Re: Ergänzung: Comixene

Artikelvorschläge für die Comedix-Bibliothek

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7772
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Ergänzung: Comixene

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Marco,

als ich kürzlich wieder etwas sehr früh am Bahnhof war und deshalb den Bahnhofsbuchladen besucht und dort die vorhandenen Comicfachmagazine durchgeblättert habe, bin ich in der aktuellen Ausgabe der Comixene (Nr. 142 - Frühling 2022) auf zwei mich interessierende Beiträge gestoßen. Einer davon dürfte auch bibliotheksrelevant sein. Da das nun die zweite Ausgabe dieses Magazins in Folge mit Asterix-interessantem Inhalt war, habe ich mir hinten in dem Heft mal die Inhaltsangaben der vorigen Ausgaben - rückwärts bis 2019 - angesehen und bin dabei auf weitere nennenswerte Ausgaben gestoßen. Diese konnte ich noch problemlos beim Verlag nachbestellen.

Deshalb möchte ich hier nun eine weitere Ergänzung des Comixene-Eintrages um diese insgesamt vier weiteren Ausgaben anregen.

1) Comixene 133 - Winter 2019:
Doppelseitige Rezension von Anna Krupitza zum 38. Asterix-Album "Die Tochter des Vercingetorix" unter dem Titel "Adrenaline mischt die Gallier auf".

2) Comixene 136 - Herbst 2020:
Fünfseitiges Interview mit dem Ruhrdeutsch-Übersetzer Hennes Bender unter dem Titel: "Als Asterix zu sächseln lernte" anlässlich des Erscheinens des Bandes "Asterix auf Ruhrdeutsch 6: Keine Kohle mehr im Pott".

3) Comixene 137 - Winter 2020:
Doppelseitige Rezension von Stefan Svik unter dem Titel "Asterix - Der Goldene Hinkelstein" zu dem gleichnamigen Asterix-Sonderband.

4) Comixene 142 - Frühling 2022:
Sechsseitige Vorstellung der 400-seitigen Rolf Kauka-Biographie "Fürst der Füchse" von Bodo V. Hechelhammer, die am 03.05.2022 im Verlag Langen-Müller erscheinen wird. Der im Inhaltsverzeichnis des Magazins mit "Rolf Kauka - Neue Enthüllungen" angekündigte, aber mit "In buntesten Farben vom Leben gezeichnet. Rolf Kaukas biografischen Skizzen auf der Spur" überschriebene Beitrag stellt dar, dass es bislang an einer Biographie des "deuschen Walt Disney", die seinen persönlichen Werdegang berücksichtigt, sich also nicht auf sein verlegerisches Werk beschränkt, bislang fehle bzw. hierzu sogar insgesamt kaum etwas publiziert worden sei. Für das vorgestellte Buch hat der Autor des Beitrages und der Biografie Kontakt zu Weggefährten, Verwandten und ehemaligen Ehegattinnen Rolf Kaukas aufgenommen. Der Artikel ist denn auch großteils mit Bildern aus der "Sammlung Alexandra Kauka" bebildert. Er beinhaltet auch drei "kurze Auszüge aus dem Buch", von denen einer die Zeit Kaukas in der Hitler-Jugend, einer seine Veröffentlichung von Asterix als Siggi und Babarras und einer seine ehelichen und außerehelichen Beziehungen betrifft.

Der Abschnitt über "Siggi und Babarras" ist mit "Lupo Alesia" überschrieben und insgesamt nahezu zwei Seiten lang. Er geht dabei auch - in mir bislang unbekannter Weise - auf die Hintergründe der Verwendung der Asterix-Comics zur Transportierung politischer Botschaften ein und stellt hier die Bemühungen Kaukas dar, auch mithilfe persönlicher Kontakte, die bis in nachrichtendienstliche Kreise reichten, den "richtigen Ton" für das Unterbringen entsprechender Anklänge in den Comics zu finden.

Nicht hervor geht aus dem Artikel allerdings, inwieweit diese kurzen Auszüge zu dem jeweiligen Thema komplett sind oder in der 400-seitigen Biographie auch zu den Themen - mithin insbesondere den Hintergründen der ersten deutschen Asterix-Veröffentlichungen als "Siggi und Babarras" - noch mehr zu finden sein wird. Allein mit den hier zu dem Thema bereits abgedruckten nahezu zwei Seiten sind die Voraussetzungen für eine Nennung der Ausgabe in dem Comedix-Eintrag zur Comixene aber m.E. gegeben.

Gruß
Erik
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1158
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Ergänzung: Comixene

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Erik hat geschrieben: 15. April 2022 13:46 (...) Da das nun die zweite Ausgabe dieses Magazins in Folge mit Asterix-interessantem Inhalt war, habe ich mir hinten in dem Heft mal die Inhaltsangaben der vorigen Ausgaben - rückwärts bis 2019 - angesehen und bin dabei auf weitere nennenswerte Ausgaben gestoßen. Diese konnte ich noch problemlos beim Verlag nachbestellen. (...)
Ich hab die Comixene ja (bis auf ganz frühe Ausgaben aus den 70ern) komplett und auch aktuell im Abo, deshalb nutz ich das nicht und weil ichs nicht nutze, kenn ich mich damit auch nicht genauer aus, ABER: Es findet sich auf der Backlist-Seite der Magazine immer mal wieder der Hinweis, dass Beiträge aus früheren Ausgaben dann auch online verfügbar sind. Ich vermute(!), dass die Comixene immer dann, wenn ein Heft eben nicht mehr 'problemlos nachbestellt' werden kann, diese komplett online gestellt wird. So ist für 'Spät-Entdecker' auch die frühere Comixene noch 'erreichbar', soweit sie es nicht mehr in gedruckter Form ist. Betrifft natürlich (wenn überhaupt und ich das nicht falsch verstanden habe) nur die Comixene des aktuellen Herausgebers (seit 2015) - die ersten 115 Nummern liefen ja in drei anderen Verlagen.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6510
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ergänzung: Comixene

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Besten Dank, Erik. Ich habe alle vier Ausgaben auf die Artikelseite zu Comixene übernommen.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de