...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Hefte

Asterix im Morgenland - Band XXVIII

Egmont Ehapa Verlag

Durchschnittliche Bewertung:
gut (2.8)
Anzahl der Bewertungen: 2827

Erstauflage des Buches Astérix chez Rahàzade 1987 bei Albert René als Band 28 der Reihe. Deutsche Erstauflage des Buches lt. Editorial der Werkausgabe am 21. Oktober 1987 mit Übersetzung aus dem Französischen von Gudrun Penndorf bei Ehapa (Abbildung ganz unten). Mit der Neuauflage im März 2013 hat der Band ein neues Titelbild (Abbildung ganz oben) und deutliche Überarbeitungen - eine neue Kolorierung und ein neues Lettering - erhalten. Diese Änderungen ziehen die Gestaltungselemente in die Serie nach, die seit 2006 bereits in die Ultimative Edition einfließen. Zuvor wurde 2002 mit einer Neuauflage das Titelbild geändert (Abbildung mitte).

Aussergewöhnlich starten die Gallier zu diesem Abenteuer auf einem fliegenden Teppich. Die Arbeit an diesem Band wird zum ersten Mal als eigene Sonderpublikation in einer kleinen Auflage in Skizzen den Lesern präsentiert.

Das Leben der lieblichen indischen Prinzessin Orandschade gerät ernsthaft in Gefahr, wenn die große Dürre in dem kleinen Königreich am Ganges noch länger anhält. Schon fordert der schurkische Guru Daisayah ihren Kopf, um die Götter günstig zu stimmen. In seiner Not schickt der gute Radscha Nihamavasah seinen Fakir Erindjah auf die weite Reise ins gallische Dorf. Dort soll es jemanden geben, dessen markanter Gesang sogar die Schleusen des Himmels zu öffnen vermag...

Auch lesenswert:

Dieses Abenteuer erschien auch in ...
Asterix im Morgenland

Asterix im Morgenland

Asterix im Morgenland