...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Hefte

Der Kampf der Häuptlinge - Band IV

Egmont Ehapa Verlag

Durchschnittliche Bewertung:
sehr gut (3.6)
Anzahl der Bewertungen: 1886

Veröffentlichung

Erstauflage des Buches Le Combat des Chefs 1966 bei Dargaud als Band 7 der Reihe, Neuauflagen ab 1999 bei Hachette. Deutsche Erstauflage des Buches 1969 mit Übersetzung aus dem Französischen von Gudrun Penndorf bei Ehapa (Abbildung ganz unten). Mit der Neuauflage im März 2013 hat der Band ein neues Titelbild (Abbildung ganz oben) und deutliche Überarbeitungen - eine neue Kolorierung und ein neues Lettering - erhalten. Diese Änderungen ziehen die Gestaltungselemente in die Serie nach, die seit 2006 bereits in die Ultimative Edition einfließen, während schon 2002 das Titelbild mit einer Neuauflage geändert wurde (Abbildung mitte unten). Anlässlich des 60. Asterix-Jubiläums und fast genau 50 Jahre nach dem ersten Erscheinen des Albums wird im Juli 2019 eine Sonderausgabe mit 16 umfangreichen Zusatzseiten zur Entstehungsgeschichte der Geschichte erscheinen (Bild mitte oben).

Diese Geschichte beginnt in der Ausgabe 261 des Magazins Pilote am 22. Oktober 1964. Bereits der Einband zeigt die beiden Chefredakteure Jean-Michel Charlier und René Goscinny, der eine mit einer Schreibmaschine, der andere mit einem Füllhalter bewaffnet, während die Gallier im Hintergrund amüsiert zuschauen. Bis zur Ausgabe 302 vom 5. August 1965 folgt auf 42 Seiten die uns bekannte Geschichte. Das Album wird 1966 publiziert, während in Deutschland beim Ehapa-Verlag in "MV 67 - Die spannende Abenteuer-Illustrierte" in den Ausgaben 41 bis 46/1967 der erste Abdruck erscheint, im Jahr 1969 folgt das Album.

Der Band "Kampf der Häuptlinge" fliesst gemeinsam mit "Der Seher" in den Kinofilm "Operation Hinkelstein" ein.

Handlung

Die Handlung beginnt, als der Druide Miraculix im Wald von den Römern überfallen wird, die ihn zwingen wollen, sein Geheimnis des Zaubertranks preiszugeben. Asterix und Obelix kommen rechtzeitig zur Rettung und befreien ihn. Zur selben Zeit erfährt der römische Zenturio Lucius Nichtsalsverdrus, dass sein Lager in der Nähe des gallischen Dorfes ein ruhiges Leben führt. Um sich bei Julius Cäsar zu profilieren, plant er, das unbesiegbare gallische Dorf zu bezwingen. Er überzeugt den rivalisierenden gallischen Häuptling, Häuptling Augenblix (in älteren Ausgaben: Aplusbegalix), einen traditionellen "Kampf der Häuptlinge" zu fordern, bei dem der Sieger das Dorf des Verlierers übernimmt.

Majestix, der Häuptling von Asterix' Dorf, nimmt die Herausforderung an. Miraculix wird jedoch von einem Hinkelstein am Kopf getroffen und verliert sein Gedächtnis, wodurch er den Zaubertrank nicht mehr brauen kann. Ohne den Trank scheint der Sieg unmöglich. Asterix und Obelix unternehmen verschiedene Versuche, das Gedächtnis des Druiden zurückzubringen, was schließlich gelingt. Am Tag des Kampfes erhält Majestix die Nachricht, dass der Druide wieder gesund ist und besiegt, entsprechend motiviert, Augenblix mühelos. Die Römer werden erneut besiegt und das Dorf feiert ein großes Fest. Die Geschichte betont die Themen Freundschaft, Gemeinschaft und die überlegene List der Gallier.

Auch lebenswert:

Dieses Abenteuer erschien auch in...

Kampf der Häuptlinge

Kampf der Häuptlinge

Kampf der Häuptlinge

Kampf der Häuptlinge