Geimpft, genesen oder gestorben

Forum für Dies und Das. Themen, die nicht unbedingt etwas mit Asterix zu tun haben müssen. Smalltalk für angemeldete Mitglieder.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6510
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Geimpft, genesen oder gestorben

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Ich bin, was das angeht, sehr zuversichtlich für den Sommer 2022. Es wird wohl so kommen, wie ich es gelesen habe. Nach dem Winter werden wir drei Typen von Menschen haben. Geimpft, genesen oder gestorben. Ich bin Typ 1 und Typ 2. Und ich freue mich auf unser Treffen im nächsten Jahr.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
Batavirix
AsterIX Bard
Beiträge: 729
Registriert: 14. März 2008 16:46
Wohnort: Forum Hadriani

Re: Fantreffen 2022 - wohin geht es?

Beitrag: #Beitrag Batavirix »

Erik,

Ich erinnere mich die Gruppenfoto - in Burg Malbrouck - von das letzte Fantreffen:

BB Malbrouck 0019.jpg
Gruß,
Henk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3522
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fantreffen 2022 - wohin geht es?

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

<at> comedix: Genesen vor oder nach der Impfung?
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6510
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Fantreffen 2022 - wohin geht es?

Beitrag: #Beitrag Comedix »

WeissNix hat geschrieben: 25. November 2021 18:03 <at> comedix: Genesen vor oder nach der Impfung?
Tja, wenn ich das wüsste. Habe aus einer Laune heraus mal nach Antikörpern suchen lassen und das Ergebnis war, dass ich wohl eine Coronoainfektion gehabt haben muss. Kann mich aber noch nicht mal an einen Schnupfen erinnern.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3522
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fantreffen 2022 - wohin geht es?

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Wenn Du Dich nach der Impfung auf Antikörper hast untersuchen lassen, werden die nachgewiesenen doch von der Impfung herrühren und nicht von einer Infektion. Dafür lässt man sich doch impfen, damit der eigene grosse Körper die kleinen Antikörper selber produziert und bereitstellt... Oder was sagt Dein Arzt dazu?

Kannst das gerne in den Ausserhalb-Galliens-Corona-Thread verschieben, wenn Du magst...
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Kikix
AsterIX Established Villager
Beiträge: 155
Registriert: 24. November 2021 18:17

Re: Fantreffen 2022 - wohin geht es?

Beitrag: #Beitrag Kikix »

Soweit ich das weis können die inzwischen feststellen ob die Antikörper von der Impfung, oder einer überstandenen Infektion stammen.
Es kann also gut sein das Comedix die Seuche hatte udn auch, das sie so schwach verlaufen war, das er es nicht mal bemerkt hat.
Das nenn ich mal Glück! (Wo wir beim Thema sind: ich bin geimpft. ;-) )

Ähm.. Könnte man auch ohne Asterix-Bezug Hannover mit in die Liste aufnehmen? Nicht das ich glaube das es Ausgewählt wird, aba...
:majestix: Wer kämpft kann verlieren. :majestix:
:majestix: Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
:majestix:
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6510
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Fantreffen 2022 - wohin geht es?

Beitrag: #Beitrag Comedix »

WeissNix hat geschrieben: 25. November 2021 19:38 Wenn Du Dich nach der Impfung auf Antikörper hast untersuchen lassen, werden die nachgewiesenen doch von der Impfung herrühren und nicht von einer Infektion. Dafür lässt man sich doch impfen, damit der eigene grosse Körper die kleinen Antikörper selber produziert und bereitstellt... Oder was sagt Dein Arzt dazu?
Ich habe es sinngemäß so verstanden, dass zwei verschiedene Typen von Antikörpern in uns unterwegs sind. Einmal die, die gebildet werden, wenn man sich die "echten" Viren eingefangen hat und der andere Typ sind die, die gebildet werden, wenn sie durch den mRNA-Impfstoff angeregt werden. Irgendwie sollen sich die hergestellten Proteine unterscheiden. Frag mich bitte nicht nach Details.

Und ja, ich werde den Thread abtrennen.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3522
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fantreffen 2022 - wohin geht es?

