung und Neuvertextung, nicht konsequent durchgeführt. Insbesondere fällt auf, daß es auch in dieser Version ab S. 33 einfarbig violett (!) gedruckte Figuren gibt. Durch diese halbherzige Umsetzung des an sich lobenswerten Ansatzes einer Neukolorierung der z.T. wirklich haarsträubenden alten Version, werden die Qualität und der Nutzen dieser Ausgabe doch erheblich eingeschränkt. Auch die neuen Texte überzeugen nicht durchgehend. Daher ist dies letztlich für einen Jubiläumsband eine schwache Leistung.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Autoren wieder!

Rezension von Dirk am 27. Februar 2004
Ob es unbedingt notwendig war, zu einem solchen Jubiläum Extra-Ausgaben anzufertigen, sei mal dahin gestellt.
Wenn man ein Jubiläum feiern möchte, dann bitte nicht so.

Die Story ist in jedem anderen Band zu finden, die wenigen Seiten Informationen zu Beginn sind ungefähr so informativ und verständlich wie die Bauanleitung eines IKEA-Regals. Misslungen, überflüssig, nicht erwähnenswert.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Autoren wieder!

Rezension von Goveman am 06. Dezember 2003
Dieses Heft ist einfach Kult! Man muss es haben. An den Zeichnungen erkennt man noch genau, dass es auch von Hand gezeichnet ist. Es war der Grundstein zum großen Erfolg von Goscinny und Uderzo.
Hinweis: Rezensionen geben ausschließlich die Meinung des Autoren wieder!

Schreiben Sie eine Online-Rezension zu diesem Produkt!

Kategorie Sammel- und Sonderbände | Comedix-Bibliothek | Rezension schreiben

Jubiläumsausgabe Asterix der Gallier

Jubiläumsausgabe Asterix der Gallier