...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Sammel- und Sonderbände

Asterix Festbankett - Das offizielle Asterix-Kochbuch

Egmont Comic Collection

Durchschnittliche Bewertung:
ausgezeichnet (4.5)
Anzahl der Bewertungen: 4

Am Ende eines jeden Asterix-Abenteuers versammeln sich die Gallier beim Festbankett und verschlingen (mindestens) ein ganzes Rudel Wildschweine. Doch der Speiseplan der Dorfbewohner ist weit vielfältiger, als es auf den ersten Blick scheint. Schließlich haben Asterix und Obelix bei ihren zahlreichen Reisen auch spannende kulinarische Entdeckungen gemacht. Dieses sorgfältig aufbereitete und mit zahlreichen appetitanregenden Fotos garnierte Kochbuch präsentiert 40 Rezepte aus der Asterix-Welt: Ragout mit den Lorbeeren des Cäsar, gotischer Gugelhupf, hedonistisches Römerfondue, Seeteufel á la Verleihnix oder Legionärssouflee. Auch für Vegetarier sind die passenden Hinkelsteinhappen dabei Und zum Nachtisch ein Schoko-Hinkelstein gefällig?

Das Kochbuch ist eine Übersetzung des Originals "Les banquets d'Astérix: 40 recettes inspirées par les voyages d'Astérix et Obélix " - aus dem Französischen von Marcel Le Comte, 2018.

Produktbeschreibung Verlag, 144 Seiten, 978-3-7704-0226-7, erschien am 6. Oktober 2021

Thibaud Villanova (*1985) ist der "Gastronogeek". So nannte er sein in erstes Kochbuch mit von Comic, Film und Fernsehen inspirierten Rezepten, das 2016 in Deutschland unter dem Titel "Food Fiction" erschien. Ob Superman, Star Wars, Harry Potter oder jetzt auch Asterix - zu jedem popkulturellen Thema kreiert Villanova ausgefallene Essensideen. Die "Gastronogeek"-Bücher haben sich weltweit bisher knapp 250.000 Mal verkauft.

Autorenbeschreibung Amazon

Comedix' Meinung

Die vorliegenden Rezepte aus der Welt von Asterix und Obelix sind nicht die ersten Versuche, die in vielen Heften dargestellten Speisen einem Publikum schmackhaft zu machen, das sowohl Asterix als auch Kochen etwas abgewinnen kann. In den 1990er Jahren versprachen vier Bücher kulinarischen Koch- und Backspaß mit Asterix und zuletzt 2019 sollte ganz inoffiziell Obelix' Leibgericht, die Mahlzeiten eines Belgiers oder gar der geheimnisvolle Zaubertrank von Miraculix präsentiert werden.

Die Bücher aus den 1990ern waren eher spielerisch angelegt und zielgruppengerecht auf die kochenden Väter und Mütter jüngerer (oder junggebliebener Asterix-Leser) ausgerichtet, während das sehr professionell gemachte Buch von Thibaud Villanova eine ganz andere Liga anpeilt. Klar, dass auch ein Food-Fotoprofi und ein Profikoch hier mitgewirkt haben, das sieht man sofort.

Das Inhaltsverzeichnis bittet mit gallischen Gerichten, Speisen der Nachbarvölker, Rezepten aus Raum und Spezialitäten aus fernen Ländern vier Rubriken an, die vom Salat aus Nicae über Goldenes Wildschwein und Kaninchen auf Normannen-Art bis hin zu Erindjahs Curry oder Fröhlichem Gururu für jeden Geschmack und jedes Geschick ein Angebot hat. Die Ausgabe ist reich mit Grafiken aus der Asterix bebildert und jedes Gericht wurde ebenso ins rechte Bild gerückt. Schon der Anblick macht Appetit.

Neben der Zutatenliste und der Zubereitung ist auch die Garzeit und die Zubereitungszeit angegeben, wobei letzteres bei meinen dilettantischen Selbstversuchen etwa 50 Prozent mehr Zeit erforderte, als der Profi angegeben hat. Kann auch an mir gelegen haben. Abgerundet wird das Buch mit sehr schön illustrierten Abbildungen von Kräutern, Gewürzen und Pilzen aus dem Kräutergarten von Miraculix und einem alphabetischen Register zum Suchen und Finden. Es ist offensichtlich, dass den Autoren die Arbeit sehr gemundet hat.

Über die Druck- und Verarbeitungsqualität des Buches kann ich leider nichts sagen, mein Rezensionsexemplar lag mir als PDF vor. Mein Fazit: Sehr empfehlenswert und passt in jedes Buchregal, gleichgültig ob es im Wohnzimmer oder in der Küche steht.

Asterix Festbankett - Das offizielle Asterix-Kochbuch