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben: 25. November 2021 21:09 Ich habe es sinngemäß so verstanden, dass zwei verschiedene Typen von Antikörpern in uns unterwegs sind. Einmal die, die gebildet werden, wenn man sich die "echten" Viren eingefangen hat und der andere Typ sind die, die gebildet werden, wenn sie durch den mRNA-Impfstoff angeregt werden.
Da haste ja gleich doppelt Glück: Erstens haste von der Infektion dann offensichtlich nix gemerkt, und zweitens ist die Infektion in Verbindung mit einer normalen mpfung dann die beste Kreuzimmunisierung, die es derzeit gibt.

Ich hoffe, der Anlass Deiner Antikörperuntersuchung war nicht eine schwere Vovid-Erkrankung in Deinem engsten Umfeld...

Ich bin in einer Woche mit dem Booster dran, und hoffe irgendwie auf Moderna. Der "Kreuzbooster" soll ja noch etwas effektiver sein als zum dritten Mal das gleiche mRNA-Vakzin.
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
bdhk
AsterIX Village Elder
Beiträge: 327
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Geimpft, genesen oder gestorben

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Das ist wohl so, ganz minimal. Trotzdem habe ich mir für die nächste Woche zum dritten Mal das selbe Stöffsche "bestellt". Nicht dass irgendwann mal jemand sagt, für den "Geimpft"-Status werde nur ein auch in der Auffrischungsimpfung homologes Schema anerkannt. Bei Einreiseerfordernissen könnte ich mir das vorstellen.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3522
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Geimpft, genesen oder gestorben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

bdhk hat geschrieben: 26. November 2021 22:24 Nicht dass irgendwann mal jemand sagt, für den "Geimpft"-Status werde nur ein auch in der Auffrischungsimpfung homologes Schema anerkannt. Bei Einreiseerfordernissen könnte ich mir das vorstellen.
Ich habe nicht vor, den Schengen-Raum zu verlassen - und da werden wohl alle in der EU zugelassen Impfstoffe anerkannt werden müssen...

Ich hab gar nix bestellt, ich hab nur den Termin bestellt, mRNA ist ja gesetzt, und was es bei mir wird, überlasse ich dem Doc.
Da BionTech aber für bestimmte Personengruppen derzeit das einzige Mittel der Wahl ist (zB Jugendliche und Männer unter 30, bald eben auch Kinder), bin ich da nicht wählerisch. Wär doch blöd, wenn für diese Gruppe dann nicht genug vom passenden da wäre, weil auch alle anderen auf demselben Mittelchen bestünden, die auf Moderna ausweichen könnten...
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
bdhk
AsterIX Village Elder
Beiträge: 327
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Geimpft, genesen oder gestorben

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Malta hat mal Probleme gemacht mit Kreuzimpfungen bei Erst- und Zweitimpfung, jetzt aber nicht mehr. Aber man weiß ja nicht, was da später kommt, falls irgendwann eine dritte Impfung verlangt werden sollte.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3522
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Geimpft, genesen oder gestorben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Malta... die lassen auch Menschen im Mittelmeer ertrinken, während sie aber Millionären ihre Pässe verkaufen!

Wenn die neue Omikron-Variante das hält, was sich Experten von ihr vesprechen, muss der Impstoff eh angepasst werden und dann gibts bald den nächsten Booster...

Scheint ja so zu sein, dass die damals etwa zeitgleich mit Delta entdeckte südafrikanische Mutation, von der dann wegen Delta keiner mehr sprach, in der Zeit nicht untätig geblieben ist und munter weiter mutiert hat.

Wird laufen wie bei der IT - Antivirenprogramm nutzt nur im Abo!

Ich würde mir wünschen, dass die Politik mal das Richtige auch zu richtigen Zeit täte... irgendwie lernen die nix dazu: Gelockert wird immer erst dann, wenn die Inzidenz-Kurve sich schon wieder nach oben dreht!
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1157
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Geimpft, genesen oder gestorben

