...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Sammel- und Sonderbände

Unbeugsam! mit Asterix

Egmont Ehapa Media GmbH

Durchschnittliche Bewertung:
gut (3.0)
Anzahl der Bewertungen: 4

Virenbekämpfung
Virenbekämpfung, aus: asterix.com
Anlässlich der Kontakteinschränkungen während der Corona-Pandemie veröffentlichte der französische Verlag ein Asterix-Magazin zum Download. Zielgruppe dieses Magazins, das nach eigener Untertitelung "Aktivitäten, Spiele und Comics für die ganze Familie" beinhaltet, sind die Kinder, die größtenteils den Tag zu Hause verbringen müssen. Ab April 2020 erschien das Magazin auch in deutscher Sprache. Folgende Ausgaben sind erschienen:

  1. Sonderheft Reisen (April 2020, 40 MB, Download)
  2. Entdecke gallische Spezialitäten mit Asterix! (April 2020, 62 MB, Download)
  3. Mit Informationen zur Idefix-Fernsehserie (April 2020, 41 MB, Download)
  4. Sport (Mai 2020, 41 MB, Download)
  5. Freundschaft (Mai 2020, 48 MB, Download)
  6. Der Zaubertrank (Mai 2020, 45 MB, Download)
  7. Kinder in der Hauptrolle (Mai 2020, 50 MB, Download)

Der Verlag kündigte das erste Magazin für die deutschen Leser mit folgenden Sätzen an:

"Wie überall sonst lautet auch im Dorf von Asterix die Parole: Bleibt zu Hause, um das Virus zu besiegen und alle gefährdeten Personen zu schützen! Doch das bedeutet nicht, dass sich unsere Lieblingsgallier, die sich nie dem Trübsinn beugen, davon abhalten lassen, Spaß zu haben und euch Spaß zu machen!

Darum haben unsere Druiden ein neues Magazin zusammengemixt, um euch die Zeit zu vertreiben: Unbeugsam mit Asterix! Auf dem Programm stehen Unterhaltung, Spiele und Asterix-Comics für die ganze Familie!

Seine vielen Freunde in der bekannten Welt kann Asterix nicht persönlich besuchen, weil sie sich allein in ihren jeweiligen Dörfern isolieren müssen. Darum tauscht Asterix mithilfe von Brieftauben Freundschaftsbotschaften mit ihnen aus. In diesem Magazin entdeckt ihr eine Nachricht von Falbala an Obelix, außerdem Neuigkeiten von dem kleinen Iberer Pepe, dem Ägypter Numerobis, dem Briten Teefax und dem Seewirt aus der Schweiz. Sie zeigen euch, dass eine Selbstisolation im Turm von Londinium oder im Tresor einer Bank sogar eine schöne Gelegenheit sein kann, den Römern ein Schnippchen zu schlagen!

Darum macht es wie Asterix und bleibt zu Hause, haltet mit allen, die euch nahestehen, Kontakt und überlasst es Asterix und Obelix, das Virus in seine Schranken zu weisen!"

[Pressetext des Verlags]

Die Abbildung in der Asterix, Obelix und Idefix gegen die vermeintlichen Viren kämpfen, stammt ursprünglich aus dem Jahr 2002 und wurde anlässlich des Festivals du Rire de Rochefort in Frankreich kreiert. Sie kam auf einem Plakat zum Einsatz. Die schwarzen Gedanken, die von Asterix und Obelix weggekickt werden, kamen im gleichen Jahr auf einer Glückwunschkarte zum neuen Jahr bei Edition Albert-René zum Einsatz.

In der Welt der Comics sind "Schwarze Gedanken" als eine Reihe von ein- bis zweiseitigen Comics des belgischen Zeichners André Franquin bekannt, die dieser ab 1977 kreierte. Franquin war eng mit Albert Udero befreundet.

Unbeugsam! mit Asterix