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ich hab im Kollegenkreis auch so'n Fall von Geimpft UND Genesen. Und auch da eben: Unbemerkte Erkrankung, auch trotz regelmässiger Testung auf Arbeit...
Ich VERMUTE, dass das so kommt: Erst geimpft. Dann entsprechende Impfreaktion des Körpers. Dann Infektion. Dabei unbemerkter Verlauf, weil geimpft und deshalb gut gegen Erkrankung geschützt. Keine Anzeige bei den regelmässigen Testungen, weil Virenlast bei Geimpften zu gering ist, um von den Selbsttests erkannt zu werden.
Das ist so meine Erklärung für sowas. Und heißt natürlich NICHT, dass das bei allen immer so läuft, sicherlich können auch Geimpfte n merklicheren Verlauf nach Infektion haben. Is halt bei jedem individuell unterschiedlich. Aber als grobe Richtung, kann man vermutlich schon davon ausgehen, dass geimpft besser ist als ungeimpft.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3522
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Geimpft, genesen oder gestorben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 25. Dezember 2021 21:36 Ich hab im Kollegenkreis auch so'n Fall von Geimpft UND Genesen. Und auch da eben: Unbemerkte Erkrankung, auch trotz regelmässiger Testung auf Arbeit...
Ich VERMUTE, dass das so kommt: Erst geimpft. Dann entsprechende Impfreaktion des Körpers. Dann Infektion. Dabei unbemerkter Verlauf, weil geimpft und deshalb gut gegen Erkrankung geschützt. Keine Anzeige bei den regelmässigen Testungen, weil Virenlast bei Geimpften zu gering ist, um von den Selbsttests erkannt zu werden.
Die Schnelltests haben ja auch bei hoher Virenlast wohl nur eine Zuverlässigkeit von 80% - ich sag schon seit Monaten, dass Schnelltests insb. bei Geimpften/Genesenen nicht aussagekräftig genug sind und höchsten in falscher Sicherheit wiegen. Das Zeitfenster, in denen diese eine hinreichend hohe Virenlast für dieses Testungen haben, ist im besten Fall äusserst klein - aber auch bei engen oder längeren Kontakten könnten andere auch bei geringerer Virenlast infiziert werden. Sinnvoll wären PCR-Tests, aber bis deren Ergebnis nach mindestens ein bis zwei Tagen vorliegt, ist die Situation wieder eine völlig andere. Hinzu kommt, dass viele Schnelltests im Umlauf sind, die eine Zulassungsprüfung gar nicht bestehen würden - und die sind ja noch eine ganze Weile ausgesetzt. Eigentlich ein Unding.

Wie Lauterbach sagt: Raus kommen wir aus der Nummer nur mit einer sehr, sehr hohen Impfquote. Und das geht offenbar nur auf dem Wege der Pflicht, da ein signifikanter Teil unserer Bevölkerung auf Solidarität scheisst.
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 1157
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Geimpft, genesen oder gestorben

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ja, Impfpflicht. Da ist uns ja die Bundestagswahl terminlich rein gegrätscht.
Ich hab im Sommer schon gesagt: Vor der Wahl traut sich keiner, das laut zu sagen, aber unabhängig davon, wer die Wahl gewinnt, wird die nächste Regierung die Impfpflicht einführen. Wir könnten da also schon viel weiter sein.

Einige derjenigen, die sich gegen Impfpflicht ausgesprochen haben, bezeichnen dies ja mittlerweile auch als Fehler und sind inzwischen eines Besseren belehrt und dafür. Allen, die's noch nicht begriffen haben, sei gesagt:

Ja, Impfpflicht ist ein Eingriff in die grundgesetzlich garantierte körperliche Unversehrtheit. Aber es ist wie mit Toleranz und Freiheit: Toleranz wird da grotesk, wo man beginnt, Intoleranz zu tolerieren und individuelle Freiheit findet seine Schranken in der Freiheit des Anderen und/oder der Freiheit der Gemeinschaft. Insoweit eine Abwägung zweier hoher Grund- und Menschenrechte, die aber ziemlich eindeutig nur im Sinne des Gemeinschaftswohls entschieden werden kann und muss. - Ich persönlich wäre alternativ sonst für eine Einschränkung des hippokratischen Eids: Wenn Ärzte und Pflegepersonal unbelehrbare Ungeimpfte von der Intensivstation verweisen dürften ("Geh nach Hause sterben."), könnte man von mir aus auch auf Impfpflicht verzichten. Das Problem löst sich dann 'auf natürlichem Wege' und auch nachhaltiger.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!